STADTTHEATER KLAGENFURT

In der Dreiländerregion Alpe-Adria (Österreich, Slowenien, Italien) steht das südlichste Theater des deutschsprachigen Raums. 1908-1910 vom legendären Architektenduo Helmer & Fellner im freien Empirestil erbaut, feierte das Stadttheater 2010 sein hundertjähriges Jubiläum.

Seit September 2012 leitet Intendant Florian Scholz das Drei-Sparten-Haus mit 800 Sitzplätzen. Gezeigt werden Oper, Operette, Musical, Sprechtheater, Konzert und Ballett. Studioproduktionen und ein abwechslungsreiches Statt Theater-Programm ergänzen die zehn großen Bühnenproduktionen. Das Team des Stadttheaters Klagenfurt und namhafte österreichische und internationale Gäste erarbeiten Produktionen auf hohem künstlerischen Niveau, darunter auch Ur- und Erstaufführungen, die ein lebendiges Zeichen für kulturelle Vielfalt in einer modernen Gesellschaft setzen.

Vermittlungsangebote wie Matineen, Führungen und ein umfassendes theaterpädagogisches Programm für Kinder und Jugendliche mit einem Theaterspielclub machen das Stadttheater „hautnah“ erlebbar. Unterschiedliche Angebote und Ermäßigungen sowie die beliebten Theaterabos sollen den Theaterbesuch für alle Theaterbegeisterten preisgünstig und bequem ermöglichen.

Das Stadttheater Klagenfurt zeigt in jeder Spielzeit mehr als 200 Vorstellungen. Das Team umfasst ca. 270 fest angestellte Mitarbeiter und 90 Gäste, das KSO Kärntner Sinfonieorchester und der Chor des Stadttheaters Klagenfurt. Ausstattung und Bühnenbilder werden ausschließlich in den hauseigenen Werkstätten (Kostümabteilung, Tischlerei, Schlosserei, Malerei, Maske) gefertigt.

AKTUELLE TERMINE

Werther

Drame lyrique in vier Akten und fünf Bildern von Jules Massenet



Ein Werk des deutschen Nationaldichters im Spiegel der Musik des französischen Drame lyrique – Massenet packte ein gewagtes Projekt an, als er 1885 eine Oper auf der Grundlage von Goethes Briefroman schuf, der ein Jahrhundert zuvor europaweit für Furore gesorgt hatte. Er folgte dabei einem Vorschlag seines Verlegers, doch Léon Carvalho, der Direktor der Pariser Opéra-Comique, lehnte das Werk nach seiner Fertigstellung recht kühl ab: „Dies triste Thema hier hat doch gar keinen Reiz.“ So wurde "Werther" erst 1892 in deutscher Sprache an der Wiener Staatsoper uraufgeführt.

Trotz des ablehnenden Urteils Carvalhos avancierte Werther bald zum beliebtesten Werk Massenets und wurde überall aufgeführt, wo es Opernhäuser gab. Die Beliebtheit dieser französischen Oper im deutschsprachigen Raum ist sicher nicht nur der Goetheschen Vorlage zu verdanken, sondern vor allem der eindrücklichen Musik Massenets. Das leidenschaftliche Werben des Titelhelden um Charlotte, die sich der Liebeserklärungen mit Verweis auf die ihrem Verlobten Albert geschuldete Treue erwehrt, erhält in vier großen Duetten breiten Raum und bildet den Kern der Handlung. Dass Charlotte sich in deren Verlauf dazu durchringt, entgegen ihrem bürgerlichen Ideal ehelicher Treue, ihre Liebe zu Werther zu gestehen, macht sie zur eigentlichen Heldin des Stückes.

Termin:

Do, 21.12.2017, 19:30 |

Rumpelstilz!

Vom Müller zum Millionär

Ein Musical für die ganze Familie von Ulrich Hub / Musik von Philip Mayers / URAUFFÜHRUNG

Der Märchenklassiker der Gebrüder Grimm als freches Musical – Ulrich Hub erzählt „Das Rumpelstilzchen“ mit Humor, Phantasie und psychologischem Geschick für unser junges Publikum ganz neu!

Eine junge Frau wird von ihrem Vater vor eine schier unlösbare Aufgabe gestellt. Wie gemein ist das denn? Notgedrungen geht sie einen miesen Deal ein und verspielt dabei fast das Leben ihres Kindes. Wird man nur geliebt, wenn man Unmögliches leistet? Und Rumpelstilz, der Außenseiter? Ist er, dem etwas Lebendiges lieber ist, als alle Schätze der Welt, nicht eigentlich der Einzige, der fair handelt? Wenn einem am Ende alles gehört, hat man sich dann nicht selbst verloren?

Ort:

Stadttheater Klagenfurt

Termine:

Mo, 18.12.2017, 10:30 |
Mo, 18.12.2017, 14:30 |
Mi, 20.12.2017, 10:30 |
Mi, 20.12.2017, 14:30 |
Do, 21.12.2017, 10:30 |
Fr, 22.12.2017, 10:30 |
Fr, 22.12.2017, 14:30 |
Sa, 23.12.2017, 10:30 |
Sa, 23.12.2017, 14:30 |
Fr, 12.1.2018, 10:30 |
Mi, 17.1.2018, 10:30 |
Do, 18.1.2018, 10:30 |
Fr, 19.1.2018, 10:30 |
Sa, 20.1.2018, 10:30 |
Mi, 24.1.2018, 10:30 |

Don Giovanni

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart

Die „Oper aller Opern“ nannte der deutsche Dichter und Komponist E.T.A Hoffmann dieses Werk Mozarts, das sich eines Archetyps der Weltliteratur annimmt: des unwiderstehlichen, nie zurückgewiesenen Liebhabers, der am Ende seinem eigenen Hochmut zum Opfer fällt. Florentine Klepper, die zuletzt bei den Salzburger Festspielen und an den Opernhäusern in Frankfurt, Bern und Graz inszenierte, bringt Don Giovanni auf die Bühne des Stadttheaters. Die musikalische Leitung übernimmt Giedre Šlekyte. Rodion Pogossov, der u.a. an der Metropolitan Opera gastierte, singt die Titelpartie.

Ort:

Stadttheater Klagenfurt

Termine:

Sa, 16.12.2017, 19:30 |
Di, 19.12.2017, 19:30 |
Mi, 27.12.2017, 19:30 |
Fr, 29.12.2017, 19:30 |
So, 31.12.2017, 19:30 |
Mi, 3.1.2018, 19:30 |
Fr, 5.1.2018, 19:30 |
So, 14.1.2018, 15:00 |
Di, 16.1.2018, 19:30 |
Sa, 27.1.2018, 19:30 |
Do, 1.2.2018, 19:30 |
Sa, 3.2.2018, 19:30 |
Sa, 10.2.2018, 19:30 |

Advent im Theater

Konzert mit Elsa Benoit, Ilker Arcayürek, David Steffens und der Singakademie Carinthia

Drei Künstler, die ihre internationale Karriere an unserem Haus begannen, kehren für einen vorweihnachtlichen Konzertabend mit der Singakademie Carinthia nach Klagenfurt zurück: Elsa  Benoit hat uns als Tytania in "A Midsummer Night’s Dream" und als Micaëla in "Carmen" verzaubert und ist jetzt Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper. Ilker Arcayürek singt nun im  Ensemble der Staatsoper Nürnberg, David Steffens ist inzwischen Ensemblemitglied der Stuttgarter Staatsoper.

Ort:

Stadttheater Klagenfurt

Termin:

So, 17.12.2017, 19:30 |

KONTAKT

Stadttheater Klagenfurt

Theaterplatz 4
A 9020 Klagenfurt

Telefon: +43 (0)463-54 0 64
Fax: +43 (0)463-50 46 63
E-Mail: kartenkasse@stadttheater-klagenfurt.at