Völkerschlachtdenkmal

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig

Straße des 18. Oktober 100
D 04299 Leipzig

Telefon: +49 (0)341-24 16 87 0
Fax: +49 (0)341-24 16 87 137
E-Mail: mail@voelkerschlachtdenkmal-leipzig.de

Das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig wurde in Erinnerung an die Völkerschlacht 1813 bei Leipzig nach Entwürfen des Berliner Architekten Bruno Schmitz (1858–1916) errichtet und 1913 eingeweiht. Es ist mit 91 Metern Höhe das größte Denkmal Europas und eines der bekanntesten Wahrzeichen Leipzigs. In unmittelbarer Nähe zum Denkmal befindet sich der Napoleonstein an der Stelle der ehemaligen Quandtschen Tabaksmühle, wo Napoleon am 18. Oktober 1813 seinen Befehlsstand eingerichtet hatte.

Über 364 Stufen biete sich auf der Plattform ein phänomenaler Panoramablick auf Leipzig und die Umgebung.

Der sich über vier Hektar erstreckende, imposante Denkmalkomplex mit dem integrierten Forum 1813 gehört zu den Stadtgeschichtlichen Museen und bietet Einblicke in das Geschehen der Völkerschlacht und seiner Rezeption.

Ständige Ausstellung:
Zur Geschichte des Völkerschlachtdenkmals - Die Ausstellung in der Ruhmeshalle spannt den Bogen von der ersten Idee zum Bau des Monuments bis zum gegenwärtigen Prozess der Einordnung des Völkerschlachtdenkmals in einen Verbund europäischer Friedensdenkmale. Höhepunkt ist ein etwa 20-minütiger Videofilm.

Täglich:
Audio-Führung für Erwachsene in Deutsch, Spanisch, Englisch und Französisch, für Kinder in Deutsch

Aussichtsplattform:
Ständiger Aufstieg zur Aussichtsplattform in 91 Metern Höhe möglich

Führungen
Jeden Dienstag, 15 Uhr Führung durch Krypta und Ruhmeshalle

Jeden Dienstag, 14 Uhr Öffentliche Führung Forum 1813, Museum zur Völkerschlacht bei Leipzig

Weitere Führungen nach Anmeldung
Tel.: 0341/24 16 87 0
Fax: 0341/24 16 87 137
E-Mail: mail@voelkerschlachtdenkmal-leipzig.de
Ansprechpartner: Steffen Poser

Öffnungszeiten:
April – Oktober täglich 10 – 18 Uhr
November – März täglich 10 – 16 Uhr

Verkehrsanbindung:
Parkplatz vor dem Denkmal
Straßenbahn Linie 15 vom Hauptbahnhof,
Haltestelle Völkerschlachtdenkmal