Schloß Hohenschwangau

Münchener Straße 2
D 87643 Schwangau

Telefon: +49 (0)8362-8198-0
Fax: +49 (0)8362-8198-25

Erstmals wurde das Schloss im 12. Jahrhundert als Burg Schwanstein erwähnt, als Sitz der Edlen vom Schwangau. In den folgenden Jahrhunderten wechselten die Besitzer, die Burg verfiel, wurde neu aufgebaut und wieder zerstört.
Im Jahr 1832 erwarb König Maximilian II. (damals noch Kronprinz Maximilian) die Ruine und ließ sie von dem Architektur- und Theatermaler Domenico Quaglio (1787-1837) im Stil der Neugotik umbauen (bis 1837). Der im praktischen Bauwesen unerfahrene Quaglio verausgabte sich derart, dass er kurz vor Vollendung des Baus starb. Der Münchner Architekten Joseph Daniel Ohlmüller führte die Arbeiten fort. Die Ausmalung der Räume erfolgte nach Entwürfen von Moritz von Schwind. In diesem Zustand hat sich das Schloss bis heute erhalten und die zahlreichen dekorativen Innenräume können dort besichtigt werden.

Das Schloss Hohenschwangau liegt direkt gegenüber von Schloss Neuschwanstein.

Öffnungszeiten:
vom 01.04. bis 30.09. Montag bis Sonntag 8:00 bis 17:30 Uhr
vom 01.10. bis 31.03. Montag bis Sonntag 9:00 bis 15:30 Uhr
24. Dezember geschlossen.

Eintritt:
- Erwachsene € 10,50
- Schüler, Studenten, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Personen über 65 Jahre und Schwerbehinderte gegen Vorlage des gültigen Ausweises € 8,00
- Reisegruppen mit mindestens 15 Teilnehmern € 8,00 (Diese Ermäßigung kann nur gewährt werden, wenn alle Karten geschlossen von einer Person gelöst und bezahlt werden)
- Kinder unter 18 Jahren frei (Dies gilt nicht für Schülergruppen)
- Reiseleiter und Kraftfahrer von Reiseunternehmen erhalten freien Eintritt

Ticket-Center Hohenschwangau
Alpseestrasse 12
D-87645 Hohenschwangau
Telefon: 0 83 62 - 93 08 30
Telefax: 0 83 62 - 93 08 320
Das Ticket-Center befindet sich unterhalb der beiden Königschlösser, im Ort Hohenschwangau.