zur Startseite
2

Theater Konstanz

Theater Konstanz - am längsten bespielte Bühne Europas!

Kontakt

Theater Konstanz
Konzilstraße 11
D-78462 Konstanz

Telefon: +49 (0)7531-900 2150
E-Mail: theaterkasse@konstanz.de

Bewertungschronik

Theater Konstanz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Konstanz

1 Freiluft/Open-Air

Viel Lärm um nichts

Komödie von William Shakespeare

Für das Freilichtspektakel am Münsterplatz entführt uns Shakespeares Komödie in die flirrende Welt des sommerlichen Siziliens und wartet auf mit einem der amüsantesten und unkonventionellsten Paare der Weltliteratur: der schlagfertigen Beatrice und ihrem wortgewandten „Gegner“ Benedikt. Die Schlacht ist geschlagen, das Fest kann beginnen! Als Sieger kommen Don Pedro und seine Männer nach Messina zu Leonato. Der junge Claudio verliebt sich in die schöne Hero, die Tochter des Gastgebers, und sogleich wird die Hochzeit vorbereitet. Währenddessen sollen Benedikt, ein Edelmann aus Padua, und Beatrice, die Nichte Leonatos, durch einen Streich zusammengebracht werden. Beide sind eingefleischte Singles, die in ihren witzigen Wortduellen immer wieder beteuern, wie wenig sie voneinander, vom Heiraten und überhaupt vom jeweils anderen Geschlecht halten. Sie erfahren nun, scheinbar zufällig und aus sicherer Quelle, dass sie vom andern heiß geliebt würden, dass er bzw. sie es nur nicht zugeben wolle und sich deshalb in Spott und Bosheit rette. Der Trick funktioniert und zur Freude aller scheinen beide plötzlich wie ausgewechselt.
Nur einem ist das Geturtel unerträglich: Don John, der seinem Halbbruder Don Pedro in der Schlacht unterlag. Er will Claudio und Hero entzweien und ersinnt deshalb einen hinterhältigen Plan, der beinahe eine Tragödie auslöst und einmal mehr zeigt, wie viel Lärm um nichts gemacht werden kann

Regie: Susi Weber
Bühne & Kostüme: Luis Graninger
Dramaturgie: Romana Lautner

Viel Lärm um nichts bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Viel Lärm um nichts

Theater

dosenfleisch

von Ferdinand Schmalz

Eine Autobahntankstelle: „hier rastet man im nirgendwo“. Der Versicherungsvertreter Rolf – ein Spezialist des Unglücks – sucht dort nach Mustern und verborgenen Strukturen, „es häuft der unfall sich in letzter zeit.“ Die Begegnung mit Beate und Jayne – zwei von der Autobahn gezeichnete Körper- ist schicksalhaft. Die eine hat ihr Elternhaus an die Autobahn verloren, die andere ist nach einem Unfall mit sich an diesem Un-Ort gestrandet – zubetonierte und überfahrene Vergangenheiten. „wir sind doch alle teil eines viel größren unfalls“, meint Jayne. Was verbindet diese drei Crash-Fetischisten? Und welche Rolle spielt der Fernfahrer, der die monotone Geschwindigkeit der Straße schon ganz im Körper hat und filmisch präzise vom Gefühlsstau zu erzählen weiß?

Der vielfach ausgezeichnete österreichische Dramatiker Ferdinand Schmalz schrieb mit „dosenfleisch“ eine Art stationäres Roadmovie für das Theater. Das für den Mülheimer Dramatikerpreis 2016 nominierte und am Burgtheater Wien uraufgeführte Stück erscheint vordergründig als absurd-komischer Thriller über Menschen auf der rastlosen Fahrt in ihren Blechbüchsen. Es ist aber auch die kluge und sprachlich raffinierte Erzählung von der Sehnsucht nach dem Ankommen und der Suche nach Heimat – auch in anderen. Schmalz‘ Figuren sind Raststätten-Philosophen, die über nichts so leidenschaftlich nachdenken, wie über das Leben innerhalb und außerhalb seiner Leitplanken.

Matthias Kaschig arbeitete u.a. am Deutschen Theater Berlin, Theater Bonn, Schauspiel essen, Volkstheater München und Wien, Staatstheater Mainz und Theater Luzern. Von der Zeitschrift „Theater heute“ wurde er 2010 und 2011 für seine Inszenierungen am Theater Bern als bester Nachwuchsregisseur nominiert. Von 2015 bis 2017 war er Hausregisseur am Deutschen Theater Göttingen.

Regie: Matthias Kaschig
Bühne, Kostüme & Video: Jens Dreske, Franziska Jacobsen
Musikalische Leitung: Rudolf Hartmann
Dramaturgie: Meike Sasse

Dauer 1:10 Stunden, keine Pause

dosenfleisch bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte dosenfleisch

Podcast

Wir warten auf... - Der Podcast

Der Podcast des Theater Konstanz. Hören Sie rein!

Das Warten nimmt (k)ein Ende! Das Theater Konstanz startet den Podcast "Warten auf..."

Durch den aktuellen "Lockdown Light" wurden wir, das neue Team am Theater Konstanz, Anfang November erst einmal in unserem künstlerischen Schaffen ausgebremst. Zwar wird seitdem weiter an zukünftigen Produktionen geprobt, aber Vorstellungen dürfen wir aktuell nicht zeigen. Da wir den November (und eventuell darüber hinaus) nicht damit verbringen wollen auf politische Entscheidungen zu warten, sind wir einer Idee nachgegangen, die wir schon länger verwirklichen wollten, und haben den Podcast mit dem Titel "Warten auf..." entwickelt - eine regelmäßige Gesprächsreihe, die über das Internet zu hören sein wird.

In jeder Folge lädt eine Person aus dem Theater Konstanz einen Menschen aus der Stadt zum Gespräch ein. Sie sind verabredet, um über die Welt zu sprechen, über Konstanz und das Leben. Worauf macht uns eine Zeit, in der viele bisherige Gewohnheiten und Konzepte nicht mehr funktionieren, aufmerksam? Was für Freiräume entstehen dadurch und wie wollen wir Gesellschaft zukünftig gestalten? Was für Utopien entwerfen wir? Worauf warten wir? Worauf lohnt es sich zu warten und was müssen wir jetzt schon und unbedingt in die Hand nehmen?

Wir sind zuversichtlich, dass wir die Pandemie mit unserem Podcast "Warten auf..." überdauern und Sie auch langfristig mit spannenden Perspektiven und Gesprächsstoff versorgen werden! Wir können im Moment auf der Bühne nicht als "Sprachrohr der Gesellschaft" agieren, sehen es aber durchaus als unsere Aufgabe, aktuelle Themen der Gesellschaft aufzunehmen und ihnen wortwörtlich Gehör zu verschaffen. Worauf warten wir noch!?

Ab sofort können Sie unseren Podcast „Warten auf...“ zusätzlich auf Spotify, Apple Podcast, Amazon Music und allen anderen Streaming- und Downloadportalen hören. Die Folgen dauern zwischen 30 und 45 Minuten und werden voraussichtlich im 2-Wochen-Rhythmus erscheinen.

Wir warten auf... - Der Podcast bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wir warten auf... - Der Podcast

Blog

Der Blog des STADTENSEMBLE

Nachrichten von der Grenze

Jede Woche stellt sich ein Mitglied mit seinen Gedanken zu "Grenzen" vor.

Der Blog des STADTENSEMBLE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Blog des STADTENSEMBLE

1 Forum

Das Theater Konstanz unterstützt die Aktionen von #AlarmstufeRot

Das Theater Konstanz unterstützt die Aktionen von #AlarmstufeRot, zeigt sich solidarisch und setzt mit den rot beleuchteten Spielstätten ein Zeichen.
Mit #AlarmstufeRot erhebt die Kultur und die kulturelle Veranstaltungswirtschaft in Deutschland ihre Stimme.
Nicht nur freischaffende Künstler sind betroffen, sondern auch Techniker, Bühnenbauer, Veranstalter und viele andere mehr. Zwar werden Milliarden bereitgestellt, um die einschneidenden Belastungen abzufedern, aber sie kommen nicht wirklich bei den Betroffenen an. Die Hürden und Abgrenzungen in der Verteilung haben dazu geführt, dass in der Branche Angst vor Fehlentscheidungen bei Anträgen und Rückforderungen umgeht, die am Ende das Leid noch größer machen. Die Hilfen liegen bereit, werden aber nicht abgerufen. Das Bündnis „Alarmstufe Rot“ hat in seinem Forderungskatalog akzeptable und praktikable Lösungen für die Nutzung der Hilfsgelder für die Kultur- und Veranstaltungsbranche aufgestellt. So, dass die Hilfsgelder auch wirklich helfen. Es geht um das Überleben unseres Kulturgutes in jedweder Form.

Das Theater Konstanz unterstützt die Aktionen von #AlarmstufeRot bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Theater Konstanz unterstützt die Aktionen von #AlarmstufeRot

2

Theater Konstanz

Theater Konstanz - am längsten bespielte Bühne Europas!

Theater Konstanz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Theater Konstanz

Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Ereignisse / Festival Höri Musiktage Bodensee vom 5. bis 15.8.2021
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Bregenz Bregenz, Karl-Tizian-Platz
Ausstellungen / Museum vorarlberg museum Bregenz, Kornmarktplatz 1
Ereignisse / Theater Zeller Kultur Radolfzell TheaterKulturZentrum Radolfzell, Fürstenbergstr. 7a
Aufführungen / Konzert solopiano Theater in Kempten Kempten, Poststraße 7-9
Aufführungen / Theater Tamala Theater Compagnie Konstanz, Fritz Arnold-Str. 23
Aufführungen / Theater TAK Theater Liechtenstein Schaan, Reberastrasse 10

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.