zur Startseite

Nationaltheater Mannheim - Oper

Das Nationaltheater Mannheim ist eines der größten und ältesten kommunalen Repertoiretheater Deutschlands. Insbesondere das Wirken Schillers und die Verbindung zu Mozart prägen bis heute die Arbeit am NTM. Zahlreiche Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen in den vier Sparten Oper, Schauspiel, Tanz und Junges Nationaltheater sowie die 2012 gegründete Mannheimer Bürgerbühne, heute Mannheimer Stadtensemble, belegen beispielhaft die innovative und zeitgemäße Fortführung der Tradition. Hervorragende künstlerische Leistungen machen das NTM zum Flaggschiff der Stadt Mannheim und überregional zu einer der bedeutendsten Bühnen Deutschlands.

Kontakt

Nationaltheater Mannheim - Oper
Mozartstr. 9
D-68161 Mannheim

Telefon: +49 (0)621 1680 0
E-Mail: Nationaltheater.kasse@mannheim.de

Nationaltheater Mannheim - Oper bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nationaltheater Mannheim - Oper

Kinderprogramm

Hänsel und Gretel

Engelbert Humperdinck

Premiere: 28.11.2021

Märchenspiel in drei Bildern | White-Wall-Oper 4
in der Kammermusikfassung von Nathan Lofton
Ab 6 Jahren,

Eine über zwei Jahrhunderte alte Erzählung ist Grundlage für Engelbert Humperdincks Märchenoper »Hänsel und Gretel«. Darin verirren sich zwei Geschwister im Wald und begegnen einer bösen Hexe, die nichts Gutes mit ihnen im Schilde führt. Die Regisseurin Victoria Steven stellt in ihrer Inszenierung die Familiensituation der Besenbinders in den Mittelpunkt: Geldsorgen und Perspektivlosigkeit sind an der Tagesordnung. Doch Hänsel und Gretel haben Wünsche und Träume, die sie antreiben, das Elternhaus zu verlassen. Die grenzenlose Welt der Fantasie leitet den Weg der Geschwister hinein in den magischen Wald. An die Stelle der runzeligen Hexe im Knusperhäuschen setzt Regisseurin Victoria Stevens eine neue Idee des kindlichen Sehnsuchtsortes, die ihre südafrikanische Herkunft durchblicken lässt.

Vom Volkslied bis zur geheimnisvoll funkelnden Musiksprache der Spätromantik findet Humperdinck genau den richtigen Ton für dieses Märchen – eine ideale Vorlage für die fantasievolle Inszenierung von Victoria Stevens und die zauberhaften Bildwelten der österreichischen Videokünstlerin Judith Selenko, die durch eine Mischung aus handgemachten Zeichnungen, Graffiti-Ästhetik, Collagentechnik und 3D-Animationen das Publikum zum Träumen einladen.

Die Aufführungsrechte von »Hänsel und Gretel«, Märchenspiel in drei Bildern von Engelbert Humperdinck in der Kammermusikfassung von Nathan Lofton, liegen bei Musica Mundana Musikverlag GmbH, Ernen Schweiz.

Musikalische Leitung: Alexander Soddy
Nachdirigat: Jānis Liepiņš
Musikalische Fassung: Nathan Lofton
Regie: Victoria Stevens
Video: Judith Selenko
Bühne: Anna-Sofia Kirsch
Kostüme: Charlotte Werkmeister
Videoanimation: Bernhard Hochenauer
Licht: Florian Arnholdt
Dramaturgie: Patricia Knebel
Kunst und Vermittlung: Oliver Riedmüller
Kinderchor: Anke-Christine Kober
Choreografische Mitarbeit: Luches Huddleston jr.

Hänsel und Gretel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hänsel und Gretel

Oper

Tristan und Isolde

Richard Wagner

Es ist mehr als Liebe. Was Tristan und Isolde füreinander empfinden, ist ein unbändiger Sog der Emotionen, der keine Rückkehr in die verhasste Realität erlaubt. In der Realität nämlich ist die Prinzessin von Irland dem englischen König Marke versprochen und für Tristan unerreichbar. Das Team um Regisseurin Luise Kautz zeigt das wohl berühmteste Paar der Operngeschichte in einem Zustand der Weltflucht, der die Grenzen der Wirklichkeit verschwimmen lässt. Generalmusikdirektor Alexander Soddy macht Wagners Partitur in einer auf die aktuellen Bedingungen zugeschnittenen Fassung zum Hörerlebnis zwischen transparenter Klanglichkeit und opulentem Rausch.

Musikalische Leitung: Alexander Soddy
Regie: Luise Kautz
Musikalische Fassung: Osamu Sasaki
Bühne: Lani Tran-Duc
Kostüme: Hannah Barbara Bachmann
Video: Simon Janssen
Licht: Nicole Berry / Florian Arnholdt
Dramaturgie: Deborah Maier
Kunst und Vermittlung: Oliver Riedmüller
Chor: Dani Juris

In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln

Dauer: ca. 5 Stunden, inkl. 2 Pausen

Tristan und Isolde bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tristan und Isolde

Oper

Eugen Onegin

Lyrische Szenen in drei Akten (sieben Bildern) von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Libretto von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky und Konstantin S. Schilowsky nach dem gleichnamigen Versroman von Alexander Puschkin
In russischer Sprache mit deutschen Übertiteln | White-Wall-Oper 5

»Ich wünsche nichts, was Bestandteil der sogenannten Großen Oper ist. Ich halte Ausschau nach einem intimen, aber kraftvollen Drama, das aufgebaut ist aus dem Konflikt von Umständen, den ich selbst erfahren und gesehen habe, einem Konflikt, der mich wirklich berührt«, so der russische Komponist Pjotr Iljitsch Tschaikowsky an seinen Kollegen Sergei Tanejew 1878. Ausgehend von Puschkins Versen nimmt Tschaikowsky in seiner Oper individuelle Schicksale und intime Dramen in den Fokus, die unter der ständigen Beobachtung ihres argwöhnischen Umfelds stehen. Dabei fasst er stille Sehnsüchte und hoffnungslose Verzweiflung genauso in Töne wie schwungvolle und eingängige Chor- und Tanzszenen.

Im Rahmen dieser White-Wall-Oper wird die namensgebende weiße Wand erneut zur Projektionsfläche – diesmal für unerfüllte Träume und existenzielle Albträume einer Hand voll junger Menschen, die sich im Leben zurechtzufinden versuchen und an den Erwartungshaltungen einer erbarmungslosen Gesellschaft scheitern.

Musikalische Leitung: Jānis Liepiņš
Musikalische Fassung: Petr Klimov
Regie: Rahel Thiel
Bühne: Jodie Fox
Kostüme: Renée Listerdal
Video: Moritz Hils
Licht: Bernard Häusermann
Chor: Dani Juris
Dramaturgie: Deborah Maier
Kunst und Vermittlung: Oliver Riedmüller

Eugen Onegin bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Eugen Onegin

Oper

Die Zauberflöte

Wolfgang Amadeus Mozart

White-Wall-Oper 1

»Zu Hilfe, zu Hilfe, sonst bin ich verloren!« Tamino ist auf der Flucht, doch Rettung naht. Aber ist den drei Damen zu trauen? Wer kämpft hier auf welcher Seite? Mozarts »Zauberflöte« steckt voller Überraschungen, märchenhafter Erscheinungen, herrlicher Musik und tiefmenschlicher Einsichten. In Jan Dvořáks Neuinszenierung taucht Projektionskünstlerin Katrin Bethge Mozarts Spätwerk in Bilder aus Licht und Farben und kreiert einen Kosmos, in dem sich die Größen verkehren und die Grenzen verschwimmen.

Musikalische Leitung: Jānis Liepiņš
Musikalisches Arrangement: Jan Dvořák / Meike Katrin Stein
Regie: Jan Dvořák
Projektion: Kathrin Bethge
Bühne: Anna-Sofia Kirsch
Kostüme: Charlotte Werkmeister
Licht: Nicole Berry
Dramaturgie: Deborah Maier
Chor: Dani Juris
Kinderchor: Anke-Christine Kober

Dauer: ca. 1 Stunde und 40 Minuten, keine Pause

Ein halbstündiges Best-Of der Inszenierung ist als Oper kompakt in der Mediathek auf NTM digital zu erleben.

Die Zauberflöte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Zauberflöte

Operette

Festliche Operettengala

Singend und moderierend präsentiert Bariton, Entertainer – und Bloomaul – Joachim Goltz gemeinsam mit Dorothea Herbert, Cornelia Zink, Marie-Belle Sandis, Christopher Diffey, Raphael Wittmer und Marcel Brunner sowie dem Nationaltheater-Orchester unter der Leitung von Wolfram Koloseus ein unterhaltsames Panorama quer durch die europäische Operettengeschichte.

Musikalische Leitung: Wolfram Koloseus
Conférencier (Konzept und Moderation): Joachim Goltz
Licht: Bernard Häusermann / Nicole Berry
Dramaturgie: Patricia Knebel

Festliche Operettengala bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Festliche Operettengala

Konzert

2. Akademiekonzert

Dirigent: GMD Alexander Soddy
Violine: Frank Peter Zimmermann


Sidney Corbett (*1960): Violence and Longing
Uraufführung einer Auftragskomposition der Musikalischen Akademie
Bohuslav Martinu (1890-1959): Suite concertante
Béla Bartók (1881-1945): Rhapsodie Nr. 1
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Symphonie nr. 4 B-Dur op. 60

Kompositionsauftrag der Musikalischen Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim e. V.

2. Akademiekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 2. Akademiekonzert

Online

Geburtstagskonzert für Beethoven

Die Neunte | Geburtstagsprogramm zu vier Händen

Am 17. Dezember 1770 wird Ludwig van Beethoven in das Taufregister der Bonner St. Remigiuskirche eingetragen. Am 17. Dezember 2020 erklingt aus Anlass dieses besonderen Jubiläums auf der Bühne des Mannheimer Opernhaues die Neunte Sinfonie – in der von Franz Liszt für zwei Flügel arrangierten Version. Diese hochvirtuose Klavierfassung legt nicht nur von Liszts Verehrung für Beethoven klangvoll Zeugnis ab, sondern macht auch das scheinbar altbekannte Werk zum völlig neuen Hörerlebnis. Die beiden Ausnahmepianisten Kirill Zvegintsov und Leonhard Dering bringen das ebenso aufrührerisch-kühne wie berührend-tiefsinnige Werk in Mannheim zur Aufführung. Ursprünglich als Live-Konzert und Abschluss der Konzertreihe »Ideal und Exzess« geplant, wurde das Konzert am 17.12.2020 als aufwändiger Live-Stream in Szene gesetzt und auf diese Weise einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Klavier: Kirill Zvegintsov und Leonhard Dering
Stream Produktion: Thiemo Hehl
Ton: Marc Weis, Rüdiger Kilthau, Rebecca Rönick

Unterstützung Tonabmischung: Max-Lukas Hundelshausen

Dauer: ca. 70 Minuten

Geburtstagskonzert für Beethoven bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Geburtstagskonzert für Beethoven

Digital

Schule der praktischen Weisheit

Für die Oberstufe bzw. Kursstufe Deutsch bietet das Nationaltheater Mannheim Schwerpunkttage zu den Abitur-Sternchenthemen Baden-Württemberg im Fach Deutsch an.

Bei der »Schule der praktischen Weisheit« erhalten Schüler*innen die Möglichkeit, sich in Vorstellungsbesuchen, Szenischen Lesungen, Publikumsgespräche mit den beteiligten Künstler*innen sowie in Workshops intensiv mit den Abiturstoffen »Der Steppenwolf«, »Faust«, »Der goldne Topf« und Reiselyrik auseinanderzusetzen.

In der Spielzeit 2020/21 sehen wir uns im Netz! Uns erwarten digitale Vorstellungen, Lesungen, Workshops und Begegnungen rund um die Abiturstoffe. Um flexibler auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren zu können, wird das Angebot dieses Jahr außerdem bis zu den schriftlichen Abiturprüfungen verfügbar sein.

Schule der praktischen Weisheit bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schule der praktischen Weisheit

Nationaltheater Mannheim - Oper

Das Nationaltheater Mannheim ist eines der größten und ältesten kommunalen Repertoiretheater Deutschlands. Insbesondere das Wirken Schillers und die Verbindung zu Mozart prägen bis heute die Arbeit am NTM. Zahlreiche Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen in den vier Sparten Oper, Schauspiel, Tanz und Junges Nationaltheater sowie die 2012 gegründete Mannheimer Bürgerbühne, heute Mannheimer Stadtensemble, belegen beispielhaft die innovative und zeitgemäße Fortführung der Tradition. Hervorragende künstlerische Leistungen machen das NTM zum Flaggschiff der Stadt Mannheim und überregional zu einer der bedeutendsten Bühnen Deutschlands.

Nationaltheater Mannheim - Oper bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nationaltheater Mannheim - Oper

Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Aufführungen / Theater Nationaltheater Schauspiel Mannheim Mannheim, Mozartstr. 9
Aufführungen / Theater Theater und Orchester Heidelberg Heidelberg, Theaterstraße 10
Aufführungen / Theater Theatergemeinde Volksbühne Heidelberg Heidelberg, Theaterstraße 10
Aufführungen / Ballett Hamburg Ballett John Neumeier
Aufführungen / Theater UnterwegsTheater Heidelberg Heidelberg, Hebelstr. 9
Ereignisse / Ballett Ballett Mannheim Mannheim, Mozartstr. 9
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch
Aufführungen / Theater Badisches Staatstheater Karlsruhe Karlsruhe, Baumeisterstr. 11
Aufführungen / Theater Theater Baden-Baden Baden-Baden, Goetheplatz 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.