Altes Rathaus

Karmarschstraße 42
D 30159 Hannover


Das Alte Rathaus war das erste Rathaus der Stadt Hannover. Es steht im Stadtteil Mitte und ist der älteste Profanbau der Stadt. Die ältesten Gebäudeteile am Marktplatz und an der Marktstraße bilden zusammen mit der Marktkirche die südlichste Gebäudegruppe der Norddeutschen Backsteingotik.

Das Alten Rathaus hatte eine Bauzeit von fast einhundert Jahren, wobei der älteste Teil von 1410 ist. Später wurde auf den Grundmauern einer Kaufhalle des 13. Jahrhunderts der Marktflügel gebaut, woran sich der Apothekenflügel mit der Ratsapotheke anschloß. Im Jahr 1844 fand eine Sanierung der Flügel statt. Als zum Ende des 19. Jahrhunderts das Gebäude abgerissen werden sollte, formierte sich eine Bürgerinitiative, welche dies verhinderte. Der Anführer der Bürgerinitiative und Architekten Conrad Wilhelm Hase durfte die beiden verbliebenen Flügel sanieren (1877-1891) und stellte den reinen Baustils aus der Zeit um 1500 wieder her.

Besondere Kostbarkeiten des Alten Rathaus sind die prachtvollen gotischen Fialengiebel und der Tonfries.