Rotes Rathaus

Rathausstraße
D 10178 Berlin


Das Rote Rathaus, Sitz des Regierenden Bürgermeisters und des Senats von Berlin, ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Berlin. Der Name des Gebäudes bezieht sich auf die Fassadengestaltung mit roten Ziegelsteinen.

Zwischen 1861 und 1869 wurde das Rote Rathaus nach den Entwürfen von Hermann Waesemann im Neo-Renaissancestil gebaut. Es ersetzte mehrere teilweise aus dem Mittelalter stammende Gebäude und nimmt einen ganzen Straßenblock ein. Das Gebäude zeichnet sich als eine Mehrflügelanlage im Rundbogenstil mit insgesamt drei Innenhöfen und einem knapp 74 m hohen Turm aus.
Im Zweiten Weltkrieg wurde das Rathaus stark beschädigt und wurde in den Nachkriegsjahren wieder rekonstruiert.