St. Sebald Kirche

Albrecht-Dürer-Platz 1
D 90403 Nürnberg


Die mittelalterliche Kirche St. Sebald in Nürnberg, auch Sebalduskirche genannt, ist neben der Frauenkirche und der Lorenzkirche eine der herausragenden Kirchenbauten der Stadt. Sie liegt auf dem Weg zur Burg nördlich etwas oberhalb des Hauptmarkts und gleich westlich vor dem Rathaus.
Nürnbergs älteste Stadtpfarrkirche wurde ab etwa 1215 als doppelchörige dreischiffige spätromanische Pfeilerbasilika erbaut. Schon 1309 wurden die ursprünglichen Seitenschiffe verbreitert und im gotischen Stil erneuert.
Bei den Luftangriffen auf Nürnberg wurde St. Sebald weitgehend zerstört und nach Ende des Zweiten Weltkrieges wieder aufgebaut.

Öffnungszeiten:
Januar bis März täglich 9.30 - 16 Uhr
April und Mai täglich 9.30 - 18 Uhr
Juni bis 15. September täglich 9.30 - 20 Uhr
16. September bis 31. Dezember täglich 9.30 - 18 Uhr