zur Startseite

Museum Fünf Kontinente

Das 1862 gegründete Museum Fünf Kontinente in München, ehemals Staatliches Museum für Völkerkunde, ist das älteste Museum seiner Art in Deutschland. Es verfügt heute über 160.000 Ethnographica und Kunstwerke außereuropäischer Völker, 135.000 fotografische Dokumente und eine über 100.000 Bücher umfassende Fachbibliothek. Ausgehend von den eigenen Sammlungen zeigt das Haus Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Kulturen aus Afrika, Amerika, Asien, Australien, dem Orient, der Südsee und Europa auf. Das Museum steht für Weltoffenheit, kulturellen Dialog und Respekt vor den Menschen aus der ganzen Welt. In unseren ständigen Ausstellungen, in themenbezogenen Sonderausstellungen und Veranstaltungen laden wir Sie ein, die Einzigartigkeit und Vielfalt von Kulturen und der sie prägenden Menschen zu entdecken.

Lassen Sie sich in der Münchner Maximilianstraße in unbekannte Welten entführen und entdecken Sie im Museum Fünf Kontinente die Verbindungslinien zwischen außereuropäischen und unseren eigenen Kulturen.

In unserem Zweigmuseum im Residenzschloss Oettingen i. Bay. zeigen wir in wechselnden Ausstellungen Exponate aus den reichen Sammlungen des Münchner Hauses.

Kontakt

Museum Fünf Kontinente
Maximilianstraße 42
D-80538 München

Telefon: +49 (0)89-2101 36 100
Fax: +49 (0)89-2101 36 247
E-Mail: kontakt@mfk-weltoffen.de

 

Sie finden uns auf Facebook unter facebook.com/museumfuenfkontinente.
Führung

Exklusive Kuratorenführung mit Weinverkostung

mit Dr. Hilke Thode-Arora und dem Sommelier Markus Munz

Führung durch die Sonderausstellung "Spiegelbilder. Māori-Kunst und Helme Heines Blick auf Neuseeland"

Als Teilnehmer*innen dieser Führung erwartet Sie etwas ganz Besonderes. Die Ausstellungskuratorin Dr. Hilke Thode-Arora führt Sie exklusiv durch die abendliche Sonderausstellung, die nur für Sie geöffnet ist.

Sie erfahren vieles zum Inhalt der Ausstellung, über den Autor, Maler und Menschen Helme Heine und seine Bilder sowie das Zusammenwirken seiner Werke mit denen des berühmten neuseeländischen Künstlers Cliff Whiting. Und natürlich über die Kunstobjekte Neuseelands aus unserer Sammlung, von denen prächtige Beispiele in dieser Sonderausstellung zu sehen sind.

Im Anschluss serviert Ihnen der Sommelier Markus Munz Weine aus Neuseeland, die er nach strengen Kriterien und eigenem Gespür selbst ausgewählt hat. Hinter jedem verbirgt sich eine Geschichte. Denn Markus Munz hat lange in Neuseeland gelebt und als Sommelier in einem Top-Restaurant gearbeitet. Die Liebe zu Land, Leuten und beider Wein hat er nach Deutschland mitgebracht. Kleine kulinarische Leckereien sind selbstverständlich inklusive.
Kurs

Druckworkshop: Eine alte Technik neu inspiriert!

mit Elena Buono

Elena Buono, Diplom-Künstlerin, Schwerpunkt Buchillustration und Grafik

Heute wird gezeichnet, geschnitzt und gedruckt! Inspiriert von den Drucken Cliff Whitings in der Sonderausstellung Spiegelbilder. Māori-Kunst und Helme Heines Blick auf Neuseeland machen wir uns selbst ans Werk. In kleiner Runde führt uns die Illustratorin Elena Buono in die Geheimnisse des Linoldrucks ein und wir experimentieren mit verschiedenen Druckverfahren.

Jeder Druck ist ein Unikat und das Ergebnis immer eine Überraschung!

Die benötigten Materialien und Werkzeuge (Linolplatte, Druckpapier und Farben) werden von der Kursleiterin zur Verfügung gestellt.

Ablauf:
12–12.30 Uhr: Einführung in die Druckkunst und Rundgang durch die Sonderausstellung mit Schwerpunkt auf den Werken Cliff Whitings
12.30–14.30 Uhr: Entwurf auf Papier und Übertragung auf Linol
14.30–16 Uhr: Schnitzen der Platte und Drucken auf Papier

Hinweis:
Die Anmeldung kann nur dann berücksichtigt werden, wenn sie acht Tage vor Beginn des Workshops bei Frau Buono per E-Mail eingegangen ist und die Kursgebühr überwiesen wurde. Die Bankverbindung wird nach der Anmeldung per E-Mail mitgeteilt.
Bei einer kurzfristigen Absage (d.h. 1-5 Tage) müssen 50% der Kursgebühr einbehalten werden.
Haftungsansprüche an das Museum oder die Veranstalter bei Unfall, Diebstahl oder sonstigen Schadensfällen während des Workshops sind ausgeschlossen.


Veranstalter: Museum Fünf Kontinente & Elena Buono
Führung

Kulturhappen. Die Kurzführung am Mittwoch

Führung durch die Sonderausstellung "Spiegelbilder. Māori-Kunst und Helme Heines Blick auf Neuseeland"

Immer am Mittwoch, nach der Arbeit, nach dem Einkaufsbummel, nach dem Kaffee in der Innenstadt... laden wir Sie ein zu einer Kurzführung in unserer aktuellen Sonderausstellung.

Mal steht ein Bild des Malers, Schriftstellers, Kinderbuch-Autors und politischen Zeichners Helme Heine im Mittelpunkt, dann ein Druck des neuseeländischen Künstlers und Kulturbotschafters Cliff Whiting, dann wieder eines der hochkarätigen Objekte aus unserer Sammlung.

Lassen Sie sich überraschen! Immer mittwochs, immer anders.
Kurs

Japanische Tuschmalerei

Seminar mit Monika Hermann

Lernen und üben Sie die traditionellen Motive der japanischen Tuschmalerei, werden Sie sicher in der Pinselfüllung und Pinselführung unter der Anleitung von Monika Hermann.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Anfängern wird die Malausstattung leihweise zur Verfügung gestellt.

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente
Vortrag

Fokus: Afrika. Deutsch-afrikanische Beziehungen im Umbruch

Vortrag von Prof. Dr. Rainer Tetzlaff & Volker Seitz

Dieser Dialog verbindet die Analyse der aktuellen deutsch-afrikanischen Beziehungen – wie Migrationsursachen, Chancen der Politik der Bekämpfung von Fluchtursachen, Marshallplan mit Afrika und was daraus wurde – mit Aspekten der politischen Rahmenbedingungen in Afrika und der entwicklungshinderlichen Politik vieler afrikanischer Regierungen. Dabei sollen auch die positiven Beispiele als Kontrastfolie nicht außer Acht gelassen werden. Zu ihnen gehören Botswana, die Reform in Äthiopien, Fortschritte in Ghana, Senegal, Elfenbeinküste und – umstritten – Ruanda.

Prof. Dr. Rainer Tetzlaff, bis 2016 Professor für Politische Wissenschaft am Institut für Politische Wissenschaft der Universität Hamburg, Autor von "Afrika – Eine Einführung in Geschichte, Politik und Gesellschaft", 2018

Volker Seitz, von 1965 bis 2008 in verschiedenen Funktionen für das deutsche Auswärtige Amt tätig, zuletzt als Botschafter in Kamerun, der Zentralafrikanischen Republik und Äquatorialguinea mit Sitz in Jaunde. Er gehört zum Initiativ-Kreis des Bonner Aufrufs zur Reform der Entwicklungshilfe und ist Autor von "Afrika wird armregiert – oder: Wie man Afrika wirklich helfen kann", 2018.

Afrika ist im Umbruch: jung, dynamisch und zunehmend städtisch. Flucht und Migration haben den Kontinent präsenter für Europa gemacht, die Vorstellungen sind aber wenig differenziert. Es wird Zeit, sich mit afrikanischen Ländern und Gesellschaften genauer zu befassen. Mit dieser Reihe nehmen wir Afrika als komplexen Kontinent in den Fokus, fragen nach Unterschieden innerhalb Afrikas und nach den vielfältigen Bedingungen ihrer Entstehung und künftigen Entwicklung.

Veranstalter: Evangelische Stadtakademie München & Petra-Kelly-Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Museum Fünf Kontinente
Führung

Sonntagsführung "Spiegelbilder"– Kuratorenführung

mit Dr. Hilke Thode-Arora

Führung durch die Sonderausstellung "Spiegelbilder. Māori-Kunst und Helme Heines Blick auf Neuseeland"

Niemand kann eine Sonderausstellung so gut und anschaulich erklären wie jener Mensch, der sie ausgedacht und konzipiert hat. Deswegen lädt Sie die Kuratorin Dr. Hilke Thode-Arora zu einer Sonntagsführung durch „ihre“ Spiegelbilder ein. Sie erfahren aus erster Hand, welche Verbindungslinien es zwischen dem bekannten Maler, Schriftsteller, Kinderbuch-Autor und politischen Zeichner Helme Heine und der Kultur und den Menschen Neuseelands gibt.

Mazandaran - die Frauen, die das Licht webten

Carpet Diem

Werner Weber, Zürich/Schweiz

Zwischen Teheran und dem südlichen Ausläufer des Kaspischen Meeres erstreckt sich das Elburs-Gebirge. Sein höchster Gipfel, der Damavand, ist als mythologischer Weltenberg zoroastrischer Legenden bekannt. Hier liegt auch die Provinz Mazandaran, die bis in die 1990er Jahre allenfalls als Jagdgebiet früherer Herrscher bekannt war. In dieser Gegend stieß Werner Weber auf Kelims, die einen bisher nie gesehenen und einzigartigen Minimalismus in Musterung und Farbgebung aufwiesen. Mit vielen ihrer Schöpferinnen, den Frauen von Mazandaran, versuchte Weber den Ursprung und die Bedeutung des „gewebten Lichts“ zu ergründen. Seine Ergebnisse um die Verbundenheit dieser Muster mit der sie umgebenden Kultur und Landschaft wird er erläutern. Dabei wird er unter anderem auf das Spannungsfeld zwischen individueller und kollektiver Gestaltungskraft eingehen.

Werner Weber führte sein beruflicher Weg in den Iran der 1960er Jahre. Vom persischen Schwiegervater konnte er ein Importunternehmen für Orient-Teppiche übernehmen. Mit den Einkaufsreisen in den Nahen und Mittleren Osten wurde der Beruf zur Passion. Dabei rückten die Muster von alten Nomadenteppichen und bäuerlichen Stücken in den Mittlepunkt des Interesses. Die Begegnung mit den Kelims aus Mazandaran bezeichnet er als Höhepunkt seines Lebens.
Ereignisse / Festival Richard-Strauss-Festival Garmisch-Partenk., Schnitzschulstr. 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung Haus der Kunst München München, Prinzregentenstraße 1
Ereignisse / Konzert concerts Pamplona Kleinmachnow, Johannistisch 34
Ereignisse / Konzert Pianistenclub München München, Postfach 14 04 69
Ereignisse / Festival Internationales Musikfest Kreuth Kreuth, Nördliche Hauptstraße 3
Ereignisse / Konzert Bayerisches Staatsorchester München München, Max-Joseph-Platz 2
Ereignisse / Ausstellung Münchner Stadtbibliothek München, Rosenheimer Str. 5
Ereignisse / Ausstellung Münchner Künstlerhaus München, Lenbachplatz 8
Ereignisse / Jazz Jazzclub Unterfahrt München München, Einsteinstraße 42
Ereignisse / Theater Münchener Biennale München, Ludwigstr. 8
Ereignisse / Theater Theaterfestival SPIELART München München, Ludwigstr. 8
Ereignisse / Festival Spielmotor München e.V. München, Ludwigstraße 8
Ereignisse / Freizeit DT - Die Tanzschule am Deutschen Theater München München, Schwanthalerstrasse 13
Ereignisse / Kulturveranstaltung Stadthalle Germering Germering, Landsberger Str. 39
Ereignisse / Kulturveranstaltung Jour Fix bei 84 GHz Kultur im Keller München, Georgenstraße 84
Ereignisse / Kulturveranstaltung INDIEN-INSTITUT e.V. Grünwald, Oberhachingerstr. 37
Ereignisse / Oper Immling Festival Halfing, Gut Immling
Ereignisse / Kulturveranstaltung Amerika Haus München, Karolinenplatz 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturverein Olympiadorf forum 2 München, Nadistrasse 3
Ereignisse / Essen/Trinken Turmstüberl im Valentin-Karlstadt-Musäum München, Tal 50
Ereignisse / Kulturveranstaltung Orff Zentrum München München, Kaulbachstraße 16
Ereignisse / Festival Osterfestival Nördliche Oberpfalz Internationale Junge Orchesterakadademi (IJOA) Pleystein, Neuenhammerstr. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Klohäuschen, Westtor an der Großmarkthalle München Ausstellungsraum München, Thalkirchenerstr. 81
Ereignisse / Kulturveranstaltung PIANISTENCLUB MÜNCHEN E.V. München, Postfach 140469
Ereignisse / Festival Spectaculum Mundi München, Graubündener Str. 100
Ereignisse / Festival Klang & Raum - Musikfestival in Kloster Irsee Irsee, Klosterring 4
Ereignisse / Essen/Trinken P1 Bar München, Prinzregentenstraße 1
Ereignisse / Festival Nymphenburger Sommer München München, Schloss Nymphenburg Eingang 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung Poesiebriefkasten München, Wirtstr. 17
Ereignisse / Kulturveranstaltung Einstein Kultur München, Einsteinstr. 42
Ereignisse / Festival Literaturfest München c/o Literaturhaus München München, Salvatorplatz 1