zur Startseite

Festival Stuttgart Barock

VENEZIA
23. bis 26.4.2020
Künstlerische Leitung: Frieder Bernius


Nach einem Monteverdi-Zyklus von 1974 bis 1979 war es Frieder Bernius ein besonderes Anliegen, die originalgetreue Aufführung der Musik vor 1800 zu fördern. So entstanden nach der Gründung der eigenen, auf historische Spielweise spezialisierten Ensembles 1987 die Internationalen Festtage Alter Musik in jährlichem und in ihrer Nachfolge das Festival Stuttgart Barock in biennalem Turnus. Bis heute von Frieder Bernius als künstlerischem Leiter durchgeführt, bietet das Festival Stuttgart Barock eine Bühne für weltweit führende Künstler und Ensembles der historischen Aufführungspraxis.
Mit der Gründung des Festival Stuttgart Barock wurde die Landeshauptstadt Stuttgart zu einem führenden Zentrum der historisch informierten Aufführungspraxis und zu einem Ort vielbeachteter Wiederentdeckungen vergessener musikalischer Schätze. In diesem Jahr widmet sich das Festival der Musik Venedigs aus dem 17. und 18 Jahrhundert.

Musik in Venezia

Wasser bestimmt den Lebensraum dieser einzigartigen Stadt. Es ist ihr Reiz, ihre Schönheit und – wie man jüngst erneut sehen konnte – ihre größte Gefahr. Sind viele literarische Zeugnisse über die Lagunenstadt Venedig vom Geist der Sehnsucht, der Melancholie oder gar des Todes geprägt (Goethe, Byron, Thomas Mann), so strahlt die Musik, die für Venedigs Kirchen, Palazzi, Ospedali und Opernhäuser geschrieben wurde, entschieden Lebensfreude, Klangpracht, Farbe und Virtuosität aus. Dies gilt besonders für die Vokal- und Instrumentalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts: ihre vielfältigen kammermusikalischen Besetzungen und Formen (Motetten und Psalmen, Sonaten und Concerti) bilden so etwas wie das musikalische Gegenstück zu den großen farbintensiven venezianischen Malern wie Tizian, Veronese oder Tintoretto.
International renommierte Spezialensembles für Renaissance- und Barock-Musik präsentieren ein vokal-instrumentales Venezia-Programm, das viele Facetten der musica da chiesa und der musica da camera zum klingenden Erlebnis macht. Besetzungstechnisch und stilistisch reicht der Bogen von der virtuosen Violin-Kammermusik z.B. Farinas oder Uccellinis bis zum opulenten Doppelchorstück für die Dogen-Basilika San Marco u. a. von Giovanni und Andrea Gabrieli.
Der Auftakt von Kammerchor und Barockorchester Stuttgart ist ganz der Kirchenmusik Antonio Vivaldis gewidmet. Eine Zusammenstellung aus seinen Vesperpsalmen (mit abschließendem Magnificat) zeigt einmal mehr, im welch’ hohem Maß der Komponist der berühmten Vier Jahreszeiten-Konzerte auch ein Gesangsspezialist war.

Kontakt

Festival Stuttgart Barock
Musik Podium Stuttgart e.V.
Büchsenstraße 22
D-70174 Stuttgart

Telefon: +49 (0)711-239 139 0
E-Mail: karten@musikpodium.de

Festival Stuttgart Barock bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Festival Stuttgart Barock

Konzert

Eröffnungskonzert:
Antonio Vivaldi - Venezianische Vespermusik

Kammerchor Stuttgart
Barockorchester Stuttgart
Frieder Bernius, Leitung
Stefanie True, Sopran
David Allsopp, Altus
Thomas Hobbs, Tenor
Jonathan Sells, Bass


Domine ad adjuvandum | Dixit Dominus | Beatus vir | Confitebor | Magnificat

Eröffnungskonzert: Antonio Vivaldi - Venezianische Vespermusik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Eröffnungskonzert: Antonio Vivaldi - Venezianische Vespermusik

Konzert

La Follia - Virtuose Streichermusik

Capricornus Consort Basel
Péter Barczi, Leitung


Carlo Farina, Antonio Caldara, Dario Castello, Antonio Vivaldi

La Follia - Virtuose Streichermusik bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte La Follia - Virtuose Streichermusik

Konzert

La Cetra - Saitensprünge im Palast

Gambenconsort
Artist in Residence: Philippe Pierlot, Leitung


Giovanni Gabrieli, Giovanni Kapsberger, Tarquinio Merula, Giovanni Legrenzi, Benedetto Marcello

La Cetra - Saitensprünge im Palast bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte La Cetra - Saitensprünge im Palast

Konzert

A Cappella - Mehrchörigkeit in San Marco

Brabant Ensemble
Stephen Rice, Leitung


Adrian Willaert, Cipriano de Rore, Andrea Gabrieli, Gioseffo Zarlino

A Cappella - Mehrchörigkeit in San Marco bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte A Cappella - Mehrchörigkeit in San Marco

Konzert

Giacomo Casanova - Aus den Memoiren eines berühmten Abenteurers

Musikalische Lesung mit Rudolf Guckelsberger und Studierenden
der Musikhochschule Trossingen unter der Leitung von Anton Steck und Werner Matzke


Werke von Tartini, Pisendel, Vivaldi, Jommelli und Mozart

Giacomo Casanova - Aus den Memoiren eines berühmten Abenteurers bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Giacomo Casanova - Aus den Memoiren eines berühmten Abenteurers

Konzert

Abschlußkonzert:
Canti Amorosi e Balli - Von Liebe und Leidenschaft

Ricercar Consort
Artist in Residence: Philippe Pierlot, Leitung


aus dem 7. und 8. Madrigalbuch von Claudio Monteverdi

Abschlußkonzert: Canti Amorosi e Balli - Von Liebe und Leidenschaft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Abschlußkonzert: Canti Amorosi e Balli - Von Liebe und Leidenschaft

Festival Stuttgart Barock

Musik Podium Stuttgart e.V.

VENEZIA
23. bis 26.4.2020
Künstlerische Leitung: Frieder Bernius


Nach einem Monteverdi-Zyklus von 1974 bis 1979 war es Frieder Bernius ein besonderes Anliegen, die originalgetreue Aufführung der Musik vor 1800 zu fördern. So entstanden nach der Gründung der eigenen, auf historische Spielweise spezialisierten Ensembles 1987 die Internationalen Festtage Alter Musik in jährlichem und in ihrer Nachfolge das Festival Stuttgart Barock in biennalem Turnus. Bis heute von Frieder Bernius als künstlerischem Leiter durchgeführt, bietet das Festival Stuttgart Barock eine Bühne für weltweit führende Künstler und Ensembles der historischen Aufführungspraxis.
Mit der Gründung des Festival Stuttgart Barock wurde die Landeshauptstadt Stuttgart zu einem führenden Zentrum der historisch informierten Aufführungspraxis und zu einem Ort vielbeachteter Wiederentdeckungen vergessener musikalischer Schätze. In diesem Jahr widmet sich das Festival der Musik Venedigs aus dem 17. und 18 Jahrhundert.

Musik in Venezia

Wasser bestimmt den Lebensraum dieser einzigartigen Stadt. Es ist ihr Reiz, ihre Schönheit und – wie man jüngst erneut sehen konnte – ihre größte Gefahr. Sind viele literarische Zeugnisse über die Lagunenstadt Venedig vom Geist der Sehnsucht, der Melancholie oder gar des Todes geprägt (Goethe, Byron, Thomas Mann), so strahlt die Musik, die für Venedigs Kirchen, Palazzi, Ospedali und Opernhäuser geschrieben wurde, entschieden Lebensfreude, Klangpracht, Farbe und Virtuosität aus. Dies gilt besonders für die Vokal- und Instrumentalmusik des 17. und 18. Jahrhunderts: ihre vielfältigen kammermusikalischen Besetzungen und Formen (Motetten und Psalmen, Sonaten und Concerti) bilden so etwas wie das musikalische Gegenstück zu den großen farbintensiven venezianischen Malern wie Tizian, Veronese oder Tintoretto.
International renommierte Spezialensembles für Renaissance- und Barock-Musik präsentieren ein vokal-instrumentales Venezia-Programm, das viele Facetten der musica da chiesa und der musica da camera zum klingenden Erlebnis macht. Besetzungstechnisch und stilistisch reicht der Bogen von der virtuosen Violin-Kammermusik z.B. Farinas oder Uccellinis bis zum opulenten Doppelchorstück für die Dogen-Basilika San Marco u. a. von Giovanni und Andrea Gabrieli.
Der Auftakt von Kammerchor und Barockorchester Stuttgart ist ganz der Kirchenmusik Antonio Vivaldis gewidmet. Eine Zusammenstellung aus seinen Vesperpsalmen (mit abschließendem Magnificat) zeigt einmal mehr, im welch’ hohem Maß der Komponist der berühmten Vier Jahreszeiten-Konzerte auch ein Gesangsspezialist war.

Festival Stuttgart Barock bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Festival Stuttgart Barock

Ereignisse / Festspiele Salzburger Festspiele 29.5. bis 1.6.2020
Ereignisse / Festival Acht Brücken
Musik für Köln
30.4. bis 10.5.2020
Ereignisse / Festival Raritäten der Klaviermusik 14. bis 22.8.2020
Ereignisse / Festspiele Internationale Händel-Festspiele Göttingen 20.5. bis 1.6.2020
Ereignisse / Festspiele Händelfestspiele Halle 29.5. bis 14.6.2020
Ereignisse / Festspiele Salzburger Pfingstfestspiele 29.5. bis 1.6.2020
Ereignisse / Festspiele Domstufen-Festspiele Erfurt 10.7. bis 2.8.2020
Ereignisse / Festival Festival Herbstgold Eisenstadt 9. bis 20.9.2020
Ereignisse / Blues Blues Festival Basel 15. bis 20.12.2020
Ereignisse / Messe Art Cologne 19. bis 22.11.2020
Ereignisse / Theater Felsenbühne Rathen 9.5. bis 27.8.2020
Ereignisse / Messe ArtMuc 22. bis 25.10.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.