zur Startseite
3

Theater Erfurt

Der Neubau des Theaters Erfurt wurde im Jahr 2003 eröffnet und zählt zu den modernsten Spielstätten in Europa. Das Opernhaus der thüringischen Landeshauptstadt liegt nur einen Steinwurf vom mittelalterlichen Ensemble von Erfurter Dom und Severikirche und der barocken Festungsanlage des Petersbergs entfernt. Zu den ca. 500 Veranstaltungen im Jahr – opulente Opern und Operetten, festliche Konzerte, zahlreiche Sonderveranstaltungen – strömen Kulturliebhaber aus nah und fern.
Zu einer hervorragenden Sicht auf allen 800 Plätzen gesellt sich ein optimaler Klanggenuss: Die Akustik des Neubaus entspricht höchsten technischen Standards. Opern- und Konzertbesuche im Theater Erfurt sind daher immer ein erstklassiges Erlebnis, nicht zuletzt dank des hervorragenden Sängerensembles, des Philharmonischen Orchesters Erfurt und des Opernchores des Theaters.

Kontakt

Theater Erfurt
Theaterplatz 1
D-99084 Erfurt

E-Mail: info@theater-erfurt.de

 

Besucherservice im THEATER ERFURT
Kartenvorverkauf und Abonnement

Eingang Martinsgasse, D-99084 Erfurt
Telefon +49 (0) 361 22 33 155
Mo-Fr 10 bis 18 Uhr l Sa 10 bis 14 Uhr
sonn- und feiertags geschlossen
Bewertungschronik

Theater Erfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Erfurt

Oper

Die Hochzeit des Figaro (Le nozze di Figaro)

Wolfgang Amadeus Mozart

Premiere: 27.11.2021

Commedia per musica in vier Akten
Libretto von Lorenzo Da Ponte, nach der Komödie La folle journée ou Le mariage de Figaro von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais
Uraufführung Wien 1786

Mozart entlarvt mit seiner Musik die Menschen, ihre aufgestauten Bedürfnisse, Ängste, Eifersüchte und ihr Aufbegehren: Graf Almaviva präsentiert sich als wohlwollender Herrscher, glaubt aber, sich alles herausnehmen zu dürfen. Seine Untertanen, allesamt um den eigenen sozialen Aufstieg bemüht, eifern ihm nach. Als der Graf meint, Susanna, die Braut seines Kammerdieners Figaro, müsse seine nächste Bettgefährtin werden, ist diese hin und hergerissen. Die Gräfin, Figaro und die durchtriebene Haushälterin Marcellina bekommen dies jedoch mit. Schnell resultiert aus den Versuchen, ihre ungleichen Interessen durchzusetzen, ein komplexes Intrigengeflecht.

Einen Blick hinter die Fassade sämtlicher Figuren wagend, durchdringt Regisseurin Martina Vehs quicklebendige Inszenierung das turbulente Werk mit viel psychologischem Feingefühl und Witz. Sie schreckt aber auch einer gewissen Bitterkeit nicht zurück und lässt in einer leicht verfremdeten Rokoko-Welt Parallelen zu unserer heutigen Gesellschaft aufblitzen.

Musikalische Leitung Samuel Bächli
Inszenierung Martina Veh
Bühne & Kostüme Momme Hinrichs (fettFilm)
Video Torge Møller (fettFilm)
Dramaturgie Larissa Wieczorek

Dauer ca. 3 h
Pause 1
Altersempfehlung 14+

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Die Hochzeit des Figaro (Le nozze di Figaro) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Hochzeit des Figaro (Le nozze di Figaro)

Schauspiel

NEULAND 3 // LIEBSTER VATER! (non fiction)

Premiere: 9.12.2021

Liebster Vater
so beginnt der Brief, den Franz Kafka 1919 an seinen Vater geschrieben hat, eine 103 Seiten lange Abrechnung mit seinem Vater, eine Analyse der Beziehung inclusive Manipulationen und Polemik. Kafkas Vater hat den Brief nie zu lesen bekommen, dafür wurde er zur ungeliebten Lektüre im Deutschunterricht. Welche Beziehung hat so ein Werk zum Leben, zum Leser. Kann es Anlass sein, sich an den eigenen Vater zu wenden, das Gespräch zu suchen, den Eltern einen Brief zu schreiben? Was würden heutige Jugendliche ihrem Vater schreiben? Mit diesen Überlegungen begann Mate Sólyóm-Nágy, einen Workshop mit Jugendlichen zu entwickeln. Aber die Besuche in Schulklassen wurden durch die Pandemie unmöglich, und im Januar 2021 verstarb Sólyóm-Nágys eigener Vater. Das Projekt verschob sich: Nachdenken über die eigene Beziehung zum Vater, über das Sterben und die Zeit davor. Aus Kafkas „Brief an den Vater“ und der Erzählung von Sólyóm-Nagys Zeit am Sterbebett seines Vaters entstand ein sehr persönlicher Abend, ein Versuch, Literatur als Werkzeug zu verwenden: Liebster Vater (non fiction).

Einen begehbaren Rahmen für den Abend schaffen Auszüge aus Briefen von Schüler:innen an ihre eigenen Väter sowie anonyme Vaterbilder, die im Umgang der STUDIO.BOX zu erleben sind. Die ausgewählten Privatfotografien aus dem Archiv der FOTOTHEK Weimar* wie auch die Audiobeiträge dokumentieren die Entwicklung des Projekts.

NEULAND 3 // LIEBSTER VATER! (non fiction) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte NEULAND 3 // LIEBSTER VATER! (non fiction)

Schauspiel

Kammerdiener Rathmann

Premiere: 29.12.2021

Das Publikum des Erfurter Theaters kennt ihn seit 1986. Schon mit seiner ersten Rolle an unserem Haus, „Baby John“ in Leonard Bernsteins West Side Story, sang und spielte er sich in viele Publikumsherzen. Der inzwischen meistbeschäftigte Künstler – er ist in nahezu jeder Inszenierung des Musiktheaters eingesetzt – bewies in Dutzenden von Rollen seine Vielseitigkeit, so gab er etwa den „Che“ in Evita, den „Baron Zsupán“ in Gräfin Mariza und den „Wenzel“ in Die verkaufte Braut. Zuletzt spielte er u. a. den „Jorge von Burgos“ in der Musical-Uraufführung Der Name der Rose bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt 2019. 2014 wurde er zum Kammersänger ernannt.

In seinem gut einstündigen Programm führt Kammersänger Jörg Rathmann durch die Erlebnisse und Träume eines langjährigen Kammerdieners. Mit Melodien von Johann Strauß, Jaques Offenbach, Emmerich Kalman und vielen anderen bekannten Operettenkomponisten verwoben werden Geschichten und Erinnerungen an Liebe und Eifersucht, den kurzen Trost durch den Alkohol, Glücksmomente und Augenblicke der Verzweiflung lebendig. Die Sopranistin Nicole Enßle und Ralph Neubert am Klavier sorgen für tatkräftige Unterstützung.

Dauer ca. 65 Minuten
Altersempfehlung 14+

Kammerdiener Rathmann bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kammerdiener Rathmann

Musical

Sweeney Todd

Stephen Sondheim

The Demon Barber of Fleet Street
Ein Musical Thriller
Musik und Gesangstexte von Stephen Sondheim
Buch von Hugh Wheeler
Uraufführung New York 1979
Deutsche Übersetzung von Wilfried Steiner und Roman Hinze (Neufassung 2019)

Vor fünfzehn Jahren schickte Richter Turpin den Barbier Benjamin Barker in die Verbannung um sich dann ungestört an dessen Frau vergehen zu können. Voller Hass auf die korrumpierte Welt im Allgemeinen und den Richter im Besonderen kehrt Barker unter dem Decknamen Sweeney Todd zurück nach London und will sich rächen. Er nimmt sein altes Handwerk wieder auf und lässt fortan seine Widersacher mit dem Rasiermesser spüren, was sie verdient haben. Die leblosen Überreste seiner blutigen Arbeit verarbeitet seine Vermieterin, die raffgierige Pastetenbäckerin Mrs. Lovett, kurzerhand zu einer morbid-köstlichen Zutat für ihre Fleischpasteten – und letztere avancieren schon bald zum Verkaufsschlager …

Fasziniert von der grotesken Theatralik und dem sozialkrischen Potenzial des im viktorianischen London angesiedelten Dramas rund um den mörderischen Barbier und seine gewissenlose Komplizin schuf Musical-Mastermind Stephen Sondheim eine lustvoll-makabre „black operetta“. In ihr wird das blutrünstige Geschehen mit tiefschwarzem Humor, einprägsamen Balladen, und schaurig-schönen Ensemble-Nummern im Bänkelsängerstil kommentiert. Von den Soundtracks diverser Horrorfilme inspiriert erzählt Sondheim in seiner Musical-Version des Horror-Groschenromans äußerst pointiert vom blutigen Protest eines Mannes gegen politische Willkür, Korruption und Profitgier – und schuf damit ein preisgekröntes Meisterwerk.

Musikalische Leitung: Claudia Patanè
Inszenierung und Bühne: Matthew Ferraro
Kostüme: Carola Volles
Choreografie: Amy Share-Kissiov
Dramaturgie: Larissa Wieczorek

Dauer: ca. 3 h, Pause 1

Altersempfehlung 14+

Sweeney Todd bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Sweeney Todd

Kindertheater

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Michael Ende

Kinderstück
Nach dem gleichnamigen Roman von Michael Ende
Uraufführung Hamburg 1990
In deutscher Sprache

Im diesjährigen Weihnachtsmärchen müssen der Kater Maurizio und der Rabe Jakob verhindern, dass die Welt durch einen mächtigen Zaubertrank zugrunde geht. Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, wollen den Menschen und der Natur mit dem Gebräu möglichst viel Schaden zufügen. Die beiden ungleichen Tiere verbünden sich und machen die Erfahrung, dass man es manchmal selbst in der Hand hat, ob Wünsche in Erfüllung gehen.

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch ist eines der letzten Werke des beliebten Kinderbuchautors Michael Ende. Die Handlung spielt am Silvesterabend und wird zu einem schaurig-vergnüglichen Wettlauf gegen die Zeit. Durch die vielen augenzwinkernden Anspielungen ist die Zauberposse auch für Erwachsene immer wieder ein Vergnügen.

Inszenierung: Mareike Zimmermann
Ausstattung: Jeannine Cleemen
Komposition Bühnenmusik: Martin Kubetz
Dramaturgie: Stephan Drehmann

Dauer 1 1/4 h, keine Pause

Altersempfehlung 6+

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Oper

Manon Lescaut

Giacomo Puccini

Dramma lirico in vier Akten
Text von Giuseppe Adami, Luigi Illica, Giuseppe Giacosa, Ruggero Leoncavallo, Giacomo Puccini, Giulio Ricordi, nach dem Roman Histoire du chevalier Des Grieux et de Manon Lescaut von Abbé Prévost.
Uraufführung Turin 1893

Eigentlich befindet sich die junge Manon auf dem Weg ins Kloster, wo sie auf Wunsch ihrer Familie ein abgeschiedenes und tugendhaftes Leben führen soll. Doch bei einer Zwischenstation ihrer Reise lernt sie den Studenten Des Grieux kennen, der sich in sie verliebt und kurzerhand mit ihr flieht. Die neu gewonnene Freiheit bietet Verlockungen und so findet sich Manon bald hin- und hergerissen zwischen der aufrichtigen Liebe Des Grieux’ und einem Leben in Saus und Braus. Ihr Zögern im entscheidenden Moment beschert ihr ein tragisches Schicksal in der Verbannung, wo sie sterbend ihre Schönheit für ihr Schicksal verantwortlich macht.

Die Romanvorlage von Antoine-François Prévost aus dem Jahr 1731 begründete den Typus der freiheitsliebenden jungen Frau in der französischen Literatur. Damit ist Manon die Wegbereiterin sowohl der Kameliendame als auch der Carmen und hat in vielen Gestalten ihren Weg ins Musiktheater gefunden. Der Roman selbst wurde von Daniel François Esprit Auber und Jules Massenet für die Oper adaptiert. Giacomo Puccini verschob den Schwerpunkt der Handlung, die bei Prévost um den Konflikt zwischen Tugend und Laster kreist, zugunsten der Liebesgeschichte. Die erfolgreiche Uraufführung seiner Manon Lescaut im Jahr 1893 bedeutete für den jungen Komponisten den internationalen Durchbruch.

Musikalische Leitung: Myron Michailidis
Inszenierung: Guy Montavon
Bühnenbild: Hank Irwin Kittel
Kostüme: Kristopher Kempf
Dramaturgie: Stephan Drehmann

Dauer ca. 2 1/4 h, Pause 1

Altersempfehlung 14+

In italienischer Sprache mit Übertiteln
Koproduktion mit der Opéra de Monte Carlo

Manon Lescaut bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Manon Lescaut

Oper

Die Rache der Fledermaus

Johann Strauss

Operettenbearbeitung in einem Akt
nach der Operette Die Fledermaus von Johann Strauss
Originallibretto von Karl Haffner und Richard Genée
Spielfassung von Guy Montavon und Stephan Drehmann
Uraufführung der Originalfassung Wien 1874

In Zeiten, in denen gesellige Feste und rauschende Bälle weder im wirklichen Leben noch auf der Bühne möglich sind, ist die Fantasie jedes Einzelnen gefragt.

Gefängniswärter Frosch hat Glück: Seine Lieblingsoperette, Johann Strauss‘ Fledermaus, spielt ja zumindest im dritten Akt in seinem ganz persönlichen Wirkungsbereich, dem Gefängnis. Und so wird die Bühne zur Spielwiese der leichten Muse, wo sich Witz und Schabernack mit schwelgender Musik vereinen. „Klänge der Heimat“, „Ich lade gern mir Gäste ein“ und „Mein Herr Marquis“ gehören zu den bekanntesten Operettenschlagern und erklingen in dieser gekürzten und brandaktuellen Fassung in einer ungewohnten, aber doch vertrauten Szenerie.

Diese Produktion entstand unter den Corona-Auflagen im Herbst 2020 und ist daher auf eine Spieldauer von knapp einer Stunde begrenzt. Die Premiere musste damals wegen der neuerlichen Schließung des Hauses abgesagt werden. Trotzdem möchten wir Ihnen das Stück, das sich unter so besonderen Umständen entwickelt hat, nicht vorenthalten.

Musikalische Leitung Yannis Pouspourikas
Inszenierung Guy Montavon
Ausstattung Hank Irwin Kittel
Dramaturgie Stephan Drehmann

Dauer ca. 50 min, Pause 0
Altersempfehlung 12+

In deutscher Sprache

Die Rache der Fledermaus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Rache der Fledermaus

Schauspiel

Le Petit Prince

AMERICAN DRAMA GROUP EUROPE AND TNT BRITAIN
Schauspiel nach der Erzählung von Antoine de Saint-Exupéry
In französischer Sprache

Dauer 2 h
Pause eine Pause
Altersempfehlung ab 14 Jahre

Le Petit Prince bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Le Petit Prince

Lesung

Peer's Poetry

Peer Gynt und Poetry Slam – Grieg und Frieden

Wir holen den wohl modernsten Klassiker aus der Schublade, in der er nie steckte, für einen einmaligen Abend zwischen Klassik und Gegenwart. Hier trifft die kunstvolle Gestaltung des gesprochenen Wortes von vier der besten Poetry Slammer:innen des Landes auf die meisterhafte Darbietung des Philharmonischen Orchesters Erfurt.

Peer Gynt hat eine doppelte bewegte Geschichte, sowohl als Theaterstück, als auch in den Kompositionen von Edvard Grieg. Seite an Seite entstanden, sind sie jeweils im Alleingang weltberühmt geworden, ein wohl einmaliger Vorgang.

Wir führen Text und Musik wieder zusammen, aber auch eine völlig neue Art. Vier junge Autor:innen haben sich von Musik und Text inspirieren lassen und tragen ihre Texte vor, begleitet durch das Philharmonische Orchester und umrahmt von live entstehenden Bildern des Künstlers Artur Fast.
Mit dabei

Friedrich Herrmann lebt in Jena und moderiert sowohl dort als auch in Erfurt den monatlichen Poetry Slam. Im Jahr 2019 wurde er im ausverkauften Tempodrom in Berlin zum Deutschsprachigen Meister im Poetry Slam gekürt.

Sandra Da Vina aus Essen ist NRW-Meisterin im Poetry Slam und nicht nur eine der bekanntesten Künstlerinnen dieser Gattung, sondern auch sehr erfolgreich als Buchautorin und Kabarettistin.

Andy Strauß ist ein richtiger Künstler, frei, kreativ und immer jenseits von Konventionen. Ob als Poetry Slammer, als Musiker, als Moderator oder Video-Künstler, er schafft es seit 15 Jahren stets zu überraschen.

Sebastian 23 ist Bestseller-Autor, Komiker und ein Urgestein der Deutschen Poetry Slam-Szene. In gewohnt ungewohnter Art wird er entspannt durch den Abend führen und neues Licht auf einen Klassiker werfen.

Musikalische Leitung: Yura Yang
Live-Zeichner: Artur Fast
Poetry-Slammer: Sebastian 23, Friedrich Herrmann, Andy Strauß, Sandra Da Vina

Dauer: ca. 80 Minuten
Altersempfehlung: 10+

Peer's Poetry bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Peer's Poetry

Diskussion

Haifischbecken

DER TALK.
DAS SPIEL.
DER WETTBEWERB.

Moderation: Martina Veh

Die Regisseurin Martina Veh lädt (immer im Sinne des Wettbewerbs) zwei Gäste aus Politik, Kultur oder Wissenschaft in die STUDIO.BOX ein und diskutiert die wirklich unbequemen Themen des Tages aus den Rubriken Politik, Kultur, Jugend, Sport, Wetter.

Wie erzählen wir uns heute Wirklichkeit? Wir blicken von Link zu Link. Unsere Realität entspricht nicht mehr der des bürgerlichen Trauerspiels mit fünf Menschen, die wir fünf Akte lang begleiten. Wir müssen eine Erzählweise finden, die ebenso viral ist wie unsere Welt.

Ein Überraschungsgast wird von der Gastgeberin und den Zuschauer:innen auf dem heißen Stuhl mit HART UND UNFAIR gestellten Fragen „gegrillt“. Jede:r Erfurter:in kann sich daran beteiligen. Regelmäßig ausgeschrieben wird in der Stadt ein Kurzgeschichtenwettbewerb für 17-jährige Bürger:innen (es zählt das genaue Geburtsdatum), ein Witze-Wettbewerb für alle sowie breit angelegte Beteiligungsmöglichkeiten für den Stadtrat. Musikalisch gibt es Überraschungen unserer Sänger:innen, Markenzeichen ist unsere politisch zweifelhafte Show-Band: DIE BIKINIS.

Gewinnen kann jede:r Anwesende viele Überraschungspreise, Stylingtipps der Masken- und Kostümabteilung und Requisiten von unschätzbarem emotionalen Wert.

Hinweis Der Eintritt ist frei. Am Tag der Veranstaltung werden 42 Zählkarten ausgegeben.

Haifischbecken bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Haifischbecken

Schauspiel

Männer und andere Missverständnisse

Komödie von M. Bernier | M. P. Osterrieth – Theater im Palais

Anfangs war ER zärtlich, leidenschaftlich, liebevoll, kurz: ein richtiger Schatz. Doch das ist LAAANGE HER. Nun ist der Mann älter und steckt mitten in der Midlife-Crisis samt Allheilmittel ... Der mit den Jahren ringende Mann verlässt das angetraute Weib, um sich für eine „junge, schöne Feeˮ wieder in den Märchenprinzen zu verwandeln. Zurück bleibt die verlassene Ehefrau, die nach Jahren des Hausfrauendaseins die neu gewonnene „Freiheitˮ in all ihren Höhen und Tiefen mit bissigem Humor durchlebt. Was tun? Kämpfen? Ignorieren? Mit gleicher Waffe heimzahlen? Oder doch lieber die verständnisvolle Freundin spielen? Wut, Trauer, Verzweiflung, Schadenfreude - die zurückgelassene Ehefrau durchlebt eine Achterbahn der Gefühle und stellt in aberwitzigen Begegnungen fest, was sie mit ihrer neu gewonnenen „Freiheitˮ so alles anfangen kann ...

Männer und andere Missverständnisse ist ein geschlechterübergreifender Spaß!

Männer und andere Missverständnisse bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Männer und andere Missverständnisse

Schauspiel

A Christmas Carol

Schauspiel von Paul Stebbings und Phil Smith nach der Novelle von Charles Dickens

AMERICAN DRAMA GROUP EUROPE AND TNT BRITAIN

„Humbug“, entgegnet der engstirnige, geizige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge auf die frohen Weihnachtswünsche seines Angestellten Bob Cratchit. Nach Feierabend tritt er den Heimweg in sein kaltes leer stehendes Haus an, ohne Notiz von den Leuten zu nehmen, die voll Vorfreude die letzten Vorbereitungen für den Heiligen Abend treffen. Als er seine Tür öffnet, glaubt er plötzlich das Gesicht seines toten Geschäftspartners Marley zu sehen. „Humbug“ denkt er.

Doch an diesem Weihnachtsabend wird er eines Besseren belehrt. Nacheinander wird er von den Geistern der vergangenen, der gegenwärtigen und der zukünftigen Weihnacht heimgesucht. Eindringlich zeigen sie ihm, wie viel Glück er durch seine Hartherzigkeit und seinen Zynismus bisher versäumt und wie viel Unglück er in das Leben anderer Menschen gebracht hat. Sie führen ihm die Einsamkeit vor, in der er einmal sterben wird, falls er sein Leben nicht ändert.

Altersempfehlung ab 14 Jahre

A Christmas Carol bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte A Christmas Carol

Comedy

Irgendwas ist immer

Gastspiel des Kabarett Zwiebelknolle



Tom ist glücklich, in Deutschland leben zu dürfen. Deutsch spricht er mittlerweile fast akzentfrei, Socken in Sandalen sind ihm nicht fremd und im Kleiderschrank hängt ein Trikot von Jogi ́s Nationalelf. In diesem kurzweiligen Programm erzählt Tom auf seine unverwechselbar lustige Art, wie sich das Leben in Deutschland als Belgier anfühlt.

Der gebürtige Belgier – Tom Dewulf – mit den funkelnden Augen zeigt seine Vielfalt an Talenten in einer wirbelnden Show voller Humor und Musik. Als ausgebildeter Pianist zaubert Tom mit Liedern aus seiner eigenen Feder beeindruckende musikalische Highlights und garantiert, dass er mit seinen Paraderollen Bernd und Mechthild jeden einzelnen Lachmuskel seines Publikums anregen wird. Der Finalist der Quatsch Comedy Club Talentschmiede und Gewinner des Kupferpfennig Wettbewerbs auf der Lachmesse in Leipzig wird Sie in Windeseile um den Finger wickeln.

Irgendwas ist immer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Irgendwas ist immer

1 Lesung

Kleingedrucktes - Unbedingt lesen II

Ks. Máté Sólyom-Nagy im Gespräch über Literatur. Diesmal mit: Dr. Katja Cassing.

Ein japanischer Abend mit der Verlegerin des preisgekrönten cass Verlags aus Bad Berka
Musikalische Begleitung: Yuki Nishio

Der cass Verlag widmet sich der Vermittlung herausragender japanischer Belletristik und feiner Kriminalliteratur. Katja Cassing übersetzt die Bücher selbst und gestaltet auch die Bücher, die in ihrem Verlag im thüringischen Bad Berka erscheinen.

Zu den Autoren bei cass gehören Choukitsu Kurumatani, Kazuki Kaneshiro und Arimasa Osawa – in Japan große, preisgekrönte Namen, im Deutschen Neuentdeckungen. Mit anderen jungen, im deutschen Sprachraum und zum Teil europaweit noch unbekannten Stimmen (Nanae Aoyama, Ko Machida) setzt cass diese Linie fort. Das literarische Programm vervollständigen moderne Klassiker wie Morio Kita und Osamu Dazai, dessen Gezeichnet in Japan zu den meistgelesenen Werken überhaupt gehört, daneben Takiji Kobayashis berühmtes Fabrikschiff – der Klassiker der japanischen Arbeiterliteratur. Der Verlag legt Wert auf erstklassige Übersetzung und schöne Ausstattung. Festeinbände brauchen und haben ein Leseband, die Umschläge zieren originäre Holzschnitte und Zeichnungen deutscher und japanischer Künstler.
Über die Autorin

Dr. Katja Cassing ist Japanologin, Lexikografin und Verlegerin. Sie hat 12 Jahre in Japan gelebt, studiert und geforscht. Ihren Verlag gründete Katja Cassing mit ihrem Mann im Jahr 2000 noch von Tokio aus. Für seine Arbeit wurde cass schon zweimal (2019 und 2020) mit dem Deutschen Verlagspreis ausgezeichnet.

Dauer ca. 60 min

Kleingedrucktes - Unbedingt lesen II bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kleingedrucktes - Unbedingt lesen II

Schauspiel

Fabelhafte Weihnachten

Weihnachtsgeschichten, Fabeln und Live-Zeichnungen mit Annette Seibt und Coco Ruch vom Erfurter Theatersommer e.V.

Ist dieses Stück nun fabelhaft, weil wunderschöne Weihnachtsgeschichten erzählt werden oder weil es um Fabeln geht? Sie werden es erfahren. Wenn Sie Glück haben, geht es um Beides! Fest steht, dass die Dinge auf unterhaltsame Weise gleichzeitig dargebracht und gezeichnet werden. Sie können also hören und sehen und inne halten und schmunzeln. Und das ist doch schon eine ganze Menge. Lassen Sie sich überraschen! Schließlich ist bald Weihnachten…

Produktion: Erfurter Theatersommer
Regie: Harald Richter
Musik: Reinhard Bupp
Zeichnerin: Coco Ruch
Erzählerin: Annette Seibt

Fabelhafte Weihnachten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Fabelhafte Weihnachten

Ballett

Ballett-Gala

Gastspiel des Balletts des Theaters Pilsen (Divadlo Josefa Kajetána Tyla)

Mit Anmut, Schönheit und Eleganz bietet diese Ballett-Gala ein abwechslungsreiches und hochkarätiges Programm mit Ausschnitten aus großen Ballettwerken.

Mit Musik vom Tonträger

Ballett-Gala bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ballett-Gala

Ballett

Dornröschen

von Peter Tschaikowsky
Gastspiel des Balletts des Theaters Pilsen (Divadlo Josefa Kajetána Tyla)

König Florestan feiert mit seiner Königin die Geburt der Prinzessin Aurora. Die Festzeremonie beginnt, die Fliederfee und andere gute Feen überbringen ihre Gaben. Plötzlich entsteht ein Tumult, denn die mächtige und böse Fee Carabosse wurde vergessen einzuladen. Sie prophezeit, dass sich Aurora an ihrem 16. Geburtstag an einer Spindel stechen und sterben wird. Wie bekannt, gelingt es der Fliederfee diesen Fluch umzuwandeln. Nur ein Kuss der wahren Liebe kann Aurora aus ihrem langen Schlaf erwecken.

Dornröschen gilt als der gelungenste aller Ballettabende aus der großen zaristischen Ära, auch Tschaikowsky hielt es für sein bestes Ballett.

Dornröschen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dornröschen

Blog

Bloq des Theater Erfurt

Theater ist spannend, aufregend, inspirierend, neu, immer wieder anders, traurig, lustig oder einfach nur schön! Das sagen Menschen, die im Theater Erfurt arbeiten und mit großer Leidenschaft auf und hinter der Bühne agieren, um jede Produktion zu einem einzigartigen Erlebnis werden zu lassen.

Wir möchten Sie mit unserer Begeisterung für Musiktheater anstecken und laden Sie hier ein, gemeinsam mit uns hinter die Kulissen unseres modernen Opernhauses zu schauen. Mit Fotos, Texten oder auch Videos wollen wir vom Alltag und unseren Premieren berichten oder auch Mitarbeiter und Künstler aller Gewerke vorstellen. Kommen Sie mit uns „ins Gespräch“ – Kommentare sind ausdrücklich erwünscht!

Bloq des Theater Erfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bloq des Theater Erfurt

Online

Mediathek zu unseren Aufführungen

Hier finden Sie Trailer und Informationsvideos zu laufenden und kommenden Stücken am Theater Erfurt.

Mediathek zu unseren Aufführungen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mediathek zu unseren Aufführungen

3

Theater Erfurt

Der Neubau des Theaters Erfurt wurde im Jahr 2003 eröffnet und zählt zu den modernsten Spielstätten in Europa. Das Opernhaus der thüringischen Landeshauptstadt liegt nur einen Steinwurf vom mittelalterlichen Ensemble von Erfurter Dom und Severikirche und der barocken Festungsanlage des Petersbergs entfernt. Zu den ca. 500 Veranstaltungen im Jahr – opulente Opern und Operetten, festliche Konzerte, zahlreiche Sonderveranstaltungen – strömen Kulturliebhaber aus nah und fern.
Zu einer hervorragenden Sicht auf allen 800 Plätzen gesellt sich ein optimaler Klanggenuss: Die Akustik des Neubaus entspricht höchsten technischen Standards. Opern- und Konzertbesuche im Theater Erfurt sind daher immer ein erstklassiges Erlebnis, nicht zuletzt dank des hervorragenden Sängerensembles, des Philharmonischen Orchesters Erfurt und des Opernchores des Theaters.
Besucherservice im THEATER ERFURT
Kartenvorverkauf und Abonnement

Eingang Martinsgasse, D-99084 Erfurt
Telefon +49 (0) 361 22 33 155
Mo-Fr 10 bis 18 Uhr l Sa 10 bis 14 Uhr
sonn- und feiertags geschlossen

Theater Erfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Erfurt

Aufführungen / Theater Schauspielhaus Zürich Zürich, Rämistrasse 34
Aufführungen / Theater Schauspiel Köln Köln, Schanzenstr. 6-20
Aufführungen / Oper Theater an der Wien Das neue Opernhaus Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Aufführungen / Theater Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Aufführungen / Theater Theater Konstanz Konstanz, Konzilstraße 11
Aufführungen / Theater Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Aufführungen / Theater Volkstheater München München, Tumblingerstraße 29
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39
Aufführungen / Oper Staatsoper Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3
Aufführungen / Musical Ronacher Wien Wien, Seilerstätte 9
Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Ereignisse / Tanz Dresden Frankfurt Dance Company Dresden / Frankfurt
Ausstellungen / Museum GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Ereignisse / Festspiele Mozartwoche Salzburg 27.1. bis 6.2.2022
Familie / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Festspiele Domstufen-Festspiele Erfurt 15.7. bis 7.8.2022
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 89
Familie / Festival Mülheimer Theatertage das Forum deutschsprachiger Gegenwartsdramatik
Bildung / Kurs Tanzschule Grenke Kiel Kiel, Deliusstraße 3-5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.