zur Startseite

Ulm & Neu-Ulm

Mittelalter trifft Moderne

Ganz schön mutig, diese Ulmer: da wird einfach gegenüber des ehrwürdigen Ulmer Münsters das blendend weiße Stadthaus gestellt, dem historische Rathaus gesellt sich als Nachbar die Stadtbibliothek als gläserne Pyramide und mittendrin stehen noch die modernen Bauten der Neuen Mitte. Sieht das gut aus?
Aber sicher, denn es zeigt: langweilig ist es hier nicht! Ulm auf der einen Donauseite und NeuUlm als bayerische Schwesterstadt gegenüber bieten Traditionelles und Modernes im spannenden Miteinander: historische Sehenswürdigkeiten wie das Münster mit dem welthöchsten Kirchturm, das romantische Fischer- und Gerberviertel mit seinen Brücken und schmalen Gassen und die stattliche Bundesfestung mit vielen Forts wechseln sich ab mit Highlights mondäner, zeitgenössischer Architektur: dem dreieckigen Kaufhaus nahe des Münsterplatzes, der Kunsthalle Weishaupt in der Neuen Mitte und der gläsernen Stadtbibliothek in Pyramidenform auf dem Marktplatz.

Facettenreiche Kunst- und Kulturlandschaft

Vielfältig ist auch die originelle Kunst und Kultur aus allen Epochen in den renommierten Museen der Doppelstadt: dabei reicht die Bandbreite vom 40.000 Jahre alten ›Löwenmenschen‹ als die älteste Mensch-Tier-Plastik der Welt über Glanzstücke des Mittelalters von Multscher und Syrlin bis hin zu Kunstwerken des 20. Jahrhunderts unter anderem von Picasso, Warhol, Macke, Kollwitz und Scharff.
Feste feiern Aber auch Feste feiern können die Ulmer und Neu-Ulmer mit ihren Gästen: Höhepunkte sind dabei das Wochenende rund um den Ulmer ›Schwörmontag‹ mit der karnevalesken Wasserparade ›Nabada‹ und der ›Lichterserenade‹ auf der Donau (Juli), das ›Internationale Donaufest‹ (alle zwei Jahre im Juli) sowie die ›Ulmer Kulturnacht‹ (September). Sportlich wird es beim ›Einstein-Marathon‹, wenn Tausende Läufer durch die Doppelstadt rennen.
Besinnlicher, aber nicht weniger stimmungsvoll, ist es während des ›Ulmer Weihnachtsmarktes‹, wenn zur Adventszeit über 100 Buden den Platz zu Fuße des Ulmer Münsters festlich schmücken und ihn zu einer kleinen Stadt in der Stadt werden lassen.

Mitten durchs Wasser

Zur Freizeitgestaltung bietet Ulm/Neu-Ulm auch Reichhaltiges: dabei sind eine Schifffahrt auf der Donau, ein Besuch des Tierparks mit begehbaren Glastunnel durchs Aquarium, das Kloster Wiblingen mit prächtigem Bibliotheksaal und Basilika sowie diverse Parks und Gärten nur eine kleine Auswahl. Leidenschaftliche Kletterer fühlen sich in der neuen ›DAV Kletterwelt‹ ganz wie zu Hause.

Guck mal hier und guck mal da
Erlebenswert sind auch die geführten Rundgänge in der Donau-Doppelstadt, denn hier stehen nicht nur die klassischen Stadtführungen durch die historische Altstadt und das Ulmer Münster auf dem Programm, sondern auch ganz außergewöhnliche Erlebnisführungen mit einem ganz besonderen Charakter.

Kontakt

Ulm & Neu-Ulm
Tourist-Information im Stadthaus
Münsterplatz 50
D-89073 Ulm

Telefon: +49 (0)731 161-2830
E-Mail: info@tourismus.ulm.de

 

Öffnungszeiten
April - Dezember
Montag - Samstag 9.30 - 18 Uhr
Sonn- und Feiertags 11 - 15 Uhr
Heilig Abend bis 13 Uhr (25.+26.12. geschlossen)
Januar - März
Montag - Freitag 9.30 - 18 Uhr
Samstag 9.30 - 16 Uhr
Sonderöffnungszeiten während des Weihnachtsmarktes
Samstag 9.30 - 18 Uhr
Sonn - und Feiertags 11 - 18 Uhr
Reisen / Reisen Stuttgart Stuttgart, Königstr. 1A
Reisen / Besichtigung Ludwigsburg Ludwigsburg, Im MIK, Eberhardstraße 1