zur Startseite

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Die Dresdner Kunstsammlungen zählen zu den bedeutendsten und ältesten Museumsverbünden der Welt. Hervorgegangen sind sie aus den im 16. Jahrhundert angelegten Sammlungen der sächsischen Kurfürsten, vor allem aus der im Dresdner Residenzschloss eingerichteten Kunstkammer, deren 450jähriges Bestehen die SKD 2010 feierten. Heute umfassen die Staatlichen Kunstsammlungen insgesamt vierzehn Museen mit einer einzigartigen thematischen Vielfalt.

Kontakt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Residenzschloss
Taschenberg 2
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)351 / 49 14 - 0
E-Mail: besucherservice@skd.museum

Ausstellung

SIBYLLE - Zeitschrift für Mode und Kultur

Sa, 28.4.2018 - So, 4.11.2018

Was heute die Frauenzeitschrift Brigitte ist, das war in der DDR die SIBYLLE – Zeitschrift für Mode und Kultur. Mit nur rund 200.000 Exemplaren pro Ausgabe – es gab ab 1956 sechs pro Jahr – war die Zeitschrift ein rares Produkt und stets in kürzester Zeit vergriffen. Insbesondere die Fotografien bilden neben den Beiträgen über Kunst, Architektur und Gesundheit ein entscheidendes Element ihrer Wirkung.
Die engagierten Fotografen beherrschten nicht nur ihr Handwerk, sie legten an ihre Arbeit auch explizit künstlerische Maßstäbe an und verliehen der 'Ost-Vogue' einen kosmopolitischen Charme. Die Ausstellung im Kunstgewerbemuseum stellt Fotografen der Zeitschrift, darunter Sibylle Bergemann, Arno Fischer, Ute Mahler, Werner Mahler, Sven Marquardt, Elisabeth Meinke, Roger Melis, Hans Praefke, Günter Rössler, Rudolf Schäfer, Wolfgang Wandelt, Michael Weidt und Ulrich Wüst, vor. Ein chronologischer Abriss der SIBYLLE-Ausgaben anhand von Originalen und Reproduktionen einzelner Hefte, von der ersten Ausgabe 1956 bis zu Exemplaren aus den frühen 1990er Jahren ist ebenso Bestandteil der Präsentation im Kunstgewerbemuseum wie einige Modeentwürfe und in der DDR entstandender Schmuck.
Ausstellung

Geschichten um Hegenbarths anonyme Köpfe

So, 6.5.2018 - So, 4.11.2018

Nicht weniger als 300 namenlose Köpfe sind im Josef-Hegenbarth-Archiv erhalten. Die Biografien der Dargestellten liegen im Dunkeln, doch sprechen die Gesichter ganz unmittelbar zu uns. Auf Einladung des Archivs haben sieben Autor*innen den anonymen Figuren neue Geschichten geschenkt.

Text und Bild stehen bei Josef Hegenbarth in einem engen Verhältnis. Als Illustrator gab der bildende Künstler literarischen Figuren ein Gesicht. Gleichzeitig interessierte ihn zeitlebens, unbekannte Menschen in Zeichnungen festzuhalten, indem er Passanten von der Straße ins Atelier holte. Nicht weniger als 300 namenlose Köpfe sind im Josef-Hegenbarth-Archiv erhalten, eine künstlerisch anspruchsvolle Gruppe von Männer-, Frauen- und Kinderbildnissen, die zwischen 1920 und 1962 entstanden. Sie dokumentieren Hegenbarths Vermögen, ein Gegenüber in seiner Persönlichkeit und seiner Stimmungslage spontan zu erfassen. Die Biografien der Dargestellten liegen im Dunkeln, doch sprechen die Gesichter ganz unmittelbar zu uns.

Die Autor*innen Marcel Beyer (*1965), Julia Boswank (*1986), Katharina Hacker (*1967), Florian Illies (*1971), Undine Materni (*1963), Ingo Schulze (*1962) und Volker Sielaff (*1966) sind unserer Einladung gefolgt, den anonymen Figuren neue Geschichten zu schenken. Wie Hegenbarth heben sie die Gestalten aus der Menge hervor. Das Experiment soll dazu anregen, den Zeichnungen mehr als nur einen bewundernden Blick zu schenken und eigene Geschichten zu erfinden. In der Ausstellung werden die anonymen Köpfe durch eine Auswahl von Hegenbarths fein beobachteten Straßenszenen sowie Darstellungen literarischer Figuren und karikaturesk übersteigerter Typen ergänzt.
Ausstellung

Die Grande Kur

Mi, 9.5.2018 - So, 19.8.2018

Ausstellung

Slavs & Tatars. Made in Dschermany

Sa, 2.6.2018 | Eröffnung

Sa, 2.6.2018 - So, 14.10.2018

Auf eine formal unerschrockene Art setzt sich das Kollektiv Slavs and Tatars in seinen recherchebasierten Arbeiten mit Traditionen, Gebräuchen, Sprache, Anthropologie und Politik auseinander.

Im Zentrum ihres künstlerischen wie diskursiven Werks steht die Befragung von Glaube, Religion und interkultureller Verständigung. Sie beschreiben sich selbst als "Fraktion der Polemik und Intimität, die sich mit dem als Eurasien benannten Gebiet östlich der Berliner Mauer und westlich der Chinesischen Mauer beschäftigt". Ausgehend von ihrer These, dass Sprachen, Gesten, Rituale und Waren die gefühlten Grenzen von Orient und Okzident schon immer durchwandern, recherchieren sie in literarischen und historischen Quellen und tauchen mit humorvollen, aber stets fundierten Arbeiten in komplexere Bedeutungsschichten von Geschichte, Deutungsmacht und der Performativität und Politik von Sprache und Identität ein.

Ihr Werk, welches umfangreich im Lipsiusbau präsentiert wird, besteht aus raumgreifenden Installationen, Lecture- Performances, Interventionen und Künstlerbüchern. Für die Ausstellung erscheint ein neues Künstlerbuch mit dem Titel "Wripped Scripped" bei Hatje Cantz.

Die Ausstellung wird kuratiert von Kathleen Reinhardt.
Ausstellung

Fred Stein. Modern Times

Mi, 28.3.2018 - Mo, 25.6.2018

Das Kupferstich-Kabinett erinnert mit einer Auswahl von rund 30 Originalabzügen an den 1909 in Dresden geborenen Fotografen Fred Stein, der die Stadt 1933 unter dem Druck der Nazis verließ. In Paris und New York, wo er 1967 verstarb, schuf er ein bedeutendes Werk der Straßen- und Porträtfotografie.

An beiden Orten entwickelte Fred Stein mit einem besonderen Gespür für den entscheidenden Augenblick und die formalen Innovationen des Neuen Sehens einen eigenständigen fotografischen Weg. Steins Interesse an den gesellschaftlichen Fragen der Zeit ist ursächlich dafür, dass neben den Menschenbildern der Großstadt auch Sozialreportagen sein OEuvre prägen. Aus der Werkgruppe der Porträts von Künstlern und berühmten Zeitgenossen gehören einige Arbeiten zu den Fotoikonen des 20. Jahrhunderts.
Ausstellung

Veronese: Der Cuccina-Zyklus. Das restaurierte Meisterwerk

Fr, 9.3.2018 - So, 3.6.2018

Die Gemäldegalerie Alte Meister besitzt eine einzigartige Sammlung an Gemälden von Paolo Caliari, genannt Veronese (1528–1588). Darunter auch eines der Hauptwerke des venezianischen Malers: der sogenannte Cuccina-Zyklus.

Von Veronese vermutlich um 1571 im Auftrag der Kaufmannsfamilie Cuccina für ihren Palazzo am Canal Grande in Venedig angefertigt, besteht diese Serie aus vier großformatigen Ölgemälden, welche Die Madonna mit der Familie Cuccina, Die Anbetung der Könige, Die Hochzeit zu Kana und Die Kreuztragung Christi zeigen. Die figurenreichen Darstellungen zeichnen sich durch eine herausragende künstlerische Qualität sowie große Detailfreude, Wirklichkeitsnähe und feierliche Stimmung aus.

Der Cuccina-Zyklus erregte schon früh Aufmerksamkeit: 1652 schrieb Pietro da Cortona in seinem zusammen mit Giovanni Domenico Ottonelli abgefassten „Trattato della pittura e scultura. Uso et abuso loro“ über den Mundschenk der Hochzeit zu Kana, „dass dieser allein es schon verdiene, als großes und außerordentliches Wunder der Kunst bezeichnet zu werden“. Nachdem bereits im ersten Drittel des 17. Jahrhunderts Francesco Barberini sowie der englische König Karl I. großes Interesse an dem Veronese-Zyklus bekundet hatten, gelangte er 1645 in den Besitz des Herzogs von Modena, Francesco I. d’Este. Rund hundert Jahre später, 1746, erwarb ihn schließlich der sächsische Kurfürst und polnische König August III. zusammen mit weiteren 96 Meisterwerken der Estensischen Sammlungen für die Dresdener Gemäldegalerie.

Nachdem die vier Gemälde in den Jahren 2013 bis 2017 einer umfassenden Restaurierung unterzogen wurden, wird der Cuccina-Zyklus in der Kabinettausstellung Veronese: „Der Cuccina-Zyklus“ erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Ausstellung in der Reihe „Das restaurierte Meisterwerk“ feiert die Vollendung einer sehr komplexen und forschungsintensiven Restaurierung. Jetzt ist wieder die wunderbare Farbigkeit der Gemälde zu erleben und der freie Pinselduktus des Künstlers sichtbar. Die hohe Sinnlichkeit der Malerei, die brillante Schönheit des Kolorits, die herausragende Qualität der dargestellten Gewänder wie auch die Lebendigkeit der Personen und ihre ausgeprägten Charaktere treten nach fast 450 Jahren wieder neu ans Licht.

Die Ausstellung stellt den Museumsbesuchern und dem Fachpublikum nicht nur die Restaurierung an sich und die durch diverse naturwissenschaftliche Analyseverfahren neu gewonnenen Erkenntnisse vor, sondern auch die Ergebnisse der kunsthistorischen Neubearbeitung des Zyklus. Neben dem Cuccina-Zyklus geben weitere Gemälde von Veronese und Tizian einen faszinierenden Einblick in die venezianische Malerei, ergänzt um Zeichnungen und Grafik aus den Beständen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) sowie nationaler und internationaler Leihgeber. Die Qualität und Sinnlichkeit der dargestellten Kleidungen wird durch die Präsentation von Gewändern der Rüstkammer (SKD) sowie von historischen Stoffen des Kunstgewerbemuseums (SKD) direkt erfahrbar.

Zur Ausstellung erscheint im Dresdener Sandstein-Verlag ein umfangreicher Katalog mit zahlreichen Abbildungen.
Ausstellungen / Museum Senckenberg Natuthist. Sammlungen Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Museum Museum für Völkerkunde Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Ausstellung Hochschule für Bildende Künste Dresden Dresden, Zugang Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg Freiberg, Am Dom 1
Ausstellungen / Musiktheater Kunstkeller Dresden Dresden, Radeberger Str. 15
Ausstellungen / Museum Cartoonmuseum Luckau Luckau, Nonnengasse 3
Ausstellungen / Ausstellung art form Dresden, Bautzner Straße 11
Mo, 28.5.2018, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung art form Dresden, Bautzner Straße 11
Di, 29.5.2018, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung art form Dresden, Bautzner Straße 11
Mi, 30.5.2018, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Mi, 30.5.2018, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung art form Dresden, Bautzner Straße 11
Do, 31.5.2018, 10:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Do, 31.5.2018, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Fr, 1.6.2018, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden, Nordstraße 5
Sa, 2.6.2018, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Dresden Dresden, Wilsdruffer Str. 2
Ausstellungen / Ausstellung Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden, Palaisplatz
Japanisches Palais
Ausstellungen / Ausstellung kraussERBEN Dresden, Tharandter Straße 19
Ausstellungen / Ausstellung Schloss Augustusburg Augustusburg, Schloss
Burg Scharfenstein Schloss Lichtenwalde
Ausstellungen / Ausstellung Museum Festung Dresden Dresden, Georg-Treu-Platz
Kasematten
Ausstellungen / Ausstellung Käthe Kollwitz Gedenkstätte Moritzburg, Meißner Str. 7
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Stuwertinum Dresden, Fritz-Löffler-Str.18
Ausstellungen / Ausstellung Landschloß Pirna-Zuschendorf Pirna, Am Landschloß 6
Botanische Sammlungen
Ausstellungen / Ausstellung Kunst Haus Dresden Dresden, Rähnitzgasse 8
Städtische Galerie für Gegenwartskunst
Ausstellungen / Ausstellung Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungsgebäude Japanisches Palais
Ausstellungen / Ausstellung Verkehrsmuseum Dresden Dresden, Augustusstraße 1
Ausstellungen / Ausstellung Carl-Maria-von-Weber-Museum Dresden, Dresdner Straße 44
Ausstellungen / Ausstellung Schillerhäuschen Dresden, Schillerstraße 19
Ausstellungen / Ausstellung Museum zur Dresdner Frühromantik Dresden, Hauptstraße 13
Ausstellungen / Ausstellung Kraszewski-Museum Dresden, Nordstraße 28
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Kunstkeller - Dresden, Radeberger Str. 15
aktfotoARTdresden
Ausstellungen / Ausstellung Richard Wagner Museum Pirna / OT Graupa, Richard Wagner Str. 6
Ausstellungen / Ausstellung Gedenkstätte Münchner Platz Dresden Dresden, George-Bähr-Str. 7
Ausstellungen / Ausstellung Schloss Rochlitz Rochlitz, Sörnziger Weg 1
Ausstellungen / Ausstellung Galerie am Alaunplatz Dresden, Bischofsweg 40
Zeitgenössische Kunst
Ausstellungen / Ausstellung Stadtmuseum Pirna Pirna, Klosterhof 2
Ausstellungen / Ausstellung Museum Schloss Klippenstein Radeberg, Schlossstraße 6
Ausstellungen / Ausstellung Reichstein, Thomas Dresden, Pillnitzer Landstr. 59
Ausstellungen / Ausstellung Erzgebirgische Heimatschau Marienberg, Im Zschopauer Tor
Ausstellungen / Ausstellung Heimatmuseum Wilsdruff Wilsdruff, Gezinge 12
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Döbele GmbH Dresden, Pohlandstraße 19
Galerie für Klassische Moderne 20. Jahrhundert Dresdner Kunst
Ausstellungen / Ausstellung Chemnitzer Künstlerbund e.V. Chemnitz, Karl-Liebknecht-Straße 19
Ausstellungen / Ausstellung blue child Dresden-Neustadt, Görlitzer Straße 25
Ausstellungen / Ausstellung Neue Sächsische Galerie Chemnitz, Strasse der Nationen 33
Ausstellungen / Ausstellung JugendUndKunstSchule Dresden, Räcknitzhöhe 35 a
Kreativstudio Zschertnitz Galerie im Flur/Galerie im Laden
Ausstellungen / Ausstellung Sächsisches Industriemuseum Chemnitz, Zwickauer Straße 119
Ausstellungen / Ausstellung Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen Dresden, Palaisplatz 11
Museum für Völkerkunde Dresden Japanisches Palais
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Weise Chemnitz, Innere Klosterstr. 1
Ausstellungen / Ausstellung Robert-Sterl-Haus Struppen, OT Naundorf, Robert-Sterl-Straße 30
Museum original erhaltenes Wohn- und Atelierhaus des Impressionisten Robert Sterl
Ausstellungen / Ausstellung August Horch Museum Zwickau Zwickau, Audistr. 7
Ausstellungen / Ausstellung Festung Königstein Königstein, Christianstraße 1
Ausstellungen / Ausstellung Burg Kriebstein Kriebstein, Kriebsteiner Straße 7
Ausstellungen / Ausstellung Buchmuseum der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden Dresden, Zellescher Weg 18
Ausstellungen / Ausstellung Starke Fotografen Dresden, Louisenstraße 6
Christine und Günter Starke
Ausstellungen / Ausstellung Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden, Olbrichtplatz 2
Ausstellungen / Ausstellung Klein-Erzgebirge Oederan Oederan, Ehrenzug
Ausstellungen / Ausstellung Hochschule für Bildende Künste Dresden Dresden, Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Ausstellung Das TIETZ Chemnitz, Moritzstraße 20
Museum für Naturkunde, Stadtbibliothek Chemnitz, Neue Sächsische Galerie
Ausstellungen / Ausstellung Galerie Gebrüder Lehmann Dresden, Görlitzer Str. 16
Ausstellungen / Ausstellung Pilzmuseum Reinhardtsgrimma Reinhardtsgrimma, Grimmsche Hauptstraße 44
Deutsches Pilzkunde-Kabinett im Kulturzentrum Erbgericht
Ausstellungen / Ausstellung Galerie KUNSTAUSSTELLUNG KÜHL DRESDEN Dresden, Nordstraße 5
Ausstellungen / Ausstellung galerie sybille nütt Dresden, Obergraben 10
Galerie für zeitgenössische Kunst in Dresden
Ausstellungen / Ausstellung Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Theaterplatz 1
Museum am Theaterplatz
Ausstellungen / Ausstellung Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Falkeplatz Chemnitz
Museum Gunzenhauser
Ausstellungen / Ausstellung Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Schloßberg 12
Schloßbergmuseum
Ausstellungen / Ausstellung Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Parkstraße 58
Henry van de Velde-Museum
Ausstellungen / Ausstellung DDR-Museum Zeitreise Radebeul, Wasastraße 50
Ausstellungen / Ausstellung galerie sybille nütt Dresden Dresden, Obergraben 10
Frau Sybille Nuett
Ausstellungen / Ausstellung Panometer Dresden Dresden, Gasanstaltstraße 8 b
360°-Panoramaausstellungen von Yadegar Asisi