PHILHARMONIE LUXEMBOURG

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben?
(und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

Spielzeit 2013/14

Elias Quartet

Elias Quartet
Sara Bitlloch, violon
Donald Grant, violon
Martin Saving, alto
Marie Bitlloch, violoncelle


Sally Beamish: String Quartet N° 3 («Reed Stanzas»)
Joseph Haydn: Streichquartett op. 77/2
Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 59/2 («Rasumowsky»)

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Fr, 25.4.2014, 20:00 | |

Moskauer Virtuosen | Spivakov

Moskauer Virtuosen
Vladimir Spivakov direction
Anastasia Kobekina violoncelle
Matvej Scherling saxophone


Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 29
Joseph Haydn: Violoncellokonzert N° 2
Dmitri Chostakovitch: Deux pièces pour octuor à cordes op. 11
Astor Piazzolla: Histoire du Tango
Jurij Scherling: Sinaiwüste. Capriccio für Altsaxophon und Kammerorchester
Jimmy Van Heusen: «Polka Dots and Moonbeams»

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 25.4.2014, 20:00 | |

Le Songe d’une nuit d’été

Saga héroïque et musicale

Solistes de l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Stanley Dodds, direction
Eugénie Anselin, actrice (Puck)
Raoul Schlechter, acteur (Ritter Bear)
Steve Karier, acteur (Butler Bee)
Verena Gunz, acteur / chant (une Fée, mezzo-soprano)
Christiane Lutz, texte / conception / mise en scène
Nina Ball, décors / costumes
Andreas N. Tarkmann, arrangement


Felix Mendelssohn Bartholdy: Musik zu Ein Sommernachtstraum (Le Songe d'une nuit d'été) op. 61 (arr. Andreas N. Tarkmann)

Production Philharmonie Luxembourg et Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Ort:

Espace Decouverte

Termine:

Sa, 26.4.2014, 15:00 | |
Sa, 26.4.2014, 17:00 | |
So, 27.4.2014, 11:00 | |
So, 27.4.2014, 15:00 | |

Luxembourg Studio Orchestra / Boumans

New Waves

Luxembourg Studio Orchestra
Iván Boumans direction


Iván Boumans: nouvelle œuvre / neues Werk (création / Uraufführung)
Michael Kuenstle: nouvelle œuvre / neues Werk (création / Uraufführung)
Max Molling: nouvelle œuvre / neues Werk (création / Uraufführung) avec une projection vidéo de / mit Videoprojektion von Pit Molling
Aaron Copland: Music for Movies
Philip Glass: The Secret Agent

19:30 SMC
Rencontre avec les compositeurs

Organisé par Luxembourg Studio Orchestra

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Sa, 26.4.2014, 20:00 | |

Galli / Moulin

Histoires de cœurs ou l’Amour dans tous ses états

Claudia Galli, soprano
Grégory Moulin, piano


Georg Friedrich Händel: «Ah! mio cor! schernito sei!» (Alcina)
«E pur così in un giorno – Piangerò la sorte mia» (Giulio Cesare)
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 13 («Pathétique»): 1. Grave – Allegro di molto e con brio
Wolfgang A. Mozart: «In quali eccessi, o Numi – Mi tradì quell’alma ingrata» (Don Giovanni)
Klaviersonate KV 311: 2. Andante con espressione
«E Susanna non vien! – Dove sono i bei momenti» (Le nozze di Figaro)
Antonín Dvořák: «Měsíčku na nebi hlubokém» (Chant à la lune / Mondarie) (Rusalka)
Sergueï Rachmaninov: Prélude op. 23/4
Giacomo Puccini: «Quando me’n vo’» (La bohème)
«O mio babbino caro» (Gianni Schicchi)
Frédéric Chopin: Ballade N° 4
Giuseppe Verdi: «È strano!… Sempre libera» (La traviata)

Organisé par les Solistes Européens Luxembourg
Tickets (cliquez ici): 30 / 35 € (< 26 ans: 12 / 17 €)

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Mo, 28.4.2014, 20:00 | |

Ein Sommernachtstraum

Eine musikalische Heldensaga

Solistes de l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Stanley Dodds, direction
Eugénie Anselin, actrice (Puck)
Raoul Schlechter, acteur (Ritter Bear)
Steve Karier, acteur (Butler Bee)
Verena Gunz, actrice / chant (une Fée, mezzo-soprano)
Christiane Lutz, texte / conception, mise en scène
Nina Ball, décors / costumes
Andreas N. Tarkmann, arrangement


Felix Mendelssohn Bartholdy: Musik zu Ein Sommernachtstraum (Le Songe d'une nuit d'été) op. 61 (arr. Andreas N. Tarkmann)

Production Philharmonie Luxembourg et Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Ort:

Espace Decouverte

Termine:

Sa, 3.5.2014, 11:00 | |
Sa, 3.5.2014, 15:00 | |
Sa, 3.5.2014, 17:00 | |
So, 4.5.2014, 11:00 | |
So, 4.5.2014, 15:00 | |
So, 4.5.2014, 17:00 | |

SEL / König / C. & M. Naughton

Solistes Européens, Luxembourg
Christoph König, direction
Christina Naughton, Michelle Naughton, piano


Giuseppe Verdi: Les Vêpres siciliennes: Sinfonia
Paul Lansky: Shapeshifters. Concerto for two pianos and orchestra
Antonín Dvořák: Symphonie N° 7

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mo, 5.5.2014, 20:00 | |

Arzu & Gamze KIRTIL

Arzu Kırtıl, Gamze Kırtıl, piano

Frédéric Chopin: Rondeau op. 73 pour deux pianos
Felix Mendelssohn Bartholdy: Musik zu Ein Sommernachtstraum (Le Songe d'une nuit d'été): Ouvertüre und Scherzo für Klavier zu vier Händen (arr. F. Mendelssohn Bartholdy)
Maurice Ravel: Rapsodie espagnole pour deux pianos
Johannes Brahms: («G.W. Marks»): Souvenir de Russie op. 151 für Klavier zu vier Händen
Dmitri Chostakovitch: Concertino pour deux pianos
Camille Kerger: Ausklänge für Klavier zu vier Händen
Witold Lutosławski: Variations sur un thème de Paganini pour deux pianos

Organisé par AGK-Music
Sous les auspices de l’Ambassade de Turquie au Luxembourg

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Di, 6.5.2014, 20:00 | |

OPL / Gimeno / Koch

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Philippe Koch, violon


Franz Schubert: Sechs Deutsche Tänze D 820 (arr. A. Webern)
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert
Piotr Ilitch Tchaïkovski: Symphonie N° 6 («Pathétique»)

ANMERKUNG: Aus organisatorischen Gründen werden die Konzerte am 08. & 09.05.2014 von Gustavo Gimeno statt wie ursprünglich angekündigt von Christian Vásquez dirigiert. Bitte beachten Sie das leicht geänderte Programm am 08.05.2014. Wir danken für Ihr Verständnis.

Jascha Heifetz spielte 1947 die Uraufführung und ließ es dann in Aufführungen und Aufnahmen mit New York Philharmonic und Los Angeles Philharmonic rasch zum Glanzstück der Geigenliteratur werden. Anne-Sophie Mutter hat es mit den Wiener Philharmonikern eingespielt, Gil Shaham mit dem London Symphony Orchestra u.v.a. Das Besondere an Erich Wolfgang Korngolds Violinkonzert ist laut dem Komponisten, dass hier der Solist «Caruso und Paganini in einer Person» sein muss: Die geigerisch-virtuosen, vor allem aber die gesanglich-lyrischen Passagen der Solopartie verlangen nach einer besonders fließenden, natürlichen Tongebung – und damit liegt das Werk am 08.05.2014 ganz in den richtigen Händen: Der OPL-Konzertmeister Philippe Koch, der an diesem Tag höchstpersönlich die Solistenrolle übernimmt, steht schließlich ganz in der Tradition des genau dafür berühmten Arthur Grumiaux. Als Schüler des großen belgischen Virtuosen, mit dem er sechs Jahre lang gearbeitet hat, und als heutiger Präsident der Fondation Arthur Grumiaux ist der aus einer großen Lütticher Musikerfamilie stammende Philippe Koch so etwas wie der Lordsiegelbewahrer der franko-belgischen Geigentradition.

Auf den spanischen Dirigenten Gustavo Gimeno, der aus organisatorischen Gründen anstelle des ursprünglich angekündigten Christian Vásquez die Leitung der beiden Konzerte am 08. und 09.05.2014 übernimmt, darf man übrigens ebenfalls sehr gespannt sein: Nach Jahren als Musiker im Royal Concertgebouw Orchestra sowie als Assistent von Claudio Abbado und Mariss Jansons sprang er im Februar 2014 für letzteren am Pult im Concertgebouw ein und sorgte augenblicklich für eine Sensation bei Presse und Publikum.

Ce concert sera enregistré par radio 100,7 et diffusé le 21.05.2014 à 20:00 dans le cadre de l’émission «Soirée philharmonique».

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 8.5.2014, 20:00 | |

OPL / Gimeno / Volodos

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Arcadi Volodos, piano


Piotr Ilitch Tchaïkovski: Concerto pour piano et orchestre N° 1
Piotr Ilitch Tchaïkovski: Symphonie N° 6 («Pathétique»)

ANMERKUNG: Aus organisatorischen Gründen werden die Konzerte am 08. & 09.05.2014 von Gustavo Gimeno statt wie ursprünglich angekündigt von Christian Vásquez dirigiert. Wir danken für Ihr Verständnis.

Auf den spanischen Dirigenten Gustavo Gimeno, der aus organisatorischen Gründen anstelle des ursprünglich angekündigten Christian Vásquez die Leitung der beiden Konzerte am 08. und 09.05.2014 übernimmt, darf man gespannt sein: Nach Jahren als Musiker im Royal Concertgebouw Orchestra sowie als Assistent von Claudio Abbado und Mariss Jansons sprang er im Februar 2014 für letzteren am Pult im Concertgebouw ein und sorgte augenblicklich für eine Sensation bei Presse und Publikum. Am 9. Mai ist der russische Pianist Arcadi Volodos der Solist in Tschaikowskys Klavierkonzert N° 1. In beiden Konzerten erklingt zum Abschluss Tschaikowskys letzte Symphonie, die «Pathétique».

Ce concert sera enregistré par radio 100,7 et diffusé le 11.06.2014 à 20:00 dans le cadre de l’émission «Soirée philharmonique».

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 9.5.2014, 20:00 | |

École de Flamenco Pascale Schmit

École de Danse Pascale Schmit
Paul Gehl, guitare
Paco el Lobo, chant
João Barroso, percussion
Pascale Schmit, direction
Eleonora Corsetti, assistance


Wussten Sie, dass das Wort «Flamenco» in Spanien ursprünglich gar nicht die berühmte Verbindung aus Gesang, Musik und Tanz bezeichnete, sondern die belgischen Flamen? Warum das so ist, dazu gibt es mehrere Theorien – möglicherweise hatte Kaiser Karl V. respektive Carlos I damit zu tun oder eine Gruppe von Roma, die sich mit einem Schutzbrief des Königs von Flandern im andalusischen Bergland niedergelassen hatten. Wie auch immer – dass der Flamenco heute in Luxemburg populär ist, verdankt sich nicht irgendwelchen uralten spanisch-habsburgischen Verbindungen, sondern viel eher der engagierten Tanzszene unserer Tage. Pascale Schmit und ihre Tanzschule zählen seit über 25 Jahren zu den Botschaftern des Flamenco in Luxemburg. Am 9. Mai bringen sie mit Gesang, Gitarre, Percussion und jeder Menge Tanz das Flamenco-Fieber in die Philharmonie.

En collaboration avec l’École de Danse Pascale Schmit sous le Haut Patronage de l’Ambassade d’Espagne

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Fr, 9.5.2014, 20:00 | |

Kammerorchester Wien-Berlin / Honeck / Kaufmann

Kammerorchester Wien – Berlin
Rainer Honeck, violon, direction
Jonas Kaufmann, ténor


Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichersymphonie N° 10
Gustav Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen
Richard Strauss: Sextett aus Capriccio
Arnold Schönberg: Verklärte Nacht (La Nuit transfigurée)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

So, 11.5.2014, 20:00 | |

Juan de Marcos Afro-Cuban All Stars

Juan de Marcos Afro-Cuban All Stars

Dans le cadre du «Printemps musical – Festival de Luxembourg». Coopération avec Luxembourg City Tourist Office, Events & Culture (LCTO)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mi, 14.5.2014, 20:00 | |

Pat Metheny Unity Group

Pat Metheny Unity Group
Pat Metheny, guitar, guitar synthesizer
Ben Williams, double bass
Chris Potter, saxophone
Giulio Carmassi, keyboards, vocals, percussion, trumpet, guitar
Antonio Sánchez, drums


Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 15.5.2014, 20:00 | |

Bobby McFerrin / Slixs & friends

«VOCAbuLarieS»

Bobby McFerrin, vocals
Slixs & friends


Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Treffpunkt: Abteiplatz / Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier)
Abfahrt jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn. Fahrtdauer ca. 45 Minuten. Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende
Infotelefon: Lydia Oermann, +49 (0) 651-96 68 64 32

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Fr, 16.5.2014, 20:00 | |

OPL / Matvejeff / Elèves des Conservatoires

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Étudiants des Conservatoires du Luxembourg
Ville Matvejeff, direction


Antonín Dvořák: Symphonie N° 9 («Du Nouveau Monde» / «Aus der Neuen Welt»)

Für Dutzende von Studierenden aller Luxemburger Konservatorien ist dieses Konzert ein Höhepunkt des Jahres: Die besten Nachwuchsmusikerinnen und -musiker des Landes werden vom OPL auf die Bühne des Grand Auditorium eingeladen. Aber auch für das gesamte OPL und das Publikum ist dieser Abend mit Dvořáks Symphonie «Aus der Neuen Welt» in rekordverdächtig großer und junger Besetzung ein besonderer Moment. Am Dirigentenpult steht erstmals Ville Matvejeff. Der 1986 geborene Finne ist Festivaldirektor, Leiter einer innovativen Opernkompagnie sowie Komponist; seit Januar hat er seine erste Chefdirigentenstelle inne, darüber hinaus ist er als Pianist in Häusern wie der Pariser Salle Pleyel, der Londoner Wigmore Hall oder dem Opernhaus Zürich zu Gast.

Organisé par l’OPL en coopération avec les Conservatoires du Grand-Duché de Luxembourg

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 17.5.2014, 19:00 | |

Philharmonie Luxembourg

Information & Kartenvorverkauf

1, Place de l'Europe
L 1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.