PHILHARMONIE LUXEMBOURG

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben?
(und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...


«Looking Forward»: a portrait of Gustavo Gimeno auch auf youtube
www.youtube.com/watch?v=rZYfxmaZeT8

Spielzeit 2015/16

End-of-season party

22:00 Marcus Worgull
00:00 Mix Master Mike (Beastie Boys)
01:00 Omar Souleyman (live)
01:45 Âme (Innervisions)
03:45 Chook (Monophona, Fullforce)
05:00 end

Genau einmal pro Jahr verwandelt sich das Foyer der Philharmonie in einen Dancefloor der Größe XXL. Die End-of-season party – kurz: EOSP – ist in zehn Nächten zum Markenzeichen geworden: DJs und Live-Acts aus aller Welt bringen Philharmonie-Stammgäste, Neugierige und das junge Partypublikum der ganzen Region zusammen. Die Line-ups sind immer extra eklektisch – wo sonst kann man sich in sieben Stunden quer durch Hip-Hop, House & Techno tanzen? Dafür, dass der Kirchberg am ersten Juli-Wochenende 2016 die beste Neighbourhood der Hauptstadt ist, sorgen neben den Nachbarn (das Mudam feiert den 10. Geburtstag) die EOSP-Stargäste hinter und vor den Plattenspielern: Mit dabei sind u.a. Âme (Kristian Beyer), Mitbegründer des Berliner House-Labels Innervisions, den das Magazin Resident Advisor weltweit zu den besten zehn DJs zählt; Mix Master Mike von den Beastie Boys; und Omar Souleyman, der sich vom Hochzeits-Sänger in Syrien zum Kultstar der Elektronikszene entwickelt hat. Schon das Opening um 22:00 Uhr ist mit Marcus Worgull (u.a. Betreiber des Kölner Plattenladens Groove Attack) höchst prominent besetzt. Den temporeichen Workout am frühen Morgen garantiert wie schon im Vorjahr Chook (Monophona, Fullforce). Für das visuelle Konzept sorgt diesmal Karl Kliem a.k.a. Dienststelle, der stilprägende Musikvideo-Partner innovativer Elektronik-Acts wie Alva Noto & Ryuichi Sakamoto, Jan Jelinek, Mouse on Mars u.v.a.

Ort:

Grand Foyer

Termin:

Sa, 2.7.2016, 22:00 | |

Ech si kee béise Wollef

Inszeniertes Chorkonzert

Élèves de l’École Fondamentale d’Ettelbruck
Pitt Simon, comédie
Paulo Simões, guitare électrique
Benoît Martiny, percussion
Jérôme Fellerich, flûte, saxophone
Jochen Lauer, contrebasse, basse électrique
Michel Lopes, piano
Carole Lorang, mise en scène, pédagogue de théâtre
Jean-Paul Majerus, composition, pédagogue musical, chef de chœur
Vanessa Staudt, texte
Peggy Wurth, costumes, décors


«Sang mat!»

Der Wolf Knackzant macht sich in Vanessa Staudts populärem Kinderbuch Ech si kee béise Wollef auf die Suche nach einem Freund, mit dem er Karten spielen kann. Doch wie soll Knackzant einen Spielkameraden finden, wo sich doch jeder vor ihm fürchtet? In einer für die Bühne adaptierten Fassung erzählen Schülerinnen und Schüler des Cycle 3 aus der Grundschule Ettelbrück singend die Geschichte des einsamen Wolfs mit eigens für das Stück komponierten Liedern in luxemburgischer Sprache. Das Resultat dieser monatelangen Zusammenarbeit zwischen Künstlern, Lehrern und Grundschulkindern wird am 03.07.2016 in der Salle de Musique de Chambre aufgeführt.

Kompositionsauftrag & Produktion Philharmonie Luxembourg
In Zusammenarbeit mit der INECC

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

So, 3.7.2016, 16:00 | |

Schwuppdiwupp - Projet Handicap 2016

Spectacle luxembourgeois, interactif et multisensoriel spécialement conçu pour un public aux besoins spécifiques réalisé par Martine Wallenborn, musicothérapeute.

Organisé par la fondation EME − Écouter pour Mieux s'Entendre
En collaboration avec le groupe elisabeth

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Mi, 6.7.2016, 09:30 | |
Mi, 6.7.2016, 11:15 | |
Mi, 6.7.2016, 14:00 | |
Mi, 6.7.2016, 16:00 | |

Luxembourg Philharmonia / Elmquist

Concert d'anniversaire

Luxembourg Philharmonia
Martin Elmquist, direction
Ui-Youn Hong, violon


Johann Strauss (Sohn): Der Zigeunerbaron (Le Baron tzigane): Ouvertüre
Jean Sibelius: Concerto pour violon et orchestre
Dmitri Chostakovitch: Symphonie N° 5

En collaboration avec Luxembourg Philharmonia a.s.b.l.

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 9.7.2016, 20:00 | |

Spielzeit 2016/17

Bayerisches Staatsorchester / Petrenko / Damrau

Bayerisches Staatsorchester
Kirill Petrenko, direction
Diana Damrau, soprano


György Ligeti: Lontano
Richard Strauss: Vier letzte Lieder
Richard Strauss: Symphonia Domestica

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Infotelefon: +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Di, 13.9.2016, 20:00 | |

Stefano Bollani Danish Trio

with Special Guest Enrico Rava

Stefano Bollani Danish Trio
Stefano Bollani, piano
Jesper Bodilsen, double bass
Morten Lund, drums
Special Guest:
Enrico Rava, trumpet


Der Artist in residence Stefano Bollani, «halb Klassikgott, halb Free-Jazz-Titan» (Hamburger Abendblatt), bittet zu seinem Trio auch seinen langjährigen Wegbegleiter Enrico Rava auf die Bühne, «die graue Eminenz des italienischen Jazz» (Downbeat).

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Infotelefon: +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 16.9.2016, 20:00 | |

East / Osten / Est

Spectacle musical et interactif autour des quatre points cardinaux

Julie Sgarro, harpe
Larisa Faber, comédienne
Max Fischbach, comédien, atelier de chant, chansons
Cornelia Rainer, conception, mise en scène
Angelika Rainer, texte


Production Philharmonie Luxembourg

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Sa, 17.9.2016, 15:00 | |
So, 18.9.2016, 10:30 | |
So, 18.9.2016, 15:00 | |

The Philharmonics

The Philharmonics
Tibor Kováč, Roman Jánoška, violin
Thilo Fechner, viola
Stephan Koncz, cello
Ödön Rácz double, bass
Daniel Ottensamer, clarinet
Frantisek Jánoska, piano


Mehrheitlich in weltberühmten klassischen Orchestern zuhause, frönen sie ihrer Leidenschaft für musikalische Grenzgänge keineswegs heimlich. The Philharmonics sind längst Inbegriff stilvoller musikalischer Unterhaltung.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Infotelefon: +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

So, 18.9.2016, 20:00 | |

Rocío Márquez

Rocío Márquez, vocals
Miguel Ángel Cortés, guitar
Los Mellis backing, vocals, clapping
Agustín Diasera, percussion


«Rocío singt wie ein Engel […], süß wie Zimt und zugleich mit enormer Kraft und Energie, mit einer Stimme, die alle Grenzen sprengt. Man kann nur den Atem und die Tränen anhalten und ihrer unendlichen Kunst lauschen.» (Diario de la rioja)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.

Infotelefon: +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Do, 22.9.2016, 20:00 | |

Philharmonie Luxembourg

Information & Kartenvorverkauf

1, Place de l'Europe
L 1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.