PHILHARMONIE LUXEMBOURG

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben?
(und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

Spielzeit 2014/15

Telebossa

Telebossa
Chico Mello, guitar / voice
Nicholas Bussmann, cello / electronics


Das magische Duo Telebossa kennt die Zauberformel, um Berlin kurzerhand an die Copacabana zu verlegen. Kurz vor Weihnachten präsentiert es einen Sneak Peek zur neuen Zusammenarbeit mit Van Dyke Parks.

Kulturpass, bienvenue!

Ort:

Espace Découverte

Termin:

Fr, 19.12.2014, 21:00 | |

Chrëschtconcert

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Wiener Sängerknaben
David Reiland, direction
Camille Kerger, présentation (L, F, D)


1e partie
Georg Friedrich Händel: The Music for the Royal Fireworks HWV 351: Ouverture
Henry Purcell: Come Ye Sons of Art Z 323 (excerpts)
Michael Haydn: Anima nostra MH 452
François Couperin: «Jubilemus» (Motet de Sainte-Suzanne)
Wolfgang A. Mozart: Laudate Dominum (Vesperae solennes de Confessore KV 339)
Johann Ritter von Herbeck: «Pueri concinite»
2e partie: Noëls à chanter ensemble

Für den Nachmittag des letzten Adventssamstags empfehlen wir Ihnen dringend, den hektischen Last-Minute-Einkäufen zu entfliehen und stattdessen leise oder laut Weihnachtslieder anzustimmen – und zwar in bester Gesellschaft: Die Rede ist vom OPL und den berühmten Wiener Sängerknaben. Natürlich erst nach der Pause, für die sich eine Tasse Glühwein oder heiße Schokolade empfiehlt. Denn im ersten Teil des «Chrëschtconcerts» interpretieren das Orchester und die Wiener Sängerknaben unter Leitung von David Reiland die schönsten geistlichen Miniaturen der Barockzeit und der Klassik. Auf dem Programm stehen u.a. das «Jubilemus» aus der Motet Sainte-Suzanne von François Couperin und das Laudate Dominum aus den Vesperae solennes de Confessore KV 339 von Mozart. Präsentiert wird das Weihnachtskonzert auf Luxemburgisch, Französisch und Deutsch von Camille Kerger.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 20.12.2014, 16:00 | |

Neijoersconcert

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Emmanuel Krivine, direction


Carl Maria von Weber: Aufforderung zum Tanz (Invitation à la valse) (arr. H. Berlioz)
Hector Berlioz: Roméo et Juliette: Scène d'amour (Liebesszene)
Josef Strauss: Sphärenklänge (Musique des sphères)
Richard Strauss: Der Rosenkavalier (Le Chevalier à la rose). Suite
Johannes Brahms: Ungarische Tänze (Danses hongroises) (Auswahl / sélection)
Antonín Dvořák: Danses slaves (Slawische Tänze) (sélection / Auswahl)
Maurice Ravel: La Valse.

Concert placé sous le haut patronage de Son Altesse Royale le Grand-Duc
Ce concert sera enregistré par radio 100,7.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 8.1.2015, 20:00 | |

Maximilian Hornung / Paul Rivinius (F)

Maximilian Hornung, violoncelle
Paul Rivinius, piano
Milla Trausch Loopino
Katrin Trierweiler, atelier musical
Stina Fisch, atelier créatif
Leif Heidenreich, décors
Steffy Fisch, costumes
Ela Baumann, collaboration artistique

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Sa, 10.1.2015, 10:30 | |
Sa, 10.1.2015, 14:00 | |
Sa, 10.1.2015, 16:30 | |
So, 11.1.2015, 10:30 | |
So, 11.1.2015, 14:00 | |
So, 11.1.2015, 16:30 | |

London Symphony Orchestra / Rattle

Sir Simon Rattle, Leitung
Sally Matthews Peri
Mark Padmore Erzähler, Tenor I
Kate Royal Jungfrau, Sopran II
Bernarda Fink Engel, Mezzosopran, Alt
Andrew Staples Jüngling, Tenor II
Florian Boesch Der Mann, Gazna
Guildhall Quartet
Bianca Andrew, Mezzosopran
Francesca Chiejina, Sopran
Emily Kyte, Mezzosopran
Elizabeth Skinner, Sopran
London Symphony Orchestra
London Symphony Chorus


Robert Schumann: Das Paradies und die Peri.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mo, 12.1.2015, 20:00 | |

Quatuor Modigliani / Sabine Meyer

Quatuor Modigliani & Sabine Meyer
Philippe Bernhard / Loïc Rio, violon
Laurent Marfaing, alto
François Kieffer, violoncelle
Sabine Meyer, clarinette


Wolfgang A. Mozart: Streichquartett KV 421
Ernő Dohnányi: Quatuor à cordes N° 3
Carl Maria von Weber: Klarinettenquintett

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Mi, 14.1.2015, 20:00 | |

Luísa Sobral

Luísa Sobral, vocals, guitar, harp
João Salcedo, piano
Carlos Miguel, drums
João Hasselberg, double bass


Ihre Teilzeit-Wahlheimat New York hört man der Singer-Songwriterin oft eher an als Lissabon, wo sie 1987 geboren wurde. Sonnig, urban, nostalgisch, frech – und definitiv eine der spannendsten Erscheinungen im Grenzgebiet zwischen Jazz und Pop.

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Do, 15.1.2015, 18:30 | |

OPL / Schumacher / Ward

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Duncan Ward, direction
Pascal Schumacher, vibraphon


Claude Lenners / Albena Petrovic-Vratchanska / Tatsiana Zelianko / Stefan Dorneanu / Ivan Boumans / Maurizio Spiridigliozzi / Hy-Khang Dang: Suites N° 1 & N° 2 (création / Uraufführung, commande / Kompositionsauftrag Philharmonie Luxembourg et Orchestre Philharmonique du Luxembourg)
Georges Lentz: Jerusalem (Mysterium «Caeli enarrant...» VII) for orchestra and electronics (création / Uraufführung, commande / Kompositionsauftrag Sydney Symphony Orchestra, Philharmonie Luxembourg et Orchestre Philharmonique du Luxembourg)
René Mertzig: Rapsodie chorégraphique
Pascal Schumacher: Windfall Concerto for vibraphone and orchestra (création / Uraufführung, commande / Kompositionsauftrag Philharmonie Luxembourg & Orchestre Philharmonique du Luxembourg)

Dass der von Sir Simon Rattle persönlich empfohlene junge Dirigent des Abends selber auch Komponist ist, könnte sich an diesem spannenden Abend als Vorteil erweisen: Das musikalische Luxemburg-Portrait reicht von René Mertzigs poetischem Meisterwerk aus dem Jahr 1947 bis zu abwechslungsreichen Uraufführungen neuer Auftragswerke des OPL.

Ce concert sera enregistré par radio 100,7.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 16.1.2015, 19:00 | |

OPL / Ward / Schumacher: "BäNG!"

Auch du kannst komponieren

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Duncan Ward, direction
Pascal Schumacher, vibraphone
Klaus Brettschneider, conception, texte, présentation


Pascal Schumacher: Windfall Concerto for vibraphone and orchestra (création / Uraufführung, commande / Kompositionsauftrag Philharmonie Luxembourg & Orchestre Philharmonique du Luxembourg)

(op Lëtzebuergesch an Däitsch / auf Luxemburgisch und Deutsch)

Zugegeben: Mit all seinen Platten und Röhren sieht Pascals Schumachers Instrument ungewöhnlich aus. Aber wenn der Luxemburger gemeinsam mit dem OPL sein neues Schlagzeugkonzert spielt, kann man sich perfekt vom Vibraphon zu eigenen Rhythmen inspirieren lassen.

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 17.1.2015, 11:00 | |

Die kleine Hexe

Musiktheater nach der Geschichte von Otfried Preußler mit Musik von György Ligeti
Philou D (5–9 ans)

Klenke Quartett
Annegret Klenke / Beate Hartmann, Violine
Yvonne Uhlemann, Viola
Ruth Kaltenhäuser, Violoncello
Marit Beyer, Schauspiel
Malte Prokopowitsch, Regie, Bühnenbild, Kostüme
Marita Goldstein, Choreographie


György Ligeti: Streichquartett N° 1 «Métamorphoses nocturnes»

Es war einmal eine kleine Hexe, die war erst einhundertsiebenundzwanzig Jahre alt, und das ist ja für eine Hexe noch gar kein Alter. Sie wohnte in einem Hexenhaus, das stand einsam im tiefen Wald. Weil es nur einer kleinen Hexe gehörte, war auch das Hexenhaus nicht besonders groß. Der kleinen Hexe genügte es aber, sie hätte sich gar kein schöneres Hexenhaus wünschen können.

Den Zauber der Musik von György Ligeti erleben die Kinder durch die Geschichte von Otfried Preußler. Das Streichquartett Nr. 1 wird zum Hexenwerk. Mit einfachen Mitteln werden die Kinder verzaubert. Die Noten werden zu den Hexenbüchern und die Notenpulte werden zu den Hexenbesen.

Produktion KölnMusik, Tonhalle Düsseldorf, Laeiszhalle Elbphilharmonie Hamburg

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Sa, 17.1.2015, 11:00 | |
Sa, 17.1.2015, 15:00 | |
Sa, 17.1.2015, 17:00 | |
So, 18.1.2015, 11:00 | |
So, 18.1.2015, 15:00 | |
So, 18.1.2015, 17:00 | |

Wanter / Hiver / Winter

Joint Venture Percussion Duo
Laurent Warnier, Rachel Xi Zhang, percussion
Larisa Faber, actrice
Max Fischbach, atelier musical
Annechien Koerselman, mise en scène
Nina Ball, décors


Production Philharmonie Luxembourg en coopération avec le Musée Dräi Eechelen – forteresse, histoire, identités

Ort:

Musée Dräi Eechelen, Auditorium

Termine:

Sa, 17.1.2015, 15:00 | |
So, 18.1.2015, 10:30 | |
So, 18.1.2015, 15:00 | |

SEL / König / Muller

Solistes Européens, Luxembourg
Christoph König, direction
Jean Muller, piano


Luigi Boccherini: Symphonie op. 12/4 «La casa del Diavolo»
Wolfgang A. Mozart: Klavierkonzert N° 9 KV 271 «Jenamy» / «Jeunehomme»
Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie N° 4 «Italienische»

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mo, 19.1.2015, 20:00 | |

Le Trio Joubran: "AsFâr"

Le Trio Joubran
Samir Joubran, oud, vocals
Wissam Joubran / Adnan Joubran, oud, percussion
Youssef Hbeisch, percussion


«Plus que jamais, la musique du Trio Joubran laisse transparaître intensité, vitalité et profondeur.» (Le Parisien Étudiant)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Mo, 19.1.2015, 20:00 | |

JACK Quartet

JACK Quartet
John Pickford Richards, alto
Ari Streisfeld / Christopher Otto, violon
Kevin McFarland, violoncelle


Ruth Crawford Seeger: String Quartet
Elliott Carter: String Quartet N° 3
Carlo Gesualdo: Tre Madrigali (arr. A. Streisfeld)
Georg Friedrich Haas: Streichquartett N° 8
John Zorn: The Dead Man. 13 specimen for string quartet
Iannis Xenakis: Tetras

Die vier New Yorker glänzen mit «der Mentalität einer Band und einem ‹funky, contemporary vibe›» (Washington Post) – das wohl aufsehenerregendste Streichquartett der letzten Jahre feiert seine Philharmonie-Premiere.

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Di, 20.1.2015, 20:00 | |

Academy of St Martin in the Fields / Bell / Power

Academy of St Martin in the Fields
Joshua Bell, violon, direction
Lawrence Power, alto


Johann Sebastian Bach: Violinkonzert BWV 1041
Wolfgang A. Mozart: Sinfonia concertante KV 364
Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 40 KV 550

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 22.1.2015, 20:00 | |

OPL / Krivine / Shaham

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Emmanuel Krivine, direction
Gil Shaham, violon


Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert
Anton Bruckner: Symphonie N° 9 (éd. L. Nowak)

Ce concert sera enregistré par radio 100,7.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 23.1.2015, 20:00 | |

Marly Marques Quintet: "Só Ar Ser"

Marly Marques Quintet
Marly Marques, vocals
Jitz Jeitz, saxophone
Claude Schaus, piano
Laurent Peckels, bass, double bass
Paul Fox, drums


En collaboration avec le Marly Marques Quintet

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Do, 29.1.2015, 20:00 | |

Patricia Petibon / Susan Manoff: "La Belle Excentrique"

Patricia Petibon, soprano
Susan Manoff, piano


Reynaldo Hahn: «Pholoé» (Étude latine N° 8)
Francis Poulenc: «À sa guitare»
Francis Poulenc: «Chanson d'Orkenise» (Banalités N° 1)
Gabriel Fauré: «Spleen» op. 51/3
Manuel Rosenthal: «Rêverie» (Trois Poèmes de Marie Roustan N° 1)
Manuel Rosenthal: «Pêcheur de lune» (Trois Poèmes de Marie Roustan N° 2)
Gabriel Fauré: «Les Berceaux» op. 23/1
Francis Poulenc: «Ba, be, bi, bo, bu» (La Courte Paille N° 4)
Manuel Rosenthal: «L'Éléphant du jardin des plantes» (Chansons du Monsieur Bleu N° 2)
Manuel Rosenthal: «Bengali» (Chansons du Monsieur Bleu N° 11)
Erik Satie: «Air du poète» (Ludion N° 4)
Francis Poulenc: «Voyage à Paris» (Banalités N° 4)
Francis Poulenc: «Hier» (Trois poèmes de Louise Lalanne N° 3)
Erik Satie: «Je te veux»
Francis Poulenc: «Les gars qui vont à la fête» (Chanson villageoise N° 2)
Henri Collet: «En los jardines del amor» (Poema de un día N° 5)
Fernando Obradors: «Con amores, la mi madre» (Canciones clásicas españolas)
Fernando Obradors: «El vito» (Canciones clásicas españolas)
Manuel de Falla: «Asturiana» (Siete canciones populares españolas N° 3)
Joaquín Turina: «Cantares» op. 19/3 (Poema en forma de canciones)
Erik Satie: Sur un vaisseau (Description automatique N° 1)
Erik Satie: «La statue de bronze» (Trois mélodies N° 1)
Erik Satie: «Daphénéo» (Trois mélodies N° 3)
Harold Arlen: «Over the rainbow»
Leonard Bernstein: La Bonne Cuisine.
George Gershwin: Prelude N° 2
Agustín Lara: «Granada»

Mélodies de Francis Poulenc, Gabriel Fauré, Erik Satie et Reynaldo Hahn

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Fr, 30.1.2015, 20:00 | |

Haydi, Hleb & Geißenmöuch

Eine musikalische Geschichte über das Abschiednehmen und Ankommen
Miouzik (9–12 ans)

Jelena Popržan, alto, voix
Maria Petrova, percussion
Beate Reiermann, guitare
Ulrike Müllner, violon
Vera Rausch, saxophone, flûte traversière
Michèle Rohrbach, actrice, voix
Sara Ostertag, mise en scène, conception
Birgit Kellner, décors
Annemarie Mitterbäck / Maria Tunner, conception, médiation


Production Jeunesse Österreich

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Sa, 31.1.2015, 15:00 | |

Matrix Live

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Frank Strobel, direction


Film: The Matrix
Andy & Lana Wachowski réalisation, scénario
Keanu Reeves, Laurence Fishburne, Carrie-Anne Moss, Hugo Weaving... acteurs
Don Davis musique

Action, Spannung, Spezialeffekte, Oscar-prämierter Sound… und Cinemascope für die Ohren: Das OPL präsentiert Ihnen live den mit vier Academy Awards ausgezeichnete Science- Fiction-Sensationserfolg aus dem Jahr 1999.

Film by courtesy of Warner Bros. Pictures International
Music by courtesy of Don Davis and Die FilmPhilharmonie GmbH
Coproduction Cinémathèque de la Ville de Luxembourg et Philharmonie Luxembourg

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 31.1.2015, 20:00 | |

Rocky Roccoco

Spectacle musical
Philou F (5–9 ans)

Sonus Brass Ensemble
Attila Krako, trompette
Stefan Dünser, trompette, idée
Andreas Schuchter, cor
Wolfgang Bilgeri, trombone
Harald Schele, tuba
Dan Tanson, mise en scène
Ela Baumann, chorégraphie


Musique de Claudio Monteverdi, Michael Praetorius, Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Samuel Scheidt, Tristan Schulze, Peter Madsen et Sonus Brass Ensemble

Production Philharmonie Luxembourg, Grazer Spielstätten, Bregenzer Festspiele

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Sa, 31.1.2015, 15:00 | |
Sa, 31.1.2015, 17:00 | |
So, 1.2.2015, 11:00 | |
So, 1.2.2015, 15:00 | |
So, 1.2.2015, 17:00 | |

Philharmonie Luxembourg

Information & Kartenvorverkauf

1, Place de l'Europe
L 1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.