Bochum

Die Rechte einer Stadt genießt Bochum seit dem Jahre 1321. Aber eine über die Region hinausreichende Bedeutung hat die Stadt erst seit dem großen Boom des Kohlebergbaus und der Stahlindustrie im vorigen Jahrhundert.

Bochum,"wo das Herz noch zählt": So charakterisierte Sänger Herbert Grönemeyer die Stadt mitten im Ruhrgebiet schon vor Jahrzehnten. Fünf Millionen Menschen zählt dieser größte Ballungsraum Europas, darunter etwa 400.000 in Bochum. Die Ansicht Grönemeyers können auch heute noch viele teilen. Wirtschaftlich gesehen hat sich der Standort Bochum allerdings in den letzten 45 Jahren seit Gründung der ersten Nachkriegs-Universität gehörig gewandelt.

Seit über 30 Jahren gibt es in Bochum keine Zeche mehr, die Stahlerzeugung hat an Bedeutung verloren. Gesicht geben der Bochumer Wirtschaft heute Firmen wie Opel, BP, GEA-Group, G-Data und RIM. Die führende Rolle jedoch hat der Dienstleistungssektor übernommen. Zu den größten Arbeitgebern Bochums zählen die Hochschulen. Etwa 6.000 Menschen sind dort in Wissenschaft, Forschung und Verwaltung beschäftigt. Die Hochschulen und die neben ihnen angesiedelten Technologie-Zentren repräsentieren heute den Standort Bochum.

Die dort Beschäftigten profitieren vom vielfältigen kulturellen Angebot Bochums und der Region. Denn Bochum wurde mit Essen und dem Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas 2010. Besucher gehen in Konzerte, Museen, Musicals und Festivals. Die Jahrhunderthalle Bochum ist seit 2003 zentrales Festspielhaus der RuhrTriennale mit Produktionen aus Schauspiel, Musiktheater, Oper und Tanz. Die traditionsreiche Kultur - wie Schauspielhaus und Museum Bochum - als auch die freie Szene spielen kräftig auf. Zur hohen Freizeitqualität gehört nicht zuletzt das breite Sportangebot - auf Bundesliga-Ebene mit dem VfL Bochum.

Wer nach einem kulturreichen Tag das Nachtleben der Stadt mitten im Ruhrgebiet erkunden möchte, steuert meist ein Ziel an: das Bermuda-Dreieck. Das verkehrsberuhigte sympathische Straßendreieck in der Innenstadt zieht mit seinen individuellen Cafés und urigen Kneipen, mit seinen ungewöhnlichen Tanzclubs, eleganten Lounges und internationalen Restaurants auch zahlreiche Bewohner aus Nachbarstädten an.

>> Hotel suchen


RUHR.INFOCENTER

Bochum Ticketshop Touristinfo

Huestraße 9
D 44787 Bochum

Telefon: +49 (0)234-96 30 20
E-Mail: info@bochum-tourismus.de

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 9-18 Uhr
Sa. 10-16 Uhr