Erbdrostenhof

Salzstraße 38
D 48149 Münster


Der Erbdrostenhof ist ein barockes Adelspalais in Münster. Er wurde nach Plänen von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering von 1753 bis 1757 erbaut.
Er bildet zusammen mit der Clemenskirche und der Dominikanerkirche die „Barockinsel“ an der Salzstraße und ist Münsters schönster Adelshof.
Nach dem Krieg wurde der Erbdrostenhof äußerlich originalgetreu aufgebaut und ist heute Sitz des Landeskonservators von Westfalen. Im Inneren erhielten nur das Treppenhaus sowie der Festsaal in der ersten Etage ihr ursprüngliches Gesicht.

Das Gebäude ist nur bei Veranstaltungen im Festsaal öffentlich zugänglich.