zur Startseite
8

Tiroler Landestheater

Kontakt

Tiroler Landestheater
Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck
Rennweg 2
A-6020 Innsbruck

Telefon: +43.512.52074
Fax: +43.512.52074.333
E-Mail: tiroler@landestheater.at

 

Kassa Tel. +43.512.52074.4
Kassa Fax. +43.512.52074.338
e-Mail. kassa@landestheater.at
Bewertungschronik

Tiroler Landestheater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Tiroler Landestheater

Veranstaltungsabsage bis 15.4.

Aufgrund der am 10. März 2020 bekanntgewordenen Entscheidung der österreichischen Bundesregierung werden mit diesem Tag zum Schutz der Gesundheit unserer Besucherinnen und Besucher alle Vorstellungen des Tiroler Landestheaters, die Symphoniekonzerte des Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck, die Meister- und Kammerkonzerte Innsbruck sowie alle Veranstaltungen im Haus der Musik Innsbruck bis einschließlich 15. April 2020 abgesagt.

Veranstaltungsabsage bis 15.4. bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Veranstaltungsabsage bis 15.4.

Theater

Die zwölf Geschworenen

von Reginald Rose

Premiere: 18. April 2020

Für die deutsche Bühne dramatisiert von Horst Budjuhn

Es ist der heißeste Tag des Jahres. Ein Gewitter liegt in der Luft. Und es ist der letzte Tag eines Mordprozesses mit schier erdrückender Beweislast: Ein Jugendlicher aus schwierigen Familienverhältnissen soll im Streit seinen Vater erstochen haben. Die Anklage präsentierte zwei glaubhafte Zeugen der Tat.

Reginald Roses Stück setzt mit dem Ende der Verhandlung ein, als sich die Geschworenen in einen von der Außenwelt abgeschlossenen Raum zur Beratung zurückziehen. Elf der Geschworenen sind sich sofort einig und plädieren für schuldig. Einer jedoch stellt sich gegen die Mehrheit: Die Entscheidung über Leben und Tod eines Menschen ist ihm mindestens eine faire Diskussion wert. Das Unverständnis der Mitgeschworenen ist zunächst groß. Es entspinnt sich eine hitzige, emotionale Debatte in deren Verlauf die Mauer der Vorurteile und schnellen Schlussfolgerungen brüchig wird.

In strenger Einheit von Zeit, Ort und Handlung hält Reginald Rose mit seinem spannenden Gerichtsdrama ein leidenschaftliches Plädoyer gegen menschliche Voreingenommenheit und leichtfertige Kategorisierung. Basierend auf einem authentischen Fall, gelingt ihm ein subtiles Psychogramm, das ursprünglich als Fernsehspiel konzipiert und 1957 für das Kino (u. a. mit Henry Fonda) verfilmt wurde. In der Bearbeitung des deutschen Drehbuchautors, Dramaturgen und Übersetzers Horst Budjuhn eroberte es die Theaterbühne.

Eine Geschichte über demokratische Zivilcourage am Beispiel eines einzelnen, der sich gegen die Mehrheit stellt und mit Ruhe und Geduld für seine Überzeugung eintritt.

Nr. 8: Es kann sein, dass wir einen Verbrecher in die Gemeinschaft zurückführen. Aber wir haben einen begründeten Zweifel, und darin liegt eine unschätzbare Sicherheit für unser ganzes System.

Regie: Thomas Krauß
Bühne & Kostüme: Helfried Lauckner
Dramaturgie: Christina Alexandridis

Die zwölf Geschworenen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Die zwölf Geschworenen

Tanz

Die große Nacht des Tanzes

Choreografien von Nacho Duato, Jiří Kylián und Mauro Bigonzetti

Mit Die große Nacht des Tanzes setzt Enrique Gasa Valga die Reihe berühmter zeitgenössischer Choreografien mit weiteren Werken der Extraklasse fort. „Ästhetik, Musikalität und eine unglaubliche Poetik“ attestiert der Direktor der
Innsbrucker Tanzcompany seinem Landsmann Nacho Duato. In Por vos muero lässt dieser die Vielfalt der kulturellen Einflüsse der spanischen Renaissance sinnlich aufleben und begeisterte damit bereits in der Saison 2018.19 das Innsbrucker Publikum.
Lieder eines fahrenden Gesellen heißt die Choreografie von Jiří Kylián, die sich musikalisch auf die gleichnamige Komposition Gustav Mahlers stützt. Freude und Melancholie, Eifersucht und Todessehnsucht finden in Kyliáns fünf eindringlichen Pas de deux eine bemerkenswerte Entsprechung.
Zum ersten Mal ist am Tiroler Landestheater ein Werk des italienischen Choreografen Mauro Bigonzetti zu erleben, der u. a. für das English National Ballet, das Stuttgarter Ballett, das brasilianische Balè da Cidade de São Paolo, das Ballet
Gulbenkian in Lissabon und das New York City Ballet arbeitete. Cantata entstand aus der Begegnung und der sich anschließenden Kooperation Bigonzettis mit Musikern aus Neapel und Apulien. Die Choreografie evoziert die kräftigen Farben und herbe Schönheit des mediterranen Südens und erforscht die unterschiedlichen Facetten der Beziehungen zwischen den Geschlechtern: Verführung, Leidenschaft, Streit und Eifersucht.
Eine große Nacht des Tanzes, der Emotionen und der Ästhetik!

Gustav Mahler:
Alles!
Alles, Lieb und Leid und Welt und Traum!

Choreografie & Regie: Nacho Duato / Jiří Kylián / Mauro Bigonzetti
Bühne & Kostüme: Nacho Duato / Jiří Kylián / Helena de Medeiros

Die große Nacht des Tanzes bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Die große Nacht des Tanzes

Theater

Vögel

Schauspiel von Wajdi Mouawad

Als er Wahida trifft, ist es um Eitan geschehen. Plötzlich glaubt der nüchterne Genforscher an Vorsehung, Schicksal und die Liebe. Nach zwei Jahren voller Glück will er die Angebetete seinen Eltern vorstellen. Die sind entsetzt: Wie kann er als Jude eine Araberin lieben? Vor allem Eitans Vater David kann das nicht akzeptieren. Es kommt zum Bruch. Geistesgegenwärtig – und ganz Wissenschaftler – packt Eitan das Essbesteck seiner Eltern und seines Großvaters ein und lässt es genetisch untersuchen. Er kann nicht glauben, dass er das Kind dieser Eltern sein soll. Das Ergebnis aber ist in anderer Hinsicht überraschend und verweist auf ein noch größeres Familiengeheimnis. Um dem auf die Spur zu kommen, reist Eitan mit Wahida nach Israel zu seiner Großmutter. Doch die Wahrheit ist schmerzlicher als gedacht. Und das Land mit seinem gewalttätigen Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern verändert sowohl Eitans als auch Wahidas Leben in den Grundfesten.

Wajdi Mouawad hat ein berührendes neues Stück geschrieben, das mit mehr als einer Wendung erstaunt. Genau wie in seinem Erfolgsstück Verbrennungen, das 2009 am Tiroler Landestheater zu sehen war, verknüpft der frankokanadische Autor mit libanesischen Wurzeln eine komplexe Familiengeschichte voller Schuld und Lüge mit dem Nahost-Konflikt. In Vögel sind es die in den Westen emigrierten Enkel, die sich mit ihrer Herkunft auseinandersetzen müssen, obwohl sie dachten, die spiele in ihrem Leben überhaupt keine Rolle mehr.

Wahida:
Ich liebe keinen „Juden“! Ich liebe Eitan!

Regie: Susi Weber
Bühne & Kostüme: Isabel Graf
Dramaturgie: Romana Lautner
Historische Beratung: Natalie Zemon Davis

Vögel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Vögel

Oper

Katja Kabanowa

Oper von Leoš Janáček

Text vom Komponisten nach dem Schauspiel „Das Gewitter“ von Alexander N. Ostrowskij

„Es zeugt von finsterer Ironie, dass sein pessimistischstes Drama in Bezug auf Klangschönheit und lyrischen Einfallsreichtum sein reichstes ist“, schrieb der englische Theaterwissenschaftler Michael Ewans über Janáčeks Katja Kabanowa. Die Titelfigur ist gefangen in einer Ehe mit einem schwachen Mann, der unter dem Einfluss seiner despotischen Mutter steht und es zulässt, dass seine Frau ebenfalls von ihr tyrannisiert wird. Katja flüchtet sich in eine leidenschaftliche Affäre. Doch sie kann das Glück nicht genießen. Gequält von Schuldgefühlen gesteht sie den Ehebruch und sieht als einzigen Ausweg den Freitod.

Die Figuren dieser Tragödie stehen sinnbildlich für gesellschaftliche Gruppen: die ältere Generation vertritt symbolisch ein starres Herrschaftssystem, Katjas Gatte das geknechtete willenlose Volk. Das heimliche Liebespaar zeigt Menschen mit empfindsamer Seele, die zwischen diesen Fronten aufgerieben werden. Nach Jenufa, Das schlaue Füchslein und Die Sache Makropulos steht nun ein weiteres Meisterwerk des bedeutenden tschechischen Opernkomponisten auf dem Spielplan des Tiroler Landestheaters. In der 1921 uraufgeführten Katja Kabanowa, die zum ersten Mal in Innsbruck zu erleben sein wird, zieht der hervorragende Musikdramatiker Janáček die ZuhörerInnen tief in das Seelenleben seiner Charaktere hinein. Dabei fungiert das Orchester nicht als Begleiter der Sprachmelodie, sondern es enthüllt die verborgenen Emotionen und Gedanken und schafft so ein beredtes Klangerlebnis.

Max Brod:
Die neue Oper Janáčeks überragt an Durcharbeitung alles,
was er bisher geschaffen hat.

Regie: Hermann Schneider
Bühne: Dieter Richter
Kostüme: Meentje Nielsen
Dramaturgie: Susanne Bieler

Katja Kabanowa bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Katja Kabanowa

Oper

Rigoletto

per von Giuseppe Verdi

Kann man sein Kind völlig von der harten Realität des Alltags abschirmen? Kann man ohne Folgen eine Art Doppelleben führen – im Berufsleben Teil der korrupten, intriganten Gesellschaft sein, zu Hause aber ein integrer, fürsorglicher Vater? Im Fall von Rigoletto muss beides mit Nein beantwortet werden. Am Hof des Herzogs von Mantua als Narr beschäftigt, tritt Rigoletto als Sprachrohr seines Herrn auf. Er unterstützt dessen Verführungspläne und verspottet lautstark die Leidtragenden. Seine Tochter Gilda jedoch hält er wie in einem Gefängnis von der Welt fern, damit sie von üblen Machenschaften unberührt bleibt. Rigoletto ahnt nicht, dass der Herzog längst ein Auge auf sie geworfen hat …

Bevor Verdis Rigoletto im März 1851 in Venedig seine umjubelte Premiere feiern durfte, hatte der Komponist harte Kämpfe mit der Zensurbehörde auszufechten. Die Kritik am ausschweifenden Lebensstil eines Monarchen hatte bereits nach der Aufführung von Victor Hugos Schauspiel Le roi s’amuse, der Vorlage für die Oper, die Gemüter erhitzt. Und dann noch ein „Krüppel“ als Hauptperson! Doch Verdi blieb hart und setzte sich durch. Mit der Figur des Rigoletto gelang dem Komponisten seine widersprüchlichste und menschlichste Partie. Überreiche melodische Erfindungen von eingängiger Schlagkraft und die gelungene musikalische Zeichnung der unterschiedlichen Charaktere und Stimmungen sicherten dem Werk seine Popularität für alle Zeiten.

Giuseppe Verdi:
Ich glaube effektiv, dass es überaus schön wäre, diesen Charakter darzustellen,
äußerlich missgestaltet und lächerlich,
doch im Innern erfüllt von Leidenschaft und Liebe.

Musikalische Leitung: Seokwon Hong
Regie:Dale Albright
Bühne: Heinz Hauser
Kostüme: Gera Graf
Dramaturgie: Susanne Bieler

Rigoletto bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Rigoletto

Musiktheater

Heute Abend: Lola Blau

Musical von Georg Kreisler

Lola Blau, eine junge jüdische Schauspielerin, freut sich auf ihr erstes Festengagement in Linz. Doch der Einmarsch Hitlers zerstört ihre Träume. Sie flieht in die Schweiz, wo sie sich als Nachtclubsängerin so lange durchschlägt, bis sie eine Einreisegenehmigung in die USA erhält. In Amerika angekommen, wird Lola Blau ein viel umjubelter Star, ihre Einsamkeit verdrängt sie jedoch mit Alkohol und Tabletten. Nach Ende des Krieges erhält sie einen unerwarteten Anruf von ihrer Jugendliebe Leo, von der sie seit ihrer Flucht nichts mehr gehört hat. Sie beschließt, nach Österreich zurückzukehren, doch dort kann sie den Ewig-Gestrigen nicht entkommen.

Der sprachmächtige Grandseigneur des hintergründigen, oft apokalyptischen Chansons, der Kabarettist, begnadete Dichter, Meister des schwarzen Humors und Musiker Georg Kreisler (1922–2011) schrieb 1971 seine Lola, der Stoff aber ist aktuell wie eh und je. Kreisler, der selbst als Sohn eines jüdischen Rechtsanwalts 1938 aus Wien emigrieren musste, notierte zu seinem ebenso berührenden wie mitreißenden Musical: „Lola Blau ist die Geschichte einer Ohnmacht. […] Sie will eigentlich nichts als ein bisschen tanzen und singen und ihrem Publikum Freude machen. Aber sie muss einsehen, dass es nichts nützt, nur einen kleinen bescheidenen Platz an der Sonne erhaschen zu wollen. Jeder Mensch muss vor allem versuchen, die Hindernisse, die die Sonne verstellen, für sich und seine Mitmenschen aus dem Weg zu räumen.“

Lola Blau:
Ändern lasst sich gar nix, weil ich sowas net riskier. Ändern lasst sich gar nix, und am allerletzten wir. Ja woi.

Musikalische Leitung: Hansjörg Sofka
Inszenierung: Alexander Kratzer
Bühne und Kostüm: Michael D. Zimmermann
Dramaturgie: Christina Alexandridis

Heute Abend: Lola Blau bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Heute Abend: Lola Blau

Tanz

Wolfgang Amadeus

Tanzstück von Marie Stockhausen

Libretto von Marie Stockhausen und Katajun Peer-Diamond
Musik von Wolfgang Amadé Mozart u. a.

Wolfgang Amadeus Mozart hat zwar nur kurz, dafür aber mehr als intensiv gelebt. Die Kindheit hat er quasi übersprungen. Der Vater hat sein Talent früh entdeckt und gefördert, ihn als Wunderkind „vermarktet“ und zusammen mit seiner Schwester Nannerl in ganz Westeuropa herumgereicht. Bereits mit fünf Jahren hat der kleine Wolferl sein erstes Menuett komponiert, mit elf seine erste Opera buffa. Und als er mit 35 Jahren starb, umfasste sein Werk mehr als 600 Kompositionen, darunter die fünf berühmten großen Opern: Die Entführung aus dem Serail (1781.82), Die Hochzeit des Figaro (1785.86), Don Giovanni (1787), Così fan tutte (1789.90) und Die Zauberflöte (1791). Das Requiem war das letzte große Werk, an dem er arbeitete. Er hat es nicht beenden können.

Es sind die kleinen, eher unbekannteren Dinge rund um seine Person, die Marie Stockhausens Neugier wecken. Mozarts überbordende, nicht enden wollende Schöpferkraft, seine Arbeitswut, faszinieren sie besonders. Ohne Musik war er nicht vorstellbar. Komponieren war für ihn ein innerer Drang, fast schon ein Zwang. Er war erfüllt von einer großen Unruhe, wie ein Sturm, ein Getriebener. Für die Choreografin ist klar: „Wolfgang Amadeus ist auf die Erde gefallen, um die Menschheit mit seiner Musik zu beschenken und zu beglücken!“ Seine Musik hat ihn unsterblich gemacht. Bis heute wird er für sie gefeiert.

Wolfgang Amadé Mozart:
Mich freuet es recht von arsch weg
dass du so erschröglich lustig bist gewesen!

Choreografie & Regie: Marie Stockhausen
Bühne & Kostüme: Andrea Kuprian
Dramaturgie: Romana Lautner

Wolfgang Amadeus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wolfgang Amadeus

8

Tiroler Landestheater

Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck

Kassa Tel. +43.512.52074.4
Kassa Fax. +43.512.52074.338
e-Mail. kassa@landestheater.at

Tiroler Landestheater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Tiroler Landestheater

Aufführungen / Tanz Freifall
Aufführungen / Film Osterfestival Tirol | www.osterfestival.at
Mi, 8.4.2020, 18:00 Uhr
Aufführungen / Theater Osterfestival Tirol | www.osterfestival.at
Do, 9.4.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Performance Osterfestival Tirol | www.osterfestival.at
So, 12.4.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 23.4.2020, 10:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 23.4.2020, 10:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 23.4.2020, 10:30 Uhr
Aufführungen / Kabarett Theaterfestival SteudlTENN
Di, 28.4.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Kabarett Theaterfestival SteudlTENN
Mi, 29.4.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Kabarett Theaterfestival SteudlTENN
Do, 30.4.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 6.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 6.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 6.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Mi, 6.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 7.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 7.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Museum
Do, 7.5.2020, 09:30 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Fr, 8.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Sa, 9.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
So, 10.5.2020, 17:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Mi, 13.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Do, 14.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Fr, 15.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Sa, 16.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
So, 17.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Mi, 20.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Do, 21.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Fr, 22.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Musiktheater Theaterfestival SteudlTENN
Sa, 23.5.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Kabarett Theaterfestival SteudlTENN
Sa, 4.7.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Kabarett Theaterfestival SteudlTENN
Sa, 4.7.2020, 20:00 Uhr
Aufführungen / Konzert Musik im Riesen Swarovski Kristallwelten Wattens, Kristallweltenstraße 1
Aufführungen / Theater Passionsspielverein Erl Erl, Mühlgraben 56

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.