zur Startseite

Amt der Landeshauptstadt Bregenz - Abt. Kultur

10.10.2018 - 03.05.2019, Festspielhaus Bregenz

In frischer Farbgebung präsentiert sich das Titelbild unserer neuen Saisonbroschüre. Das spiegelt auch unsere neue Konzertspielzeit wider, denn wir möchten nicht nur berühren und begeistern, sondern Ihnen auch Ungewöhnliches anbieten und Sie zum nachdenken anregen.
Wir laden Sie also herzlich ein, mit uns gemeinsam die neuen Meisterkonzerte 2017 / 2018 zu entdecken. Freuen Sie sich auf faszinierende und virtuose Solistinnen und Solisten wie die französische Pianistin Hélène Grimaud, die russische Sopranistin Julia Lezhneva und den Stargeiger Dmitry Sinkovsky, den französischen Pianisten Lucas Debargue, die schottische Geigerin Nicola Benedetti und die beiden deutschen Musiker, den Cellisten Jan Vogler und den Pianisten Martin Stadtfeld. In der neuen Konzertsaison erleben wir wieder internationale Orchester, u. a. das Russian National Orchestra, das Royal Scottish National Orchestra, das Ensemble La Voce Strumentale, das Kammerorchester des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und natürlich die sehr beliebten Wiener
Symphoniker.
Zwei neue Angebote haben wir für Sie vorbereitet: Einmal wird vor jedem Konzert eine kurze Einführung für alle Interessierten im Propter Homines Saal stattfinden. Dabei erfahren Sie die wichtigsten Informationen über die Komponisten und ihre Werke sowie über die Musikerinnen und Musiker. Im Januar haben wir zum ersten Mal auch ein „Sitzkissenkonzert“ mit Mitgliedern der Wiener Symphoniker geplant.
Dazu sind unsere Kleinsten ab 5 Jahre in Begleitung ihrer Eltern
und Großeltern ganz besonders herzlich eingeladen.

Kontakt

Amt der Landeshauptstadt Bregenz - Abt. Kultur
Bergmannstr. 6
A-6900 Bregenz

Telefon: +43(0)5574/410-1511
Fax: +43(0)5574/410-550
E-Mail: kultur@bregenz.at

Konzert

Alehouse-Session

Sonderkonzert

Musik aus Tavernen und Wirtshäusern im England des 17. Jahrhunderts

Barokksolistene
Bjarte Eike (Leitung)


Nicht nur wenn Skandinavier nach England reisen gehört zum Aufenthalt dort ein Besuch der ortsansässigen Pubs. Diese Wirtshäuser, auch „taverns“ oder „alehouses“ genannt, dienen seit dem Mittelalter der Bevölkerung als zweites Zuhause. Im späten 17. Jahrhundert, als die Theater aus religiösen Gründen geschlossen waren, wurden viele dieser Alehouses in sogenannte „Musick Houses“ umgewandelt. Hier versammelten sich die Musiker, um intime Konzerte für das begeisterte und bierdurstige Publikum zu spielen.

Ganz in dieser Tradition lädt das preisgekrönte norwegische Ensemble Barokksolistene unter der Leitung des genialen Violinisten Bjarte Eike mit Musik aus Tavernen und Wirtshäusern aus dem alten England im Rahmen der Bregenzer Meisterkonzerte ins Gösserbräu. Auf dem Programm stehen traditionelle, verführerische, berührende und spritzige Musik, begleitet von Anekdoten, Witze und (ganz einfach) … Bier.

freie Platzwahl

(Bild: © Knut Utler)
Konzert

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia / Camille Thomas

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Camille Thomas, Violoncello
Mikko Franck, Leitung


Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Romeo und Julia Fantasie-Ouvertüre für Orchester
Édouard Lalo, Konzert für Violoncello und Orchester in d-Moll
Jean Sibelius, Sinfonie Nr. 2 in D-Dur op. 43

Das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia gilt heute als eines der zehn besten Orchester der Welt. Nach Bregenz kommen die Italiener mit ihrem ersten Gastdirigenten, dem Finnen Mikko Franck und der Nachwuchskünstlerin Camille Thomas. Schon als Vierjährige beginnt sie ihre musikalische Laufbahn auf einem „¼ Cello“. Mit 30 Jahren kann sie auf eine schon beeindruckende Karriere schauen, die im letzten Jahr ihren Höhepunkt mit dem Echo Klassik-Preis in der Kategorie beste „Kammermusikeinspielung des 19. Jahrhunderts“ erlebte.

Tschaikowski ist einer der populärsten Komponisten des 19. Jahrhunderts, Jean Sibelius ist einer der bedeutendsten Sinfoniker des frühen 20. Jahrhunderts und auch dem französischen Komponisten Édouard Lalo ist Erfolg beschieden, denn zu den meistgespielten Werken der Gattung Violoncello gehört sein Cello-Konzert. Hier scheint unverkennbar die spanische Sonne durch und verweist auf eine besondere Vorliebe des Komponisten.

19:00 Uhr, Konzerteinführung im Saal Bodensee

(Bild: © Camille Thomas)
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Aufführungen / Konzert Symphonieorchester Vorarlberg Bregenz, Römerstraße 15
Aufführungen / Konzert Dommusik St.Gallen Kathedrale St.Gallen St. Gallen, Klosterhof 6b
Aufführungen / Theater Zeller Kultur Radolfzell TheaterKulturZentrum Radolfzell, Fürstenbergstr. 7a
Aufführungen / Konzert solopiano Theater in Kempten Kempten, Poststraße 7-9
Aufführungen / Kabarett Haus der Betreuung und Pflege am Mehlsack Ravensburg, Seestraße 26
Fr, 28.9.2018, 19:10 Uhr
Aufführungen / Theater Tamala Theater Compagnie Konstanz, Fritz Arnold-Str. 23
Internationales Zentrum für Clown Humor und Kommunikation
Aufführungen / Theater TAK Theater Liechtenstein Schaan, Reberastrasse 10
Aufführungen / Theater Langenargener Festspiele Langenargen, Mühlstrasse 17
Sommertheater am Bodensee