zur Startseite
1

Brühler Schlosskonzerte

8.7. bis 21.8.2022 | Haydn Sommer
16.10. bis 12.2.2023 | Bach um vier


Nach zwei Saisons, in denen die Brühler Schlosskonzerte pandemiebedingt unter freiem Himmel stattfanden, kehren sie 2022 unter dem Titel „Haydn-Sommer“ wieder in vertraute Säle und Kirchen zurück. So ist vor allem Schloss Augustusburg, das seit 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit zählt, Treffpunkt und Schauplatz von prominent besetzten Konzerten. Als Konzertsaal dient dabei das prunkvoll im Rokokostil ausgestaltete Treppenhaus des Schlosses. Insgesamt 29 Termine zwischen dem 8. Juli 2022 und dem 12. Februar 2023 umfasst die Saison. Im Gesamtprogramm, das den Bogen von Klavier-Recitals über Orchesterkonzerte bis hin zu konzertanten Opernaufführungen schlägt, bildet traditionsgemäß das Schaffen Joseph Haydns einen Schwerpunkt. Daneben finden sich barocke und romantische Werke, außerdem die Uraufführung einer Auftragskomposition. Um das Risiko, Konzerte coronabedingt wieder absagen zu müssen, möglichst klein zu halten, finden nahezu alle Konzerte im Hochsommer statt: an sieben Wochenenden im Juli und August. Im Herbst und Winter wird die beliebte Konzertreihe „Bach um vier“ fortgesetzt.

Kontakt

Brühler Schlosskonzerte
Bahnhofstraße 16
D-50321 Brühl

Telefon: +49 (0)2232-941884
Fax: +49 (0)2232-941885
E-Mail: info@schlosskonzerte.de

 

Tickets:
Online Tickets: www.schlosskonzerte.de
Karten-Telefon: +49 (0)221-2801 (KölnTicket)
oder an allen KölnTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen
Bewertungschronik

Brühler Schlosskonzerte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Brühler Schlosskonzerte

Konzert

Schwanengesang

Schuppanzigh-Quartett

Das Schuppanzigh-Quartett hat einen legendären Namenspatron: Es ist der Wiener Violinist Ignaz Schuppanzigh, der mit seinem gleichnamigen Quartett erstmals überhaupt öffentliche Kammermusikkonzerte gab. Dank seiner lebenslangen Freundschaft mit Beethoven hob er zahlreiche Quartette des Bonner Meisters aus der Taufe. Auf Instrumenten der Beethoven-Zeit schlägt das Schuppanzigh-Quartett den Bogen vom Streichquartett-Debütanten Beethoven hin zum unvollendet gebliebenen, ungemein bewegenden Schwanengesang des Streichquartett-Vaters Joseph Haydn. Zwischen Beethovens op. 18 Nr. 1 von 1799 und Haydns zweisätzigen Opus 103 (1804) erklingt noch ein weiterer vierstimmiger Meilenstein des Wahl-Wieners Beethoven – mit dem vor Gefühlsausbrüchen nur so überbordenden ›Quartetto serioso‹ op. 95, das 1814 vom Schuppanzigh-Quartett erstaufgeführt wurde.

Joseph Haydn (1732–1809):
Streichquartett d-Moll op. 103 Hob. III:83

Ludwig van Beethoven (1770–1827):
Streichquartett f-Moll op. 95 ›Serioso‹
Streichquartett F-Dur op. 18 Nr. 1

Schwanengesang bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Schwanengesang

Konzert

Auf der Jagd nach Liebe

Sophie Harmsen (Celia)
David Fischer (Fileno)
Ylva Sofia Stenberg (Amaranta)
Bruno Taddia (Conte Perrucchetto)
Karolina Bengtson (Nerina)
Taejun Sun (Lindoro)
Daniel Ochoa (Melibeo)
Capella Augustina
Andreas Spering


›Wenn ich eine gute Oper hören will, gehe ich nach Esterháza.‹ Mit diesen Worten verbeugte sich einmal keine Geringere als Kaiserin Maria Theresia vor dem Opernkomponisten Joseph Haydn. Denn vor allem dank seiner abwechslungsreichen Buffo-Stücke hatte er das Schloss Eszterháza zu einem Opernmekka gemacht. Zu seinen erfolgreichsten Würfen gehörte ›La fedeltà premiata‹ (Die belohnte Treue). 1781 wurde mit diesem zündenden Liebesverwirrspiel, bei dem die Jagdgöttin Diana für ein Happy End sorgt, das nach einem Brand wiedereröffnete Opernhaus in Eszterháza eingeweiht. Nach einer erfolgreichen Aufführungsserie fiel das Werk dann lange in einen Dornröschenschlaf – bis es 1968 dank des Kölner Haydn-Instituts wieder wachgeküsst wurde. Und weil Dirigent Andreas Spering schon immer eine ansteckende Leidenschaft für die Opern Haydns besitzt, kann es angesichts der konzertanten Aufführung von ›La fedeltà premiata‹ nur lauten: ›Wenn ich eine gute Oper hören will, gehe ich nach Brühl.‹

Joseph Haydn (1732–1809):
›La fedeltà premiata‹
Dramma pastorale giocoso Hob. XXVIII:10

Auf der Jagd nach Liebe bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Auf der Jagd nach Liebe

Konzert

Dem Himmel sei Dank!

Anna Herbst (Sopran)
Andra Isabel Prins (Alt)
Joachim Streckfuß (Tenor)
Richard Logiewa (Bass)
Johannes Quack (Orgel)
Oratorienchor Brühl
Neues Rheinisches Kammerorchester
Judith Mohr


›Ich besitze eine Sinfonie von ihm, die verwahre ich zur Erinnerung an eines der größten Genies, die ich je gekannt habe.‹ Mit diesen Worten hatte Joseph Haydn seine tiefste Bewunderung für Joseph Martin Kraus zum Ausdruck gebracht. Umgekehrt war der gebürtige Unterfranke auch dank der Treffen mit Haydn von dessen ›sehr guten Seele‹ angetan. Mit geistlichen Werken feiern das Neue Rheinische Kammerorchester sowie der Oratorienchor Brühl diese beiden freundschaftlich miteinander verbundenen Komponisten. Von Haydns insgesamt 14 Messen ist seine um 1768 entstandene ‚Große Orgelmesse‘ ›Missa in honorem Beatissimae Virginis Mariae‹ zu hören. Kraus’ Gespür für Klangfarben und Dramatik spiegelt sich in seiner Motette ›Stella coeli‹ wider. Als ganz und gar weltlich, der Oper zugewandt, entpuppt sich hingegen die berühmte Motette ›Exsultate, jubilate‹ von Mozart und damit eines wie Kraus allzu früh verstorbenen Genies.

Joseph Martin Kraus (1756–1792):
›Stella coeli‹, Motette C-Dur VB 10

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791):
›Exsultate, jubilate‹, Motette F-Dur KV 165

Joseph Haydn (1732–1809):
›Missa in honorem Beatissimae Virginis Mariae‹, Große Orgelsolomesse Es-Dur Hob. XXII:4

Dem Himmel sei Dank! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dem Himmel sei Dank!

Konzert

Süßer als Rosen

Hannah Morrison (Sopran)
Sören Leupold (Laute)


Im Wandel der Jahreszeiten müssen selbst die schönsten Blumen ihre Herrlichkeit einbüßen. Ganz im Gegensatz zu den von Sopranistin Hannah Morrison und Lautenist Sören Leupold zusammengestellten ›Gartenliedern‹. Denn all die Songs und Lieder aus Renaissance, Barock, Klassik und Romantik zeichnen sich durch eine ewig blühende, zeitlose Klangfarbenpracht aus. Sei es nun etwa in ›Sweeter than roses‹ von Orpheus Britannicus Henry Purcell, sei es das ›Veilchen‹ aus der Feder Mozarts oder Schuberts ›Heidenröslein‹. Von Dowland bis Haydn und von Bach bis hin zu deutschen Volksliedern reicht so der Liederbogen, mit dem das Duo durch die musikalischen, betörend duftenden Gärten flaniert. Wobei Hannah Morrison ihre Stimme von einer natürlich-anmutigen Seite zeigt, für die sie schon lange u.a. von John Eliot Gardiner und William Christie bewundert wird.

Lieder von Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, John Dowland, Henry Purcell und weiteren Komponisten

Süßer als Rosen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Süßer als Rosen

1

Brühler Schlosskonzerte

8.7. bis 21.8.2022 | Haydn Sommer
16.10. bis 12.2.2023 | Bach um vier


Nach zwei Saisons, in denen die Brühler Schlosskonzerte pandemiebedingt unter freiem Himmel stattfanden, kehren sie 2022 unter dem Titel „Haydn-Sommer“ wieder in vertraute Säle und Kirchen zurück. So ist vor allem Schloss Augustusburg, das seit 1984 zum UNESCO-Weltkulturerbe der Menschheit zählt, Treffpunkt und Schauplatz von prominent besetzten Konzerten. Als Konzertsaal dient dabei das prunkvoll im Rokokostil ausgestaltete Treppenhaus des Schlosses. Insgesamt 29 Termine zwischen dem 8. Juli 2022 und dem 12. Februar 2023 umfasst die Saison. Im Gesamtprogramm, das den Bogen von Klavier-Recitals über Orchesterkonzerte bis hin zu konzertanten Opernaufführungen schlägt, bildet traditionsgemäß das Schaffen Joseph Haydns einen Schwerpunkt. Daneben finden sich barocke und romantische Werke, außerdem die Uraufführung einer Auftragskomposition. Um das Risiko, Konzerte coronabedingt wieder absagen zu müssen, möglichst klein zu halten, finden nahezu alle Konzerte im Hochsommer statt: an sieben Wochenenden im Juli und August. Im Herbst und Winter wird die beliebte Konzertreihe „Bach um vier“ fortgesetzt.
Tickets:
Online Tickets: www.schlosskonzerte.de
Karten-Telefon: +49 (0)221-2801 (KölnTicket)
oder an allen KölnTicket angeschlossenen Vorverkaufsstellen

Brühler Schlosskonzerte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Brühler Schlosskonzerte

Ereignisse / Festival Kölner Theaternacht 24.9.2022
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Ereignisse / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Ereignisse / Kulturveranstaltung Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Domforum Köln Köln, Domkloster 3
Ereignisse / Varieté Roncalli Varieté Düsseldorf Düsseldorf, Apollo-Platz 1
Ereignisse / Festival Kulturraum Niederrhein
Sa, 3.9.2022, 20:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Düsseldorf-Festival gGmbH
Mi, 7.9.2022, 18:00 Uhr
Ereignisse / Kulturveranstaltung Düsseldorf Congress Veranstaltungsges. mbH Düsseldorf, Siegburger Str. 15
Ereignisse / Festival Beethovenfest Bonn Bonn, Poppelsdorfer Allee 17
Ereignisse / Ausstellung Gasometer Oberhausen Oberhausen, Am Grafenbusch 90
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturzentrum Zakk Düsseldorf Düsseldorf, Fichetnstr. 40
Ereignisse / Kulturveranstaltung Altes Kurhaus Aachen Aachen, Kurhausstr. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturforum Franziskanerkloster Kempen Kempen, Burgstr. 19
Ereignisse / Kulturveranstaltung Lew Kopelew Forum e.V. Köln Köln, Neumarkt 18a
Ereignisse / Kulturveranstaltung EUROGRESS Aachen Aachen, Monheimsallee 48
Ereignisse / Film filmsociety.e.V. Kunstsalon Köln Köln, Brabanter Str. 53
Ereignisse / Festival Festival Alte Musik Knechtsteden Dormagen, Ostpreußenallee 5
Ereignisse / Tanz Internationale Tanzmesse NRW Köln, Im MediaPark 7
Ereignisse / Festival Muziek Biennale Niederrhein Kempen, Thomasstraße 20

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.