zur Startseite
0

Luzerner Sinfonieorchester LSO

International ausgerichtet – lokal verankert

Das Luzerner Sinfonieorchester (LSO) ist das Residenzorchester im KKL Luzern, dem 1998 eröffneten, nach Plänen des Architekten Jean Nouvel gebauten Kultur- und Kongresszentrum. Als ältestes Sinfonieorchester der Schweiz hat das LSO weit über seine Luzerner Heimat hinaus internationale Anerkennung erlangt. Stark verankert in der weltweit bekannten Musikstadt Luzern, bietet es alljährlich mehrere eigene Konzertzyklen an. Als Partnerorchester des Luzerner Theaters begleitet es zudem dessen Musiktheaterproduktionen. Namhafte Dirigenten wissen das spezifische Potenzial dieses mittelgrossen und weltoffenen Orchesters zu nutzen. Seit der Saison 2011/12 steht James Gaffigan dem LSO als Chefdirigent vor.

Regelmässig übernehmen führende Dirigentenpersönlichkeiten wie Michael Gielen, Neeme Järvi, Sir Neville Marriner, Leonard Slatkin, Matthias Bamert, Andrey Boreyko, Kristjan Järvi, Peter Eötvös, Andris Nelsons, Vasily Petrenko und Tugan Sokhiev einzelne Konzertzyklen. Regelmässig gastiert auch der ehemalige Chefdirigent Jonathan Nott beim LSO. Weltweit renommierte Künstler treten in den Konzerten des LSO auf, unter ihnen Renaud Capuçon, Isabelle Faust, Julia Fischer, Vadim Gluzman, Hilary Hahn, Gidon Kremer, Viktoria Mullova, Nicholas Angelich, Martha Argerich, Nelson Freire, Lang Lang, Radu Lupu, Maria João Pires, Fazil Say, Krystian Zimerman, Gautier Capuçon, Truls Mørk, Martin Fröst.

Kontakt

Luzerner Sinfonieorchester LSO
Pilatusstrasse 18
CH-6003 Luzern

Telefon: +41 41 226 05 15 Kartenbüro
E-Mail: lso@sinfonieorchester.ch

Luzerner Sinfonieorchester LSO bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Luzerner Sinfonieorchester LSO

Konzert

Blind Date

Das neue Format im ungewöhnlichen Rahmen

Musiker und Musikerinnen des Luzerner Sinfonieorchesters

Im «Blind Date» lernen Sie die Musiker des Luzerner Sinfonieorchesters in einem überraschenden und familiären Rahmen kennen. Solistinnen und Solisten aller Instrumentengruppen lassen sich auf ein Stelldichein mit Ihnen ein. Hören Sie Musik, die den Musikern am Herzen liegt und kommen Sie ins Gespräch mit Ihrem fast privaten «Blind Date». Wir freuen uns auf Sie!

In diesem Blind Date: Duo Violine / Violine

Blind Date bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Blind Date

Konzert

Blind Date

Das neue Format im ungewöhnlichen Rahmen

Musiker und Musikerinnen des Luzerner Sinfonieorchesters

Im «Blind Date» lernen Sie die Musiker des Luzerner Sinfonieorchesters in einem überraschenden und familiären Rahmen kennen. Solistinnen und Solisten aller Instrumentengruppen lassen sich auf ein Stelldichein mit Ihnen ein. Hören Sie Musik, die den Musikern am Herzen liegt und kommen Sie ins Gespräch mit Ihrem fast privaten «Blind Date». Wir freuen uns auf Sie!

In diesem Blind Date: Duo Kontrabass / Klavier

Blind Date bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Blind Date

Konzert

Rezital Hélène Grimaud

Hélène Grimaud, Klavier

Valentin Silvestrov (*1937): Bagatelle I
Claude Debussy (1862 – 1918): Arabesque Nr. 1 E-Dur
Valentin Silvestrov: Bagatelle II
Erik Satie (1866 – 1925): Gnossienne Nr. 4
Frédéric Chopin (1810 – 1849): Nocturne Nr. 19 in e-Moll, op. 72 Nr. 1
Erik Satie: Gnossienne Nr. 1
Erik Satie: Pièces froides: Danses de travers Nr. 1 „«En y regardant à deux fois»
Claude Debussy: «La plus que lente», Walzer
Frédéric Chopin: Mazurka op. 17 Nr. 4 in a-moll
Frédéric Chopin: Walzer Nr. 3 op. 34 Nr. 2
Claude Debussy: «Clair de lune» aus «Suite bergamasque»
Claude Debussy: «Rêverie»
Erik Satie: Pièces froides: Danses de travers Nr. 2, «Passer»
Robert Schumann (1810 – 1856): Kreisleriana op. 16

Hélène Grimaud ist ein weltweit umworbenes Multitalent: eine ausgesprochen leidenschaftliche Pianistin mit einem unvergleichlichen poetischen Spürsinn, aber auch eine engagierte Naturschützerin und Menschenrechtlerin. Ihre Klavierkunst findet nicht abgeschlossen im Elfenbeinturm statt, sondern lebt in steter Wechselbeziehung zu Menschen und zur Welt. Das macht jeden ihrer Auftritte einmalig, weil es Hélène Grimaud stets darum geht, mit ihren Interpretationen eine Welt zu erschaffen, die es den Menschen ermöglichen soll, Gefühle zu erleben. Manchmal genügen nur ein paar Takte Musik, kurze Stücke, aber jedes eine kostbare Perle. Und jede auch noch so kurze Partitur ist für sie eine Art heilige Schrift, die wahrheitsgetreu zum Leben erweckt werden will. Hört man Hélène Grimaud zu, so staunt man stets von neuem, wie schön dieses Leben sein kann – voller betörender Klänge und berührender Gefühle.

Rezital Hélène Grimaud bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Rezital Hélène Grimaud

Aufführungen / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Aufführungen / Konzert Lucerne Chamber Circle Luzern, Europaplatz 1
Aufführungen / Konzert Sinfonieorchester Kanton Schwyz Siebnen, Stachelhofstr. 21
Aufführungen / Konzert Accento musicale Kanton Schwyz Siebnen, Stachelhofstr. 21
Aufführungen / Konzert Obrass Classic Events Luzern Luzern, Löwengraben 11

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.