zur Startseite
46

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Der Verbund „Staatliche Kunstsammlungen Dresden" umfasst 15 Museen, die zu den bedeutendsten der Welt zählen. Zusammen mit vier Institutionen repräsentiert er eine thematische Vielfalt, die in ihrer Art international einzigartig ist.

Kontakt

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Residenzschloss
Taschenberg 2
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)3 51-49 14 20 00
E-Mail: besucherservice@skd.museum

Bewertungschronik

Staatliche Kunstsammlungen Dresden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Raffael, »Madonna mit Kind und Buch«, um 1503, Norton Simon Museum, Pasadena
1 Online

Virtuelle Ausstellung:
Raffael und die Madonna

Vom Frühwerk bis zur Meisterschaft

Wir laden Sie ein, die Ausstellung während der coronabedingten Schließzeit in einem virtuellen Rundgang kennenzulernen.

Nachdem die Gemäldegalerie Alte Meister den Ausnahmekünstler Raffael anlässlich seines 500. Todestages in diesem Jahr bereits mit zwei Ausstellungen gewürdigt hat, lenkt sie mit der Schau „Raffael und die Madonna“ die Aufmerksamkeit auf einen zentralen Aspekt seines Werkes: die Präsentation der Madonna mit Kind.

Zu diesem Anlass beschäftigt sich die Ausstellung auch mit dem Herzstück der Sammlung – der Sixtinischen Madonna. Auf eindringliche Weise wird der ursprüngliche Anbringungskontext und die theologische Aussage der berühmten Sixtinischen Madonna thematisiert.

Für die Dauer der Ausstellung wird dem Gemälde eine angedeutete Chorschranke mit einem Kruzifix gegenüberstellt. Auf dessen Rückseite richten sich, wie einst in der Klosterkirche von San Sisto in Piacenza, die erschrockenen Blicke des Jesuskindes und seiner Mutter. Die Neuinszenierung macht den reichen Sinnzusammenhang von Raffaels Malerei für den Besucher erfahrbar.

Im Semper-Kabinett wird der Fokus auf Raffaels Frühwerk gelenkt. Die Leihgabe der Madonna mit Kind und Buch,* um 1503, aus dem Norton Simon Museum im kalifornischen Pasadena ermöglicht die Begegnung mit der frühen Meisterschaft Raffaels und stellt diese in den Kontext seiner Zeitgenossen.

*Aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie kann die Madonna mit Kind und Buch aus dem Norton Simon Museum in Pasadena anlässlich dieser Ausstellung vorerst nicht nach Dresden reisen. Wir hoffen, das Bild noch zu einem späteren Zeitpunkt zeigen zu können.

Virtuelle Ausstellung: Raffael und die Madonna bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Virtuelle Ausstellung: Raffael und die Madonna

Mona Hatoum, Untitled (bed springs) I, 2018
Ausstellung

Crossing Borders. Sammeln für die Zukunft

Künstlerinnen und Künstler überschreiten Grenzen, sie helfen uns, widerständige Themen zu verstehen und sind unabhängige und kritische Impulsgeber für neue Ideen. Zum Abschluss des Jubiläumsjahres des Kupferstich-Kabinetts stellt die Ausstellung "Crossing Borders. Sammeln für die Zukunft" aktuelle Positionen aus der Sammlung vor, um grundsätzliche Aussagen über die Bedeutung von Zeichnung, Druckgrafik und Fotografie in der global und digital vernetzten Gegenwart zu treffen.

Bedeutende Arbeiten bekannter wie weniger bekannter Künstler*innen unterstreichen die Freiheit der Kunst, die seismografisch die Themen der Zeit erspürt und im Sinne einer offenen Gesellschaft bestehende Barrieren überwindet. Zu den vertretenen Künstler*innen zählen Christiane Baumgartner, Irene Chabr, Lutz Dammbeck,Tracy Emin, Isa Genzken, Félix González-Torres, Mona Hatoum, Olaf Holzapfel, Roni Horn, Jacqueline Merz, Nancy Spero, Wolfgang Tillmans und Sandra Vasquez de la Horry. In der Ausstellung wird der Blick in die Zukunft auf der Grundlage jüngst erworbener Sammlungshighlights erfolgen.

Öffnungszeiten täglich 10—17 Uhr, Dienstag geschlossen

Crossing Borders. Sammeln für die Zukunft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Crossing Borders. Sammeln für die Zukunft

Ausstellung

Wolfgang Plöger. [edit]

Bei jedem digital erzeugten Druck- oder Kopiervorgang wird dem Bild eine codierte Information eingeschrieben, die für das menschliche Auge unsichtbar ist: die mikroskopisch kleinen so genannten Tracking Dots. Anhand dieses gelben Punkterasters kann genau ermittelt werden, zu welchem Zeitpunkt auf welchem Gerät gedruckt wurde.

Der Berliner Künstler Wolfgang Plöger (*1971 in Münster) beschäftigt sich seit langem mit der Erzeugung digitaler Bilder im Internet und deren Verfügbarkeit und Verbreitung. In seinem Langzeitprojekt Image Search Library sind seit 2003 nach den digitalen Suchergebnissen von Begriffen mehr als 100 analoge Künstlerbücher entstanden. Die Sichtbarmachung der verborgenen Tracking Dots beim medialen Transfer von digital zu analog steht im Zentrum des Dialogs mit künstlerischen Beispielen aus dem AdA, in denen sich das Kunstwerk ebenfalls visuell verweigert oder nur als Idee in Erscheinung tritt.

Öffnungszeiten täglich 10—17 Uhr, Dienstag geschlossen

Wolfgang Plöger. [edit] bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wolfgang Plöger. [edit]

© Gemäldegalerie Alte Meister, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: Elke Estel/Hans-Peter Klut
Ausstellung

Raffael. Vermächtnis und Inspiration

Kaum einem Künstler war eine so große Nachwirkung beschieden, wie dem „göttlichen“ Raffael. In seinem 500. Todesjahr widmet ihm die Gemäldegalerie Alte Meister neben den Ausstellungen zu den Raffael-Bildteppichen sowie seinen Madonnenbildern (ab November 2020) noch eine dritte Präsentation. „Raffael. Vermächtnis und Inspiration“ zeigt das Nachleben seiner epochemachenden Kunst in der Ferrareser Malerei des 16. Jahrhunderts.

Mit dem 1540 entstandenen Triumph des Bacchus von Benvenuto Tisi, gen. Il Garofalo, bewahrt die Gemäldegalerie Alte Meister ein monumentales Schlüsselwerk der Raffael-Rezeption dieser Epoche. Tatsächlich hätte eigentlich Raffael selbst diese Darstellung im Auftrag von Alfonso d’Este, dem Herzog von Ferrara, für dessen Palast ausführen sollen. Aufgrund verschiedener Umstände und des frühen Todes des Künstlers kam es dazu aber nicht. Erst 20 Jahre später malte Garofalo das Werk auf Grundlage eines Entwurfes von Raffael. Dabei führte er dessen Ideen allerdings nicht einfach aus, sondern veränderte die Komposition und adaptierte die Anregungen der Vorlage für seine eigene Bildsprache. So entstand ein Meisterwerk für sich, in dem das große Vermächtnis Raffaels als Inspirationsquelle sichtbar wird.

Auch die Brüder Dosso und Battista Dossi arbeiteten zu dieser Zeit für die Herzöge von Ferrara. Der Erzengel Michael und der Heilige Georg, die von beiden zusammen gemalt wurden, greifen dabei ebenfalls auf Bilderfindungen Raffaels zurück, die durch Nachzeichnungen und Druckgraphik weit verbreitet waren. Drei weitere Werke der genannten Künstler mit allegorischen und religiösen Darstellungen vervollständigen die Präsentation im Semper-Kabinett.

Raffael. Vermächtnis und Inspiration bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Raffael. Vermächtnis und Inspiration

Ausstellung

Inspiration Handwerk

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verfügen über ein Wissensarchiv, das 500 Jahre künstlerische und wissenschaftliche Erkenntnisse, Erfahrungen und Techniken vereint. Die Kunstschätze sind meist selbst Zeugnis höchster Handwerkskunst. Aber welchen Wert hat das mit der Hand gefertigte Werk in einer immer schnelllebigeren und digitalen Gesellschaft, in der das haptische und kreative Erfahren scheinbar in den Hintergrund rückt? Und was verrät uns das Herstellen konkreter Dinge über uns selbst und über die Gesellschaft, in der wir leben?

Das Handwerk ist in den heutigen Sammlungen der SKD allgegenwärtig, insbesondere im Grünen Gewölbe, der Rüstkammer, dem Kunstgewerbemuseum, der Porzellansammlung, der Puppentheatersammlung, dem Volkskunstmuseum sowie im Münzkabinett. Seit jeher dienten die Sammlungen als Inspirationsquelle für Handwerker*innen, Kunsthandwerker*innen und Künstler*innen, die sich an dem Reichtum und der Unerschöpflichkeit der Bestände inspirieren lassen konnten.

Die sammlungsübergreifende Schau macht das regionale und traditionelle sowie internationale Handwerk zum Thema. Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist der künstlerische Blick der Fotografin Donata Wenders, die verschiedene sächsische Handwerke auf poetische Weise filmisch festhält. Thematisiert werden prominente Beispiele sächsischen Kunsthandwerks, wie u.a. der Blaudruck, die Herstellung von Kunstblumen und die Weberei. Angesichts der bedrohten Techniken, die es als immaterielles Kulturerbe zu bewahren gilt, widmet sich die Ausstellung der verstärkten Sichtbarmachung jener Handwerke.

Im Erdgeschoss des Japanischen Palais wird das „Handwerk im Heute“ thematisiert. Neben einem „Arts and Crafts Sunstainibility Shop“ und einer „Fair Fashion Factory” für die Besucher*innen, eröffnen wir die Open Ateliers für junge Nachwuchstalente aus Handwerk, Design und Kunst, um den kreativen Austausch zu fördern. Zudem lädt ein umfangreiches Begleitprogramm die Besucher*innen ein, die verschiedenen Kulturtechniken kennenzulernen, Diskussionen über die gesellschaftliche Rolle des Handwerks zu führen und nachhaltige Innovationen in diesem Bereich zu erproben.

- Ausstellung
- The Arts and Crafts Sustainability Shop
- Fair Fashion Factory
- DIY-Werkstatt
- Open Ateliers
- Palais Café mit Garten im Innenhof
- Restaurierungswerkstatt Damaskuszimmer

Inspiration Handwerk bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Inspiration Handwerk

Blaudruckfärberei in Coswig
1 Ausstellung

Inspiration Handwerk

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden verfügen über ein Wissensarchiv, das 500 Jahre künstlerische und wissenschaftliche Erkenntnisse, Erfahrungen und Techniken vereint.

Die Kunstschätze sind meist selbst Zeugnis höchster Handwerkskunst. Aber welchen Wert hat das mit der Hand gefertigte Werk in einer immer schnelllebigeren und digitalen Gesellschaft, in der das haptische und kreative Erfahren scheinbar in den Hintergrund rückt? Die Ausstellung macht das aktuelle und traditionelle Handwerk der Region zum Thema. Künstler*innen und Handwerker*innen sind eingeladen, in Dialog zu treten und sich von den Schätzen der Kunstsammlungen inspirieren zu lassen. Mit dem Outreach-Programm »180 Ideen für Sachsen« und dem »Mobilen Museum« verlässt die Ausstellung den Museumsraum und lädt zu einer Reise an die verschiedenen Orte der Inspiration und Produktion in der Region ein.

Inspiration Handwerk bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Inspiration Handwerk

24.03.20, 15:34, Kulturnator: Handwerk hat goldenen Boden

Handwerk hat goldenen Boden hat bei dieser Ausstellung eine wortwörtliche Bedeutung. Zu welch Blüten unsere Vorfahren die Handwerkskunst getrieben haben, lässt staunen. Auch der Betrachtungszeitraum von 500 Jahren gemahnt uns daran, dass wir schon schlimmere Zeiten durch- und auch überlebt haben.

Ausstellung

Farbrausch und Linie. Schmidt-Rottluff bei Hegenbarth

Zwei OEuvres aus der Nachkriegszeit, die auf den ersten Blick nicht unterschiedlicher sein könnten: hier die pointierten Tuschzeichnungen Josef Hegenbarths (1884–1926), häufig als Buchillustrationen konzipiert und den Menschen in der Fülle des Lebens erfassend.

Dort die farbigen Aquarelle Karl Schmidt-Rottluffs (1884–1976), mehrheitlich Landschaften und Stillleben. Doch auch Hegenbarth war ein Farbkünstler, wie seine im Hegenbarth-Archiv verwahrte Pigmentpalette bezeugt. Die Ausstellung stellt seinen farbigen und schwarz-weißen Arbeiten eine Auswahl an Papierarbeiten von Karl Schmidt-Rottluff gegenüber. Während dieser als Mitglied der Künstlergruppe »Die Brücke« schon in frühen Jahren Kunstgeschichte schrieb und zu Ruhm gelangte, erreichte Hegenbarths virtuose Zeichenkunst erst nach dem Zweiten Weltkrieg ihren Höhepunkt. Was beide neben dem gemeinsamen Geburtsjahr 1884 eint, sind die künstlerische und kollegiale Wertschätzung füreinander sowie ein unermüdlicher Schaffensdrang im Alter. Die Aquarelle Schmidt-Rottluffs sind erst in diesem Jahr mit der umfänglichen Stiftung Dr. Kurt und Annelore Schulze ins Kupferstich-Kabinett gelangt und werden hier erstmals präsentiert.

Farbrausch und Linie. Schmidt-Rottluff bei Hegenbarth bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Farbrausch und Linie. Schmidt-Rottluff bei Hegenbarth

Gerhard Richter, 27.11.2018, 2018 Bleistift auf Papier, 230 x 230 mm, Leihgabe aus Privatbesitz, Staatliche Kunstammlungen Dresden, Gerhard Richter Archiv weitere Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
1 Ausstellung

Gerhard Richter. Neue Zeichnungen 2017-2020

Mit der Ausstellung präsentiert das Gerhard Richter Archiv erstmals 70 neue Bleistiftzeichnungen von Gerhard Richter, die nach einer längeren Arbeitspause entstanden sind. Bei den Werken handelt es sich um kleinformatige abstrakte Kompositionen, die durch die teilweise ergänzende Verwendung von Farbstiften eine neue Qualität gewinnen.

Zeichnungen begleiten das malerische Werk von Gerhard Richter bereits seit 1964. Die ab 1976 entstandenen Blätter lehnen sich vor allem an das komplexe Formenrepertoire der parallel entstehenden Abstrakten Bilder an und zeichnen sich durch ihre individuellen Formate und den erstmaligen intensiven Einsatz von farbigen Stiften aus, der diesen Blättern seine spezifische, malerische Anmutung verleiht. Richter selbst stand der künstlerischen Gattung der Handzeichnung immer kritisch gegenüber. Ebenso wie er die traditionellen druckgrafischen Techniken der Radierung oder der Lithografie stets vermieden hat, empfindet er diese als zu sehr von einer kunsthandwerklichen Geschicklichkeit und Ästhetik geprägt. In seinen Arbeiten auf Papier hat er gegen diese traditionellen Qualitäten des Mediums immer angearbeitet. So entstanden seine ersten Aquarelle von 1977/78 auf dünnem, liniertem Schreibpapier, das sich unter dem Auftrag der Wasserfarben auffällig wellte, was von Experten als ein grober technischer Mangel angesehen wird.

Gerhard Richter. Neue Zeichnungen 2017-2020 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gerhard Richter. Neue Zeichnungen 2017-2020

28.04.20, 16:34, Jedermann: Bitte Ausstellung verlängern

Es wäre jammerschade die jüngsten Werke Gerhard Richters nicht zu sehen zu bekommen. Wenn nun hoffentlich bald die Museen wieder öffnen wäre das just nach Beendigung dieser wertvollen Schau. Eine Verlängerung wäre wünschenswert.

Hermann Nitsch: Kreuzwegstation, 1961 Blut, Dispersionsfarbe auf Jute
1 Ausstellung

Caspar David Friedrich / Hermann Nitsch

Als Caspar David Friedrich (1774-1840) zu Weihnachten 1808 sein Gemälde „Kreuz im Gebirge“ im Atelier der Öffentlichkeit präsentierte, entbrannte um das Werk eine heftige Debatte. Über längere Zeit erschienen Artikel in der Kunstpresse.

Angeführt durch eine Polemik des Kammerherrn Basilius von Ramdohr sahen sich insbesondere Künstlerfreunde Friedrichs herausgefordert, selbst Stellung zu beziehen und für Friedrichs Kunst Partei zu ergreifen. Die Kritik entzündete sich vor allem daran, dass Friedrich ein Landschaftsbild als Altarbild präsentierte. Heute ist dieser Angriff der Romantik auf die Sehgewohnheiten kaum noch zu verstehen.

„Kreuzwegstation“ von Hermann Nitsch (*1938) ist 1961 entstanden und gehört zu den ersten Schüttbildern des Künstlers. Seine Verwendung von Blut als Material der Kunst verweist auf dessen zentrale Stellung im christlichen Glauben. Jesus wird als Mensch geboren, um mit seinem Blut die Schuld der Menschheit zu sühnen. Die abstrakte künstlerische Form steht im Kontext der Nachkriegsmoderne. Nitschs künstlerische Praxis, vor allem sein Orgien Mysterien Theater wird bis heute kontrovers diskutiert.

Beide Werke treten jetzt im Albertinum in einen Dialog. Die Künstler – Caspar David Friedrich und Hermann Nitsch – versuchen gleichermaßen eine neue, sehr individuelle moderne Sicht auf die Religion. Zugleich loten sie in ihrer Zeit die Darstellungsmöglichkeiten der Kunst neu aus. Einerseits beschäftigen sie sich mit den Traditionen christlicher Motive und andererseits brechen sie mit ihnen. Friedrich entdeckt in der Landschaft Möglichkeiten, Innenwelten und Gefühle darzustellen und Nitsch orientiert sich an den aktuellen Kunstformen seiner Zeit, der Performance und der abstrakten Malerei.

Caspar David Friedrich / Hermann Nitsch bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Caspar David Friedrich / Hermann Nitsch

Ausstellung

Geschöpfe schaffen und Welten bauen

Der Fantasie von Figurengestalter*innen und Bühnenbildner*innen sind im Puppentheater kaum Grenzen gesetzt. Auf dem Papier schaffen sie Wesen und Welten, die in Ateliers und Werkstätten in Holz, Masse, Metall, Kunststoffen und Textilien umgesetzt werden.

Die Puppentheatersammlung hat in den vergangenen Jahrzehnten die schöpferischen Prozesse des Figurentheaters in Entwürfen und Werkstücken zusammengetragen. So kann man sehen, wie sich die Künstler*innen dem Sujet nähern: Manche gehen eher analytisch vor, um eine Form zu finden, andere beginnen bereits mit einer festen Vorstellung im Kopf. Das „Bällchen Schnellchen“ von Werner Hanelt aus dem Jahre 1951 wird beispielsweise im Entwurf durch dynamische Bewegungsstudien, die einem Comicstrip entstammen könnten, lebendig. Helga Borisch recherchiert 1965 für „Das Krokodil vom Nil“ die Kulturgeschichte des Orients und konfrontiert das Zusammengetragene mit Tradition und moderner Kunst bis hin zu Pablo Picasso. In der Synthese entstehen farbenprächtige Schattenfiguren.

Erstmals werden diese Entwürfe in den Mittelpunkt einer Ausstellung gerückt. Anhand ausgewählter Inszenierungen von Gestalterinnen und Gestaltern aus den letzten 70 Jahren wird die Vielfalt der Handschriften und Arbeitsweisen gezeigt.

Geschöpfe schaffen und Welten bauen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geschöpfe schaffen und Welten bauen

2 Ausstellung

Die Paraderäume im Dresdner Residenzschloss

Die Königlichen Paraderäume Augusts des Starken und das Porzellankabinett im Residenzschloss Dresden

Mit der Eröffnung der Paraderäume können die Besucher ab dem 28. September 2019 einem glanzvollen Höhepunkt in der Einrichtung des Dresdner Residenzschlosses beiwohnen: Vor 300 Jahren, anlässlich des einen ganzen Monat andauernden Hochzeitsfestes zu Ehren von Kurprinz Friedrich August und der Kaisertochter und Erzherzogin Maria Josepha waren die Räume im September 1719 durch August den Starken eröffnet worden.

Paradeappartements
In dieser Raumfolge inszenierte der sächsisch-polnische Kurfürst-König seine Herrschaft. 30 Jahre zuvor hatte er als junger Prinz auf Reisen den Glanz von Versailles auf dem Höhepunkt der Macht Ludwigs XIV. selbst erlebt und war tief beeindruckt. 1997 beschloss die sächsische Staatsregierung, die im Krieg völlig zerstörten Paraderäume soweit wie möglich wiedererstehen zu lassen, auch weil Teile des Mobiliars dank rechtzeitiger Auslagerungen erhalten sind: Der Audienzstuhl und seltene Silbermöbel, französische Prunkmöbel, aber auch die schon zu ihrer Entstehungszeit außergewöhnlich kostbaren Goldpilaster aus dem Audienzgemach und viele der dort einst aufgehängten Gemälde.

Die Paraderäume im Dresdner Residenzschloss bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Die Paraderäume im Dresdner Residenzschloss

Rembrandts "Ganymed in den Fängen des Adlers" und Hendrick de Keysers "Weinendes Kind" im Rembrandt-Saal Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800
2 Ausstellung

Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800

Erstmals präsentieren die Gemäldegalerie Alte Meister und die Skulpturensammlung bis 1800 gemeinsam ihre Werke im umfangreich sanierten Semperbau am Zwinger. Nach siebenjähriger Teilschließung erstrahlt das berühmte Museumsgebäude aus dem 19. Jahrhundert in neuem Glanz und öffnet mit einer Festwoche ab 29. Februar 2020 die Pforten.

Weltberühmte Meisterwerke
Rund um Raffaels „Sixtinische Madonna“, einem der populärsten Kunstwerke der Welt, erwartet die Besucherinnen und Besucher ein einzigartiger Rundgang durch die europäische Kunstgeschichte, die sich in kaum einem anderen deutschen Museum so eindrucksvoll und vollständig anhand unbestrittener Schlüsselwerke der jeweiligen Epochen nachvollziehen lässt, wie in Dresden. Diese Besonderheit verdankt die Galerie der zielgerichteten Sammeltätigkeit der sächsischen Kurfürsten, deren beeindruckende Wirkung auch der im 18. Jahrhundert veranlassten einheitlichen Rahmung der Gemälde zu verdanken ist. Zusammen ergibt dies einen überaus prachtvollen Eindruck, der seinesgleichen auf der Welt sucht. Neben der behutsamen, aber entschlossenen Modernisierung des Gebäudes wurden in Hinblick auf die Wiedereröffnung zudem über 20 Meisterwerke sorgfältig restauriert, dazu kommen zahlreiche Rahmenaufarbeitungen und -neuanfertigungen.

Eröffnungswochenende
Freitag, 28.02.2020: Abendöffnung 22 bis 2 Uhr, Eintritt frei
Samstag, 29.02.2020 & Sonntag, 01.03.2020: 10 bis 18 Uhr, Eintritt frei
Am 29.02.2020 & 01.03.2020 ist der Einlass nur mit limitierten Zeitkarten möglich.
Tickets sind an den Museumskassen der SKD, Restkarten an der Tageskasse erhältlich.

Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gemäldegalerie Alte Meister und Skulpturensammlung bis 1800

Online

Panoramarundgänge

Albertinum
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch das Albertinum

Mathematisch-Physikalischer Salon
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch den Mathematisch-Physikalischen Salon

Münzkabinett
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch das Münzkabinett

Museum für sächsische Volkskunst
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch das Museum für sächsische Volkskunst

Neues Grünes Gewölbe
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch das Neue Grüne Gewölbe

Porzellansammlung
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch die Porzellansammlung

Riesensaal
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch den Riesensaal

Türckische Cammer
Entdecken Sie den Panoramarundgang durch die Türckische Cammer

Panoramarundgänge bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Panoramarundgänge

Bildung

Lernort Albertinum

Vermittlung

Das Albertinum präsentiert Werke von der Romantik bis zur Gegenwart. Die Besonderheit, dass sich Malerei, Skulptur und Installation in der Sammlungspräsentation begegnen, macht die verschiedenen Kunstformen und ihre Themen von der beginnenden Moderne bis zum 21. Jahrhundert auf anschauliche Weise erfahrbar.
Das Erleben von Kunst als Spiegel gesellschaftsrelevanter Fragen und der Austausch darüber stehen im Mittelpunkt der Angebote der Bildung und Vermittlung des Albertinum. Die individuelle Kunstrezeption, die gemeinsame Diskussion über die Kunstwerke und das eigene künstlerisch-praktische Tun können unseren Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft schärfen, die persönliche Weltsicht hinterfragen oder neue Perspektiven auf die großen Fragen unserer Zeit eröffnen.

Der Lernort Albertinum verfolgt einen transkulturellen Ansatz und vertritt eine Haltung gegen jegliche Form von Diskriminierung, wobei wir dies als Prozess verstehen, der permanente Weiterbildung und Selbstreflexion erfordert.

Wir bauen um!
Der bisher genutzte Erich-Kästner-Raum für die Kursangebote des Lernort Albertinum wird derzeit bis Ende 2020 in einen zeitgemäßen Werkstattraum umgebaut. Die Maßnahme wird maßgeblich gefördert durch Mittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Einige Kurse für Schulklassen können leider aus diesem Grund bis Ende 2020 nicht gebucht werden. Entsprechende Hinweise finden Sie beim jeweiligen Kurs. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

- Künstlerische Bildgattungen
- Bildwelten der Romantik
- Klassische Moderne
- Zugänge zur Gegenwartskunst
- Provenienzforschung
- Schülerlabor: Naturwissenschaft trifft Kunst
- Mittagessen: Mensa Brühl

Lernort Albertinum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lernort Albertinum

2 Ausstellung_virtuell

Die Online Collection entdecken

Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden haben über 1 Million Objekte, davon sind ca. 20.000 ausgestellt und in der Online Collection befinden sich an die 220.000 Objekte. Diese können Sie sich in unserer Online-Sammlung ansehen.

Die Online Collection entdecken bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Die Online Collection entdecken

28.04.20, 16:13, Jedermann: Selbst die Sistinische Madonna ist zu sehen

Vor 500 Jahren ist Raffael gestorben und mir wird angesichts der Situation mit der Corona-Panik auch schon ganz übel.
Wir kommen nicht in die Alten Meister, aber wir können das alte Meisterwerk trotzdem sehen. Es ist tatsächlich ein gewisser Trost die kleinen Engel unten an der Sixtina zu sehen. Dem Link hier folgen und einfach Raffael in das Suchfeld eingeben und schon sind sie da, die Werke aus der Sammlung. Wunderbar!

Online

Digitale Angebote für Kinder und Jugendliche

Anleitungen für Kinder und Jugendliche um zuhause oder unterwegs kleine Kunstwerke herzustellen oder Experimente durchzuführen.

Digitale Angebote für Kinder und Jugendliche bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Digitale Angebote für Kinder und Jugendliche

Blog

Blog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Hier finden Sie Interviews, Filme, Berichte und den berühmten Blick hinter die Kulissen der Sammlungen, Depots und Restaurierungswerkstätten. Lassen Sie sich inspirieren und gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Blog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Blog der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Online-Shop

Web-Shop der SKD

Puzzle, Becher, Gläser, Schirme, Schmuck, Geschenksets und vieles mehr finden Sie im Webshop der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.


Web-Shop der SKD bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Web-Shop der SKD

46

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Residenzschloss

Der Verbund „Staatliche Kunstsammlungen Dresden" umfasst 15 Museen, die zu den bedeutendsten der Welt zählen. Zusammen mit vier Institutionen repräsentiert er eine thematische Vielfalt, die in ihrer Art international einzigartig ist.

Staatliche Kunstsammlungen Dresden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Ausstellungen / Museum Senckenberg Natuthist. Sammlungen Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Museum Museum für Völkerkunde Dresden Dresden, Palaisplatz 11
Ausstellungen / Ausstellung Hochschule für Bildende Künste Dresden Dresden, Zugang Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Verkehrsmuseum Dresden Dresden, Augustusstraße 1
Ausstellungen / Museum Museum aktfotoARTdresden Dresden, Radeberger Str. 15
Ausstellungen / Ausstellung Panometer Dresden Dresden, Gasanstaltstraße 8b
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Dresden Dresden, Wilsdruffer Str. 2
Ausstellungen / Galerie Kunst Haus Dresden Dresden, Rähnitzgasse 8
Ausstellungen / Galerie Kunstausstellung Kühl Dresden Dresden, Nordstr. 5
Ausstellungen / Museum Robert-Schumann-Haus Zwickau Zwickau, Hauptmarkt 5
Ausstellungen / Museum Deutsches Hygiene-Museum Dresden Dresden, Lingnerplatz 1
Ausstellungen / Museum Technische Sammlungen Dresden Dresden, Junghansstraße 1-3
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl
Do, 28.1.2021, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl
Fr, 29.1.2021, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Ausstellung Kunstausstellung Kühl
Sa, 30.1.2021, 11:00 Uhr
Ausstellungen / Museum Landesmuseum für Vorgeschichte Dresden Dresden, Palaisplatz
Ausstellungen / Museum Museum Festung Dresden Kasematten Dresden, Georg-Treu-Platz
Ausstellungen / Museum Käthe Kollwitz Gedenkstätte Moritzburg Moritzburg, Meißner Str. 7
Ausstellungen / Galerie Galerie Stuwertinum Dresden, Fritz-Löffler-Str.18
Ausstellungen / Museum Landschloß Pirna-Zuschendorf Botanische Sammlungen Pirna, Am Landschloß 6
Ausstellungen / Museum Richard Wagner Museum Graupa Pirna/OT Graupa, Richard Wagner Str. 6
Ausstellungen / Museum Stadtmuseum Pirna Pirna, Klosterhof 2
Ausstellungen / Galerie Galerie Thomas Reichstein Dresden, Pillnitzer Landstr. 59
Ausstellungen / Galerie Galerie Weise Chemnitz Chemnitz, Innere Klosterstr. 1
Ausstellungen / Museum Robert-Sterl-Haus Museum Struppen, OT Naundorf, Robert-Sterl-Straße 30
Ausstellungen / Museum August Horch Museum Zwickau Zwickau, Audistr. 7
Ausstellungen / Museum Militärhistorisches Museum der Bundeswehr Dresden, Olbrichtplatz 2
Ausstellungen / Museum Das TIETZ Chemnitz Chemnitz, Moritzstraße 20
Ausstellungen / Galerie Galerie Gebrüder Lehmann Dresden, Görlitzer Str. 16
Ausstellungen / Museum Pilzmuseum Reinhardtsgrimma Reinhardtsgrimma, Grimmsche Hauptstraße 44
Ausstellungen / Galerie Galerie Sybille Nütt Dresden, Obergraben 10
Ausstellungen / Museum Kunstsammlungen Chemnitz Chemnitz, Theaterplatz 1
Ausstellungen / Museum Museum Gunzenhauser Chemnitz, Falkeplatz Chemnitz
Ausstellungen / Museum Schloßbergmuseum Chemnitz Chemnitz, Schloßberg 12
Ausstellungen / Museum Henry van de Velde-Museum Chemnitz, Parkstraße 58
Ausstellungen / Museum DDR-Museum Zeitreise Dresden, Antonstraße 2A
Ausstellungen / Museum Panometer Dresden Dresden, Gasanstaltstraße 8 b

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.