zur Startseite

Veranstaltungen auf der Wartburg

Der Sage nach im Jahre 1067 gegründet, zeugt von der einstigen Blüte noch heute das aus dem 12. Jahrhundert erhaltene Hauptgebäude - der Palas - als eine Kostbarkeit spätromanischer Baukunst. Der landgräfliche Hauptsitz erstrahlte als weitgerühmter Musenhof, an dem alle schönen Künste gepflegt wurden, Lieder Walthers von der Vogelweide erklangen und Dichtungen Wolframs von Eschenbach entstanden. Der sagenhafte Sängerkrieg weiß davon zu berichten und gelangte durch Richard Wagners Oper "Tannhäuser" zu wahrem Weltruhm. Die Wartburg war aber ebenso Wohn- und Wirkungsstätte der bis heute verehrten heiligen Elisabeth und bot dem geächteten Martin Luther Exil, der hier das Neue Testament übersetzte. Unter Bezug auf Luther, Reformation und Leipziger Völkerschlacht manifestierte sich im studentischen Wartburgfest 1817 erstmals der bürgerliche Wille zum einheitlichen und freien Nationalstaat.

Für all´ diese Höhepunkte deutscher Geschichte war die Wartburg Schauplatz - sie war wehrhafte Festung, prächtige Residenz, Herberge, Stätte der Geborgenheit und Einkehr für ihre Bewohner aus vergangenen Jahrhunderten. Niemals in ihrer Geschichte ist diese Burg in Vergessenheit geraten.

Eine Erneuerung und dekorative Ausgestaltung erlebte sie jedoch erst im 19. Jahrhundert - mittelalterliche Bausubstanz wurde restauriert und durch Neubauten ergänzt. Herausragendes Beispiel der Kunstauffassung des vorigen Jahrhunderts ist zweifellos der Festsaal im Palas der Burg, der heute einzigartige Kulisse für die bekannten Wartburgkonzerte im Sommerhalbjahr und zahlreiche Veranstaltungen ist.

Die Kunstsammlung der Wartburg mit ihren Schätzen aus acht Jahrhunderten wurde auf Empfehlung von J. W. Goethe vor nunmehr fast 200 Jahren ins Leben gerufen.

Bei einer Führung durch die Räume der Wartburg und dem Besuch des Museums mit den berühmten Gemälden aus der Hand Lucas Cranachs, wertvollen Bildteppichen, Plastiken Tilmann Riemenschneiders, Kunsthandwerk der Renaissance und qualitätvollem Mobiliar werden auf jedem Schritt Geschichte, Kultur und Kunst Ihre Begleiter sein und die zahlreichen Veranstaltungen - ob Sommernächte, Theater oder historischer Weihnachtsmarkt locken Besucher aus aller Welt und erfüllen das alte Gemäuer auf eine besondere Art mit Leben.

Kontakt

Veranstaltungen auf der Wartburg
Wartburg Stiftung
Auf der Wartburg 2
D-99817 Eisenach

Telefon: +49 (0)36 91/25 00
Fax: +49 (0)36 91/20 33 42
E-Mail: info@wartburg.de

Veranstaltungen auf der Wartburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Veranstaltungen auf der Wartburg

Märkte

Historischer Weihnachtsmarkt

Advent auf der Wartburg

+++ Bitte beachten: 2021 findet leider kein Weihnachtsmarkt statt. +++

Der „Historische Weihnachtsmarkt auf der Wartburg“ versetzt seine Besucher nun schon seit vielen Jahren in die Welt des historischen Handels und altehrwürdiger, schon fast vergessener Handwerkskünste – Kerzenzieher, Glasbläser, Gewandmeisterinnen, Laternenbauer, Seifensieder, Steinmetze, Kräuterfrauen, Zinngießer und fahrende Händler bieten ihre Waren feil; Musikanten sorgen für kurzweilige Unterhaltung und Freude – und dies in der einzigartigen Kulisse der berühmten Wartburg im thüringischen Eisenach, die seit 1999 zum UNESCO-Welterbe gehört.

Derzeit plant die Wartburg-Stiftung unter Berücksichtigung aktuell geltender Corona-Bestimmungen eine Umsetzung des Historischen Weihnachtsmarktes an allen vier Adventswochenenden (jeweils Samstag und Sonntag 10 - 19 Uhr). Details dazu werden wir Anfang November veröffentlichen.

Historischer Weihnachtsmarkt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Historischer Weihnachtsmarkt

Konzert

Adventskonzert "Weihnacht" mit dem ensemble amarcord

Wolfram Lattke - Tenor
Robert Pohlers - Tenor
Frank Ozimek - Bariton
Daniel Knauft - Bass
Holger Krause - Bass


amarcord - das sind fünf Männerstimmen in perfekter Abstimmung von Harmonie und Klang, mit virtuoser Gesangskunst und musikalischer Poesie, mal ernst, sakral und feierlich, mal humorvoll, beschwingt und verjazzt.
Mühelos und in höchster Perfektion bewegen sich die zweifachen ECHO-Preisträger durch die Gesänge des Mittelalters, der Renaissance, des Barocks, der europäischen Romantik und der Moderne sowie durch die Arrangements von Volksliedern und Jazzstandards. Zahlreiche Konzerttourneen führten die Sänger in über 50 Länder und auf nahezu alle Kontinente der Erde.

Das Programm „Weihnacht“ ist eine sehr persönliche Auswahl der fünf Sänger. Mit Werken von Orlando di Lasso, Cornelius Freundt, Michael Praetorius, Mateo Flecha und Gustav Holst steht die Weihnachtstradition in Deutschland, England und Spanien im Mittelpunkt. Romantische englische Gesänge treffen auf deutsche Weihnachtslieder. Ruhige Stücke wechseln sich mit temperamentvollen Weisen ab. Es entsteht ein abwechslungsreiches Stimmungsbild mit besinnlichen Momenten und großer Freude.

Adventskonzert "Weihnacht" mit dem ensemble amarcord bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Adventskonzert "Weihnacht" mit dem ensemble amarcord

Konzert

Adventskonzert - Winterweihnachtszauber auf der Wartburg

Eva Lind - Sopran
Otto Sauter - Trompete
István Dénés - Klavier


Festliche Weihnachtslieder und Trompetenkonzerte von Vivaldi, Corelli und Telemann

Zum Weihnachtswinterzauber auf der Wartburg lädt der Trompeter Otto Sauter zum Jahresabschluss 2021 die österreichische Sopranistin Eva Lind und den ungarischen Pianisten und Dirigenten István Dénés in den Festsaal der Burg ein.

Eva Lind zählt mit ihrer kristallklaren Stimme zu den bekanntesten und beliebtesten klassischen Sängerinnen unserer Zeit. Sie präsentierte in der ARD die Samstagabend-TV Sendung „Straße der Lieder“, im hessischen Rundfunk die populären Chorfeste, im ZDF die Sendung “Mein allerschönstes Weihnachtslied” und den berühmten Semperopernball in Dresden. Sie arbeitete mit Topstars wie José Carreras, Luciano Pavarotti oder Placido Domingo sowie Weltklasse Dirigenten und verzaubert das Publikum im Weihnachtswinterzauber auf der Wartburg mit bekannten Weihnachtsliedern wie „O Du Fröhliche, O Du Selige“ und „Stille Nacht, heilige Nacht“ ihres Landsmannes Franz Xaver Gruber wie auch mit César Francks Panis Angelicus oder dem Ave Maria von Bach/Gounod.

Der international renommierte Piccolo-Trompeter Otto Sauter ist Künstlerischer Leiter des Wartburg Festivals sowie u.a. der World & European Brass Association. Er spielte mit dem Philharmonia Orchestra London im St. James Palace für Prinz Charles und im Vatikan für Papst Johannes Paul II. Als Solist arbeitet er mit Orchestern, Künstlern und Dirigenten wie: RSO des MDR, Tschechische Philharmonie, Malmö Symphony Orchestra, Beethoven Orchester Bonn, Edita Gruberova, Montserrat Caballé, José Carreras, Zubin Mehta, Daniel Barenboim, Mikis Theodorakis, Mario Adorf und Michael Mendl.

Im Weihnachtswinterzauber erklingen u.a. die Weihnachtslieder Suite für Trompete und Klavier nach dem Traditional, Tochter Zion, freue Dich sowie festliche Trompetenklänge von Arcangelo Corelli und Georg Philipp Telemann.

Mit dem ungarischen Dirigent und Pianisten István Dénes ist Otto Sauter seit über 30 Jahren musikalisch freundschaftlich verbunden, aus seiner Zeit als Solotrompeter im Philharmonischen Staatsorchester in Bremen als István Dénes dort 1. Kapellmeister am Theater war. Seither hat Otto Sauter ihn auf viele internationale Konzertreisen eingeladen von Griechenland über die Osterinseln bis nach Tahiti.

So wird dieses Jahresabschlusskonzert auf dem Wartburg Festival zu einem Weihnachtswinterzauber unter Freunden, denn auch mit der Österreichischen Sopranistin verbindet Otto Sauter seit vielen Jahren eine musikalische Freundschaft, in der er Eva Lind eingeladen hat mit ihm u.a. im berühmten Opernhaus von Manaus in Brasilien, in Mexico und bei Minusgraden in der Dachstein Eishöhle zu konzertieren.

Adventskonzert - Winterweihnachtszauber auf der Wartburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Adventskonzert - Winterweihnachtszauber auf der Wartburg

Online

360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL

Werfen Sie einen Blick in den historischen Festsaal auf der Wartburg.

360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL

Veranstaltungen auf der Wartburg

Wartburg Stiftung

Der Sage nach im Jahre 1067 gegründet, zeugt von der einstigen Blüte noch heute das aus dem 12. Jahrhundert erhaltene Hauptgebäude - der Palas - als eine Kostbarkeit spätromanischer Baukunst. Der landgräfliche Hauptsitz erstrahlte als weitgerühmter Musenhof, an dem alle schönen Künste gepflegt wurden, Lieder Walthers von der Vogelweide erklangen und Dichtungen Wolframs von Eschenbach entstanden. Der sagenhafte Sängerkrieg weiß davon zu berichten und gelangte durch Richard Wagners Oper "Tannhäuser" zu wahrem Weltruhm. Die Wartburg war aber ebenso Wohn- und Wirkungsstätte der bis heute verehrten heiligen Elisabeth und bot dem geächteten Martin Luther Exil, der hier das Neue Testament übersetzte. Unter Bezug auf Luther, Reformation und Leipziger Völkerschlacht manifestierte sich im studentischen Wartburgfest 1817 erstmals der bürgerliche Wille zum einheitlichen und freien Nationalstaat.

Für all´ diese Höhepunkte deutscher Geschichte war die Wartburg Schauplatz - sie war wehrhafte Festung, prächtige Residenz, Herberge, Stätte der Geborgenheit und Einkehr für ihre Bewohner aus vergangenen Jahrhunderten. Niemals in ihrer Geschichte ist diese Burg in Vergessenheit geraten.

Eine Erneuerung und dekorative Ausgestaltung erlebte sie jedoch erst im 19. Jahrhundert - mittelalterliche Bausubstanz wurde restauriert und durch Neubauten ergänzt. Herausragendes Beispiel der Kunstauffassung des vorigen Jahrhunderts ist zweifellos der Festsaal im Palas der Burg, der heute einzigartige Kulisse für die bekannten Wartburgkonzerte im Sommerhalbjahr und zahlreiche Veranstaltungen ist.

Die Kunstsammlung der Wartburg mit ihren Schätzen aus acht Jahrhunderten wurde auf Empfehlung von J. W. Goethe vor nunmehr fast 200 Jahren ins Leben gerufen.

Bei einer Führung durch die Räume der Wartburg und dem Besuch des Museums mit den berühmten Gemälden aus der Hand Lucas Cranachs, wertvollen Bildteppichen, Plastiken Tilmann Riemenschneiders, Kunsthandwerk der Renaissance und qualitätvollem Mobiliar werden auf jedem Schritt Geschichte, Kultur und Kunst Ihre Begleiter sein und die zahlreichen Veranstaltungen - ob Sommernächte, Theater oder historischer Weihnachtsmarkt locken Besucher aus aller Welt und erfüllen das alte Gemäuer auf eine besondere Art mit Leben.

Veranstaltungen auf der Wartburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Veranstaltungen auf der Wartburg

Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Vokalensemble MOSAIK Gera Gera, Joliot-Curie-Straße 1a
Ausstellungen / Museum Schloß Burgk Schleiz, Burgk 17
Konzerte / Konzert MDR Klassik
Sa, 5.2.2022, 17:00 Uhr

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.