zur Startseite

Philharmonie Luxembourg

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben? (Und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

«Looking Forward»: a portrait of Gustavo Gimeno auch auf youtube
https://www.youtube.com/watch?v=rZYfxmaZeT8


Kontakt

Philharmonie Luxembourg

1, Place de l'Europe
L-1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

 

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.
Konzert

Concert-apéritif - Amis de l'OPL

Quatuor du Luxembourg
Osamu Yaguchi, Marina Kalisky, violon
Aram Diulgerian, alto
Ilia Laporev, violoncelle


Joseph Haydn: Streichquartett op. 3/5
Wolfgang A. Mozart: Streichquartett KV 387
Fritz Kreisler: «Liebesfreud»
Fritz Kreisler: Valse miniature viennoise
Fritz Kreisler: Aucassin
Fritz Kreisler: Nicolette

Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 17 mars 2019.
Konzert

London Symphony Orchestra / Sir Simon Rattle

London Symphony Orchestra
Sir Simon Rattle, direction


Béla Bartók: Musique pour cordes, percussion et célesta
Anton Bruckner: Symphonie N° 6

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Thierry Escaich & Romain Leleu

Thierry Escaich, orgue
Romain Leleu, trompette


César Franck: Pièce héroïque (Trois Pièces pour le Grand Orgue N° 3)
Vassily Brandt: Concert Piece N° 2 op. 12
Reinhold Glière: Concerto pour soprano coloratura et orchestre: Andante
Edward Elgar: Organ Sonata op. 28: Allegretto, Presto
Henry Purcell: «When I am laid» (Dido’s Lament)
Thierry Escaich: Tanz-Fantasie pour trompette et orgue
Camille Saint-Saëns: «Mon coeur s'ouvre à ta voix» (Samson et Dalila) op. 47
Thierry Escaich: Improvisation pour orgue seul
Sergueï Rachmaninov: Vocalise op. 34/14
Thierry Escaich: Improvisation sur un thème donné
Erik Satie: «Je te veux»
Charlie Parker: «Laura»

Als einer der beiden Titularorganisten an der Kirche St-Étienne-du-Mont in Paris ist Thierry Escaich Amtsnachfolger von Maurice Duruflé und führt auf prominente Weise die große französische Organistentradition weiter, die neben das Repertoirespiel das meisterhafte Beherrschen der Improvisationskunst setzt. Im Zusammenspiel mit dem Trompeter Romain Leleu wird Escaich eine Eigenkomposition sowie Arrangements für Trompete und Orgel zu Gehör bringen, wobei mit drei bearbeiteten Opernarien bzw. -szenen dem Profil der als «Konzertsaalorgel» disponierten Schuke-Orgel im Grand Auditorium der Philharmonie besonders Rechnung getragen wird. Dies gilt auch für den Schluss des Programms, in welchem die stilistische Grenze souverän in Richtung Music-Hall und Jazz ausgeweitet wird.

Kulturpass bienvenue!

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Quasthoff / Riemann / Hope — Histoire du soldat

Thomas Quasthoff, Le Narrateur / Der Erzähler
Katja Riemann, Le Diable / Der Teufel
Daniel Hope, Le Soldat / Der Soldat
Patrick Messina, clarinette
Philippe Hanon, basson
Gilles Mercier, trompette
Jean Raffard, trombone
Stéphane Logerot, contrebasse
Hans-Kristian Kjos Sørensen, percussion
Peter Jordan & Leonhard Koppelmann, mise en scène


Johann Wolfgang von Goethe: Egmont (extraits)
Ludwig van Beethoven: Egmont: Ouvertüre (arr. pour ensemble de chambre de Jan Müller-Wieland)
Igor Stravinsky: Histoire du soldat / Geschichte vom Soldaten

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Kurs

Yoga & Brahms - Prenatal yoga

Laurence Koch, violin
Cathy Krier, piano
Beata Gerbredere, (yogaloft.lu) yoga
Kurs

Yoga & Brahms - Yin yoga

Laurence Koch, violin
Cathy Krier, piano
Amelie Kuylenstierna, (yogaloft.lu) yoga
Konzert

Birds on a Wire

Rosemary Standley, vocals
Dom La Nena, cello, vocals


Was passiert, wenn eine franco-amerikanische Sängerin auf eine brasilianische Cellistin trifft? Dann kann eine «Kammermusik entstehen, die klingt wie Wiegenlieder für Groß und Klein, schwerelos geflüstert im Zwillingsbett von Stimme und Violoncello ». (Les Inrockuptibles)
Kurs

Yoga & Brahms - Vinyasa Flow

Laurence Koch, violin
Cathy Krier, piano
Tulsi, (yogaloft.lu) yoga
Konzert

Live Cinema with Carl Davis & OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Carl Davis, direction


The Student Prince in Old Heidelberg

Als Ernst Lubitsch 1927 The Student Prince in Old Heidelberg schuf, waren die Tage des Erfolgsgenres Stummfilm bereits gezählt. Das mag ein Grund dafür gewesen sein, dass langanhaltender Erfolg ausblieb, gerade weil die Grundlage des Streifens eine damals erfolgreiche Operette mit ihren eingängigen Melodien war. In gegenwärtigen Zeiten andauernder Stummfilm- Renaissance wiederum ergibt sich gerade daraus ein besonderer Reiz. Ausgelassenes Studentenleben vs. königliche Pflicht, Leidenschaft vs. Entsagung sind die Eckpunkte einer turbulenten Story – ein Stoff, der wie gemacht ist für Carl Davis, den Meister der Kinobegleitung.

Kulturpass bienvenue!

Production Cinémathèque de la Ville de Luxembourg en coopération avec l'OPL et la Philharmonie Luxembourg

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Moons of Uranus

Jean Bermes, vocals
Renata van der Vyver, viola
Michel Pilz, bass clarinet
Itaru Oki, trumpet, flugelhorn, flutes
Steve Kaspar, electronic soundfields
Leon den Engelsen, keyboards
Jasper van Damme, alto saxophone
Joao Driessen, tenor saxophone
Frank Jonas, guitar
Sandor Kem, double bass
Laurent Cordier, Rémi Corsin VJ
Benoît Martiny, drums, percussion


Musique de Benoît Martiny

Nach einer ersten Reise im Jahr 2014 geht die Benoît Martiny Band wieder auf eine kosmische Reise jenseits der Grenzen des gewöhnlichen Jazz-Rocks in die Sphären von Psychedelia, Free-Jazz und improvisierten Klanglandschaften. Diesmal mit an Bord: die neuen Reisenden Itaru Oki auf verschiedenen Astrotrompeten und galaktischen Flöten und Steve Kaspar mit interstellaren Klanglandschaften sowie Michel Pilz auf der Space-Klarinette und Leon den Engelsen auf seinen Cosmokeys. Begleiten Sie die Musiker auf diesem elektrisierenden Abenteuer zu den Monden von Uranus.

En collaboration avec Benoît Martiny
Konzert

Chilly Gonzales

Jason Charles Beck (Chilly Gonzales), piano
Stella Le Page, cello, vocals
Joe Flory, drums, vocals


Er ist das liebenswerte Enfant terrible am Jazz- Piano. Sympathisch unkonventionell, zuhause in Pop und Jazz gleichermaßen, entfaltet Chilly Gonzales seinen unverwechselbaren Charme rund ums Klavier.

Production Philharmonie en coopération avec la Rockhal

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Patricia Petibon - Nouveau Monde

La Cetra Barockorchester Basel
Eva Borhi, violon, direction
Patricia Petibon, soprano
Hermine Martin, flûte, cornemuse
Yula S., percussion


Tarquinio Merula: Sonata XXIV: Ballo detto Pollicio (Canzoni, overo sonate concertate. Libro terzo op. 12)
Henri Le Bailly: «Yo soy la locura» (Airs de différents auteurs mis en tablature de luth par Gabriel Bataille. Cinquième Livre)
Traditional: Cachua a voz y bajo Al Nacimiento de Christo Nuestro Senor (Codex Martínez Compañón. Tome 2)
José de Nebra: «En amor, pastorcillos» (Vendado es amor, no es ciego)
Henry Purcell: Rondeau – Air – Hornpipe (Suite from The Fairy Queen Z 629)
Henry Purcell: «When I am laid» (Dido and Aeneas)
Henry Purcell: Instrumental music on «If love’s a sweet passion» (The Fairy Queen Z 629 N° 17)
Henry Purcell: Dance for the Fairies (The Fairy Queen Z 629 N° 19)
Marc-Antoine Charpentier: «Sans frayeur dans ce bois»
Traditional: «Mon amy sʼen est allé» (Recueil des plus beaux airs)
Jean-Philippe Rameau: «Vaste empire des mers» (Les Indes galantes)
Jean-Philippe Rameau: Air pour les Foux gais – Air pour les Foux tristes – Tambourin (Platée)
Jean-Philippe Rameau: «Aux langueurs dʼApollon» (Platée)
Marc-Antoine Charpentier: Musique instrumentale de Médée (III, 5)
Marc-Antoine Charpentier: «Quel prix de mon amour» (Médée)
Traditional: «Greensleeves»
Traditional: «J’ai vu le loup, le renard, le lièvre»
Traditional: Tonada la Lata a voz y bajo para bailar cantando (Codex Martínez Compañón. Tome 2)
Georg Friedrich Händel: Sarabande (Almira)
Georg Friedrich Händel: Gigue: Il pastor fido – Terpsichore
José de Nebra: «El bajel que no recela» (Vendado es amor, no es ciego)

Wie haben die Menschen zur Zeit der großen Entdecker ihre Welt gehört? Patricia Petibon und das Ensemble La Cetra nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise von der Alten in die Neue Welt. Arien von Rameau, Charpentier, Händel und Purcell, die die Erfahrung neuer Landschaft und Kultur spiegeln, treten in Beziehung zu eindrucksvollen südamerikanischen Volksliedern.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Ian Bostridge & Brad Mehldau

Ian Bostridge, ténor
Brad Mehldau, piano


Robert Schumann: Dichterliebe op. 48
Robert Schumann: «Dein Angesicht» op. 127/2 (Fünf Lieder und Gesänge)
Robert Schumann: «Lehn’ deine Wang’» op. 142/2 (Lieder und Gesänge)
Robert Schumann: «Es leuchtet meine Liebe» op. 127/3 (Fünf Lieder und Gesänge)
Robert Schumann: «Mein Wagen rollet» op. 142/4 (Lieder und Gesänge)
Brad Mehldau: The Folly of Desire

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Dating: Rachmaninov – Zygel

Concert commenté suivi d’une séance d’improvisation

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Jean-François Zygel, conception, piano, improvisations


Sergueï Rachmaninov: Symphonic Dances

Kulturpass bienvenue!
Konzert

A Filetta

A Filetta ensemble, vocal
Jean-Claude Acquaviva, seconda, composer
François Aragni, seconda, bassu
Paul Giansily, terza
Stéphane Serra, seconda
Petr’Antò Casta, Maxime Vuillamier, bassu


Als 1978 sechs junge Korsen den Entschluss fassten, sich der Bewahrung des musikalischen Erbes ihrer Heimat zu widmen, ahnte wohl keiner von ihnen, dass vierzig Jahre später das Ensemble A Filetta zu jenen Botschaftern der Polyphonie der Insel der Schönheit gehören würde, die man in der ganzen Welt kennt.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Gustavo Gimeno / Katia & Marielle Labèque / OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Katia Labèque, Marielle Labèque, piano


Henri Dutilleux: Métaboles.
Francis Poulenc: Concerto pour deux pianos et orchestre
Sergueï Rachmaninov: Symphonic Dances

Eine Art verstecktes «Konzert für Orchester» ist Henri Dutilleux’ Komposition Métaboles, die systematisch allen Instrumentengruppen die Möglichkeit bietet, sich im besten Licht zu präsentieren. Ähnliches gilt für Rachmaninows Symphonische Tänze, das über die später getilgten Satztitel Mittag, Dämmerung und Nacht sowie über mehrere musikalische Zitate auch klar erkennbare programmatische Komponenten hat. Zwischen den beiden Werken steht Poulencs Konzert für zwei Klaviere, gespielt von den Schwestern Katia und Marielle Labèque. Unter ihren Händen wird ein Werk lebendig, das über Einflüsse aus balinesischer Musik aparte Farben und durch ein augenzwinkerndes Spiel mit Mozart-Allusionen zusätzlichen Witz erhält.

Kulturpass bienvenue!

Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 10 avril 2019.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Max Mutzke feat. monoPunk

Max Mutzke, vocals
Maik Schott, keyboards
Danny Samar, bass
Tobias Held, drums


Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

OCL / Kluttig / Duo KrausFrink

Orchestre de Chambre du Luxembourg
Roland Kluttig, direction
KrausFrink, Percussion


Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 31 KV 297 «Pariser» / «Parisienne»
Joseph Jongen: Troisième suite dans le style ancien
Claude Lenners: silent blue for 2 percussionists and chamber orchestra (création, commande du Ministère de la culture)
Kurt Weill: Symphonie N° 2

Organisé par l'Orchestre de Chambre du Luxembourg
Konzert

Mitsuko Uchida – Schubert III

Mitsuko Uchida, piano

Franz Schubert: Sonate D 537
Franz Schubert: Sonate D 840 «Reliquie»
Franz Schubert: Sonate D 960

Mit zwei Konzerten im November 2017 und Januar 2018, die dem Sonatenschaffen Franz Schuberts gewidmet waren, zog Mitsuko Uchida das Luxemburger Publikum bereits in ihren Bann. Nun wird sie anhand von drei weiteren Sonaten ihre profunde Kenntnis der Werke des frühverstorbenen Romantikers unter Beweis stellen. Die drei gewählten Kompositionen bilden unterschiedliche Stationen in Schuberts Schaffen ab: die Sonate a-moll D 537 ist das unbekümmerte Werk eines Zwanzigjährigen, die unvollendet gebliebene Sonate C-Dur D 840 wiederum wurde bei ihrer Veröffentlichung 1861 als Schuberts letzte Sonate ausgegeben. Sie entstand jedoch schon 1825. Die Sonate B-Dur D 960 ist indes die «wirklich» letzte Sonate Schuberts.

Kulturpass bienvenue!

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Peter Moore & Jonathan Ware

Rising stars

Peter Moore, trombone
Jonathan Ware, piano


Christian Gouinguené: Concerto pour trombone et cordes en la mineur
Jacques Castérède: Sonatine pour trombone et piano
Roxanna Panufnik: When you appear for trombone and piano
Stjepan Šulek: Sonate pour trombone et piano «Vox Gabrieli»
Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge op. 121
George Gershwin: «Embraceable You» (arr. Paul Cott)
George Gershwin: «Fascinating Rhythm» (arr. Paul Cott)
George Gershwin: «Bess, You Is My Woman Now» (Porgy and Bess) (arr. Paul Cott)
Arthur Pryor: La Petite Suzanne (Valse Caprice) pour trombone et piano

Kulturpass bienvenue!

«Rising stars» – ECHO European Concert Hall Organisation
Nominated by Barbican Centre London
With the support of the Culture Programme of the European Union.
Ce concert sera enregistré par 100.7 et diffusé le 14 avril 2019.
Konzert

Lunch concert

Olga Scheps, piano

Le concert est gratuit et sans réservation. Restauration disponible sur place.
Konzert

Julian Lage Trio

Julian Lage, guitare
Jorge Roeder, contrebasse
Eric Doob, drums


Mit gerade einmal Anfang 30 ist Julian Lage schon mehr als sein halbes Leben lang eine feste Größe in der Jazz-Szene. Sein sensibler Groove prägt auch sein Trio-Projekt.
Konzert

Trio Catch

Trio Catch
Boglárka Pecze, clarinette, cor de basset
Eva Boesch, violoncelle
Sun-Young Nam, piano


Irene Galindo Quero: contención. cautiverio (création, commande Philharmonie)
Rolf Riehm: Fioretti Within My Bosom
Sara Glojnarić: sugarcoating #2
Isabel Mundry: Sound-Archaeologies

Seit das Trio Catch im Jahre 2015 als Rising Star das Philharmonie-Publikum begeisterte, hat es souverän die Konzertsäle Europas erobert. Die junge Formation aus Klarinette, Violoncello und Klavier zeichnet sich durch künstlerische Kompromisslosigkeit wie auch einen ausgeprägten Entdeckergeist aus: Neben der klassischen Musik widmen sich die drei Musikerinnen nämlich besonders der zeitgenössischen Musik. Am 15.03. präsentieren sie ein neues Werk der jungen spanischen Komponistin Irene Galindo Quero und mit Isabel Mundrys Trio zudem eines ihrer neuen Herzensstücke. Auch dabei wird das Ensemble das Publikum zu fesseln wissen – ganz nach dem Titel seiner Konzertreihen in Hamburg und Berlin: Ohrenknacker.

Kulturpass bienvenue!
Konzert

Rokia Traoré

Dream Mandé Bamanan Djourou

Rokia Traoré, vocals
Michèle Kaniba Traoré, Kadiatou Sangaré, Naba Aminata Traoré, Bintou Soumbounou, Aliou Kouyaté, Virginie Dembélé, backing vocals
Adama Koné, guitar
Habib Sangaré, bolon
Alou Coulibaly, calabash
Mamah Diabaté, n'goni
Mamadyba Camara, kora


Zwei große Stimmen, die je ihre angestammte musikalische Tradition lebendig halten: Rokia Traoré und Mariza verbindet das Markenzeichen einer unverwechselbaren Stimme und einzigartigen Bühnenpräsenz. Während die malische Sängerin am 16.03. erstmals das Publikum im Grand Auditorium zu einer musikalischen Entdeckungsreise in ihre Klangwelt zwischen Bambara und französischer Chanson einlädt – begleitet von Frauenchor und traditionellen Instrumenten – kehrt mit der portugiesischen Diva am 23. und 24.03. eine alte Bekannte zurück. Im Gepäck hat sie ein unvergleichliches Repertoire, das den Fado mit der Klanglichkeit von Pop und Jazz verschmilzt. Wen es im März in die Ferne zieht, der braucht nur zwei Konzertkarten.

Kulturpass bienvenue!

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Caprice viennois

Ekaterina Frolova, violon
Vesselin Stanev, piano


Johannes Brahms: Violinsonate N° 1
Ludwig van Beethoven: Violinsonate op. 30/2
Fritz Kreisler: Variations sur un thème de Corelli dans le style de Tartini
Fritz Kreisler: La Gitana
Johannes Brahms: Ungarischer Tanz WoO 1/17 (arr. Fritz Kreisler)
Fritz Kreisler: Caprice viennois op. 2
Manuel de Falla: La vida breve: Danse espagnole (arr. Fritz Kreisler)

Organisé par Les Concerts du Lac
Konzert

SEL / König / Stadtfeld

Solistes Européens, Luxembourg
Christoph König, direction
Martin Stadtfeld, piano


Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert op. 61a
Œuvres surprises

Organisé par les Solistes Européens
Konzert

Quatuor Ébène

Quatuor Ébène
Pierre Colombet, Gabriel Le Magadure, violon
Marie Chilemme, alto
Raphaël Merlin, violoncelle


Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 18/1
Johannes Brahms: Streichquartett N° 1
Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 59/1 «Rasumowsky»

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Anouar Brahem "Blue Maqams"

Anouar Brahem, oud
Dave Holland, double bass
Django Bates, piano
Nasheet Waits, drums


«Anouar Brahem hat der Oud eine völlig neue Klangwelt erschlossen, ihr eine eigenständige, unverwechselbare, einzigartige Stimme verliehen.» (SWR)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Zara McFarlane

Zara McFarlane, vocals
Peter Edwards, piano


In London geborenes Kind jamaikanischer Eltern, verfügt die Jazz-Sängerin Zara McFarlane über ein «großartiges Timbre, das sie auf ihren ersten beiden Alben zu einem wahrhaften Instrument formt, so dass man beinahe die brillanten Musiker vergisst, die sie begleiten». (Fip)

Kulturpass bienvenue!
Konzert

Mariss Jansons / Iveta Apkalna / BR Symphonieorchester

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Mariss Jansons, direction
Iveta Apkalna, orgue


Hector Berlioz: Le Carnaval romain
Francis Poulenc: Concerto pour orgue, timbales et orchestre à cordes
Camille Saint-Saëns: Symphonie N° 3 «Avec orgue» / «Orgelsymphonie»

Nach einer denkwürdigen Aufführung von Bruckners Achter Symphonie statten das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dessen musikalischer Leiter Mariss Jansons der Philharmonie Luxemburg einen erneuten Besuch ab, diesmal zusammen mit der lettischen Organistin Iveta Apkalna. Diese ist hier ebenfalls keine Unbekannte, seit sie 2006 an der Schuke-Orgel die erste CD einspielte und im vergangenen Juni ein Solo-Rezital am besagten Instrument gab. Es erklingt das gleichermaßen intime wie neobarock auftrumpfende Konzert für Orgel, Pauken und Streichorchester von Francis Poulenc sowie die opulente «Orgelsymphonie» von Camille Saint-Saëns. Ein wahrhaft «königliches» Programm also für die «Königin der Instrumente», im Verbund mit einem Orchester, das an der Weltspitze mitmusiziert.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Elsa M'bala & Tatiana Heuman

Casino Luxembourg - Forum d'art contemporain

Elsa M'bala, voice, electronics
Tatiana Heuman, electronics


Als schwarze Künstlerin zwischen Europa und Afrika zu leben – aus dieser Erfahrung schöpft Elsa M’bala für ihre Performances, in denen sie field recordings aus ihren Heimaten Kamerun und Deutschland mit elektronischen Sounds verschmilzt.
Konzert

From Paris to New York

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Clark Rundell, direction
Brad Mehldau, piano


Claude Debussy: Préludes (arr. Colin Matthews) (extraits)
Brad Mehldau: Concerto for piano and orchestra

Mit Fug und Recht können diese beiden Städte wohl als die schillerndsten Metropolen an sich gelten – und das in Geschichte wie Gegenwart. Von Paris nach New York führt das Programm des «Aventure+»-Konzerts am 22.03. und präsentiert den Artist in residence Brad Mehldau in Personalunion als Komponist und Solist eines Konzertes für Klavier und Orchester. Clark Rundell steht am Pult des Orchestre Philharmonique du Luxembourg und spannt den Bogen über den Atlantik ins Paris von Claude Debussy, dessen Préludes den Abend eröffnen. Für groovigen Nachschlag sorgt im Anschluss an das Konzert im Foyer die Musik von Pol Belardi.

Kulturpass bienvenue!

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Mariza

Mariza vocals
José Manuel Neto Portuguese, guitar
Pedro Jóia, classic guitar
Yami, bass
Vicky, percussion
João Frade, accordion


Zwei große Stimmen, die je ihre angestammte musikalische Tradition lebendig halten: Rokia Traoré und Mariza verbindet das Markenzeichen einer unverwechselbaren Stimme und einzigartigen Bühnenpräsenz. Während die malische Sängerin am 16.03. erstmals das Publikum im Grand Auditorium zu einer musikalischen Entdeckungsreise in ihre Klangwelt zwischen Bambara und französischer Chanson einlädt – begleitet von Frauenchor und traditionellen Instrumenten – kehrt mit der portugiesischen Diva am 23. und 24.03. eine alte Bekannte zurück. Im Gepäck hat sie ein unvergleichliches Repertoire, das den Fado mit der Klanglichkeit von Pop und Jazz verschmilzt. Wen es im März in die Ferne zieht, der braucht nur zwei Konzertkarten.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Concert-apéritif – Amis de l'OPL

Miklós Nagy, cor
Adam Rixer, trompette
Léon Kan Ni, trombone
Martine Schaack, piano


Francis Poulenc: Sonate pour cor, trompette et trombone
Michael Haydn: Concerto pour cor, trombone et piano
Marco Pütz: Brass Trio
Joseph Turrin: Fandango for trumpet, trombone and piano
Frigyes Hidas: Triga for Brass Trio

Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et diffusé le 21 avril 2019.
Konzert

Budapest Festival Orchestra / Iván Fischer

Budapest Festival Orchestra
Iván Fischer, direction
Márta Sebestyén, voix
Ildikó Komlósi, mezzo-soprano
Krisztián Cser, basse


Danses populaires roumaines (Rumänische Volkstänze)
Béla Bartók: Danses populaires roumaines (Rumänische Volkstänze)
Chants populaires hongrois (Ungarische Volkslieder)
Béla Bartók: Chants paysans hongrois (Ungarische Bauernlieder)
Béla Bartók: Le Château de Barbe-Bleue (Herzog Blaubarts Burg) Sz 48 Opéra en un acte

Seine Arbeit mit volksmusikalischem Material aus Osteuropa macht Béla Bartók gleichzeitig zu einem der herausragenden Komponisten der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts und zu einem Pionier der Musikethnologie. Das Budapest Festival Orchestra unter Leitung von Iván Fischer begibt sich am 28.03. auf die vielseitigen Spuren des Komponisten und spielt die Rumänischen Volkstänze und Ungarischen Bauerntänze, die sich je auf originale Lied- und Tanzmotive beziehen. Im zweiten Konzertteil erklingt Herzog Blaubarts Burg, die einzige Oper Bartóks, die gleichsam als Schlüsselwerk des Komponisten anzusehen ist.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Jean-Guihen Queyras / Bernard Labadie / OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Bernard Labadie, direction
Jean-Guihen Queyras, violoncelle


Henri-Joseph Rigel: Symphonie op. 12/4
Joseph Haydn: Konzert für Violoncello und Orchester N° 1
Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 40 KV 550

Ce concert sera enregistré par radio 100.7 et retransmis ultérieurement.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Um Anmeldung wird gebeten unter: +49 (0) 651-96 68 64 32
shuttle@philharmonie.lu | www.philharmonie-shuttle.lu
Konzert

Harmonie meets Fanfare

Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains
Olivier Gravier, direction musicale
Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie
Romain Kerschen, direction musicale
Monica Semedo, présentation


Œuvres de Chostakovitch, Collins, Lloyd Webber, Williams

Zwei luxemburger Orchester, zwei verschiedene Besetzungen, zwei Dirigenten und unterschiedliche Repertoires verschmelzen auf eine Art und Weise, wie es sie in dieser Form noch nicht in Luxemburg gegeben hat. Die Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie und die Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains unter der Leitung ihrer Dirigenten Romain Kerschen und Olivier Gravier laden Sie auf eine musikalische Entdeckungsreise ein.

Kulturpass bienvenue!

En collaboration avec Harmonie Municipale Mondorf-les-Bains et Fanfare Municipale Luxembourg-Bonnevoie
Konzert

In Vino Musica

Markus Brönnimann, flûte
Philippe Gonzalez, hautbois
Jean-Philippe Vivier, clarinette
Emmanuel Chaussade, clarinette basse
Etienne Buet, basson
Andrew Young, cor
Daniel Finkernagel, présentation, conception


Auszüge aus verschiedenen Bläserquintetten und dem Bläsersextett «Mládí» von Leoš Janácek

Wie riecht Musik? Was können Ohren schmecken? «In Vino Musica» ist in dieser Art ein (weltweit) einzigartiges Format, das zwischen Wein und Musik erlebbare Brücken baut: zwischen Gehör und Geschmack – und wieder zurück. Freuen Sie sich auf musikalische und aromatische Überraschungen!

Organisé par Les Amis de l’OPL asbl
Aufführungen / Theater Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Schillerplatz 1
Aufführungen / Theater Alte Feuerwache Saarbrücken Saarbrücken, Am Landwehrplatz 2
Aufführungen / Theater Sparte4 Saarbrücken Saarbrücken, Eisenbahnstr. 22
Aufführungen / Theater Saarländisches Staatstheater Saarbrücken, Schillerplatz 1
Aufführungen / Kabarett Jutta Lindner Frauenkabarett Laufmasche Saarbrücken, Mockenhübel 25 im DFG
Aufführungen / Tanz TROIS C-L Centre de Création Chorégraphique Luxembourg, 20a, rue de Strasbourg
Aufführungen / Aufführung KIR Resonanz Resonanz-Theater Saarbrücken, Mockenhübel 25 im DFG
Aufführungen / Aufführung Centre des Arts Pluriels Ettelbruck CAPe Ettelbrück (LUX), 1. pl. Marie-Adélaide
Aufführungen / Konzert Mosel Musikfestival Bernkastel-Kues, Im Kurpark
Aufführungen / Kabarett SaarbrückerKultur-Salon bei den Winzern Saarbrücken, Martin-Luther-Str.
Aufführungen / Aufführung Kultur-Salon bei den Winzern Kunst-und Kulturclub "Die Winzer" Saarbrücken, Martin-Luther-Str. 5