Philharmonie Luxembourg         Rainy Days    

PHILHARMONIE LUXEMBOURG

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben? (Und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

«Looking Forward»: a portrait of Gustavo Gimeno auch auf youtube
www.youtube.com/watch?v=rZYfxmaZeT8



Spielzeit 2017/18

rainy days 2017

Das Festival rainy days folgt seinen Gefühlen und lädt Sie ein, sich anzuschließen und die alles entscheidende Frage zu stellen: how does it feel?

Neuer Musik wird immer wieder nachgesagt, sich Gefühlen zu verweigern. 2017 erkundet rainy days die emotionalen Landschaften zeitgenössischer Musik und macht das Gegenteil spürbar. Konzerte, Installationen, Performances, Gespräche und eine Konferenz lassen entdecken, auf wie viele Arten und Weisen die Musik der Gegenwart Emotionen ausdrücken, hervorrufen, verwandeln, ausnutzen oder vermeiden kann, um Sie zu berühren, zu bewegen oder auf Distanz zu halten. Eine Oper für Ihren Körper. Die expressive Kraft der Stimme. Die Liebeserklärung eines Komponisten an seine Musiker. Klänge, die verschwinden und umso stärker berühren. Hochspannungsstreichquartette. Klänge der Heimat und der Fremde. Von Subjektivität «befreite» Musik. Eine klangliche Schatzsuche für Kinder. Die gesamte Philharmonie als Wunderkammer.

Zum ersten Mal bietet rainy days eine Konferenz zum Festivalthema. Ebenfalls erstmals präsentiert es in Kooperation mit neimënster und United Instruments of Lucilin das Abschlusskonzert der Luxembourg Composition Academy, bei der Chaya Czernowin, prominente Komponistin des Festivals, unterrichten wird. Mit Freude setzt das Festival zudem die langjährige Zusammenarbeit mit dem Grand Théâtre und dem Mudam fort.

how does it feel presents: Adapter, EXAUDI, JACK Quartet, Klangforum Wien, Noise Watchers, l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Remix Ensemble Porto, United Instruments of Lucilin, Yarn/Wire, Tomomi Adachi, Séverine Ballon, Peter Brötzmann, Susanne Elmark, Hany Heshmat, Roland Kluttig, Heather Leigh, Marc Meyers, Aniela Stoffels, Jennifer Walshe...

With premieres and new works by Wojtek Blecharz, Iván Boumans, Rick Burkhardt, Chaya Czernowin, Catherine Kontz, Catherine Lamb, Claude Lenners, Cassandra Miller, Robin Minard, Wolfgang Mitterer, Yoshiaki Onishi, Hannes Seidl, S.L.Á.T.U.R....

Dauer:

Mo, 6.11.2017 - So, 19.11.2017 | Festival |

Bernard Haitink / Chamber Orchestra of Europe

Chamber Orchestra of Europe
Bernard Haitink, direction
Hanno Müller-Brachmann, baryton-basse
Anna Lucia Richter, soprano


Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 36 KV 425 «Linzer»
Gustav Mahler: Des Knaben Wunderhorn, Humoresken und Balladen für eine Singstimme und Orchester (extraits)

Während das Chamber Orchestra of Europe bestens vertraut ist mit dem Grand Auditorium der Philharmonie, gibt Bernard Haitink in den Konzerten am 19. und 21.11. im Alter von 88 Jahren sein Luxemburg- Debüt. Das Ehrenmitglied des Chamber Orchestra of Europe, laut BBC das «beste Kammerorchester der Welt», beweist am Pult seit Jahrzehnten eine einzigartige Meisterschaft. Im Rahmen ihrer Konzerte in Luxemburg bekunden Dirigent und Orchester Mozart mit drei seiner Symphonien ihre Reverenz und gestalten mit Anna Lucia Richter, Hanno Müller- Brachmann und Eva- Maria Westbroek zwei zentrale Werke der Orchesterlied-Literatur: Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn und Richard Wagners Wesendonck-Lieder.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

So, 19.11.2017, 20:00 | |

«Lunch concert»

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction


Sergueï Prokofiev: Symphonie N° 5

Le concert est gratuit et sans réservation.

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Di, 21.11.2017, 12:30 | |

Westbroek / Haitink / COE

Chamber Orchestra of Europe
Bernard Haitink, direction
Eva-Maria Westbroek, soprano


Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 35 KV 385 «Haffner»
Richard Wagner: Wesendonck-Lieder.
Wolfgang A. Mozart: Symphonie N° 38 KV 504 «Prager» / «Prague»

Während das Chamber Orchestra of Europe bestens vertraut ist mit dem Grand Auditorium der Philharmonie, gibt Bernard Haitink in den Konzerten am 19. und 21.11. im Alter von 88 Jahren sein Luxemburg- Debüt. Das Ehrenmitglied des Chamber Orchestra of Europe, laut BBC das «beste Kammerorchester der Welt», beweist am Pult seit Jahrzehnten eine einzigartige Meisterschaft. Im Rahmen ihrer Konzerte in Luxemburg bekunden Dirigent und Orchester Mozart mit drei seiner Symphonien ihre Reverenz und gestalten mit Anna Lucia Richter, Hanno Müller- Brachmann und Eva- Maria Westbroek zwei zentrale Werke der Orchesterlied-Literatur: Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn und Richard Wagners Wesendonck-Lieder.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Di, 21.11.2017, 20:00 | |

BR Symphonieorchester / Jansons

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Mariss Jansons, direction


Anton Bruckner: Symphonie N° 8

Mit einem unverwechselbaren Klangbild und einer bis ins letzte durchdachten Interpretation von Gustav Mahlers Symphonie N° 9 fesselten Mariss Jansons und sein Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks in der vergangenen Saison das Publikum in der Philharmonie. Und wieder ist es ein Ausnahmewerk der Musikgeschichte, mit dem die gefeierte Phalanx nach Luxemburg kommt. Auch Anton Bruckner wird als ein Höheund Schlusspunkt der romantischen Symphonik gesehen. In einer weiteren Analogie zu Mahlers Neunter ist Bruckners Achte das letzte vollendete symphonische Werk des Komponisten. Im Rahmen einer «résonances»-Veranstaltung bietet sich die Gelegenheit, Orchester und Dirigent in dem Film Die Musik hat immer recht von einer anderen Seite kennenzulernen.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mi, 22.11.2017, 20:00 |

Heure de pointe: Bernstein

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction
Krystian Zimerman, piano


Charles Ives: The Unanswered Question
Leonard Bernstein: Symphonie N° 2 «The Age of Anxiety»

Dieses Konzert ist Auftakt zu einem Programmschwerpunkt dieser Saison, der Bernstein anlässlich seines 100. Geburtstages würdigt. Den exponierten Klavierpart in dessen Zweiter Symphonie übernimmt der renommierte polnische Pianist Krystian Zimerman.

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Do, 23.11.2017, 19:00 | |

Grigory Sokolov

Grigory Sokolov, piano

Joseph Haydn: Klaviersonate Hob. XVI:44
Joseph Haydn: Klaviersonate Hob. XVI:32
Joseph Haydn: Klaviersonate Hob. XVI:36
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 90
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate op. 111

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Sa, 25.11.2017, 20:00 | |

«La Fabrique musicale»

Calefax Reed Quintet
Oliver Boekhoorn, hautbois
Ivar Berix, clarinette
Raaf Hekkema, saxophone
Jelte Althuis, clarinette basse
Alban Wesly, basson
Annechien Koerselman, script, mise en scène
Oda Buijs, mise en scène
Zita Winnubst, Joris Speelman, décors
Désirée van Gelderen, lumières


Coproduction Oorkaan, Calefax

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termine:

Sa, 25.11.2017, 17:00 | |
So, 26.11.2017, 11:00 | |
So, 26.11.2017, 15:00 | |

Voodoo Kingdom

Sonic Deliverance

Paul Hoffmann, vocals, guitar
Benoît Martiny, drums, percussion
Sandor Kem, bass
Frank Jonas, guitar
Special Guests
Renata van der Vyver, viola
Jérôme Klein, keyboards


Kulturpass, bienvenue!

Ort:

Espace Découverte

Termin:

Sa, 25.11.2017, 20:00 | |

Dhafer Youssef
«Diwan of Beauty and Odd»

Dhafer Youssef, oud, vocals
Aaron Parks, piano
Joe Sanders, double bass
Justin Faulkner, drums


Geboren in einem kleinen tunesischen Dorf, ist Dhafer Youssef heute ein Meister der Oud, der auf den Bühnen der Welt zuhause ist und die musikalische Begegnung mit anderen Stilen wie der elektronischen Musik oder dem Jazz sucht. Als unermüdlicher Entdecker hat er seinem Instrument eine neue Saite hinzugefügt: seine einzigartige Stimme mit sphärischer Höhe, die sich – fern von Orientalisierung – in die lange Traditionslinie der Muezzins einschreibt. «Diwan Of Beauty And Odd» ist die faszinierende Entdeckung von Schönheit und Fremdheit. Das Publikum der Philharmonie erwartet die entschlossene Zusammenführung orientalischer Klangwelten mit New Yorker Groove. Dabei versammelt Dhafer Youssef neben sich auf der Bühne drei erstklassige Jazzmusiker.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

So, 26.11.2017, 20:00 | |

Benjamin Clementine

Benjamin Clementine

«Ein unglaublicher Lebenslauf, ein göttliches Clochardoutfit, eine Musik ebenso klar wie bewegend, umwerfende Konzerte: der Engländer Benjamin Clementine weiß zu elektrisieren.» (Les Inrocks)

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mo, 27.11.2017, 20:00 | |

Herreweghe – Beethoven

Orchestre des Champs-Élysées
Collegium Vocale Gent
Philippe Herreweghe, direction
Kristian Bezuidenhout, piano
Genia Kühmeier, soprano
Elisabeth Kulman, mezzo-soprano
Maximilian Schmitt, ténor
Krešimir Stražanac, basse


Ludwig van Beethoven: Die Weihe des Hauses
Ludwig van Beethoven: Chorfantasie
Ludwig van Beethoven: Messe C-Dur (ut majeur)

Concert en hommage à Son Altesse Royale la Grande-Duchesse Joséphine-Charlotte

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Abfahrt an der Matthiasbasilika (Matthiasstr. 85, D-54290 Trier) jeweils eine Stunde und 15 Minuten vor Konzertbeginn.Fahrtdauer ca. 45 Minuten.Ein Kostenbeitrag von 3 € pro Person für die Hin- und Rückfahrt ist beim Busfahrer zu entrichten. Rückfahrt jeweils umgehend nach Konzertende.
Um Anmeldung wird gebeten unter +49 (0) 651-96 68 64 32, shuttle@philharmonie.lu, www.philharmonie-shuttle.lu

Ort:

Grand Auditorium

Termin:

Mi, 29.11.2017, 20:00 | |

Tigran Hamasyan

«An Ancient Observer»

Tigran Hamasyan, piano

«Diese Songs sind musikalische Beobachtungen der Welt, in der wir heute leben, und des Gewichtes der Geschichte, die wir in uns tragen.» – ECHO-Preisträger Tigran Hamasyan über sein neues Album «An Ancient Observer», das er in diesem Konzert vorstellt.

Ort:

Salle de Musique de Chambre

Termin:

Do, 30.11.2017, 20:00 | |

Philharmonie Luxembourg

Information & Kartenvorverkauf

1, Place de l'Europe
L 1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.