zur Startseite
3

Mülheimer Theatertage

46. Mülheimer Theatertage
13. bis 29.05.2021 / digital, Kinderstücke auf Herbst verschoben


Jedes Jahr im Mai/Juni wird Mülheim an der Ruhr zum Zentrum der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik: Im Rahmen der Mülheimer Theatertage NRW „Stücke“ sind renommierte Theater aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den besten Stücken des Jahres zu Gast. Im Fokus stehen in Mülheim eindeutig die Stücktexte, nicht deren Inszenierung. Diese Konzentration auf den Text macht das Mülheimer Festival einzigartig.

Die Auswahl trifft ein unabhängiges Gremium aus den in der jeweiligen Saison uraufgeführten deutschsprachigen Stücken. Eine Jury aus fünf Theaterschaffenden, Kritiker*innen und Dramatiker*innen vergibt am Ende des Festivals den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis.

KinderStücke
2007 riefen die Mülheimer Theatertage ein Festival für Kinder ins Leben, die „KinderStücke“. Als Wettbewerb findet es seit 2010 statt. Ein eigenes Auswahlgremium wählt fünf Stücke für Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren aus, eine eigene Preisjury vergibt den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer KinderStückePreis an den Autor oder die Autorin des besten deutschsprachigen Kinderstücks.

Kontakt

Mülheimer Theatertage
Theater- und Konzertbüro Mülheim an der Ruhr
Akazienallee 61
D-45478 Mülheim an der Ruhr

Telefon: +49 (0)208-455 4114
E-Mail: info@stuecke.de

Bewertungschronik

Mülheimer Theatertage bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mülheimer Theatertage

© Konrad Fersterer
Online

Erste Staffel. 20 Jahre großer Bruder

von Boris Nikitin
Staatstheater Nürnberg

ALS STREAM

Waren Sie live dabei, als RTL vor 20 Jahren die neue Fernsehrealität erfand? Wenn nicht, kriegen Sie jetzt einen Eindruck, was „Big Brother“ mit hundskommunen Menschen macht, die sich wochenlang in einen Wohncontainer sperren und abfilmen lassen. Der Basler Theatermacher Boris Nikitin hat am Staatstheater Nürnberg eine Art Reenactment der legendären Reality-Show angezettelt – zum Beweis, dass mit diesem Format gleichsam die Ursuppe populistischer Querdenkerei angerührt wurde. So ereifert sich ein WG-Genosse über fortschreitende Entmündigung in Zeiten der Maskendebatte. Und die Container-Partyzone verwandelt sich zielsicher in eine Zwangsgemeinschaft. Ein soziales TV-Experiment als dramatische Dokufiction – Lagerkoller nicht ausgeschlossen.
(Stephan Reuter)

Uraufführung:
19.9.2020, Staatstheater Nürnberg

Mit:
Julia Bartolome, Tjark Bernau, Yascha Finn Nolting, Maximilian Pulst, Süheyla Ünlü, Cem Lukas Yeginer
und
Melanie Klos, Alina Manukyan, Marc Stauch (Kamerateam)

Regie: Boris Nikitin
Bühne und Kostüme: David Hohmann
Dramaturgie: Sascha Kölzow
Musik, Sounddesign: Matthias Meppelink
Video: Manuela Trier, Georg Lendorff
Webserie: Patrik Thomas
Lichtdesign: Frank Laubenheimer

Aufführungsrechte:
schaefersphilippen Theater & Medien, Köln

2 Stunden 30 Minuten, eine Pause

Erste Staffel. 20 Jahre großer Bruder bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Erste Staffel. 20 Jahre großer Bruder

© Arno Declair
Online

Reich des Todes

von Rainald Goetz
Deutsches Schauspielhaus Hamburg

ALS LIVE-STREAM , anschließend Live-Ensemblegespräch
In Zusammenarbeit mit dem Theatertreffen der Berliner Festspiele

Rainald Goetz’ Königsdrama steigt hinab in die US-Demokratie nach dem 11. September. Dort wird im (Un-)Geist Carl Schmitts der Ausnahmezustand genutzt, um die Befugnisse des Staates auszuweiten. Die Misshandlungen von Abu Ghraib stehen im Windschatten eines nicht minder monströsen Zynismus: Karrierejustiz, narzisstische Politik und Bürokratie zimmern Krieg und Folter die Bühne. Goetz führt Machtmechanismen anhand eines böse komischen Figurenbestiariums vor, amalgamiert dazu US-Politiker und -Militärs mit deutschen Namen. Jeder und jede spricht sein Kalkül schamlos aus; umso beklemmender klingt die Einzelstimme des Opfers. „Reich des Todes“ arbeitet sich durch Hinterzimmer-Politiken und Fantasie-Prozesse, Folterszenen und poetologische Reflexionen, und fragt dabei unermüdlich nach dem Systemversagen des Westens, den Gründen von Hass und Macht.
(Eva Behrendt)

Uraufführung:
11.9.2020, Deutsches Schauspielhaus, Hamburg

Mit:
Sebastian Blomberg, Eva Bühnen, Sandra Gerling, Daniel Hoevels, Josefine Israel, Markus John, Burghart Klaußner, Anja Laïs, Wolfgang Pregler, Lars Rudolph, Maximilian Scheidt, Holger Stockhaus, Tilman Strauß, Michael Weber
und
Camilla Busemann (Violine), Fanis Gioles (Percussion), Michael Heupel (Bratsche), Anna Lindenbaum (Bratsche), Wassim Mukdad (Cello), Yuko Suzuki (Percussion)
sowie
João Pedro de Paula, Samuli Emery, Sayouba Sigué, Valenti Rocamoro i Tora (Tanz)

Regie: Karin Beier
Bühne: Johannes Schütz
Kostüme: Eva Dessecker, Wicke Naujoks
Komposition, musikalische Leitung und Einstudierung „Beschluss“, V. Akt: Jörg Gollasch
Videodesign: Voxi Bärenklau
Dramaturgie: Ritha Thiele, Ralf Fiedler
Licht: Annette ter Meulen
Einstudierung Sprechchor „Desastres de la Guerra“, IV. Akt: Christine Groß
Körpertraining und choreografische Mitarbeit: Valenti Rocamora i Tora
Mitarbeit Videorecherche: Vanessa Christoffers-Trinks
Produktionsleitung: Anna Werner

Aufführungsrechte:
Suhrkamp Theater Verlag, Berlin

4 Stunden 15 Minuten, eine Pause

Reich des Todes bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Reich des Todes

© Ute Langkafel_Maifoto
Online

Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

von Sibylle Berg
Maxim Gorki Theater Berlin

ALS STREAM

Bevor sie irgendwann ganz verschwindet, wäre es schön, wenn sie noch einmal richtig sichtbar werden könnte. Also lässt die Frau, der Sibylle Berg bereits drei Theatertexte gewidmet hat, alles raus, was sie schon immer sagen wollte. Dass Frauen nicht wirklich scharf auf Bauarbeiter sind und sie nicht versteht, warum ihre Tochter so anders ist, als sie selbst einmal war. Sebastian Nübling hat die sarkastische Lebensbilanz einer noch ziemlich lebendigen Frau als Ladyquartett inszeniert. Anastasia Gubareva, Svenja Liesau, Vidina Popov und Katja Riemann sind mit Rollatoren unterwegs und dirigieren mit den eingebauten Synthesizern das eigene Leben. DJ’s, die bei sich selbst angekommen sind und ein Frauendasein orchestrieren.
(Jürgen Berger)

Uraufführung:
24.10.2020, Maxim Gorki Theater, Berlin

Mit: Anastasia Gubareva, Svenja Liesau, Vidina Popov, Katja Riemann

Regie: Sebastian Nübling
Bühne: Magda Willi
Kostüme: Ursula Leuenberger
Musik: Lars Wittershagen
Licht: Gregor Roth
Dramaturgie: Valerie Göhring

Aufführungsrechte:
Rowohlt Theaterverlag, Hamburg

Gefördert vom Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“

Stückabdruck:
Theater heute 10/2020

1 Stunde 40 Minuten

Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Und sicher ist mit mir die Welt verschwunden

© Nils Klinger
Online

Der goldene Schwanz

von Rebekka Kricheldorf
Staatstheater Kassel

ALS STREAM

In der Märchenwelt der Brüder Grimm herrscht ausgleichende Gerechtigkeit – und eine sehr klare Vorstellung über Männer- und Frauenrollen: Von den Stiefschwestern gemobbt und von der Stiefmutter gedemütigt, bekommt das fleißige, sittsame Aschenputtel am Ende den reichen Prinzen. Zweihundert Jahre später, bei Rebekka Kricheldorf, stellt sich die Lage nicht nur deutlich komplexer, sondern auch um ein Vielfaches lustiger dar. Souverän nimmt die Dramatikerin den Topos vom Sozialaufstieg durch Heirat auseinander, um mit hintergründiger Diskursfitness heutige Rollenmodelle und Lebensentwürfe auf den Prüfstand zu stellen. Dabei bleibt kein Klischee unzertrümmert – und kein blinder Fleck unbehelligt.
(Christine Wahl)

Uraufführung:
5.12.2020, Staatstheater Kassel

Mit: Judith Florence Ehrhardt, Meret Engelhardt, Eva-Maria Keller, Aljoscha Langel, Anke Stedingk, Rahel Weiss, Jürgen Wink

Regie: Schirin Khodadadian
Bühne: Daniel Roskamp
Kostüme: Ulrike Obermüller
Musik: Katrin Vellrath
Dramaturgie: Michael Volk

Aufführungsrechte:
Kiepenheuer Bühnenvertrieb, Berlin

Gefördert vom Deutschen Literaturfonds im Rahmen des Programms „Neustart Kultur“

Stückabdruck:
Theater der Zeit 1/2021

1 Stunde 45 Minuten

Der goldene Schwanz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der goldene Schwanz

© Matthias Heschel
Online

Tragödienbastard

von Ewelina Benbenek
Schauspielhaus Wien

ALS STREAM

Sie selbst hat den weinroten Reisepass seit der Geburt, ihre Eltern dagegen mussten sich ins Land mit den Niedriglohnsektoren erst rein arbeiten. Und die Großmutter? Die lebt noch in Polen und stellt so nervige Frage wie die, ob es einen Mann an ihrer Seite gibt. Ewelina Benbenek, die in Frankfurt an der Oder, London und Erfurt Kultur- und Politikwissenschaften studierte, könnte selbst diejenige sein, die sich fragt, ob sie ein so viel freieres Leben führt wie ihre Eltern. In der Uraufführung ist ein Frauentrio unterwegs, das hinter Masken und wie in Trance spricht. Irgendwann fallen die Masken und dann kann es passieren, dass die junge Frau Wörter in den Mund nimmt, die ihre Eltern nicht mal zu denken wagen.
(Jürgen Berger)

Uraufführung:
30.10.2020, Schauspielhaus Wien

Mit: Clara Liepsch, Til Schindler, Tamara Semzov

Regie: Florian Fischer
Bühne und Video: Lili Anschütz
Kostüme: Henriette Müller
Musik: Rosa Anschütz
Dramaturgie: Lilly Busch, Tobias Schuster
Licht: Oliver Mathias Kratochwill
Ton: Benjamin Bauer

Aufführungsrechte:
Die Aufführungsrechte liegen bei der Autorin
Gefördert im Rahmen des Arbeitsateliers von uniT und dem Schauspielhaus Wien

1 Stunde 40 Minuten

Tragödienbastard bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tragödienbastard

Kindertheater

Das Leben ist ein Wunschkonzert

von Esther Becker / 6+
Grips Theater Berlin

GASTSPIEL IN DEN HERBST VERSCHOBEN

Anna hat ein schwieriges Zuhause. Ihre Eltern sind alkoholabhängig und nicht mehr in der Lage, sich um sie zu kümmern. Früher haben sie noch gemeinsam Pizza gebacken. Heute traut sich Anna nicht mehr in die Küche, um den lärmenden Eltern dort nicht zu begegnen. Sie wünscht sich so sehr ein Haustier, das bei ihr ist, wenn es in der Wohnung mal wieder laut wird. Und tatsächlich, kurz darauf findet sie eine Schnecke vor ihrer Haustür. Ob die ihr die Zahnfee geschickt hat? Anna nimmt sie mit auf ihr Zimmer, wo sie sich auf der Schreibtischlampe häuslich einrichtet. Anna nennt sie Uli Sascha Chris. Nachts hört Anna ihr leises Knuspern. Das tut gut, aber da ist auch die Angst vor dem ungewissen Morgen.
(Werner Mink)

Uraufführung:
5.9.2020, Grips Theater Berlin

Mit: Lisa Klabunde, Marius Lamprecht, Regine Seidler, Helena Charlotte Sigal und Wiland Möller

Regie: Frank Panhans
Bühne und Kostüme: Jan A. Schroeder
Musik: Wieland Möller
Choreografie: Nadja Raszewski
Puppenspielcoach: Pierre Schaefer
Dramaturgie: Tobias Diekmann, Ute Volknant
Theaterpädagogik: Fabian Schrader

Aufführungsrechte:
Felix Bloch Erben, Berlin

1 Stunde 20 Minuten

Das Leben ist ein Wunschkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Das Leben ist ein Wunschkonzert

Kindertheater

Löwenherzen

von Nino Haratischwili / 9+
Consol Theater Gelsenkirchen

GASTSPIEL IN DEN HERBST VERSCHOBEN

Der Junge Anand näht in einer Textilfabrik in Bangladesch Löwen zusammen und möchte ein großer Zauberer werden. Für die Schule fehlt das Geld, seine Mutter will deshalb als Leihmutter ihren Bauch vermieten. Anand schreibt einen Brief an Gott und steckt ihn in den Löwen mit dem schiefen Auge, der gerade für den Versand nach Deutschland fertig wird. Dieser besondere Löwe kommt als Spielzeug zu Kindern in verschiedene Länder in Europa und Afrika als Gefährte ihrer Sorgen und Wünsche – und schließlich wieder zurück zu einem Wiedersehen mit Anand.
Nino Haratischwili erzählt in ihrem ersten Stück für Kinder von den Problemen der heutigen Welt, in der unterschiedlichste Erfahrungen gelten. Die Inszenierung von Andrea Kramer zeigt die große Reise des Löwen mit drei Schauspieler:innen, viel Fantasie und immer wieder überraschenden Projektionen von Kreidezeichnungen.
(Thomas Irmer)

Uraufführung:
17.1.2021, Consol Theater Gelsenkirchen

Mit: Thomas Kaschel, Sibel Polat, Eric Rentmeister

Regie: Andrea Kramer
Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
Musik: Radoslaw Piotr Fedyk
Dramaturgie: Sylvie Ebelt

Aufführungsrechte:
Verlag der Autoren, Frankfurt/M.

Ein Auftragswerk für das Consol Theater Gelsenkirchen

Gefördert durch die Kunststiftung NRW

1 Stunde

Löwenherzen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Löwenherzen

Kindertheater

Time Out

von Christina Kettering / 6+
Comedia Theater Köln

GASTSPIEL IN DEN HERBST VERSCHOBEN

„Mich gab es viele Milliarden Jahre nicht“, diese ernüchternde Erkenntnis lassen Ketterings Figuren nicht auf sich sitzen. Zwei clowneske Sisyphusse hangeln sich in Time out durch ewige Menschheitsfragen über Sein und Nichtsein, Anfang und Ende. Dabei werfen sie die Zeit selbst in die Luft, wie das nur im Theater möglich ist, wo aus „Jetzt“ eine Stunde, aus einer Stunde „ein Flügelschlag“ oder Milliarden Jahre werden. Das Zeitthema dient als Geländer, an dem sich die Autorin spracheigenwillig auf den Weg macht. Von nichts weniger als dem Nachdenken übers Nachdenken handelt dieses vermessene Stück, was gedankenverspielt und leicht ganze philosophische Brocken auf theatrale Füße stellt.
(Theresia Walser)

Uraufführung:
27.9.2020, Comedia Theater, Köln

Mit: Achim Fink, Raphael Souza Sá, Laura Naila Vorgang

Regie: Rüdiger Pape
Bühne und Kostüme: Flavia Schwedler
Musik: Achim Fink
Dramaturgie: Anna Stegherr

Aufführungsrechte:
Drei Masken Verlag, München

Gefördert von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater“

1 Stunde 5 Minuten

Time Out bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Time Out

Kindertheater

Bär im Universum

von Dea Loher / 6+
Staatstheater Kassel

GASTSPIEL IN DEN HERBST VERSCHOBEN

In wen verliebt sich der letzte Eisbär? Benny taut unterm Hintern das Eis weg. Auf der Flucht findet er sein Glück: ein Huhn namens Polly. Nur kriegt Polly bei dem Gedanken, Hühnerbären auszubrüten, Albträume. Eine Partneranzeige für den Freund muss her! Es melden sich Gleichgesinnte; ob aus brennenden Wäldern oder vermüllten Meeren, alle eint das gleiche Los: Ihresgleichen gibt es nicht mehr. Eine absurde Partnersuche von lauter Aussterbenden. Loher nimmt die Klimakatastrophe zum Anlass für eine verzweifelte Tier-Komödie. Mit oft screwballartigen Dialogen weht ein Hauch Billy Wilder durch diese bitterkomische Geschichte über Freundschaft, Hoffnung und das nie aussterbende Liebes-Missverständnis.
(Theresia Walser)

Uraufführung:
13.9.2020, Staatstheater Kassel, tif

Mit: Lua Mariell Barros Heckmanns, Amelie Kriss-Heinrich, Aljoscha Langel und Olaf Pyras (Live-Musik)

Regie: Martina van Boxen
Bühne: Michael Habelitz
Kostüme: Esther van de Pas
Musik: Olaf Pyras
Dramaturgie: Julia Hagen

Aufführungsrechte:
Verlag der Autoren, Frankfurt/M.

1 Stunde

Bär im Universum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bär im Universum

Kindertheater

Megafad oder Der längste Nachmittag des Universums

von Bernhard Studlar / 6+
Theater Erlangen

GASTSPIEL IN DEN HERBST VERSCHOBEN

Die Eine und Der Andere. Nachbarskinder. Heute ist wieder einer dieser Nachmittage, an denen sie allein zu Hause sitzen. Langeweile kriecht aus allen Ecken. Tassen und Möbelstücke werden zu Gesprächspartnern. Zur Abwechslung starrt man ein Loch in die Wand. Doch dann passiert das geradezu Unmögliche, das Loch wird plötzlich Wirklichkeit. Argwöhnisch kriecht Der Andere hindurch. Die Eine empfängt ihn erwartungsvoll mit einem Stück Kuchen. Und nun? Noch etwas schüchtern, doch dann, immer vertrauter, finden die beiden ins Spiel, denken sich fantastische Geschichten aus, machen „coole“ Musik, streiten und versöhnen sich und besiegen schließlich das Langeweile-Monster. An diesen Nachmittag werden sie sich noch lange erinnern.
(Werner Mink)

Uraufführung:
8.3.2020, Theater Erlangen

Mit: Charles P. Campbell und Janina Zschernig

Regie: Jana Vetten
Bühne und Kostüme: Eugenia Leis
Musik: Öğünç Kardelen
Dramaturgie: Karoline Felsmann

Aufführungsrechte:
henschel SCHAUSPIEL, Berlin

Gefördert von „Nah dran! Neue Stücke für das Kindertheater“

Ein Auftragswerk des Theater Erlangen

1 Stunde

Megafad oder Der längste Nachmittag des Universums bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Megafad oder Der längste Nachmittag des Universums

3

Mülheimer Theatertage

Theater- und Konzertbüro Mülheim an der Ruhr

46. Mülheimer Theatertage
13. bis 29.05.2021 / digital, Kinderstücke auf Herbst verschoben


Jedes Jahr im Mai/Juni wird Mülheim an der Ruhr zum Zentrum der deutschsprachigen Gegenwartsdramatik: Im Rahmen der Mülheimer Theatertage NRW „Stücke“ sind renommierte Theater aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit den besten Stücken des Jahres zu Gast. Im Fokus stehen in Mülheim eindeutig die Stücktexte, nicht deren Inszenierung. Diese Konzentration auf den Text macht das Mülheimer Festival einzigartig.

Die Auswahl trifft ein unabhängiges Gremium aus den in der jeweiligen Saison uraufgeführten deutschsprachigen Stücken. Eine Jury aus fünf Theaterschaffenden, Kritiker*innen und Dramatiker*innen vergibt am Ende des Festivals den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer Dramatikerpreis.

KinderStücke
2007 riefen die Mülheimer Theatertage ein Festival für Kinder ins Leben, die „KinderStücke“. Als Wettbewerb findet es seit 2010 statt. Ein eigenes Auswahlgremium wählt fünf Stücke für Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren aus, eine eigene Preisjury vergibt den mit 15.000 Euro dotierten Mülheimer KinderStückePreis an den Autor oder die Autorin des besten deutschsprachigen Kinderstücks.

Mülheimer Theatertage bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mülheimer Theatertage

Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Ereignisse / Theater Flottmann-Hallen Herne Herne, Straße des Bohrhammers 5
Ereignisse / Jazz HÖMMA Jazzfestival Oberhausen Oberhausen, Lipperheidstr. 15
Aufführungen / Theater Schauspielhaus Bochum Bochum, Königsallee 15
Ereignisse / Konzert Bürgermeisterhaus Essen Essen, Heckstr. 105
Ereignisse / Festival Klavier-Festival Ruhr Essen, Brunnenstr. 8
Ereignisse / Festival Ruhrfestspiele Recklinghausen Recklinghausen, Otto-Burrmeister-All. 1
Ereignisse / Festival Festival Blaues Rauschen Essen Essen, Rüttenscheider Str. 166
Ereignisse / Kulturveranstaltung Röhre Moers Moers, Weygoldstr. 10
Ereignisse / Wettbewerb Campus RuhrComer Bochum, Sumperkamp 9-12

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.