zur Startseite
4

Musik zwischen den Welten

Konzertreihe zwischen Tradition und Moderne

Egal ob Bluegrass aus den USA, mongolischem Obertongesang oder Vocalkünstler aus Finnland beim MZDW, dem Festival Musik zwischen den Welten treffen sie alle aufeinander.

Denn das „beste Welt- und Folkmusikprogramm Deutschlands“ (Folker Magazin) wird Ihnen bei der Konzertreihe „Musik zwischen den Welten“ geboten. Veranstalter Andreas Grosse bringt seit mehreren Jahren eine außergewöhnliche und extrem facettenreiche Auswahl an internationalen Künstlerinnen und Künstlern nach Dresden. Von Folk, Jazz und Rock über Pop und Klassik ist hier alles vertreten! Und immer merkt man den Teilnehmern eine große Leidenschaft für die Musik an, die sich auf das Publikum überträgt.

Freunde von Folklore und Weltmusik können sich auf ein abwechslungsreiches Programm und unvergessliche Konzerterlebnisse freuen - bei "Musik zwischen den Welten"!

Kontakt

Musik zwischen den Welten
Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse

Telefon: 0351 | 264 17 09
E-Mail: info@andreasgrosse.de

Bewertungschronik

Musik zwischen den Welten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Musik zwischen den Welten

Konzert

"Children of the Other"

Archaische Stimmwunder. Musik wie aus einer anderen Welt. Das Kultensemble mit neuer CD. DOPPEL-KONZERT

Im ersten Konzertteil: JAN HEINKE Stahlcello & Obertongesang

Der in Dresden beheimateter Instrumentenerfinder, Klang- und Stimmenzauberer, Oberton- und Kehlsänger, bleibt auf der Suche und auf dem Weg: sein musikalisches Hauptthema ist nach wie vor die Begegnung von und die gegenseitige Bereicherung durch verschiedene Kulturen und Genres. Europäische Wurzeln bis zurück zum frühen Mittelalter, melodisches Material aus Romantik, Popsong, Jazz, dazu Stimmenklänge aus verschiedenen Weltgegenden, dies alles und mehr verbindet er mit der bedachtsamen Langsamkeit des von ihm entwickelten Stahlcellos. In der entstehenden Musik liegen denn tief Vertrautes und musikalisches Neuland selbstverständlich am selben Weg. Und obwohl zwischen den einzelnen Bestandteilen seiner Musik räumliche und zeitliche Welten liegen, bringt er sie in großer Stimmigkeit und harmonischer Selbstverständlichkeit zusammen. Zuletzt endet alles irgendwie wieder beim Nomaden vor seiner Jurte: Ein Mensch, eine Stimme und ein Instrument.

Im zweiten Konzertteil: HUUN-HUUR-TU (Tuva | Russland)

Die Kunst ihres unglaublich faszinierenden Oberton- und Kehlkopfgesangs "Khoomei" ist eine der beeindruckendsten Vokaltechniken der Welt. Immer wieder erleben die Musiker ein Publikum, dem der Mund offen bleibt und die Augen übergehen vor Staunen und Begeisterung; kein Wunder, dass das Ensemble so einen wahren Kultstatus erreichte.
Weltoffen und neugierig, wie die Tuviner trotz (oder gerade wegen) ihrer stark traditionellen Verwurzelung sind, musizierten sie in den vergangenen Jahren weltweit immer wieder mit den besten Musikern, u.a. dem »Kronos Quartet«, Musikgenie Frank Zappa, den irischen »Chieftains«, dem Inder L. Shankar, dem bulgarischen Frauenchor »Angelite«, dem »Moscow-Art-Trio« u.v.a.
Konzertreisen führen sie seit mehr als 20 Jahren mehrfach um die Welt.
"Und alle, die sie zum ersten Mal hören, stehen mit offenen Mündern da. HUUN-HUUR-TU schreiben ihrem Land eine Sinfonie auf den kargen Boden. Und wer noch genießen kann, der schließe die Augen und lasse innere Bilder entstehen." | Hamburger Nachrichten

"Children of the Other" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte "Children of the Other"

Jazz

ANTONIO LUCACIU & GÜNTER BABY SOMMER:
"The Clash"

Ein Aufeinandertreffen der besonderen Art.

ANTONIO LUCACIU & GÜNTER BABY SOMMER

Im Januar 2017 lud Günter Baby Sommer, seit Jahrzehnten einer der bedeutendsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Jazz, den Leipziger Saxophonisten Antonio Lucaciu, der eher in der Popmusik beheimatet ist und u.a. mit Clueso, Udo Lindenberg und Wolfgang Niedecken musiziert hat, zu einer konzertanten "Erstbegegnung" im gemeinsamen Spiel.

Und erstaunlich genug: Zwischen dem 1943 geborenen Günter Baby Sommer und dem 44 Jahre jüngeren Antonio Lucaciu funkte es sofort. Und auch wenn die die Genregrenzen bewachende "Jazzpolizei" aufschreit: Bei beiden Musikern entstand der Wunsch, es nicht bei dieser einmaligen Kolaboration Zu belassen. Denn das ebenso energetische wie emotionale Spiel des jungen Saxophonisten und die ebenso offenen wie hochkonzentriert druckvoll erzeugten Klang- und Percussionsräume des in radebeul lebenden Schlagzeugers erzeugen eine wunderbar sensible, komplexe und berührende Klangsprache der über Genregrenzen hinausgehenden Gemeinsamkeiten.

Konzert in Kooperation mit den Jazztagen Radebeul

ANTONIO LUCACIU & GÜNTER BABY SOMMER: "The Clash" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ANTONIO LUCACIU & GÜNTER BABY SOMMER: "The Clash"

Konzert

SAELA WHIM | MARA & DAVID:
"The Wim of Fate"

Singer/Songwriter-Saiten-Kunst. Das CD-Release in einem DOPPEL-KONZERT

Im ersten Konzertteil: Das CD-Release-Konzert mit SAELA WHIM (Dresden)

Ob übersprudelnde Begeisterung oder trübe Nachdenklichkeit, SAELA WHIM lassen sich von jeder Laune in eine musikalische Windrichtung tragen. Pop, Jazz und Weltmusik vereinen sich in ihren Songs. Gezupft und gestrichen weben die beiden Musiker einen Klangteppich aus bewegten Grooves und feinsinniger Klangästhetik, auf dem sich die warme Stimme ausbreiten kann.
Das Duo berührt durch eine individuelle Harmoniesprache, mit der es ihm gelingt, in seine verschiedenen Welten zu entführen und dabei ein Lächeln ins Herz zu zaubern.
Mit Sarah Graefe | Gesang und Geige - und Gianluca Caliva | Gitarre

Im zweiten Konzertteil: MARA & DAVID (Leipzig)

Mara von Ferne und David Sick spielen und schreiben seit nunmehr 13 Jahren gemeinsam Songs.
So entstanden drei hochgelobte Studioalben, ein viertes ist in Arbeit. Auch wenn schnell klar wird, dass beide Virtuosen ihres Instrumentes sind, steht stets der Song im Zentrum: Stimme und Gitarre legen frei, leben aus, brechen aus, hüllen ein. Zusammen erschaffen sie eine feine aber kraftvolle, manchmal wilde Klangwelt, in deren Tiefen man sich verlieren kann. Finden kann man dort Songtexte, die immer mehr als einen Boden haben, vielschichtig sind, egal ob sie von der Schönheit einer alten Frau, endlos scheinenden Sommern, einem Kirschbaum aus Kindertagen oder einer Busfahrt durch die Sonnenallee erzählen.

SAELA WHIM | MARA & DAVID: "The Wim of Fate" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SAELA WHIM | MARA & DAVID: "The Wim of Fate"

Konzert

DIKANDA:
"Kadillak"

World Wide Music from all over the East.
Polen

ANNA WITCZAK, Akkordeon | Gesang
ANDRZEJ JARZABEK FIS, Geige | Gesang
KATARZYNA BODUSZ, Gesang
PIOTR REJDAK, Gitarre
GRZEGORZ KOLBRECKI, Kontrabass
DANIEL KACZMARCZYK, Percussion
SZYMON BOBROWSKI, Trompete
und als Gast:
MARKO KUKOBAT, Akkordeon


Auch im 15. Jahr dieser Konzertreihe spielen sie auf. Und wie! Denn nicht genug, dass das Ensemble seit einiger Zeit bereits zum Septett gewachsen ist, nun haben sie sich nochmals verstärkt: Mit dem Akkordeonisten Marko Kukobat kommt ein echtes Energiebündel, oder sollte man eher sagen: ein gewaltiger Energieklotz in das Ensemble, dessen Spiel auf dem Akkordeon man als lustvoll und körperbetont bezeichnen könnte. Das lässt auf phänomenale Tastenduelle mit Sängerin und Bühnenkönigin Anna schließen.

DIKANDA: "Kadillak" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte DIKANDA: "Kadillak"

Festival

"Looking Back to the Future. Die BLUEGRASS JAMBOREE 2019"

Das 11. Internationale Festival für Bluegrass- und Americana-Music, präsentiert von Rainer Zellner & Music Contact

HOOT AND HOLLER Roots Americana
THE PRICE SISTERS Traditional Bluegrass
CHICKEN WIRDE EMPIRE Progressive Grass
Und zum Abschluß: Die Festival Finale Session


Der legendäre "Banjo-Bus" kehrt zur 11. Tournee des Kult-Festivals zurück in die Konzerthallen der Republik. An Bord sind neben Banjos auch wieder Mandolinen, Geigen, Gitarren und ein Kontrabass. Meisterlich gespielt begleiten sie die vielfältigen Sänger, die den drei Top-Ensembles aus den USA den originalen und unvergleichlichen Sound geben.
Hoot and Holler mit authentisch-modernem Americana-Roots-Folk sind zwei Straßen-Troubadoure aus North Carolina. Die Price Sisters aus Ohio singen weiblichen Traditional Bluegrass, gewürzt mit Mandolinen- Banjo- und Geigensoli der Extraklasse. Progressiver, rockiger Jamgrass von Chicken Wire Empire aus Wisconsin zeigt, wie erfrischend anders und wilder man Bluegrass auch spielen kann. Traditionell versammeln sich zum großen Finale alle Musiker auf der Bühne zur gemeinsamen Begegnung mit dem Publikum, ein würdiger und traditioneller Abschluss jedes Jamborees.

Und so bewahrheitet sich immer wieder die Einschätzung der Badischen Neueste Nachrichten: "Wer Bluegrass verpasst ist selber schuld!"

"Looking Back to the Future. Die BLUEGRASS JAMBOREE 2019" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte "Looking Back to the Future. Die BLUEGRASS JAMBOREE 2019"

Konzert

LIAM McCORMICK:
"Beneath th Brine"

Der Sänger und mastermind der THE FAMILY CREST auf Solo-Tour in Europa.
USA

Er hat die Kraft und die Faszination eines Twister, jener gewaltigen Wirbelstürme, wie sie Jahr für Jahr immer wieder in den mittleren Staaten der USA für Aufsehen sorgen: LIAM McCORMICK.
Allerdings kommt er aus San Francisko, da wurden solche Naturgewalten bisher noch nicht gesichtet.
Im April 2019 war er erstmals mit seiner Band, oder sollte man eher sagen: mit seinem fulminanten Ensemble THE FAMILY CREST in der Dreikönigskirche zu Gast. Zum ersten Mal in Deutschland, zum ersten Mal in Dresden nahmen er und seine Musiker das Publikum im Sturm. Offene Münder, begeistertes Staunen und standing ovationen am Ende. Was für ein Abend!

LIAM McCORMICK: "Beneath th Brine" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte LIAM McCORMICK: "Beneath th Brine"

Konzert

HOLLY LOOSE & Freunde:
"Melancholia"

Eine Hommage an die Schwermut.
Der Sänger der »Letzten Instanz« auf Solopfaden.

HOLLY LOOSE & Freunde

25 Jahre lang trug Holly Loose, bekannt auch als Interpret der Kultband »Letzte Instanz«, die Idee zu diesem Album in sich. Und wie es das Sprichwort verspricht: Was lange währt wird gut.
2018 war es endlich soweit. Der Musiker, Sänger, Lyriker und Autor legt mit »Melancholia« ein Werk vor, dem man die vielseitigen künstlerischen Fähigkeiten seines Schöpfers ebenso anhört wie die große Sorgfalt und jede Menge Herzblut, welches alle Beteiligten investiert haben.
In den Rezensionen hoch gelobt und von den Fans bejubelt feierte das Konzeptalbum bei den »Wacken Winter Nights« am 23. Februar 2019 seine Konzert-Premiere.
Das Album wie auch das Konzertprogramm glänzt mit Covern und Eigenkompositionen, denen gemeinsam ist, dass sie Sprache und Musik auf überaus stimmige Weise miteinander verbinden und in Einklang bringen.

HOLLY LOOSE & Freunde: "Melancholia" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte HOLLY LOOSE & Freunde: "Melancholia"

Konzert

KLAUS HOFFMANN:
"Aquamarin"

Der Anfang. Der Aufbruch. Die Reise. Die Heimkehr. Die neue CD.

»Aquamarin« ist der Name der aktuellen Produktion und zugleich der dritte Teil einer CD-Trilogie:
Nach der »Sehnsucht« und den »Leisen Zeichen« (beide waren auch in Dresden live zu hören), wie die letzten beiden Alben hießen, schließt Klaus Hoffmann den Kreis zwischen den Anfängen, der Zeit des Aufbruchs und der Reise zum Chansonnier und Entertainer in einem Konglomerat aus dem Gestern und dem Heute, welches das Leben des Schauspielers und Sängers reflektiert.

Klaus Hoffmanns Musik ist auch nach vier Jahrzehnten zeitlos geblieben.
Dabei geht der "Grandsigneur des deutschen Chansons" zurück bis zu seinen Wurzeln, singt auf seine unnachahmliche Art seine schönsten Lieder aus vier Jahrzehnten.
Ein Barhocker, ein Flügel, ein Pianist, eine Gitarre, ein Erzähler, mehr ist nicht nötig. Hoffmann ist persönlicher denn je, ganz nah am Publikum, ganz nah bei sich selbst.

KLAUS HOFFMANN: "Aquamarin" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte KLAUS HOFFMANN: "Aquamarin"

Konzert

WEST OF EDEN:
"Celtic Christmas"

The Best of Contemporary Folk. Das neue keltische Weihnachtsprogramm.
Schweden

Die Musiker:
JENNY SCHAUB, Gesang | Akkordeon
MARTIN SCHAUB, Gesang | Gitarre | Tasteninstrumente
LARS BROMANN, Geige
OLA KARLEVO, Schlagzeug | Percussion
PÄR ÖJEROT, Gitarren | Mandoline
MARTIN HOLMLUND, Bass


Die schwedische Folk-(Rock-)Band begeistert seit zwei Jahrzehnten ihr Publikum in Schweden und dem Ausland.
Mit ihrer meisterhaft interpretierten Musik, der beeindruckenden Stimme ihrer Sängerin Jenny Schaub und der tiefen Liebe zur traditionellen keltischen Folkmusik hat sich die Band nahezu weltweit einen besonderen Ruf erarbeitet."Simply phenomenal!" sind sie für »Rock ´n´ Reel«, "Meister ihres Genres" nennt sie »UNT« und "das Beste des zeitgenössischen Folk" verkörpern sie für das »Irish Music Magazine«.

Seit 10 Jahren begeistern die Musiker in Skandinavien mit ihrer alljährlich im Dezember aufgeführten Celtic-Christmas-Tour, die sie nun auch wieder Dresden führt. Was das besondere daran ist beschrieb ein Musikkritiker so: "Schwedisch von Geburt an mögen die Musiker sein, aber in Herz und Seele sind sie definitiv keltisch!"

WEST OF EDEN: "Celtic Christmas" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte WEST OF EDEN: "Celtic Christmas"

Konzert

ANDREA PANCUR & Ensemble:
"Weihnukka"

Kipferl. Krapfen. Lichterkranz. Bayerische Weihnacht und jüdisches Chanukkafest.

ANDREA PANCUR, Gesang
CHRISTIAN DAWID, Klarinette
ILYA SHNEYVEYS, Akkordeon
ALEX HAAS, Bass


»Weihnukka« - das ist bayerische Weihnacht und jüdisches Chanukkafest an einem Abend.
Da wird es festlich. Da wird es fröhlich. Da wird es besinn- und nachdenklich. Es wird mitreißend. Und natürlich: Es wird ein Fest! Was sonst?
Oder besser: Es werden zwei Feste!
Denn ihr gelingt das Kunststück, das christliche Weihnachten mit dem jüdischen Chanukka zu verbinden.
Nichts für Dogmatiker. Aber wunderbar für Menschen, denen das Wunder wichtiger ist als die Abgrenzung. Denen die Liebe etwas bedeutet und das Leben.

Andrea Pancur, die Münchnerin mit slowenischer Abstammung, gilt als "Garantin für tiefschürfende Programme" (Süddeutsche Zeitung) und als "wichtigste Vertreterin der jiddischen Kultur in Deutschland" (Der Neue Tag).
In ihrem mit dem »Deutschen Weltmusikpreis RUTH« ausgezeichneten Programm »Alpen Klezmer« verknüpft sie bayrische und jiddische Musik. Dazu erforschte sie das gemeinsame Repertoire der bayrischen und der jiddischen Liedkultur und entwickelte daraus quasi ein eigenständig neues Genre.
Immer wieder suchte und fand sie dort auch Partner für gemeinsame künstlerische Projekte, u.a. Alan Bern (USA | D), Patty Farrell (USA), Hermann Haertel jun. (A), Daniel Kahn (USA | D), Guy Schalom (GB), Lorin Sklamberg (USA), Deborah Strauss (USA) und viele andere. Sie ist ein Tausendsassa und Wirbelwind und zugleich eine tief empfindsame Seele.
Dies alles und mehr findet sich in ihrer Musik.

ANDREA PANCUR & Ensemble: "Weihnukka" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ANDREA PANCUR & Ensemble: "Weihnukka"

Konzert

HELENE BLUM & HARALD HAUGAARD BAND feat. ESBJÖRN HAZELIUS:
"Nordic Christmas 2019"

Das vorweihnachtliche Konzert
Dänemark | Schweden

HELENE BLUM, Gesang, Geige
HARALD HAUGAARD, Geige
ESBJÖRN HAZELIUS, Gesang, Mandola
MIKKEL GRUE, Gitarren
KIRSTINE ELISE PEDERSEN, Cello
SUNE RAHBEK, Perkussion


Die Konzerte von Helene Blum und Harald Haugaard sind eine innige Hommage an skandinavische Traditionen und überraschen zugleich immer wieder durch neue, schillernde Klangfarben.
Helene Blums klare, berührende Stimme harmoniert dabei perfekt mit Harald Haugaards Geigenspiel. Einfühlsam und mit virtuoser Leichtigkeit.

Für ihr diesjähriges vorweihnachtliches Konzert haben sich mit Schwedens wohl bekanntesten Folksänger Esbjörn Hazelius zusammen getan.
Ob weihnachtliche Lieder, beschwingte Tänze oder brillante Eigenkompositionen - gemeinsam entfalten sie eine ebenso intensive wie wohlklingende musikalische Begegnung.

HELENE BLUM & HARALD HAUGAARD BAND feat. ESBJÖRN HAZELIUS: "Nordic Christmas 2019" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte HELENE BLUM & HARALD HAUGAARD BAND feat. ESBJÖRN HAZELIUS: "Nordic Christmas 2019"

Liederabend

JULVISOR:
"Midt i den kalde vinter"

Weihnachtslieder und -geschichten aus Nordeuropa. Das neue Programm.

CHRISTINA LUTTER, Gesang | Violine | Flöte
GUIDO RICHARTS, Gesang | Kontrabass
KRISHN KYPKE, Gitarre | Sitar
MATTHIAS STRAUCH, Saxophon | Flöte | Klarinette | Piano
MICHAEL GRAMM, Percussion | Trompete


Alle Jahre wieder bringen Christina Lutter, Guido Richarts, Krishn Kypke, Matthias Strauch und Michael Gramm mit viel Liebe und Erfolg ihre sehr persönliche Sicht auf die Weihnachtslieder von Schweden bis Island auf unseren heimatlichen Bühnen zu Gehör, charmant moderiert und verbunden mit kurzen Geschichten skandinavischer Autoren. Dabei kommen neben Geige, Gitarren, Saxophon, Kontrabass und Percussion auch eine Klarinette, verschiedene Flöten, Sitar, Klavier und Drehleier zum Einsatz, gekront von bezauberndem Solo- und Satzgesang.

Bereits seit 2007 widmet sich die Band dem traditionellen Weihnachtsliedgut des Nordens und schöpft in seinen stimmungsvollen Bearbeitungen ganz selbstverständlich aus Folk, Pop und Klassik, ohne die ursprungliche Schönheit der Originale preiszugeben. So entsteht jedes Mal aufs Neue ein stimmungsvoller Abend, der kitschfrei die vorweihnachtlichen Gefuhle anspricht, der verdunkelt,erheitert, nachdenklich macht... in jedem Fall: tief berührt. „Ideal für alle, die Freude haben an Weihnachtsliedern der etwas anderen Art.“ (Sächsische Zeitung)

JULVISOR: "Midt i den kalde vinter" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte JULVISOR: "Midt i den kalde vinter"

Konzert

FJYRILL:
"Stilla Tyd"

Huiswaarts. heimwärts. Das Konzert zur Weihnacht
Schweden | Südafrika

Aino Löwenmark, Gesang, Klavier
Hanmari Spiegel, Violine, Gesang


Die Schwedin Aino Löwenmark und die Südafrikanerin Hanmari Spiegel feiern mit FJARILL seit Jahren Erfolge: Zusammen veröffentlichten sie bislang sechs Alben, sie gewannen den Ruth-Weltmusikpreis, kamen in die Endrunde des CREOLE Weltmusikpreises, spielten hunderte Konzerte in Deutschland und darüber hinaus.
Und seit einigen Jahren schon erfreuen die beiden ebenso liebenswerten wie versierten Musikerinnen zum Jahresende ihr Publikum mit einem immer wieder neu erarbeiteten Programm speziell zur stillen, zur vorweihnachtlichen Zeit.

Nur mit Gesang (von Zeit zu Zeit als schöne Überraschung zweistimmig), Klavier und Geige sind Aino Löwenmark und Hanmari Spiegel hier inniger vereint als je zuvor:
Zarte Lieder, berührende Songs, sanfte Hymnen zur leisen Zeit, besinnliche Popballaden, dem Anlass entsprechend, aber gespickt mit Witz und schwedisch-südafrikanischer Lebensfreude.
FJARILL-Konzerte sind immer voll ganz besonderer Momente, in denen man glauben mag, die Zeit selbst bleibe stehen, so anmutig und klar und wunderschön ist das Dargebotene.

FJYRILL: "Stilla Tyd" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte FJYRILL: "Stilla Tyd"

Konzert

ETTA SCOLLO & Ensemble :
"Il Viaggio di Maria"

Über die Reise Marias und Christi Geburt. Ein szilianisches Weihnachtsprogramm
Italien

Die herausragende Komponistin und Sängerin präsentiert im Dezember 2019 deutschlandweit ein außergewöhnliches Weihnachtsprogramm, intim, kraftvoll, ebenso besinnlich wie persönlich.
In »Il Viaggio di Maria« bearbeitet Etta Scollo traditionelle sizilianische Weihnachtslieder auf ihre ganz eigene, besondere Art. Mit kraftvoller und leidenschaftlicher Stimme gibt sie einen berührenden Einblick in die Tradition der "Novene", den gesungenen Erzählungen der Geschichte Jesus, zu denen sich an den Tagen vor Weihnachten ganze Familien in ihren Dörfern versammeln.

In den Liedern begibt sie sich Etta Scollo mit ihren Musikern auf jene Reise von Maria, die in den traditionellen Liedern Siziliens als extrem leidvoll und schwierig beschrieben wird.
Besungen wir Maria, eine Frau, mit einem Kind im Leib, an dem die Hoffnung der Welt hängt. Ein Frau auf ihrer Reise durch Kulturen, Sprachen, Gegensätze, mal lachend, mal weinend.

"Mit den mal fragilen, gefühlvollen, dann wieder leidenschaftlichen Songs lassen Scollo und ihre Musiker den Abend zu einem intensiven, unvergesslichen Erlebnis werden." (DIE ZEIT)

ETTA SCOLLO & Ensemble : "Il Viaggio di Maria" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte ETTA SCOLLO & Ensemble : "Il Viaggio di Maria"

Konzert

FRIEND N FELLOW:
"Characters"

Blues and more. Das 12. Album.

Constanze Friend, Gesang
Thomas Fellow, Gitarre


Die vielleicht schönste je gelesene Pressekritik gilt diesem Duo: "Wenn Constanze singt, fallen sich feindlich Armeen liebend in die Arme und Hunde küssen Katzen." (Musix)

Unter Kennern fällt der Name FRIEND ´N FELLOW jeher im Zusammenhang mit Größen wie Ray Charles, Al Jarreau und Luther Allison. Stil und Besetzung bleiben ungewöhnlich, da der Klang einer mehrköpfigen Band auf nur zwei Elemente übertragen wird – Gitarre und Stimme. Doch beide Instrumente sind losgelöst von allen Konventionen und geben sich sowohl im Studio als auch im Konzertsaal der Melange aus Können, Konzeption und intuitiver Spielfreude hin. Grandios! Denn daraus entspringt ein wildes Mosaik: Mal Jazz, mal Blues, mal Country – aber immer Soul.

Auch 2019 ist ihr Sound beides: höchst virtuos und überaus intim. Aus den beiden Vollblutmusikern ist nach all den Jahren längst ein eingespieltes Team geworden. Ihre sie einladenden Konzertorte stehen in Hunderten von Städten, von Warschau bis Rotterdam, von Peking bis New York.
Im Herbst 2019 erscheint ihr 12. Album: »Characters«.
In zwölf selbst geschriebenen Songs besinnen sich FRIEND N FELLOW auf den akustischen Blues zurück. Erzählt werden zwölf Geschichten, die durch ihre Charaktere miteinander verbunden sind.
Das Konzert dazu wird natürlich angereichert durch zahlreiche Songs der vergangenen Jahrzehnte. Retrospektiv: Eine musikalische Reise in die Zukunft, die die Vergangenheit streift.
"Da bleibt der Mund offen stehen." (Nordsee-Zeitung) | "Ein Feuerwerk groovender Virtuosität." (Süddeutsche Zeitung)

FRIEND N FELLOW: "Characters" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte FRIEND N FELLOW: "Characters"

Konzert

STEFAN EDER & HEIDEMARIE WIESNER:
"Canto Ostinato"

von Simeon ten Holt in der Fassung für zwei Pianisten

STEFAN EDER, Grand Piano
HEIDEMARIE WIESNER, Grand Piano


Zum 13. Mal in Folge erlebt dieses außergewöhnliche Konzert jeweils zum Jahreswechsel seine Aufführung im Dresdner Pianosalon.
Im Land seiner Entstehung, in Holland, ist es längst ein Kultstück: Neben der vom Komponisten geschaffenen Fassung für wahlweise 2 oder 4 Pianos entstanden in den vergangenen Jahren immer mehr und verschiedene Fassungen, bspw. für Saxophonquartett, für Harfe Solo und Duo, für Xylophon, Orgel, selbst für eine Rockjazzband. Einiges davon kann man bei youtube sehen.

Mit Heidemarie Wiesner und Stefan Eder haben sich zwei umtriebige Pianisten zusammengetan, um der tieferen Bedeutung des Zitates "... und dann, wäscht und poliert das Meer, Zeit kristallisiert" von Simeon ten Holt im Kontext von Canto Ostinato nachzuspüren. So entstand ihre Fassung als neueste Version für zwei Klaviere, mit schillernder Intensität und filigraner Durchsichtigkeit für lauschbereite Individuen und tiefenentspannte Minimalisten.

STEFAN EDER & HEIDEMARIE WIESNER: "Canto Ostinato" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte STEFAN EDER & HEIDEMARIE WIESNER: "Canto Ostinato"

Konzert

Mother´n Sons:
"Daya"

Stimme und Sounds. Hypnotische Klanglandschaften zwischen den Welten.
Das Konzert zum neuen Jahr

CATHRIN WALLNER, Gesang | Querflöte | Electronics I Sounds
JULIAN WALLNER, Sounds | Keyboards | Electronics


Musik zwischen den Welten, genreübergreifend, generationenübergreifend, Musik zwischen Simme und Sound, zwischen Mensch und Maschine, zwischen Gestern, Heute und Morgen.

Wie lang sind 53 Minuten? Wie kurz?
Das hab ich lange nicht erlebt, dass ich eine CD, kaum dass sie nach 53 Minuten verklungen, im Gerät belasse und erneut auf play drücke. Wobei dies keine Musik ist für nebenbei. Sie erfordert Aufmerksamkeit. Sie schafft sich Aufmerksamkeit. Kaum möglich, da nebenbei irgendeine andere Tätigkeit auszuführen. Außer: Zu hören. Zu lauschen. Mit allen Sinnen. Zu fühlen. Dabei auf eine Reise zu gehen. Weit nach innen. An Orte, die ich erinnere. An Orte, die mir fremd sind und doch vertraut.
Immer weiter. Gehen. Laufen. Fliegen.

Diese Musik hat einen stabilen Boden. Der ist nicht hart, aber fest. Er schafft Vertrauen. Etwa so wie ein guter Wanderweg in den Bergen, im Gebirge, da, wo es kein Geländer gibt, welches Dir Halt verspricht, aber der Boden unter Dir Deine Füße trägt. Wo keine Bäume mehr wachsen, dafür dichtes Hochgebirgsgras. Zwergwacholder. Flechten. Moos. Die Luft ist klar und ungetrübt, der Horizont unendlich und weit.

Die Sonne scheint wie aus weiter Ferne.
Der Himmel über Dir ist eine Verheisung, unendlich wie die Welt,
wie eine Hand, die Dich schützt, auffängt und wärmt.
Die Zeit fließt langsam aber stetig. Du spürst ihr Verrinnen, ihr Vergehen.
Es ist gut, dies zu spüren.

Hier gibt es keine Ablenkung vom Wesentlichen.
Du bist da. Du bist hier. Genau jetzt. Du hörst es. Du spürst es.
Deine Füße auf dem Boden. Dein Gesicht im Wind. Die Luft in Deiner Lunge. Du atmest. Ein und Aus. Ein und Aus.

Es ist in Dir. Es ist um Dich.
Dein Herz schlägt: Es ist der Puls dieser Welt.
Du bist ein Teil von allem. Du bist wesentlich.
Du lebst. Nicht mehr. Nicht weniger.

Du hörst diese Musik.
Sie ist in Dir und um Dich.
Schließ die Augen und Du kannst fliegen.

Mother´n Sons: "Daya" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mother´n Sons: "Daya"

4

Musik zwischen den Welten

Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse

Konzertreihe zwischen Tradition und Moderne

Egal ob Bluegrass aus den USA, mongolischem Obertongesang oder Vocalkünstler aus Finnland beim MZDW, dem Festival Musik zwischen den Welten treffen sie alle aufeinander.

Denn das „beste Welt- und Folkmusikprogramm Deutschlands“ (Folker Magazin) wird Ihnen bei der Konzertreihe „Musik zwischen den Welten“ geboten. Veranstalter Andreas Grosse bringt seit mehreren Jahren eine außergewöhnliche und extrem facettenreiche Auswahl an internationalen Künstlerinnen und Künstlern nach Dresden. Von Folk, Jazz und Rock über Pop und Klassik ist hier alles vertreten! Und immer merkt man den Teilnehmern eine große Leidenschaft für die Musik an, die sich auf das Publikum überträgt.

Freunde von Folklore und Weltmusik können sich auf ein abwechslungsreiches Programm und unvergessliche Konzerterlebnisse freuen - bei "Musik zwischen den Welten"!

Musik zwischen den Welten bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Musik zwischen den Welten

Konzerte / Konzert Staatskapelle Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik C.M. v. Weber Dresden Dresden, Wettiner Platz 13
Konzerte / Konzert Sächsisches Vocalensemble Dresden, Pillnitzer Landstraße 59
Konzerte / Kirchenmusik Frauenkirche Dresden Dresden, Neumarkt
Konzerte / Konzert Hans Sachs Chor Nürnberg
Konzerte / Kirchenmusik Kreuzkirche Dresden Dresden, An der Kreuzkirche 6
Konzerte / Konzert Elbland Philharmonie Sachsen Riesa, Kirchstraße 3
Konzerte / Kirchenmusik Martin-Luther-Kirche e.V. Dresden, Martin Luther Platz 5
Konzerte / Jazz Jazzclub Tonne Dresden, Königstr. 15
Konzerte / Konzert Robert-Schumann-Haus Zwickau Zwickau, Hauptmarkt 5
Konzerte / Konzert Studentenclub Bärenzwinger Dresden Dresden, Brühlscher Garten 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.