Palais & Großer Garten

D 01219 Dresden


Der Große Garten ist heute die größte Parkanlage Dresdens und barocken Ursprungs. Er wurde ab 1676 im Auftrag des Kurfürsten Johann Georg III. angelegt und im Laufe seiner Geschichte mehrfach erweitert, so dass er heute einen annähernd rechteckigen Grundriss auf einer Fläche von ca. 1,8 Quadratkilometern einnimmt. Seine Längsausdehnung beträgt etwa 1900 Meter, die Breite erreicht maximal 950 Meter.

Im Zentrum des Parks befindet sich als bedeutendstes Bauwerk das Palais. Es wurde nach einem Entwurf von Johann Georg Starckes um 1680 errichtete und gilt als eines der Hauptwerke des sächsischen Barock und zugleich auch eines der frühesten Bauwerke dieses Stils in Sachsen.
Sein ursprünglicher Zweck war der eines Veranstaltungsorts für höfische Feste, später wurde er auch museal genutzt. Das Palais brannte infolge der Luftangriffe vom Februar 1945 völlig aus, sein Inneres ist bislang nicht vollständig wiederhergestellt. Heute wird das Palais für Ausstellungen, Konzerte und andere Veranstaltungen genutzt.

(Fotos: © Frank Exß)