zur Startseite
9

Schauspielhaus Zürich / Pfauen

Das Schauspielhaus Zürich ist die grösste Sprechtheaterbühne der Schweiz und eines der renommiertesten Theater im deutschsprachigen Raum. Mit dem traditionsreichen Pfauen in Zürich-Hottingen und dem 2000 eröffneten Schiffbau in Zürich-West verfügt es heute über zwei grosse Häuser in zwei Stadtteilen. Jede Saison stehen rund zwanzig Neuinszenierungen auf dem Spielplan, im Pfauen mit seinen 750 Plätzen wird fast täglich Repertoire geboten, im Schiffbau stehen die Halle (je nach Bestuhlung 400 bis 600 Zuschauer) und die Box (200) für Vorstellungsserien zur Verfügung. Hinzu kommen Inszenierungen in der Kammer im Untergeschoss des Pfauen (70 Plätze), die Produktionen des Jungen Schauspielhauses in der Matchbox im Schiffbau (70 Plätze), sowie Wiederaufnahmen, Gastspiele, Extras und Fremdveranstaltungen. Im Jahr zeigt das Schauspielhaus rund 600 Vorstellungen, bei einer täglichen Gesamtkapazität von bis zu 1500 Plätzen.

Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz. Zehn Neuinszenierungen pro Saison stehen auf dem Spielplan, fast täglich wird auf der Pfauenbühne gespielt. Neben bekannten Klassikern – Antike, Shakespeare-Zeit, deutsche Klassik und klassische Moderne – sind vermehrt auch neue Stücke und Uraufführungen Teil des Pfauen-Repertoires.

Im Untergeschoss des Pfauen betreibt das Schauspielhaus eine weitere kleine Theaterbühne – die Kammer: Im Sommer 2006 wurde sie umgebaut und neu ausgestattet und bietet nun Platz für ca. 70 Zuschauer. Junge Regisseure und Regieassistenten haben hier die Möglichkeit, mit dem Ensemble eigene Handschriften zu erproben.

Kontakt

Schauspielhaus Zürich / Pfauen
Rämistrasse 34
CH-8001 Zürich

Telefon: +41 (0)44 258 77 77
Fax: +41 (0)44 259 77 77
E-Mail: theaterkasse@schauspielhaus.ch

 

An der Theaterkasse im Pfauen-Foyer können Sie Karten für alle Veranstaltungen des Schauspielhauses erwerben, für den Pfauen wie für den Schiffbau.

Bewertungschronik

Schauspielhaus Zürich / Pfauen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schauspielhaus Zürich / Pfauen

Schauspiel

Performers Rule: Innehalten

Ein Abend nach einer Idee von Rita von Horváth

Premiere: 4.12.2021

Die ungehörte Aufforderung dieser Pandemie
oder: kann Innehalten Leben retten?

Was können wir von Bärtierchen lernen ?
Liegt Poesie im Milbenkot ?
Warum jeder den Film "Moths in slow motion" gesehen haben sollte.
Warum besuchen Menschen ein Seminar wo sie tagelang extrem verlangsamen ?

Ein Abend mit Texten von Beckett, Brecht, Kafka, Ringelnatz und anderen, und wissenswertes aus dem Leben der Bärtierchen.

Wenn ein Mitglied des Hauses ohne den Umweg über die Theaterleitung eigene Ideen verwirklichen will, ist die Kammer zukünftig der Ort dafür. Performers Rule! Fünf Mal im Jahr können dort Bilder und Texte, Musiken und Visionen des Ensembles Wirklichkeit werden.

Mit Gottfried Breitfuss, Reto Locher
Von Rita von Horváth

Performers Rule: Innehalten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Performers Rule: Innehalten

Schauspiel

King Lear

Von William Shakespeare

Premiere: 8.12.2021

King Lear gilt als Gipfel des Theaters, schwer einzunehmen, von dort aus blickt man in den Abgrund. Es ist ein Königsdrama, an dessen Beginn der alte König einen rhetorischen Wettbewerb zwischen seinen drei Töchtern ausruft, die jüngste enterbt, sein Reich zweiteilt und die Macht abgibt. Doch statt eines geruhsamen Alterssitzes wartet auf Lear eine Odyssee, auf der er alle bisherigen Gewissheiten verlieren wird.
Es ist ein Endspiel, in dem die alte Ordnung zerbricht und Werte zu Ruinen werden, zwischen denen ein Sturm wütet, nach dem vielleicht das Nichts kommt. Oder etwas Neues.

Inszenierung: Johan Simons
Neuübersetzung: Miroslava Svolikova
Bearbeitung: Koen Tachelet
Mitarbeit Bearbeitung: Angela Obst
Bühne: Johannes Schütz
Kostüm: Greta Goiris
Mitarbeit Kostüm: Flora Kruppa
Soundkonzept: Warre Simons
Sounddesign: Robin Koek
Video: Lennart Laberenz
Licht: Bernd Felder
Dramaturgie: Koen Tachelet, Angela Obst

Eine Produktion des Schauspielhaus Bochum

Auch interessant für Menschen ab 16

King Lear bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte King Lear

1 Kindertheater

König der Frösche

Von Nicolas Stemann
Nach dem Märchen Der Froschkönig der Gebrüder Grimm

«...da kam, plitsch platsch, plitsch platsch, etwas die Marmortreppe heraufgekrochen...». Als einer Königstochter ihre goldene Kugel in den Brunnen fällt, ist sie auf die Hilfe eines unliebsamen Bewohners dieser dunklen Tiefen angewiesen: eines Frosches. Der handelt sich einen guten Deal aus: goldene Kugel gegen sozialen Aufstieg. Im Schloss wird er der Prinzessin jedoch allzu schleimig.

Diesmal kommt die Premiere wirklich, nachdem der erste Anlauf des Frosches im November 2020 der Pandemie zum Opfer gefallen ist: Nach seiner Überschreibung von Schneewittchen Beauty Queen widmet sich Nicolas Stemann nun dem Froschkönig als Märchen über schmierige und rührende, arme und reiche Männlichkeiten.

Inszenierung: Nicolas Stemann
Bühne: Katrin Nottrodt
Kostümbild: Marysol del Castillo
Musik: Thomas Kürstner / Sebastian Vogel / Nicolas Stemann
Licht: Rainer Küng
Dramaturgie: Bendix Fesefeldt / Joshua Wicke
Video: Emma Lou Herrmann

Auch interessant für Menschen ab 8

König der Frösche bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte König der Frösche

© Diana Pfammatter
1 Schauspiel

Before the Sky Falls

Nach Macbeth von William Shakespeare

Macbeth ist die Geschichte eines ehrgeizigen Tyrannen, der im Zentrum eines Netzwerkes von korrupten, brutalen und frauenverachtenden Machos steht. Damit scheint Macbeth der literarische Prototyp toxischer Männlichkeit zu sein und seine Herrschaft ein Spiegel für die aktuellen autoritären Regime weltweit. So auch in Brasilien, der Heimat von Christiane Jatahy. In Before the Sky Falls nimmt sich die Regisseurin Shakespeares Klassiker vor und zeigt von Macht trunkene Männer, die alles verschlingen, was schwach, feminin und zerbrechlich wirkt… bis das Weibliche sich mit der Natur verbündet und zurückschlägt. Im Geleit der Philosophie der Yanomami, einer indigenen Gruppe im Amazonas, lässt Jatahy das Orakel der Hexen Macbeth’ Schlaf betreten und den Regenwald auf die Bühne drängen, bis der Traum einer weiblichen Zukunft wahr wird.

Bekannt für ihre Gratwanderung zwischen Theater und Film und dem Zürcher Publikum durch ihre Gastspiele beim Theaterspektakel, kommt Christiane Jatahy nun ans Schauspielhaus, um mit dem hiesigen Ensemble ihre politische Theaterarbeit fortzuführen.

Inszenierung: Christiane Jatahy
Künstlerische Mitarbeit und Bühne: Thomas Walgrave
Kostüm: Paula Herrmann
Musik: Domenico Lancellotti
Kamera: Paulo Camacho
Videoeinrichtung: Julio Parente
Produktionsleitung: Henrique Mariano
Dramaturgie: Bendix Fesefeldt

Eine Produktion des Schauspielhaus Zürich, in Kooperation mit CULTURESCAPES
♥ Affairs

Before the Sky Falls bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Before the Sky Falls

© Gina Folly
Schauspiel

Das Weinen
(Das Wähnen)

Nach Texten von Dieter Roth
Inszenierung: Christoph Marthaler

Dieter Roth und Christoph Marthaler verbindet eine ausgeprägte Vorliebe für die Verwitterung von Körper, Geist und Schokolade angesichts des langsamen Verstreichens der Zeit. Corona-bedingt um ein paar Monate verzögert, kommt es nun zur ersten hochöffentlichen Begegnung der beiden Schweizer Sonderfälle.

Inszenierung: Christoph Marthaler
Bühne: Duri Bischoff
Kostüme: Sara Kittelmann
Sounddesign: Thomas Schneider
Musikalische Einspielung: Bendix Dethleffsen
Licht: Christoph Kunz
Dramaturgie: Malte Ubenauf

In Koproduktion mit Emilia Romagna Teatro Fondazione, Nanterre-Amandiers – centre dramatique national, Bergen International Festival, Théâtre Vidy-Lausanne und International Summer Festival Kampnagel, Hamburg.

Unterstützt von Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung und Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung

Das Weinen (Das Wähnen) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Weinen (Das Wähnen)

© Zoe Aubry
Schauspiel

Der Besuch der alten Dame

Von Friedrich Dürrenmatt

Alfred Ill soll abgeschafft werden. Er steht vor einem Tribunal und fürchtet um sein Leben. Als junger Mann ist er zum Täter geworden, nun, viele Jahre später, fordert die Klägerin Gerechtigkeit. Sie kann sie sich leisten. Als Dame von Welt kommt Claire Zachanassian in das Dorf Güllen zurück und bietet eine Milliarde, wenn jemand Ill tötet. Als junge Frau hat sie die Macht eines gesellschaftlichen Ausschlusses am ganzen Leib erfahren, unehelich schwanger wurde sie aus Güllen vertrieben. Dieser Moment sollte ihr restliches Leben bestimmen. Wie viel Vergeltung rechtfertigt die Tat? Was ist der Unterschied zwischen Rache und Gerechtigkeit? Und wie wird aus der Betroffenen eine Täterin? Nicolas Stemann inszeniert den Schweizer Klassiker mit zwei seiner langjährigen Weggefährt*innen: den Spieler*innen Patrycia Ziółkowska und Sebastian Rudolph.

Inszenierung: Nicolas Stemann
Bühne & Video: Claudia Lehmann
Kostüm: Marysol del Castillo
Musik: Thomas Kürstner / Sebastian Vogel
Dramaturgie: Benjamin von Blomberg

2h15 (ohne Pause)

Auch interessant für Menschen ab 16

Hinweis: Stroboskoplichter kommen zum Einsatz

Der Besuch der alten Dame bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Besuch der alten Dame

Online

Offene Bühne Online

Hast du ein verborgenes Talent? Kannst du mit der Zunge deinen Ellenbogen berühren? Und wolltest schon immer mal auf einer Bühne stehen? Dann bist du bei der Offenen Bühne genau richtig!

Normalerweise findet jeden 1. Samstag im Monat die Offene Bühne in der Matchbox im Schiffbau statt. Da dies aktuell nicht mehr möglich ist, haben unsere fünf Jahrespraktikantinnen vom Theaterjahr entschieden, ihr Format online weiterzumachen. Schickt euer Talent in einer mp4 Datei an theaterjahr@schauspielhaus.ch

Euer Video darf maximal 5 Minuten dauern. Diese Plattform ist explizit für junge Menschen gedacht.

Die Einsendungen werden hier gepostet. Eure Videos sind immer nur für paar Tage ersichtlich. Sie werden nach einer bestimmten Zeit von neuen Videos ersetzt. Es gibt also fortlaufend Aktualisierungen. Jetzt seit ihr dran! Schnappt euch eine Kamera und zeigt was für Kreativität in euch steckt!

Erschienen am 19. April 2020

Offene Bühne Online bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Offene Bühne Online

9

Schauspielhaus Zürich / Pfauen

Das Schauspielhaus Zürich ist die grösste Sprechtheaterbühne der Schweiz und eines der renommiertesten Theater im deutschsprachigen Raum. Mit dem traditionsreichen Pfauen in Zürich-Hottingen und dem 2000 eröffneten Schiffbau in Zürich-West verfügt es heute über zwei grosse Häuser in zwei Stadtteilen. Jede Saison stehen rund zwanzig Neuinszenierungen auf dem Spielplan, im Pfauen mit seinen 750 Plätzen wird fast täglich Repertoire geboten, im Schiffbau stehen die Halle (je nach Bestuhlung 400 bis 600 Zuschauer) und die Box (200) für Vorstellungsserien zur Verfügung. Hinzu kommen Inszenierungen in der Kammer im Untergeschoss des Pfauen (70 Plätze), die Produktionen des Jungen Schauspielhauses in der Matchbox im Schiffbau (70 Plätze), sowie Wiederaufnahmen, Gastspiele, Extras und Fremdveranstaltungen. Im Jahr zeigt das Schauspielhaus rund 600 Vorstellungen, bei einer täglichen Gesamtkapazität von bis zu 1500 Plätzen.

Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz. Zehn Neuinszenierungen pro Saison stehen auf dem Spielplan, fast täglich wird auf der Pfauenbühne gespielt. Neben bekannten Klassikern – Antike, Shakespeare-Zeit, deutsche Klassik und klassische Moderne – sind vermehrt auch neue Stücke und Uraufführungen Teil des Pfauen-Repertoires.

Im Untergeschoss des Pfauen betreibt das Schauspielhaus eine weitere kleine Theaterbühne – die Kammer: Im Sommer 2006 wurde sie umgebaut und neu ausgestattet und bietet nun Platz für ca. 70 Zuschauer. Junge Regisseure und Regieassistenten haben hier die Möglichkeit, mit dem Ensemble eigene Handschriften zu erproben.

An der Theaterkasse im Pfauen-Foyer können Sie Karten für alle Veranstaltungen des Schauspielhauses erwerben, für den Pfauen wie für den Schiffbau.

Schauspielhaus Zürich / Pfauen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schauspielhaus Zürich / Pfauen

Aufführungen / Theater Schauspiel Köln Köln, Schanzenstr. 6-20
Aufführungen / Oper Theater an der Wien Das neue Opernhaus Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Aufführungen / Theater Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Aufführungen / Theater Theater Konstanz Konstanz, Konzilstraße 11
Aufführungen / Theater Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Aufführungen / Theater Volkstheater München München, Tumblingerstraße 29
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Aufführungen / Theater Theater Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39
Aufführungen / Oper Staatsoper Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3
Aufführungen / Musical Ronacher Wien Wien, Seilerstätte 9
Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Ereignisse / Tanz Dresden Frankfurt Dance Company Dresden / Frankfurt
Ausstellungen / Museum GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ereignisse / Festspiele Mozartwoche Salzburg 27.1. bis 6.2.2022
Familie / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Festspiele Domstufen-Festspiele Erfurt 15.7. bis 7.8.2022
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 89
Familie / Festival Mülheimer Theatertage das Forum deutschsprachiger Gegenwartsdramatik
Bildung / Kurs Tanzschule Grenke Kiel Kiel, Deliusstraße 3-5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.