Pöstlingberg

A 4040 Linz


Der Pöstlingberg ist ein 539 m hoher Berg über dem linken Donauufer im gleichnamigen Stadtteil von Linz. Er ist ein beliebtes Ausflugsziel wegen der Wallfahrtskirche, der Aussichtsplattform, der Pöstlingbergbahn und der Linzer Grottenbahn.

Die heutige Pfarrkirche und Wallfahrtsbasilika "Sieben Schmerzen Mariä", auch Pöstlingbergkirche, wurde 1748 fertiggestellt. Unterhalb der Kirche befindet sich ein Aussichtsplateau.

Seit 1747 sind Vermerke über Wallfahrten zum Berg belegt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kam die Idee einer Bergbahn auf und im Jahre 1898 folgte die Eröffnung der Pöstlingbergbahn. Sie bietet eine außergewöhnlichen und idyllischen Streckenführung zwischen dem Hauptplatz und dem Pöstlingberg.

Bereits 1906 wurde die Grottenbahn in einem ehemaligen Befestigungsturm am Pöstlingberg eingerichtet und führt die kleinen und großen BesucherInnen durch eine bunt erleuchtete Märchenwelt.

Öffnungszeiten Pöstlingbergkirche:
täglich von 8 - 18 Uhr, Mai - Oktober 7 - 20 Uhr
(gilt auch für die Weihnachtskrippe in der Krypta der Kirche)


Betriebszeiten Pöstlingbergbahn:
Montag - Samstag: 6 Uhr (=erste Bergfahrt ab Hauptplatz) bis 22 Uhr (=letzte Bergfahrt ab Hauptplatz) bzw. 22:30 (letzte Talfahrt) im 30 Minuten-Intervall
Sonntag/Feiertag: 7:30 Uhr (=erste Bergfahrt ab Hauptplatz) bis 22 Uhr (=letzte Bergfahrt ab Hauptplatz) bzw. 22:30 (letzte Talfahrt) im 30 Minuten-Intervall
ACHTUNG: Von 1. Oktober bis 30. April gilt der Winterfahrplan dh die letzte Bergfahrt ist täglich um 20:00 Uhr (letzte Talfahrt ist täglich um 20:30 Uhr)!
Sonderfahrten: Tel. +43 732 3400 7406
E-Mail: grottenbahn@linzag.at