zur Startseite
© Dominik Mentzos, Aufführung: Al di Là, Tänzer*in: Anne Jung, David Leonidas Thiel
5

Dresden Frankfurt Dance Company

Die Dresden Frankfurt Dance Company ist ein Ensemble für zeitgenössisches Ballett auf höchstem Niveau unter der künstlerischen Leitung des Choreografen Jacopo Godani. Die Company entwickelt, präsentiert und vermittelt Tanz mit dem Ziel, Menschen zu verbinden, zu inspirieren und für Tanz zu begeistern. Sie ist an ihren beiden Residenzspielorten in Dresden und Frankfurt am Main zu Hause und geht als international gefragtes Ensemble auf Gastspielreisen.

Der unverwechselbare Stil der Dresden Frankfurt Dance Company verbindet auf einzigartige Weise traditionelles Erbe und zeitgenössisches Denken. Das Repertoire besteht maßgeblich aus Choreografien von Jacopo Godani, aber auch renommierte Gastchoreografen wie Marco Goecke und Rafael Bonachela kreieren regelmäßig für die Company. Meilensteine des zeitgenössischen Balletts wie von William Forsythe werden ebenfalls gepflegt und aufgeführt.

Kooperationspartner sind die Länder Sachsen und Hessen, die Städte Dresden und Frankfurt am Main sowie private Fördervereine und Sponsoren.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden und den Freistaat Sachsen sowie die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen. Company-in-Residence in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden und im Bockenheimer Depot in Frankfurt am Main.

Kontakt

Dresden Frankfurt Dance Company
Schmidtstr. 12
D-60326 Frankfurt am Main

Telefon: +49 (0) 69-90 73 99 100
E-Mail: info@dresdenfrankfurtdancecompany.de

Bewertungschronik

Dresden Frankfurt Dance Company bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dresden Frankfurt Dance Company

2 Tanz

Zeitgeist Tanz

Choreografien von William Forsythe, Marco Goecke und Jacopo Godani

QUINTETT
Choreografie: William Forsythe, in Zusammenarbeit mit Dana Caspersen, Stephen Galloway, Jacopo Godani, Thomas McManus und Jone San Martin
Musik: Gavin Bryars “Jesus Blood Never Failed Me Yet” (26’)
Bühne/Licht: William Forsythe
Kostüm: Stephen Galloway

GOOD OLD MOONE
Choreografie: Marco Goecke
Musik: Patti Smith
Bühne/Kostüm: Marco Goecke
Licht: Udo Haberland

BACH OFF!
Choreografie: Jacopo Godani
Musik: aus Suiten für Violoncello von Johann Sebastian Bach
Cello: live gespielt von Petar Pejčić
Bühne/Kostüm/Licht: Jacopo Godani

Zeitgeist Tanz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Zeitgeist Tanz

Tanz

Hollow Bones

Choreografie von Jacopo Godani

Zu Beginn der choreografischen Forschung für seine Kreation Hollow Bones bezog Jacopo Godani die Idee der künstlerischen Freiheit auf Vögel. In der leichten und hohlen Struktur ihrer Knochen entdeckte er die Umsetzung oder Materialisierung dieses Konzepts.

Hollow Bones wird Symbol dieser künstlerischen Freiheit, die auch Godanis choreografischen Prinzipien charakterisiert. In dieser Kreation vereint Jacopo Godani ähnlich einem künstlerischen Manifest seine performative Haltung, seine Herangehensweise an die klassische Balletttechnik und seine choreografische Forschung. Elemente wie ungewöhnliche Sounds, gesprochene Texte und Videosequenzen unterstreichen den experimentellen Charakter der Kreation und tragen zu einer choreografischen Struktur bei, die durch eine Komposition in Echtzeit gekennzeichnet ist. Bühnenarrangements werden mit gekonnter Lässigkeit ein und ausgeblendet und folgen einem ungreifbaren aber wohl arrangierten Masterplan.

Choreografie: Jacopo Godani
Musik: 48nord/Ulrich Müller
Bühne/Kostüm/Licht: Jacopo Godani
Video: Jacopo Godani
Graphics on screen: Panikos Polyviou
Text: Felix Berning/Zoe Lenzi Allaria/David Leonidas Thiel/Clay Koonar/Vincenzo De Rosa

Länge: ca. 60 Minuten / 16 Tänzer*innen

TICKETS SIND AB 10. OKTOBER ÜBER DEN TICKETVORVERKAUF ERHÄTLICH.

Hollow Bones bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hollow Bones

Tanz

When the Dust settles

CHOREOGRAFIE VON JACOPO GODANI
In Kooperation mit dem hr-Sinfonieorchester

Die von langer Hand geplante erstmalige Zusammenarbeit When the dust settles zwischen der Dresden Frankfurt Dance Company und dem hr-Sinfonieorchester soll im November 2021 nun endlich realisiert und auf die Bühne gebracht werden. Die außergewöhnliche Kombination eines Live-Orchesters mit zeitgenössischem Ballett erzeugt eine einmalige kreative Atmosphäre und emotionale Intensität, die sich sowohl auf der Bühne als auch im Publikum widerspiegeln wird.

Godanis Intention ist es dabei nicht, die Musik mit Bewegung zu visualisieren, sondern Musik und Tanz als gleichberechtigte und zugleich voneinander abhängige Einheiten zu betrachten und das gesamte Spektrum dieser Beziehung mit ihren unendlichen Verbindungen choreografisch darzustellen. Unterstützt wird dieses Konzept durch die besondere Musikauswahl und neue Kompositionen.

Choreografie: Jacopo Godani
Dirigent: Lucas Vis
Musik: Giacinto Scelsi, Ferruccio Busoni, Arvo Pärt, John Tavener, Johannes S. Sistermanns, Wolfgang Liebhart
Bühne/Kostüm/Licht: Jacopo Godani
Tänzer*innen der Dresden Frankfurt Dance Company
Das hr-Sinfonieorchester

When the Dust settles bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte When the Dust settles

1 Online

Modus Operandi

Unser neues digitales Angebot Modus Operandi bietet Ihnen einen Einblick in die Philosophie der Dresden Frankfurt Dance Company. Mit dem umfangreichen Videoprojekt vermitteln Jacopo Godani und die Tänzer*innen anhand von Tanzsequenzen die Arbeitsweise, die Methodik und ihre besondere Technik des Spitzentanzes. In einer ersten Einführungsserie präsentieren 14 Tänzer*innen unter ganz individuellen Gesichtpunkten anhand von Tanzsequenzen vergangener und aktueller Produktionen, was der Modus Operandi für sie bedeutet. Eine weitere Serie mit dem Fokus auf alternativen Techniken des Spitzentanzes wird im April online gestellt.

Modus Operandi bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Modus Operandi

© Dominik Mentzos, Aufführung: Al di Là, Tänzer*in: Anne Jung, David Leonidas Thiel
5

Dresden Frankfurt Dance Company

Die Dresden Frankfurt Dance Company ist ein Ensemble für zeitgenössisches Ballett auf höchstem Niveau unter der künstlerischen Leitung des Choreografen Jacopo Godani. Die Company entwickelt, präsentiert und vermittelt Tanz mit dem Ziel, Menschen zu verbinden, zu inspirieren und für Tanz zu begeistern. Sie ist an ihren beiden Residenzspielorten in Dresden und Frankfurt am Main zu Hause und geht als international gefragtes Ensemble auf Gastspielreisen.

Der unverwechselbare Stil der Dresden Frankfurt Dance Company verbindet auf einzigartige Weise traditionelles Erbe und zeitgenössisches Denken. Das Repertoire besteht maßgeblich aus Choreografien von Jacopo Godani, aber auch renommierte Gastchoreografen wie Marco Goecke und Rafael Bonachela kreieren regelmäßig für die Company. Meilensteine des zeitgenössischen Balletts wie von William Forsythe werden ebenfalls gepflegt und aufgeführt.

Kooperationspartner sind die Länder Sachsen und Hessen, die Städte Dresden und Frankfurt am Main sowie private Fördervereine und Sponsoren.

Gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden und den Freistaat Sachsen sowie die Stadt Frankfurt am Main und das Land Hessen. Company-in-Residence in HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste in Dresden und im Bockenheimer Depot in Frankfurt am Main.

Dresden Frankfurt Dance Company bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dresden Frankfurt Dance Company

Ereignisse / Festival Aschaffenburger Bachtage Aschaffenburg, Dalbergstraße 9
Ereignisse / Festival Rheingau Musikfestival Oestrich-Winkel, Rheinallee 1
Ereignisse / Festival Darmstädter Residenzfestspiele Darmstadt, Mauerstr. 17
Ereignisse / Kulturveranstaltung Bockenheimer Depot Frankfurt Frankfurt am Main, Bockenheimer Depot
Ereignisse / Festival Afrika-Karibik-Festival Aschaffenburg, Schweinheimer Str. 73- 75
Ereignisse / Kulturveranstaltung frankfurter ring e.V. Frankfurt/Main, Oeder Weg 43
Ereignisse / Kulturveranstaltung protagon e.V Frankfurt am Main, Orber Str.57
Ereignisse / Kongress Wormser Theater, Kultur- und Tagungszentrum Worms, Rathenaustr. 11

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.