Marktkirche

Schloßplatz 4 (Marktkirche Wiesbaden)
D 65183 Wiesbaden


Die neugotische Marktkirche in Wiesbaden ist die evangelische Hauptkirche der hessischen Landeshauptstadt. Sie wurde in den Jahren 1853 bis 1862 von Carl Boos als Nassauer Landesdom am Schlossplatz erbaut und war seinerzeit der größte Backsteinbau des Herzogtums Nassau.
Der Hauptturm ist mit einer Höhe von 98 Metern das höchste Bauwerk Wiesbadens. Die äußere Gesamtlänge der Kirche beträgt rund 60 Meter. Die Marktkirche präsentiert sich auch heute noch weitgehend in ihrer ursprünglichen Gestalt.
Die Marktkirche besitzt ein Glockenspiel (Carillon) in etwa 65 m Höhe im Hauptturm.