Philharmonie Luxembourg         Luxembourg Festival    

PHILHARMONIE LUXEMBOURG

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben?
(und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

Spielzeit 2014/15

Pierre-Laurent Aimard

Récital de piano

Pierre-Laurent Aimard, piano

Johann Sebastian Bach: Das Wohltemperierte Klavier BWV 846–893

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:


Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Infotelefon: Lydia Oermann +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 18.9.2014, 20:00 | |

OPL / Krivine / Thibaudet

Les grands rendez-vous

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Emmanuel Krivine, direction
Jean-Yves Thibaudet, piano


Igor Stravinsky: L'Oiseau de feu. Suite N° 2
Maurice Ravel: Concerto pour la main gauche (Konzert für die linke Hand)
Antonín Dvořák: Symphonie N° 7

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:


Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Infotelefon: Lydia Oermann +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 19.9.2014, 20:00 | |

Sete Lágrimas

Loopino (3–5 ans)

Sete Lágrimas
Filipe Faria, voix / direction artistique
Sérgio Peixoto, voix
Tiago Matias, luth / vihuela / guitare baroque
Rui Silva, percussions historiques
Milla Trausch, Loopino
Katrin Trierweiler, atelier musical
Stina Fisch, atelier créatif
Leif Heidenreich, décors
Steffy Fisch, costumes
Ela Baumann, collaboration artistique

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Sa, 20.9.2014, 14:00 | |
Sa, 20.9.2014, 16:30 | |

D'Gëlle Fraen

Déi wëll 20er

D'Gëlle Fraen
Nadine Kauffmann, saxophone
Lynn Orazi, piano
Nancy Schlammes, percussion
Martine Conzemius, pantomime / slapstick


En collaboration avec l'ensemble D'Gëlle Fraen

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Sa, 20.9.2014, 20:00 | |

"Spain" / Cañizares

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Juan Manuel Cañizares, guitare


Johann Strauss (Sohn): Spanischer Marsch
Maurice Ravel: Rapsodie espagnole
Manuel de Falla: El amor brujo (extraits / Auszüge)
Francisco Coll: Hidd’n Blue
Joaquín Rodrigo: Concierto de Aranjuez
Manuel de Falla: El sombrero de tres picos. Suite N° 2

Wie eine Verlängerung der Sommerferien im sonnigen Süden – ein temperamentvolles «Best of Spain» mit einem Dirigenten aus Valencia, der zu den Entdeckungen des Jahres gehört: «Gestern erlebten wir im Concertgebouw die Geburtsstunde eines wahren Maestro» (Het Parool, 07.02.2014).

Ce concert sera enregistré par radio 100,7 et diffusé le 29.10.2014 dans le cadre de l’émission «Soirée philharmonique».

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:


Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende

Infotelefon: Lydia Oermann | +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 26.9.2014, 19:00 | |

Orchestramania

Meet the Orchestre Philharmonique du Luxembourg. Discover the world of a symphony orchestra through concerts, workshops, encounters with musicians… For all ages

Der Besucheransturm war bemerkenswert bei der ersten «Orchestramania» vor einem Jahr: Erstmals konnte man einen Blick hinter die Kulissen des Orchesters werfen, schauen, wie eine Probe funktioniert, im Archiv stöbern, Musikinstrumente ausprobieren oder sogar selbst das OPL dirigieren.

Nach der Sommerpause 2014 lädt das OPL daher wieder einen Nachmittag und Abend lang zur «Orchestramania»: Musiker und Team präsentieren das Luxemburger Orchester mit zahlreichen Angeboten für Jung und Alt zum Zuhören und Mitmachen. Bei freiem Eintritt erleben Sie verschiedenste Ensemble-Auftritte sowie auch das große Konzert mit der Rapsodie espagnole von Maurice Ravel zum Abschluss.

Ort:

Philharmonie Luxembourg

Termin:

Sa, 27.9.2014, 16:00 | |

Bernard Foccroulle / Lynette Wallworth

Darkness and Light

Bernard Foccroulle, orgue
Lynette Wallworth, vidéo


Arvo Pärt: Trivium
Sofia Gubaidulina: Hell und Dunkel
Dietrich Buxtehude: «In dulci jubilo» BuxWV 197
Dietrich Buxtehude: «Durch Adams Fall ist ganz verderbt» BuxWV 183
Jehan Alain: Première Fantaisie
Jehan Alain: Le Jardin suspendu
Nicolas de Grigny: Récit de tierce en taille
Olivier Messiaen: Messe de la Pentecôte (extraits / Auszüge)
Toshio Hosokawa: Cloudscape
Dietrich Buxtehude: Passacaglia BuxWV 161

Eine Zeitreise vom 17. ins 21. Jahrhundert – der charismatische Opern- und Festivaldirektor Bernard Foccroulle schafft mit der australischen Videokünstlerin Lynette Wallworth ein poetisches Gesamtkunstwerk.

Coproduction BOZAR Bruxelles, Festival de Pâques d'Aix-en-Provence, Southbank Centre London, Philharmonie Luxembourg, Laeiszhalle Elbphilharmonie Hamburg, Concert- en congresgebouw de
Doelen, Adelaide Festival et Karsten Witt Musik Management en association avec Forma Arts

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mo, 29.9.2014, 20:00 | |

Yoga & Music

Christian Wallumrød, piano
Lisa Stepf Hatha, yoga


Slow, sparse and contemporary music for solo piano

(in English)

Yoga-Grundkenntnisse sind erwünscht.
Bitte warme und bequeme Kleidung mitbringen.
Ablauf: Hatha Yogakurs (~75’), Konzert (~45’)

Ort:

Espace Découverte

Termine:

Di, 30.9.2014, 17:30 | |
Di, 30.9.2014, 20:00 | |

Philharmonie Luxembourg

Information & Kartenvorverkauf

1, Place de l'Europe
L 1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.