DAS NATUR-MUSEUM LUZERN

Das Natur-Museum Luzern ist das einzige naturkundliche «Vollmuseum» in der Zentralschweiz. Seine Geschichte beginnt im 18. Jahrhundert mit einem privaten Vorläufermuseum und führte zum heutigen Museumsgebäude am Kasernenplatz in Luzern. Als staatliches Museum des Kantons Luzern Trägerschaft beschäftigt es heute ein Team von rund 30 Personen, die alle in Teilzeit zusammen ein Pensum von knapp 9 Vollstellen teilen.

Die Aufgaben des Natur-Museums sind mit einem gesetzlichen Auftrag im Reglement für das Natur-Museum Luzern vorgegeben. Es definiert das Natur-Museum als kantonale Sammlungs-, Bildungs- und Forschungsstätte, wo Naturobjekte aus der Zentralschweiz gesammelt, fachgerecht konserviert, wissenschaftlich bearbeitet und in geeigneter Form der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Die übergeordneten Ziele des Natur-Museums Luzern sind:
-Naturwissenschaftliche Informationen populär präsentieren
-Sammlungen erhalten und teilweise der Öffentlichkeit präsentieren
-Sensibilisieren für Natur und Umwelt

Um den gesetzlichen Auftrag und diese Ziele zu erfüllen, hat sich das Natur-Museum Luzern ein zeitgenössisches Leitbild gegeben. Es macht das Museum zu einer modernen Bildungs- und Forschungsstätte des Kantons Luzern mit wichtigen Sammlungen von einmaligem Kulturgut.


Ausstellungen

Region im Zentrum

Dauerausstellungen

In den Dauerausstellungen des Natur-Museums Luzern stehen die Umwelt der Zentralschweiz und ihre Entstehung im Mittelpunkt. Auf drei Stockwerken werden verschiedene Bereiche der belebten und unbelebten Natur erklärt. Die Dauerausstellung Erdwissenschaften führt in die Grundlagen der Erdgeschichte ein und zeigt die Entwicklung der Zentralschweizer Landschaft vom Urmeer zu den Alpen. In der Dauerausstellung Biologie wird die regionale Tier- und Pflanzenwelt anhand von attraktiven Präparaten und zahlreichen lebenden Tieren in Aquarien und Terrarien vorgestellt. Die Ausstellung Wunderwelt Insekten präsentiert die unglaubliche Vielfalt der Insekten mit ausgesuchten Stücken aus der Sammlung des verstorbenen Ebikoner Insektensammlers Walter Linsenmaier.

Sowohl die Dauerausstellungen wie die Sonderausstellungen leben von einer attraktiven Präsentationsweise. Für das Natur-Museum Luzern ist deshalb die Ausstellungstechnik seit der Eröffnung des Museums am Kasernenplatz ein zentrales Thema.

Natur-Museum Luzern

Kasernenplatz 6
CH 6003 Luzern

Telefon: +41 (0)41-228 54 11

Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag 10 - 17 Uhr
Montag geschlossen

Anfahrt:
Das Natur-Museum Luzern liegt am Kasernenplatz, unmittelbar am linken Reuss-Ufer beim Brückenkopf der Spreuerbrücke (2. Holzbrücke vom See her). Sie erreichen uns vom Bahnhof zu Fuss entlang der Reuss (ca. 10 Min.) oder mit dem VBL-Bus Linie 2, 9, 12 oder 18 bis Kasernenplatz. Gleich schräg vis à vis vom Museum befinden sich die Ausfahrt «Luzern Zentrum» der Autobahn A2 (Richtung Gotthard) und das «Parkhaus Altstadt».

Das Museum ist rollstuhlgängig.