zur Startseite

Museum Fünf Kontinente

Das 1862 gegründete Museum Fünf Kontinente in München, ehemals Staatliches Museum für Völkerkunde, ist das älteste Museum seiner Art in Deutschland. Es verfügt heute über 160.000 Ethnographica und Kunstwerke außereuropäischer Völker, 135.000 fotografische Dokumente und eine über 100.000 Bücher umfassende Fachbibliothek. Ausgehend von den eigenen Sammlungen zeigt das Haus Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Kulturen aus Afrika, Amerika, Asien, Australien, dem Orient, der Südsee und Europa auf. Das Museum steht für Weltoffenheit, kulturellen Dialog und Respekt vor den Menschen aus der ganzen Welt. In unseren ständigen Ausstellungen, in themenbezogenen Sonderausstellungen und Veranstaltungen laden wir Sie ein, die Einzigartigkeit und Vielfalt von Kulturen und der sie prägenden Menschen zu entdecken.

Lassen Sie sich in der Münchner Maximilianstraße in unbekannte Welten entführen und entdecken Sie im Museum Fünf Kontinente die Verbindungslinien zwischen außereuropäischen und unseren eigenen Kulturen.

In unserem Zweigmuseum im Residenzschloss Oettingen i. Bay. zeigen wir in wechselnden Ausstellungen Exponate aus den reichen Sammlungen des Münchner Hauses.

Kontakt

Museum Fünf Kontinente
Maximilianstraße 42
D-80538 München

Telefon: +49 (0)89-2101 36 100
Fax: +49 (0)89-2101 36 247
E-Mail: kontakt@mfk-weltoffen.de

 

Sie finden uns auf Facebook unter facebook.com/museumfuenfkontinente.
Kinderprogramm

Die Weltentdecker: Großer Bär und das Sternenwissen der Indianer

Kennst du das Sternbild des Großen Bären? Gemeinsam mit vielen anderen Sternen funkelt es am nächtlichen Firmament und ermöglichte es den Indianern der Großen Ebenen Nordamerikas seit jeher, sich in Raum und Zeit zu orientieren. Auf unserer Expedition durch die Ausstellung lernen wir das geheimnisvolle indianische Wissen über die Gestirne kennen. Wir lauschen spannenden Legenden von Himmelwesen, erfahren, warum die Indianer früher Sternsymbole auf ihre Tipis malten und basteln als kleines Andenken einen Stempel.

Für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente
Musik

Rupidoo Global Music Club

Das wird ein Fest. Endlich wieder mal in der tollsten Location! Wir freuen uns!

Veranstalter: Rupidoo Global Music Club, Rupen K. Gehrke
Vortrag

Ägypten und Indien auf der Königlich Preußischen Hochzeitstafel 1804

Mythologie und Poesie eines herausragenden Skulpturenensembles

Vortrag von Dr. Friederike Werner, München

Ein Tafelaufsatz der Bronzefabrik Werner & Mieth in Berlin birgt ein Geheimnis. Ein Heiliger Hain mit Apis-Stier, Apis-Priestern, Palmen, Greifen, Osiris-Canopus und Sphingen erzählt berückende mythologische Geschichten. Hinzu kommt die anziehende poetische Schönheit der künstlerischen Ausführung. Das bislang übersehene Meisterwerk der Ägyptomanie aus schwarzer und feuervergoldeter Bronze auf blauem Grund sowie aus weißem Flussglas ist im Schlossmuseum Darmstadt beheimatet und stand auf der Berliner Hochzeitstafel des Prinzen Wilhelm, Bruder des Königs Friedrich Wilhelm III., und Prinzessin Marianne von Hessen-Homburg.

Bei näherer Betrachtung desTafelaufsatzes kommen neben den ägyptischen zunächst unsichtbare, indes klare und bedeutende indische Bezüge in den Figurinen zum Vorschein. Die Parallelität von Göttersystemen war seit Herodot beschrieben; 1784 vergleicht Sir William Jones in seinem weit verbreiteten und vielfach übersetzten Essay die Gottheiten Griechenlands, Roms, Ägyptens und Indiens. Im Rahmen der Asiatic Society of Bengal forschet er darüber, inwieweit man aus Kenntnis indischer Götter und Sprache etwas über Götter und Gelehrsamkeit der Ägypter herausfinden könne. Der Vortrag von Dr. Friederike Werner gibt anhand der Quellen einen ersten Eindruck von diesen möglichen Zusammenhängen und somit auch einen Einblick in die Wissenschaftsgeschichte.

Veranstalter: Gesellschaft für Asiatische Kunst und Kultur e.V.
Vortrag

Kulthäuser und Kosmos: Wechselspiel zwischen äußerer und innerer Welt in Papua-Neuguinea

Brigitta Hauser-Schäublin, Göttingen

Seit vielen Jahren hängt im Treppenhaus des Museums Fünf Kontinente ein riesiges Objekt – die mit Malereien versehene Giebelfassade eines Kulthauses der Abelam aus Papua-Neuguinea. In welchem Dorf stand dieses Kulthaus und welche Bedeutung hatte seine Bemalung? Werden solche Häuser noch immer gebaut und genutzt? Warum werden heute zuweilen auch Kirchen oder öffentliche Gebäude in der charakteristischen Form eines Kulthauses errichtet und bemalt?

Brigitta Hauser-Schäublin ist emeritierte Professorin für Ethnologie an der Universität Göttingen. Zu ihren geografischen Forschungsschwerpunkten zählen Papua-Neuguinea und Indonesien. Thematisch befasst sie sich mit der rituellen und politischen Organisation von Raum sowie kulturellem Erbe und Kulturpolitik. Die englische Übersetzung ihres Buches über die Kulthäuser der Abelam erschien 2016 unter dem Titel „Ceremonial houses of the Abelam, Papua New Guinea. Architecture and ritual – a passage to the ancestors”.
Familienprogramm

Märchen der Fünf Kontinente mit Friederike

mit Friederike Nusko M.A.

Alle Märchen sind nur Träume von jener heimatlichen Welt, die überall und nirgends ist. (Novalis)

Wer ist nicht fasziniert von Schneewittchen, Sterntaler und dem tapferen Schneiderlein? Die Märchen der Gebrüder Jacob und Wilhelm Grimm prägen unsere Kindheit und sind fester Bestandteil des deutschen Kulturguts. Aber spannende Märchen aus aller Welt kennt man schon seltener. Deswegen laden wir jeden Monat ein zu einer zauberhaften, interaktiven Märchenstunde mit Märchen aus allen fünf Kontinenten!

Dieses Mal hören wir von dem Zauber eines besonderen Glöckchens, das einem alten Mönch in Japan gehörte. Eine Geschichte aus Westafrika erzählt, wie der Bann eines Schlangenhäuptlings gebrochen wurde. Was machte der kleine Donogh aus Irland, um ein Wichtelmännchen zu überlisten? Und wird ein kleines Kind aus Ungarn es schaffen, sich aus den Fängen eines bärtigen Riesen zu befreien?

Das und noch viel mehr erwartet alle großen und kleinen Märchenbegeisterten! Alle sind herzlich eingeladen, die Märchen der Fünf Kontinente bei schönem Wetter in unserem schattigen Museumsgarten (ansonsten wie gehabt in unserem gemütlichen Märchenzimmer in der Orient-Abteilung) zu genießen!

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente
Kurs

Japanische Tuschmalerei

Seminar mit Monika Hermann

Lernen und üben Sie die traditionellen Motive der japanischen Tuschmalerei, werden Sie sicher in der Pinselfüllung und Pinselführung unter der Anleitung von Monika Hermann.

Für Anfänger und Fortgeschrittene. Anfängern wird die Malausstattung leihweise zur Verfügung gestellt.

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente
Konzert

Mantra und Meditation

Konzert mit Shriguru Balaji També und Ensemble

Die klangvollen Konzerte mit Stotras (Sanskrit Hymnen) und Mantras basieren auf dem indischen Musiksystem der Hingabe. Die meist authentischen Instrumente, allen voran die Bambusflöte, entführen die Zuhörer in ungeahnte Sphären. Beim gemeinsamen Singen von AUM (OM) können alle einstimmen in das Mantra, das alle Ebenen des Seins berührt.

Veranstalter: Santulan Ayurveda
Gespräch

Begegnungs- und Erzählabend: "Ohne die Tat ist alles nur Geplapper …“ mit Galsan Tschinag

Die tief verwurzelte Liebe zu seiner Heimat, dem Hohen Altai im Westen der Mongolei, zeichnet die Erzählungen, Romane und Gedichte von Galsan Tschinag aus. Im Film „Die Karawane“ ist zu sehen, wie Galsan Tschinag das Volk der Tuwa zurück in seine ursprünglichen Weide- und Jagdgründe führte. Wenn Galsan Tschinag nicht auf Seminarreise ist, lebt er in Ulan Bator/Mongolei und bei den Tuwa-Nomaden des Hochaltai.
1992 erhielt Galsan Tschinag den Adelbert-von-Chamisso-Preis, der von der Bayrischen Akademie der Schönen Künste in München und der Robert Bosch Stiftung Stuttgart an ausländische Autoren vergeben wird, die in deutscher Sprache schreiben. 1995 folgte der Puchheimer Leserpreis, 2001 der Heimito-von-Doderer-Literaturpreis, 2008 der Literaturpreis der Kulturstiftung der deutschen Wirtschaft im BDI und 2009 der Europäische TREBBIA-Preis für sein Lebenswerk. 2002 wurde ihm das Bundesverdienstkreuz für seine intensiven Bemühungen um eine Verständigung zwischen den Kulturen verliehen.

Veranstalter: Birgit Hahn, SpiritCircles
Kinderprogramm

Die Weltentdecker: Komm mit auf Weltreise!

Die Welt ist groß und voller Rätsel. Einigen von ihnen wollen wir heute auf die Spur kommen: Wie überbrachte man im Orient geheime Botschaften? Was hat es mit dem lustig anzusehenden Brillen-Buddha auf sich? Und welche Kleidung schützte Eskimo-Kinder vor klirrender Kälte? Auf unserer Tour durchs Museum entdecken wir Erstaunliches über das Leben hier und anderswo. Natürlich dürfen wir auch ein selbst gestaltetes Souvenir an unsere Weltreise mit nach Hause nehmen.

Für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen

Bitte vorher anrufen: T +49 (89)210 136 100 oder am Sonntag einfach vorbeikommen

Veranstalter: Museum Fünf Kontinente
Ausstellungen / Museum Pinakothek der Moderne München München, Barer Straße 40
Ausstellungen / Museum Haus der Kunst München München, Prinzregentenstraße 1
Ausstellungen / Museum Neue Pinakothek München München, Barer Straße 27, Eingang: Theresienstraße
Ausstellungen / Museum Alte Pinakothek München München, Barer Straße 27
Ausstellungen / Museum Sammlung Schack München München, Prinzregentenstraße 9
Ausstellungen / Museum Museum Brandhorst München München, Theresienstraße 35a
Ausstellungen / Museum Staatl. Münzsammlung München München, Residenzstraße 1 (Eingang Kapellenhof)
Ausstellungen / Museum Münchner Stadtmuseum München, St.-Jakobs-Platz 1
Ausstellungen / Museum Antike am Königsplatz München München, Königsplatz
Ausstellungen / Museum Maximilianmuseum Augsburg Augsburg, Philippine-Welser-Str. 24
Ausstellungen / Museum Museum f. Abgüsse klass. Bildwerke München, Katharina-von-Bora-Straße 10
Ausstellungen / Ausstellung Alpines Museum des Deutschen Alpenvereins München, Praterinsel 5
Ausstellungen / Ausstellung Bayerische Volkssternwarte Muenchen e.V. Muenchen, Rosenheimerstrasse 145 h
Sternwarte Planetarium
Ausstellungen / Ausstellung Oberhausmuseum Passau Passau, Oberhaus 125
Ausstellungen / Ausstellung Valentin-Karlstadt-Musäum München, Tal 50
Ausstellungen / Ausstellung Oberpfälzer Freilandmuseum Nabburg, Neusath 200
Neusath-Perschen
Ausstellungen / Ausstellung Kunst-Pavillon am Alten Botanischen Garten München, Sophienstr. 7 a
Ausstellungen / Ausstellung galerie biedermann München, Maximilianstr. 25
Ausstellungen / Ausstellung ZKMax München, Passage Maximilianstrasse/Altstadtring
Cooperation ZKM Karlsruhe und Kulturreferat München
Ausstellungen / Ausstellung Galerie lichtpunkt münchen, amalienstrasse 9
Ausstellungen / Ausstellung Museum für Abgüsse Klassischer Bildwerke München, Meiserstr. 10
Ausstellungen / Ausstellung Jörg Heitsch Galerie D-München, Reichenbachstr. 14
KUNSTNETZWERK
Ausstellungen / Ausstellung Das Berta-Hummel-Museum im Hummelhaus Massing, Berta-Hummel-Straße 2
Ausstellungen / Ausstellung galerie privée München, Steinheiltr. 6
Ausstellungen / Ausstellung Museo dell´Anima München, Mariannen Platz 2
Banca dei Valori spirituali Dr. Renée Fabbiocchi
Ausstellungen / Ausstellung Haus der Fotografie Burghausen, Burg 1
Dr. Robert-Gerlich-Museum
Ausstellungen / Ausstellung Staatliche Münzsammlung München München, Residenzstraße 1
Museum für Geldgeschichte
Ausstellungen / Ausstellung Sammlung Goetz München, Oberföhringer Str. 103
Ausstellungen / Ausstellung Internationales Keramik-Museum Weiden, Luitpoldstraße 25
Zweigmuseum der Neuen Sammlung München
Ausstellungen / Ausstellung Lothringer13 Halle München, Lothringer Str. 13
Ausstellungen / Ausstellung Alpines Museum München, Praterinsel 5
des Deutschen Alpenvereins
Ausstellungen / Ausstellung MaxWeberSixFriedrich München, Amalienstrasse 45