Bundeshaus und Bundesplatz

Bundesplatz 3 (Bundeshaus Bern)
CH 3005 Bern

Telefon: +41 (0)31 322 85 22
Fax: +41 (0)31 322 98 65
E-Mail: besucherdienst@pd.admin.ch

Bundeshaus
Bereits 1852 begann der Bau des Bundeshauses (heute Bundeshaus West). 1884 wurde es durch das spiegelbildliche Bundeshaus Ost ergänzt und schlussendlich 1902 durch das mittlere Parlamentsgebäude zu einem dreiteiligen Gebäudekomplex erweitert. Insgesamt 38 Künstler aus allen Landesteilen waren für die Dekorationen am Bundeshaus verantwortlich.
Das Bundeshaus ist der Sitz der Schweizer Regierung (Bundesrat) und des Parlaments (National- und Ständerat). Das Parlamentsgebäude wurde 1902 vollendet. In der zentralen Kuppelhalle und in den beiden Ratssälen befinden sich zahlreiche symbolische Darstellungen zur Schweizer Geschichte.

Bundesplatz
Der Bundesplatz wurde am 31. Juli und am 1. August 2004 (Nationalfeiertag) eingeweiht. Anstelle von - wie früher - parkenden Autos, ist der Platz heute ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt. Auch der traditionelle Wochenmarkt findet auf dem Bundesplatz statt.
Der Platz hat in der Schweiz eine der symbolträchtigsten Bedeutungen und soll künftig zur "eidgenössischen Visitenkarte" werden. Ein auf das Bundeshaus bezogenes Rechteck aus Naturstein dominiert den Platz. Mit einem leicht geschwungenen Lichtband, das den Bärenplatz mit dem Bundeshaus optisch verbindet und der neuen Platzbeleuchtung, werden besonders auch nachts neue Akzente gesetzt.
Besondere Attraktivität geniesst das neue Wasserspiel mit insgesamt 26 für die Kantone stehenden Wasserfontänen direkt vor dem Bundeshaus. Der Bundesplatz soll künftig zum pulsierenden Platz im Herzen von Bern werden. Veranstaltungen dienen als Publikumsmagnet und locken Gäste an.

Text / Bilder: © Bern Tourismus