zur Startseite

Richard-Strauss-Festival

22.6.2018 bis 1.7.2018

SPEKTAKULÄRE SPIELSTÄTTEN - NEUE PROGRAMMIERUNG

Der neue Künstlerische Leiter Alexander Liebreich stellt das Programm vor.
Alexander Liebreich stellt sein erstes Festivalprogramm vor und setzt mit herausragenden Ensembles und Solisten neue Akzente auf hohem musikalischem Niveau. Programmatische Bezüge korrespondieren mit spektakulären Aufführungsorten in Garmisch-Partenkirchen und der Region.
Neue Perspektiven für das oberbayerische Festival: Musik auf dem 1.780 Meter hohen Wank, Open Air Konzerte im Innenhof von Kloster Ettal mit Stars wie Lisa Batiashvili und die Internationale Orchesterakademie unter Beteiligung der Länder Tschechien, Polen und Deutschland.

Alexander Liebreich, im Sommer 2017 zum künstlerischen Leiter des Richard-StraussFestivals ernannt, stellte sein erstes Festivalprogramm vor. Das Festival 2018 findet unter dem Motto METAMORPHOSEN in der Zeit vom 22. Juni – 1. Juli 2018 statt und stellt klare programmatische Bezüge her. „Richard Strauss in Verbindung mit Barockmusik, Sergei Prokofjew in Ettal und das historische Jahr 1938 des Münchener Abkommens, dies sind zentrale Ankerpunkte des Festivalprogramms. Genauso wichtig ist mir die aber auch die Begegnung mit der atemberaubenden Natur des Werdenfelser Lands“, betont Alexander Liebreich.
Von Garmisch-Partenkirchen ausgehend strahlt das Festival in die Region, erstmals finden auch Konzerte auf Schloss Elmau, in Kloster Ettal und auf der Sonnenterasse des Wank auf 1780 Metern Höhe statt. Konzertwanderungen auf die umliegenden Berge oder durch die atemberaubende Partnachklamm werden angeboten. Die Dauer des Festivals wurde auf zehn Tage erweitert.

Kontakt

Richard-Strauss-Festival
Schnitzschulstr. 19
D-82467 Garmisch-Partenk.

E-Mail: rsf@gapa.de

Konzert

Eröffnungskonzert:
Akademie für Alte Musik Berlin | Chor des BR | Liebreich

Alexander Liebreich, Dirigent
Maie-Claude Chappuis, Mezzosopran
Robin Johannsen, Sopran
Matthias Winckhler, Bariton
Katharina Magiera, Alt


Richard Strauss: Metamorphosen
Henry Purcell Dido and Aeneas

Mit einem Höhepunkt startet das Richard-Strauss-Festival 2018, mit der Kombination eines Werks von Richard Strauss mit barocker Musik. Richard Strauss‘ letztes großes Orchesterwerk, die Metamorphosen für 23 Solostreicher, und Henry Purcells Oper Dido und Aeneas werden von der Akademie für Alte Musik Berlin unter der Leitung von Alexander Liebreich gespielt. Die menschlichen und künstlerischen Verwüstungen des Zweiten Weltkriegs veranlassten Richard Strauss zu diesem intensiven, ausdrucksstarken Werk, das auch den Abschied von seinem Schaffen symbolisiert. Abschied nimmt auch Dido, Königin von Karthago, nach allen Phasen des Glücks und der Hoffnung, als ihr Geliebte Aeneas sie verlässt. Für ihre Trauer und ihren Tod komponierte Henry Purcell Musik von zeitloser Schönheit und Gefühlstiefe. Für die besondere Rolle des Chors in Purcells Oper konnte der ausgezeichnete Chor des Bayerischen Rundfunks gewonnen werden. Marie-Claude Chappuis singt die Partie der Dido, Matthias Winckhler den Aeneas. Robin Johanssen als Belinda und Katharina Magiera als Zauberin gehören ebenfalls zur hochkarätigen Besetzung.
Konzert

Konzert Wiener Symphoniker

Wiener Symphoniker
Gustavo Gimeno, Dirigent
Alessio Allegrini, Horn


Richard Strauss: Hornkonzert Nr. 1
Charles Ives: The Unanswered Question
Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Symphonie Nr. 6 „Pathetique“

Die Wiener Symphoniker zählen zu den renommiertesten europäischen Spitzenorchestern und sind bekannt für ihren „typischen“ Wiener Klang. Auch Richard Strauss war als Dirigent begeistert von der Zusammenarbeit mit diesem Orchester. Das Programm dieses Konzerts ist spannungsreich und beginnt mit einem Schlüsselwerk der Moderne. The Unanswered Question des amerikanischen Komponisten Charles Ives kreist in kurzen sechs Minuten um die Frage nach dem Sinn des Lebens - die Antwort, wie schon der Titel sagt, bleibt offen. Mit 18 komponierte Richard Strauss sein 1. Hornkonzert für seinen Vater Franz, den angesehensten Waldhornisten seiner Zeit. Dieser lehnte es jedoch ab, das Werk zu spielen. „Zu schwer“ lautete sein Kommentar. Alessio Allegrini, der virtuose italienische Hornist, beherrscht das Stück jedoch mit Bravour. Der zweite Teil des Abend schließt programmatisch an das Eröffnungskonzert an: Mit der 6. Symphonie, der Pathétique, vollendete Pjotr Iljitsch Tschaikowski sein Lebenswerk und schuf eines der ergreifendsten Werke der Musikgeschichte. Der spanische Dirigent Gustavo Gimeno leitete dieses besondere Konzert.
Gespräch

Künstlergespräch "Faszination Strauss"

Alexander Liebreich im Gespräch mit Gergana Gergova und Alban Gerhardt

Festivalleiter Alexander Liebreich setzt die Tradition der Künstlergespräche beim Richard-Strauss-Festival fort und lädt Persönlichkeiten zum Talk ein. Seine Gäste sind die Geigerin Gergana Gergova und der Cellist Alban Gerhardt. Die aus Bulgarien stammende Geigerin und der deutsche Cellist sind privat ein Paar und treten sowohl als Solisten als auch in kammermusikalischen Formationen häufig miteinander auf. Alban Gerhardt ist ein international gefragter Virtuose, der auch außerhalb des klassischen Konzertbetriebs reüssierte. Sein besonders Engagement gilt der Musikerinitiative #Musicians4UnitedEurope, wo Musiker versuchen, die europäische Vision nicht nur mit Argumenten sondern auch mit Gefühlen zu füllen. Freuen Sie sich auf eine spannende und interessante Begegnung!
Konzert

Dinner und Konzert auf dem Wank (1.780 m) | Munich Opera Horns

Munich Opera Horns

„Von der Renaissance zum Rosenkavalier“

17.30 Uhr Bergfahrt mit der Wankbahn
18.30 Uhr Dinner (3-Gang Menü)
20.00 Uhr Konzert
21.30 Uhr Talfahrt mit der Wankbahn

Das neue Festivalformat verbindet die atemberaubende Natur des Werdenfelser Landes mit der Musik. Ob man zu Fuß oder mit der Wankbahn den Gipfel erklimmt, auf der Terrasse der Sonnenalm erwartet das Publikum ein dreigängiges Dinner und anschließend ein Konzert mit Munich Opera Horns, den acht Hornisten des Bayerischen Staatsorchesters. Den allerschönsten Blick auf Deutschlands höchsten Berg, die Zugspitze, hat man von hier aus und diesen kann man an den langen Junitagen wirklich bis zum Anschlag genießen. Mit dem Konzert der hervorragenden Munich Opera Horns, die sehr musikalisch und humorvoll ein Programm mit Kompositionen von der Renaissance bis zum Rosenkavalier vortragen, wird dieses Konzert zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Konzert

Gesangs-Meisterkurs I - Olaf Bär, Julian Riem

Olaf Bär, Leitung
Julian Riem, Klavier


Singen ist ein zentrales Element im Leben von Ks. Olaf Bär, sei es als Sänger an den internationalen Opernhäusern und auf den Konzertpodien, sei es als Lehrer. Er begann seine musikalische Ausbildung in früher Jugend, als er in den „Dresdner Kreuzchor“ eintrat. Danach studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Er brillierte in vielen Partien und begründete seinen internationalen Ruf vor allem als Mozart- und Strauss-Sänger. In der Zeit von Montag, dem 25. Juni, bis Donnerstag, dem 28. Juni, gibt Olaf Bär jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, in seinem Meisterkurs ihr Können weiter auszubauen. Das Abschlusskonzert findet am Freitag, den 29. Juni, statt.
Konzert

Kammerkonzert

Gergana Gergova, Violine
Alban Gerhardt, Violoncello
Olli Mustonen, Klavier


Ludwig van Beethoven: Violinsonate A-Dur op. 12/2
Richard Strauss: Cellosonate F-Dur op.6
Antonín Dvořák: Klaviertrio f-Moll op. 65

Die Aula des Werdenfels Gymnasiums bildet mit ihrer ausgewogenen Akustik den perfekten Rahmen für das Kammerkonzert. Der international renommierte deutsche Cellist Alban Gerhardt konzertiert gemeinsam mit der Geigerin Gergana Gergova und dem Pianisten Olli Mustonen. Jede der ausgewählten Kompositionen fordert die Harmonie im Ensemble ebenso wie das virtuose Können der einzelnen Musiker. Ludwig van Beethovens ausdrucksstarke Violinsonate, Richard Strauss‘ Cellosonate, die seine frühe kompositorische Meisterschaft zeigt, und das melancholisch-zarte bis bewegt-dramatische Klaviertrio von Antonín Dvořák versprechen einen Abend, der das Prädikat „Höhepunkt im Programm“ zu Recht trägt.
Kurs

Gesangs-Meisterkurs II - Olaf Bär, Julian Riem

Olaf Bär, Leitung
Julian Riem, Klavier


Singen ist ein zentrales Element im Leben von Ks. Olaf Bär, sei es als Sänger an den internationalen Opernhäusern und auf den Konzertpodien, sei es als Lehrer. Er begann seine musikalische Ausbildung in früher Jugend, als er in den „Dresdner Kreuzchor“ eintrat. Danach studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Er brillierte in vielen Partien und begründete seinen internationalen Ruf vor allem als Mozart- und Strauss-Sänger. In der Zeit von Montag, dem 25. Juni, bis Donnerstag, dem 28. Juni, gibt Olaf Bär jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, in seinem Meisterkurs ihr Können weiter auszubauen. Das Abschlusskonzert findet am Freitag, den 29. Juni, statt.
Konzert

Klavierabend Olli Mustonen

Olli Mustonen, Klavier

Richard Strauss: Stimmungsbilder op. 9
Rodion Shchedrin: Notebook for the Youth
Olli Mustonen: Klaviersonate Nr. 1 op. 28 „Jehkin Iivana“
Sergej Prokofjew: Klaviersonate Nr. 7 B-Dur op. 83

Olli Mustonen ist Pianist, Dirigent und Komponist und in jeder seiner drei musikalischen Rollen auf den internationalen Konzertpodien sehr erfolgreich. Als Solist hat er mit den meisten der führenden Orchester und renommierten Dirigenten zusammengearbeitet. Der finnische Pianist ist bekannt für die Klarheit und Raffinesse seiner Interpretationen, und für seinen Anspruch jedes Konzert wie eine Uraufführung klingen zu lassen. Mit zeitgenössischen Komponisten pflegt Olli Mustonen engen Kontakt, allen voran mit Rodion Shchedrin, der ihm sein 5. Klavierkonzert widmete. Bei diesem Konzert spielt er Shchedrins Werk „Notebook for the Youth“, eine eigene Komposition, die Klaviersonate Nr. 1, und Strauss‘ selten gespieltes Frühwerk „Stimmungsbilder“.

Dese Konzert ist auch der Auftakt zum Projekt „Richard-Strauss-Festival @ Schloss Elmau“. Wir freuen uns sehr, dass unsere Konzerte auch im wunderbaren, stimmungsvollen Konzertsaal von Schloss Elmau zu erleben sind.

Bustransfer GAP – Elmau – GAP kann zugebucht werden.
Wettbewerb

Gesangs-Meisterkurs III - Olaf Bär, Julian Riem

Olaf Bär, Leitung
Julian Riem, Klavier


Singen ist ein zentrales Element im Leben von Ks. Olaf Bär, sei es als Sänger an den internationalen Opernhäusern und auf den Konzertpodien, sei es als Lehrer. Er begann seine musikalische Ausbildung in früher Jugend, als er in den „Dresdner Kreuzchor“ eintrat. Danach studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Er brillierte in vielen Partien und begründete seinen internationalen Ruf vor allem als Mozart- und Strauss-Sänger. In der Zeit von Montag, dem 25. Juni, bis Donnerstag, dem 28. Juni, gibt Olaf Bär jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, in seinem Meisterkurs ihr Können weiter auszubauen. Das Abschlusskonzert findet am Freitag, den 29. Juni, statt.
Gespräch

Kamingespräch „Faszination Alpen“

Alexander Liebreich im Gespräch mit Skistar Felix Neureuther

Der sympathische Skistar Felix Neureuther und der bekennende Sportfan Alexander Liebreich widmen sich dem Thema „Faszination Alpen“. Sehnsuchtsort für die einen, Lebensraum für die anderen, Projektionsfläche touristisch motivierter Träume und der Natur abgetrotzte Heimat – die Alpen sind vieles und für jeden etwas anderes. Ihre Faszination wirkt ungebrochen auf alle, die sich auf sie einlassen. Freuen Sie sich auf einen entspannten Talk unter dem Motto „Sport meets Kultur“.

Bustransfer GAP – Elmau – GAP kann zugebucht werden.
Konzert

Konzert Franui

Franui Musicbanda

Tanz! (Franz)

Die Osttiroler Musicbanda Franui ist bekannt für ihren unkonventionellen Zugang zu klassischen Stücken, die sie um Elemente der Volksmusik, Ironie und freche Tempi erweitert. Bei ihrem Programm Tanz! (Franz) spielen die zehn Musiker von Franui Tanzmusik aus hochalpinem Gebiet und aus der Tiefebene, zwischen Schubert, Bartók und Osttiroler Jungbauernball, quer durch musikalische Epochen und Stile.

Lassen wir die Musiker selbst zu Wort kommen: Der Trauermarsch und die Polka sind zwei Seiten ein- und derselben Medaille, der Friedhof und der Tanzboden liegen nahe beieinander. Mit Saiteninstrumenten, die man aus der Volksmusik kennt (wie Hackbrett, Volksharfe, Zither), Holz- und Blechbläsern, Streichern (Violine, Kontrabass) und Stimmen kann man nicht nur Lieder der Romantik verwandeln. Man kann auch auf einer Beerdigung spielen – und auf der Tanzfläche reüsssieren! Und „Wenn du einen Trauermarsch viermal so schnell spielst, wird’s eine Polka.“
Wettbewerb

Gesangs-Meisterkurs IV - Olaf Bär, Julian Riem

Olaf Bär, Leitung
Julian Riem, Klavier


Singen ist ein zentrales Element im Leben von Ks. Olaf Bär, sei es als Sänger an den internationalen Opernhäusern und auf den Konzertpodien, sei es als Lehrer. Er begann seine musikalische Ausbildung in früher Jugend, als er in den „Dresdner Kreuzchor“ eintrat. Danach studierte er an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ in Dresden. Er brillierte in vielen Partien und begründete seinen internationalen Ruf vor allem als Mozart- und Strauss-Sänger. In der Zeit von Montag, dem 25. Juni, bis Donnerstag, dem 28. Juni, gibt Olaf Bär jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit, in seinem Meisterkurs ihr Können weiter auszubauen. Das Abschlusskonzert findet am Freitag, den 29. Juni, statt.
Liederabend

Liederabend - Okka von der Damerau

Okka von der Damerau, Mezzosopran
Karola Theill, Klavier


Johannes Brahms: Ausgewählte Lieder
Richard Strauss: Acht Gedichte aus „Letzte Blätter“ von Hermann Gilm op. 10 und ausgewählte Lieder
Gustav Mahler: Lieder nach Texten von Friedrich Rückert

Die Mezzosopranistin Okka von der Damerau wird von der Presse als eine der vielversprechendsten Sängerinnen ihrer Generation gefeiert und vom Publikum geliebt. Sie ist als Opern- und Konzertsängerin erfolgreich und widmet sich mit Hingabe dem Liedgesang. In Bayreuth reüssierte sie in Frank Castorfs Produktion von „Der Ring des Nibelungen“ unter der Leitung von Kirill Petrenko. Auch als Brangäne in „Tristan und Isolde“ ist sie international gefragt. Für den Liederabend in Schloss Elmau hat Okka von der Damerau ein feines Programm gewählt: Gustav Mahlers „Rückert Lieder“, Richard Strauss‘ frühe, bereits meisterliche Lieder auf Gedichte von Hermann Gilm und Lieder von Johannes Brahms. Ihre Partnerin am Klavier die Berliner Pianistin Karola Theill, die sich als versierte Begleiterin u.a. von Dietrich Fischer-Dieskau, Angela Denoke oder Matthias Goerne international einen Namen gemacht hat.

Bustransfer GAP – Elmau – GAP kann zugebucht werden.
Wettbewerb

Abschlusskonzert Gesangs-Meisterkurs

Der Vormittag gehört den jungen Sängerinnen und Sängern, die an Olaf Bärs Meisterkurs teilgenommen haben und bei diesem Konzert ihr Können zeigen.
Konzert

Alpensinfonie - Manacorda

Open Air 1 in Kloster Ettal

Brno Philharmonic Orchestra
Antonello Manacorda, Dirigent


Leoš Janáček: Sinfonietta
Richard Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Klassik Open Air 1 im Klosterinnenhof der Benediktinerabtei Ettal

Erstmals sind im Rahmen des Festivals Open Air Konzerte zu erleben. Die prachtvolle Kulisse ist der Innenhof des Klosters Ettal, das 2018 auch die Bayerische Landesausstellung „Mythos Bayern“ beherbergt. Am Freitag stehen Leoš Janáčeks „Sinfonietta“ und passend zur großartigen Landschaft Richard Strauss‘ „Eine Alpensinfonie“ auf dem Programm. Gespielt werden sie vom Brno Philharmonic Orchestra unter der Leitung des italienischen Dirigenten Antonello Manacorda. Das Programm und das außergewöhnliche Ambiente des Konzerts versprechen ein ganz besonderes Erlebnis. Wer mag, kann die Musik auch ganz leger bei einem Picknick auf der Wiese im Innenhof genießen.

Da es sich um eine Freiluftveranstaltung handelt, bitten wir Sie, regenfeste Kleidung anzuziehen.
Bei schlechtem Wetter Verlegung ins Olympia-Eissport-Zentrum, Alpspitzhalle, Am Eisstadion 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen.
Information bei unsicherem Wetter Tel: +49(0)8821 910 5999
Konzert

Zarathustra - Batiashvili - Liebreich

Open Air 2 in Kloster Ettal

Brno Philharmonic Orchestra
Alexander Liebreich, Dirigent
Lisa Batiashvili, Violine


Sergei Prokofjew: Orchestersuite aus dem Ballett Romeo und Julia, Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63
Richard Strauss: Also sprach Zarathustra op. 30

Klassik Open Air 2 im Klosterinnenhof der Benediktinerabtei Ettal

Spannungsreich gestaltet Alexander Liebreich das Programm des zweiten Klassik Open Air am Samstag, bei dem er selbst am Pult steht. Die virtuose Geigerin Lisa Batiashvili interpretiert Sergej Prokofjews 2. Violinkonzert. Prokofjew lebte und arbeitete in den Jahren 1922 und 1923 in der Gemeinde Ettal und hatte eine besondere Beziehung zu diesem Ort. Zu hören sind auch Auszüge aus einem seiner beliebtesten Werke, dem Ballett „Romeo und Julia“, zu dem wiederum das Brno Philharmonic Orchestra eine besondere Beziehung hat: Dieses Orchester spielte im Dezember 1938 die Uraufführung des Werks im Mahen Theater in Brünn. Im zweiten Teil des Abends erklingt die Tondichtung „Also sprach Zarathustra“, eines der faszinierendsten Werke von Richard Strauss.

Da es sich um eine Freiluftveranstaltung handelt, bitten wir Sie, regenfeste Kleidung anzuziehen.
Bei schlechtem Wetter Verlegung ins Olympia-Eissport-Zentrum, Alpspitzhalle, Am Eisstadion 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen.
Information bei unsicherem Wetter Tel: +49(0)8821 910 5999
Konzert

Abschlusskonzert der Internationalen Orchesterakademie

Akademieorchester der Internationalen Richard-Strauss-Orchesterakademie
Anu Tali, Dirigentin
Katharina Magiera, Mezzosopran


Richard Strauss: Don Juan op. 20
Karol Szymanowski: Drei Fragmente nach Gedichten von Jan Kasprowicz op. 5
Leoš Janáček: Suite aus der Oper „Das schlaue Füchslein“
Richard Strauss: Tanz der sieben Schleier aus der Oper „Salome“ op. 54

Mit der Internationalen Richard Strauss Orchesterakademie geht das Festival neue Wege in der Nachwuchsförderung. Etwa 80 bis 85 Akademisten und junge Studierende der Musikhochschulen von Prag, Brno, Kraków, Katowice, Nürnberg und München werden ein anspruchsvolles Programm mit Werken von Richard Strauss, Karol Szymanowski und Leoš Janáček erarbeiten und beim Abschlusskonzert des Festivals zur Aufführung bringen. Leiterin der Orchesterakademie ist die estnische Dirigentin Anu Tali.
Im Anschluss an das Konzert klingt das Festival 2018 bei einem Grillfest mit den Musiker*innen, dem Publikum und den Sponsoren in ungezwungener Atmosphäre aus.
Ereignisse / Festival Münchener Biennale München, Lothstr. 19
Ereignisse / Führung Haus der Kunst München München, Prinzregentenstraße 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Museum fünf Kontinente München München, Maximilianstraße 42
Ereignisse / Konzert Bad Reichenhaller Philharmonie Bad Reichenhall, Salzburger Str. 7
Ereignisse / Jazz Jazzclub Unterfahrt München München, Einsteinstraße 42
Ereignisse / Ausstellung Münchner Stadtbibliothek München, Rosenheimer Str. 5
Ereignisse / Ausstellung Münchner Künstlerhaus München, Lenbachplatz 8
Ereignisse / Festival Spielmotor München e.V. München, Ludwigstraße 8
Ereignisse / Kulturveranstaltung Stadthalle Germering Germering, Landsberger Str. 39
Ereignisse / Kulturveranstaltung Jour Fix bei 84 GHz München, Georgenstraße 84
Kultur im Keller
Ereignisse / Kulturveranstaltung INDIEN-INSTITUT e.V. Grünwald, Oberhachingerstr. 37
Sekretariat M. Reis-Langer
Ereignisse / Kulturveranstaltung Theatergemeinde Augsburg e.V. Augsburg, Karolinenstr. 21
Ereignisse / Kulturveranstaltung Amerika Haus München, Karolinenplatz 3
Ereignisse / Kulturveranstaltung THETA e.V., Verein zur Förderung der freien Theater- und Tanzkultur in München München, Hans-Sach-Str. 12
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturverein Olympiadorf München, Nadistrasse 3
forum 2 Kulturforum 2
Ereignisse / Essen/Trinken Turmstüberl München, Tal 50
im Valentin-Karlstadt-Musäum
Ereignisse / Kulturveranstaltung Orff Zentrum München München, Kaulbachstraße 16
Staatsinstitut für Forschung und Dokumentation
Ereignisse / Festival Osterfestival Nördliche Oberpfalz Pleystein, Neuenhammerstr. 1
Internationale Junge Orchesterakadademi (IJOA) Kultur- und Sozialstiftung
Ereignisse / Kulturveranstaltung Großmarkthalle München München, Thalkirchenerstr. 81
Klohäuschen, Westtor
Ereignisse / Kulturveranstaltung PIANISTENCLUB MÜNCHEN E.V. München, Postfach 140469
Veranstalter von individuellen Konzerten
Ereignisse / Festival Spectaculum Mundi München, Graubündener Str. 100
Festival: Vokal Total
Ereignisse / Festival Musikfestival Klang Irsee, Klosterring 4
Kloster Irsee
Ereignisse / Essen/Trinken P1 Bar München, Prinzregentenstraße 1
Jazzbar Haus der Kunst
Ereignisse / Kulturveranstaltung Poesiebriefkasten München, Wirtstr. 17
Ereignisse / Kulturveranstaltung Einstein Kultur München, Einsteinstr. 42
Ereignisse / Festival Literaturfest München München, Salvatorplatz 1
c/o Literaturhaus München