Schloss und Park Wilhelmsthal

Schloßpark 3
D 34379 Calden

Telefon: +49 (0)5674 68 98
Fax: +49 (0)5674 40 53

Das bei Calden gelegene Schloss Wilhelmsthal gilt als eines der schönsten Rokokoschlösser Deutschlands, wobei Schloss und Park typisch spätbarocker Auffassung entsprechend ein elegantes Gesamtensemble bilden. Landgraf Wilhelm VIII. von Hessen-Kassel ließ dieses Lustschloss als Dreiflügelanlage zwischen 1747 und 1761 vom berühmten Münchner Hofarchitekten François de Cuvilliés errichten. Die Innengestaltung oblag dem vorher auch für das Potsdamer Schloss Sanssouci tätigen Bildhauer Johann August Nahl.
Es haben sich zahlreiche Ausstattungsstücke von hervorragender Qualität aus dieser Zeit erhalten. So wartet Schloss Wilhelmsthal mit einer bedeutenden und reichhaltigen Sammlung ostasiatischer und europäischer Porzellane auf, unter denen die Meißener Manufaktur am zahlreichsten vertreten ist. Weiterhin sind herausragende französische Lackmöbel und andere Einrichtungsgegenstände - u. a. eine Standuhr von David Roentgen - in beeindruckender Originalkulisse zu besichtigen. Als Besonderheit gilt die in situ erhaltene Schönheiten- und Ahnengalerie des Schlosses von dem Hofmaler Johann Heinrich Tischbein d. Ä. sowie dessen Telemach-Zyklus. Der außergewöhnliche Reiz des Schlosses liegt vor allem in der nahezu unverändert gebliebenen historischen Raumaufteilung. So kann der Besucher einen Einblick in das höfische Leben der Fürsten wie auch der Dienerschaft gewinnen. Eine besonders beliebte Attraktion ist die Hauptküche mit einer nach wie vor funktionstüchtigen "Bratenwendemaschine". Die Schlossräume können innerhalb einer Führung besichtigt werden.

Der ursprüngliche Rokokopark Wilhelmsthal mit seinen klaren Sichtachsen und symmetrisch angelegten Wegen wurde ebenso wie die barocken Anlagen Karlsaue und Bergpark zu späterer Zeit zum Landschaftspark umgeformt. Dies geschah jedoch auf verhältnismäßig behutsame Weise - in anderen, vergleichbaren Parkanlagen ist im Gegensatz zu Wilhelmsthal nurmehr wenig von der früheren, ursprünglichen Struktur zu erahnen. Der wunderschöne Park lädt zu jeder Jahreszeit zum Verweilen und Flanieren ein und bietet dem Natur- wie Kunstfreund im wahrsten Sinne des Wortes immer wieder neue Perspektiven. In den Sommermonaten finden an der pittoresken Grottenanlage regelmäßig Wasserspiele statt. Der Park schließt das "Dreigestirn" der Kasseler Parkanlagen (Bergpark /Karlsaue/Wilhelmsthal) ab.

Der Schlosspark Wilhelmsthal ist Bestandteil des European Garden Heritage Network (EGHN).


Saisonbedingte Öffnungs-/Führungszeiten Schloss Wilhelmsthal!
Besichtigungen (nur mit Führung) jeweils zur vollen Stunde. Beginn der letzten Führung 1 Stunde vor Schließung.

Ganzjährig geöffnet.