zur Startseite

Junges Theater Konstanz

Kontakt

Junges Theater Konstanz
Konzilstraße 11
D-78462 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531-900150
E-Mail: theaterkasse@konstanz.de

Theater

Patricks Trick

Jugendstück von Kristo Šagor | 10+

Premiere: 30. März 2019

Patrick erfährt, dass sein ungeborener Bruder behindert sein wird - wie geht er damit um? Mit einer poetischen Leichtigkeit und einer Menge ungewöhnlicher Fragen wagt sich Kristo Šagor in seinem preisgekrönten Stück an ein Tabuthema aus der Perspektive eines Kindes.

Patrick, 11 Jahre alt, wünscht sich nichts sehnlicher als einen Bruder. Als er in der Nacht seine Eltern in der Küche belauscht, scheint sein Wunsch in Erfüllung zu gehen: Seine Mutter ist wieder schwanger. Aber warum spricht niemand mit ihm? Seine Eltern scheinen sich gar nicht recht zu freuen, aber warum? Er hört den Satz: „Vielleicht wird er niemals lernen, richtig zu sprechen" - wie ist das zu verstehen? Jeder kann doch sprechen lernen, oder nicht? Im Zwiegespräch mit seinem ungeborenen Bruder versucht Patrick, diesem Rätsel auf die Spur zu kommen. Er fragt sich durch: Freunde, Lehrer, ein kroatischer Boxer, eine Gemüsehändlerin und der geheimnisvolle Professor helfen ihm, das Geheimnis zu ergründen, über das die Eltern nicht sprechen können. Patrick wird auf seinem abenteuerlichen Weg viel über sich erfahren. Und am Ende hat er auch schon einen Plan, wie er seinem Bruder vielleicht helfen kann.

REGIE: Miriam Dold
AUSSTATTUNG / BÜHNE: Elena Bulochnikova
KOSTÜME: Elena Bulochnikova
DRAMATURGIE: Anna-Lena Kühner
Theater

Faust_In*

Premiere: 26. April 2019

Eine Eigenproduktion des Jugendclubs am Theater Konstanz

Wir sind verkopft, sinnsuchend, studiert, gelangweilt und haben die Sehnsucht uns selbst zu spüren. Lust zu gewinnen. Präsent zu sein und zum Augenblick zu sagen: Verweile doch! Du bist so schön!

Wir selbst sind Faust , denn er kommt in allen Theatertextenvor, die wir lesen. Genauso wie wir unser Weltbild in die Gesellschaft hineinprojizieren. Deshalb ist es das Gleiche, ob wir über uns oder die Gesellschaft, über Gretchen oder über Faust sprechen. In unser Rolle als Frauen, als Männer als nicht-binäre Transsexuelle Künst ler*innen und Gestalter*innen sind wir eine ebenso wütige Person wie Faust. Er will Liebe, Glück. Er will noch einmal ganz im Moment leben, im Hier und Jetzt, und dafür ist das Theater genau der richtige Ort.

Zusammen mit einer Gruppe junger Menschen zeigen wir, dass die Faust'sche Sehnsucht jetzt nicht mehr an Alter oder Geschlecht gebunden ist . Wir sind Faust_In*.

REGIE: Rabea Schubert
AUSSTATTUNG / BÜHNE: Rabea Schubert
DRAMATURGIE: Miriam Fehlker
Theater

King A

Ode an jedes Ritterherz von Inèz Derksen | 8+

Für das Gute eintreten, mächtig sein, Mut haben, Abenteuer bestehen, um die Ehre kämpfen, treu sein, bewundert werden - was macht einen Ritter oder eine Ritterin aus?

Fünf Schauspieler*innen spielen und kämpfen um ihre jeweilige Vorstellung vom Rittersein. Dann zieht Artus das Schwert aus dem Stein! Er wird König, will es zunächst aber gar nicht sein. Die Anderen reden ihm zu, geben ihm Tipps, jeder mit eigenen Ideen und Interessen. Aber was ist gut für das Land? Was ist richtig für alle Menschen? Artus entwickelt seine eigene Vision: Eine bessere, friedlichere, gerechtere Welt soll es sein. Er setzt alle an einen runden Tisch, die Tafelrunde, an der kein Platz sein soll für den eigenen Vorteil, für Neid und Korruption. Die Schwerter beiseitelegen und miteinander diskutieren - das ist sein neuer Weg.

Aber Gwinnifer, seine Frau, verliebt sich ausgerechnet in seinen besten Freund Lanzelot. Kann er das Liebespaar an der Tafelrunde ertragen oder greift er wieder zum Schwert? Zerstört der persönliche Schmerz seinen Traum?

Die niederländische Autorin, Regisseurin und Theaterleiterin Inez Derksen hat mit ihrer 2002 uraufgeführten Überschreibung der Artussage für viel Furore gesorgt. An zahlreichen Theatern im In- und Ausland begeisterte die Mischung aus Action, Humor und Hintersinn junge Zuschauer*innen.

REGIE: Ingo Putz

Altersempfehlung 8+
Theater

Wie tickt der Clown?

Eine Mitmachgeschichte von und mit Denis Ponomarenko | 4+

Der Clown tickt sehr laut. Warum? Weil er einen Wecker verschluckt hat oder weil er einen lauten Tick hat. Er steht morgens auf und... Hm, was macht eigentlich ein Clown den ganzen Tag? Wie frühstückt er? Geht er überhaupt arbeiten? Zusammen mit dem Publikum machen wir einen Ausflug ins Land der roten Nasen und schauen, wie ist es, ein Clown zu sein.

Altersempfehlung 4+
Familie / Festival Kinderstücke Mülheimer Theatertage Mülheim an der Ruhr, Akazienallee 61
Familie / Oper Kinderoper der Oper Köln Köln, Kartäuserwall 20
Familie / Museum Staatliche Museen zu Berlin Berlin, Genthiner Straße 38
Familie / Oper Junge Volksoper Wien Wien, Währingerstraße 78
Familie / Freizeitpark Mediterraneo Marine Park Malta Malta, Tul il-kosta Bahar ic-Caghaq
Familie / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Familie / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Familie / Theater Junges Theater Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Familie / Konzert Musik im Ohr
Glocke Bremen
Bremen, Domsheide 6-8
Familie / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Familie / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Familie / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Familie / Kinderprogramm Kinder Universität Weimar Weimar, Amalienstraße 13
Familie / Theater Junges Landestheater Bregenz Bregenz, Seestr. 2

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Registrieren Sie sich jetzt, um Kommentare schreiben zu können.