Fernsehturm

Alexanderplatz
D 10178 Berlin


Der Alexanderplatz ist ein zentraler Platz und Verkehrsknotenpunkt in Berlin-Mitte, in der früheren Königsstadt und wird im Volksmund kurz "Alex" genannt.
Seinen heutigen Namen verdankt er König Friedrich Wilhelm III., der ihn Ende 1805 anlässlich des Besuchs des russischen Zaren Alexander I. in Alexanderplatz umbenannte.

Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg gab es um 1969 die bis heute anhaltenden Umbauten des Platzes: das damalige Centrum-Warenhaus (heute Galeria Kaufhof), das ehemalige Hotel Stadt Berlin (heute Hotel Park Inn), die Weltzeituhr und der Brunnen der Völkerfreundschaft sowie der nach vier Jahren Bauzeit errichtete Fernsehturm, der mit 365 Metern heute das höchste Gebäude Deutschlands ist.