zur Startseite

MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN

Konzertreihe zwischen Tradition und Moderne

Egal ob Bluegrass aus den USA, mongolischem Obertongesang oder Vocalkünstler aus Finnland beim MZDW, dem Festival Musik zwischen den Welten treffen sie alle aufeinander.

Denn das „beste Welt- und Folkmusikprogramm Deutschlands“ (Folker Magazin) wird Ihnen bei der Konzertreihe „Musik zwischen den Welten“ geboten. Veranstalter Andreas Grosse bringt seit mehreren Jahren eine außergewöhnliche und extrem facettenreiche Auswahl an internationalen Künstlerinnen und Künstlern nach Dresden. Von Folk, Jazz und Rock über Pop und Klassik ist hier alles vertreten! Und immer merkt man den Teilnehmern eine große Leidenschaft für die Musik an, die sich auf das Publikum überträgt.

Freunde von Folklore und Weltmusik können sich auf ein abwechslungsreiches Programm und unvergessliche Konzerterlebnisse freuen - bei "Musik zwischen den Welten"!

Kontakt

MUSIK ZWISCHEN DEN WELTEN
Konzert- und Theateragentur Andreas Grosse
Am Dölzschgraben 10
D-01187 Dresden

Telefon: 0351 | 264 17 09
E-Mail: info@andreasgrosse.de

Konzert

Violons Barbares

Frankreich / Mongolei / Bulgarien

"Wolfs Cry"
Archaisch und modern. Symbiotische Musik der Steppe und der Metropolen.

Enkhjargal Dandarvaanchig (Mongolei)
Morin Khoor, Unter-und Oberton Gesang
Dimitar Gougov (Bulgarien) Gadulka, Gesang
Fabien Guyot (Frankreich) Percussion, Gesang


Mit ihrem aktuellen Album »Wolf’s Cry« schreiben die drei unglaublich fantasievollen und dabei Grenzen überschreitenden Musiker ihre beeindruckende Erfolgsgeschichte fort.
Mit ihrer emotional überwältigenden Musik locken sie auf allen Kontinenten die Menschen in ihre Konzerte. Die entwickeln sich zumeist zu einer Art Happening, oder, wie man umgangssprachlich sagt: Da brennt die Luft.

Der Klang von Streichinstrumenten kann - befreit vom Umfeld eines zähmenden Orchesters - an die urtümlichen Schichten menschlicher Existenz rühren. Nur drei Musiker braucht es, um hierfür den Beweis anzutreten, führen sie doch ehemals getrennte Traditionen zu einer quasi archaischen Moderne zusammen.

Zunächst einmal ist da die mongolische Pferdegeige Morin Khuur von Enkhjargal Dandarvaanchig: Der weltgewandte, vielseitige Musiker aus Ulan Bator wurde hierzulande besonders durch seine häufige Mitwirkung bei Rüdiger Oppermanns Klangwelten-Festivals bekannt, auf denen er von beseeltem Obertongesang bis zu seinem selbst kreierten mongolischem Rap eine grandiose Ausdrucksspannbreite auf die Bühnenbretter legte.
Seine hohe Kunst beim Spiel des mongolischen Nationalinstruments trifft auf Dimitar Gougovs bulgarische Spießgeige Gadulka. Gougov stammt aus der Schule von Phlip Koutev, jenem legendären Arrangeur für die weltbekannten bulgarischen Frauenstimmen, und er ist ein Meister auf diesem so schwer zu spielenden Streichinstrument mit dem klagenden, obertonreichen Sound.
Der stiebende Funkenflug und der vorwärts preschende Galopp der Bögen zwischen zentralasiatischer Steppe und Balkan wird durch das reiche, nord-afrikanisch und orientalisch geprägte Schlagwerk-Arsenal in den Händen des Perkussionisten Fabien Guyot voran getrieben.

Eine große und immer wieder überraschende Rolle spielt bei dieser Musik die menschliche Stimme: Enkhjargal wechselt von dröhnendem Kelhkopfgesang und Steppen-Hiphop zu glasig-feinen, wispernden Melodien und dem flötenden Obertongesang, Gougov kreiert dazu mit stolzem Tenor markerschütternde und majestätische Töne.
Konzert

DAS BESONDERE KONZERT
Stefan Eder goes minimal: "Piano Etudes 11 - 20"

Kompositionen von Philip Glass

Am Flügel: STEFAN EDER

Vor allem durch seine Musik zum Film »Koyaanisqatsi« von 1982 wurde Philip Glass auch außerhalb der engen Grenzen zeitgenössischer Musik bekannt, er galt fortan als Komponist der New-Age-Bewegung.
Weitere Filmmusiken folgten, u.a. eine neue Partitur für den Horrorfilm-Klassiker »Dracula«, für den Martin-Scorsese-Film »Kundun« (erste Oscar-Nominierung), die Satire »Die Truman Show« und für »The Hours« (zweite Oscar-Nominierung).
Glass gilt als einer der produktivsten Komponisten der Gegenwart: In den letzten 25 Jahren hat er mehr als zwanzig Opern komponiert, zehn Sinfonien, zwei Klavierkonzerte und Konzerte für Violine und Saxophonquartett.
Dazu kommen Filmmusiken, Streichquartette und Musik für Klavier solo. Seine Solo-Etüden 11 - 20 erschienen 2014.
Konzert

DOPPELKONZERT:
MALTE VIEF & REENTKO DIRKS

"Road to Lhasa."
Das CD-Release-Doppelkonzert zweier Gitarren-Virtuosen

Malte Vief ist sowohl Gitarrist als auch Komponist. Aus klassisch-konzertanten und rockigen Elementen sowie folkloristischen Anklängen hat der Künstler mit den Jahren einen ganz persönlichen Stil kreiert, den er selbst als „HeavyClassic“ bezeichnet. Seine musikalischen Wurzeln liegen unverkennbar im Bereich einer klassischen konzertanten Ausbildung, doch lässt sich Viefs Musik nur schwer einem bestimmten Genre zuordnen.

Reentko Dirks, in Dresden studierter Gitarrist und Komponist, war jahrelang einer der beiden Protagonisten im phänomenalen Gitarrenduo »Dirks & Wirtz«.
Er schrieb und produzierte Musik für Künstler des weltberühmten »Cirque du Soleil« sowie für die Semperoper Dresden und ist Mitglied im »European Guitar Quartet«.
In der MDR-Fernsehsendung »Zärtlichkeiten im Bus« tritt er regelmäßig als „Der reelle Reentko“ auf.
Einem breitem Publikum ist der mit dem renommierten Grimme-Preis geehrte Musiker auch als Gitarrist an der Seite von Giora Feidman oder Ben Becker bekannt.
Er ist sowohl in der Klassik, u.a. mit Künstlern wie Ksenija Sidorova und Yo Yo Ma - als auch in der Popmusik, u.a. mit Andreas Bourani, Max Mutzke oder Bosse, aktiv.
Konzert

MIMIS NIKOLOUPOLUS & Ensemble

"Deviation" Musik wie ein Film.
Griechenland

Mimis Nikolopoulos Konzertgitarre | Leitung
Charikleia Oursouzidou Violine | Gesang
Andreas Leontakis Akustische Gitarre
Theodoris Christoforidis Bass
Kostas Batsilas Trompete
Ilias Dellios Posaune
Stefanos Ioannidis Schlagzeug & Percussion


»Das ist ein Komponist, den man gehört haben muss! Manchmal erinnert sein Sound an Yann Tiersen und Rene Aubry.« (Praximag)
»Eindrucksvolle und einzigartige orchestrale Kompositionen mit betörenden Elementen aus Welt-, Balkan- und Filmmusik.« (Diastixo)

Nein. Mimis Nikolopoulos werden Sie nicht kennen.
Das ist auch kein Wunder, denn dieser junge griechische Komponist und Musiker ist gerade erst dabei, sich bekannt zu machen. Ein einziges Album hat er bisher veröffentlicht. Das ist so traumhaft schön, dass ihn große Konzerthäuser nicht nur seiner Heimat, sondern auch aus Deutschland, Spanien, England eingeladen haben.
Nimis Nikolopoulos ist Komponist und Arrangeur, darüber hinaus spielt er Konzertgitarre. Er scheint - und bei aller Bescheidenheit ist dies keine Übertreibung - ein musikalisches Wunderkind zu sein. Gerade einmal 30 Jahre jung gelingt ihm eine Musik, die fast wie ein Alterswerk, ein opus magnum, ist, die zu fliegen scheint, die tanzt, die Freude bringt und Sehnsucht, die vollkommen ist in ihrer Schönheit und wunderschön in ihrer Vollkommenheit.

Beim Zuhören sieht man Paris, die zauberhafte Stadt, die liegt mitten im Balkan. Die Tische eines kleinen Cafes stehen auf großen glatten Pflastersteinen, eine freundliche Kellnerin bringt Rotwein und geschnittenen Käse, stellt Rosen auf den Tisch. Die Sonne scheint aus einem unendlich blauem Himmel. Über den weiten Platz reitet stolz ein spanischer Torero, während dessen ihm mit riesigen Hüten geschmückte mexikanische Trompeter einen hymnischen Gruß entgegen schmettern ...

Diese Musik ist wie ein Film, der im eigenen Kopf entsteht, mit Bildern voll Vertrauen in eine Welt, die warm ist und gut, beseelt und menschlich.

»Deviation« ist ein Meisterwerk.
Nichts hat es von einem noch unsicheren Erstling, ganz im Gegenteil:

Es ist eine stilistisch offene und vielseitige Musik.
Die elf Stücke sind fantasievoll ausgebaute Kompositionen voll zauberhafter Melodien, die uns nach Griechenland führen oder auf den nahen Balkan, aber eben auch nach Frankreich, Mexiko, Argentinien, Bolivien ...

Suchen Sie sich einen bequemen Sitz, vielleicht einen Sessel, eine Liege oder wa sauch immer da ist, lehnen Sie sich zurück und genießen Sie ...
Konzert

NES: "Ahlam"

Drei Sprachen. Drei instrumente. Drei Künstler. Eine musikalische Identität.
Spanien | Algerien | Frankreich

Nesrine Belmokh Gesang | Cello Gitarre
David Gadea Drums | Percussion
Matthieu Saglio, Cello


Die drei renommierten Musiker, aufeinander getroffen im multikulturellen Valencia, vereinen ihr Können, ihre Inspirationen und ihren Zauber zum gemeinsamen Trio. Der künstlerische Reichtum und die so unterschiedlichen Hintergründe ihrer Leben und ihrer musikalischen Erfahrungen von Klassik bis Jazz, von Soul über Pop bis hin zu traditionell arabischer und afrikanischer Musik prägen den besonderen Klang und Sound, den reichen stilistischen Ausdruck, Rhythmik und Melodik dieses herausragenden Ensembles.

Die drei renommierten Musiker, aufeinander getroffen im multikulturellen Valencia, vereinen ihr Können, ihre Inspirationen und ihren Zauber. Der künstlerische Reichtum und die so unterschiedlichen Hintergründe ihrer Leben und ihrer musikalischen Erfahrungen von Klassik bis Jazz, von Soul über Pop bis hin zu traditionell arabischer und afrikanischer Musik prägen den besonderen Sound, den reichen stilistischen Ausdruck, Rhythmik und Melodik dieses herausragenden Ensembles.

»NES lassen ihr Publikum mit offenem Mund und struppigen Haaren zurück.« (Radio Nacional de Espana)
»Alle drei sind virtuose Performer - und wenn sie zusammen spielen werden sie geradezu grandios.« (Valencia international)
»Nesrine Belmokh ist ein strahlendes, multi-linguales Talent und “Ahlam“ ist eines der Alben des Jahres.« (The Times)
Konzert

2. YOUNG SCOTS TRAD AWARDS WINNER TOUR 2019.

Das Festival der Gewinner. Scots Artists of the Year

PADDY CALLAGHAN, Akkordeon
IONA FYFE, Gesang
LUC McNALLY, Gitarre
CHARLIE STEWART, Violine


Nach der erfolgreichen Premiere der »Young Scots Tour 2018« freuen wir uns auf den 2. Jahrgang dieses "Festivals der Gewinner" mit den preisgekrönten jungen schottischen Ausnahmemusiker/innen.
Aus Rezensionen zur "Young Scots Trad Awards Winner Tour 2018":
"So authentisch, klangschön und leidenschaftlich interpretiert hört man schottischen, mit individueller Note versehenen Folk wohl selten." (Zeitung Lippstadt)
"Die Musiker bestechen mit Spielfreude und technischer Perfektion ... Ein einmaliges Klangerlebnis." (Syker Kurier)

"Am Ende hat es alle von den Stühlen gerissen. Hielt das Publikum während des fulminanten Konzerts zunächst noch auf den Stühlen durch, brachen sich wippende Füße, klatschende Hände und nickende Köpfe am Ende Bahn: Die Leute standen in den Sitzreihen, manche tanzten an den Rändern." (Hertener Allgemeine)
Konzert

DISTANCE, LIGHT & SKY: "Gold Coast"

Zeitlos und erhaben. Musik aus der Stille
Belgien | Niederlande | USA

DISTANCE, LIGHT & SKY sind:
CHRIS ECKMAN, Gesang & Gitarre
CHANTAL ACDA, Gesang & Gitarre
ERIC THIELEMANS, Drums & Percussion


Das Trio verzaubert vom ersten Ton an. Die Stimmen von Chantal Acda und Chris Eckman ("The Walkabouts") sorgen für Kontraste, gleichermaßen harmonieren sie, setzen ebenso poetische wie nachhaltige Akzente. Hinzu kommt der phänomenal leise Percussionist Eric Thielemans. Ihre Musik berührt mit ihrer einzigartigen Sensibilität, versetzt die Zuhörer in einen Zustand der Schwere- und Zeitlosigkeit.

»Jede Note ist nuanciert gesetzt, jeder Rhythmus von detailreicher Effizienz, jede Melodie von faszinierender Schönheit.« (Audio)
»Eckmans raumgreifende Stücke atmen Schönklang, sind weder gekünstelt noch schwermütig. Eher schwebt über allem eine wehmütige Transzendenz.« (Rolling Stone)
»Atemberaubend! Eckman, Acda und Thielemans zelebrieren zeitlos-erhabene Folksongs.« (Idigo)
Konzert

DOPPELKONZERT:
FALK ZENKER | ENVER IZMAILOV: "Guitar Genius"

Zwei Gitarristen der Gegensätze in einem gemeinsamen Doppelkonzert

"Wunderschöne Kompositionen oder Bearbeitungen zwischen Mittelalter, Klassik, Flamenco und abgedrehter Weltmusikmoderne untermauern den Ruf des Mannes aus Weimar als unglaublich fingerfertiger Gitarrist voll funkelnder Ideen ..." schwärmt die Fachzeitschrift »Akustik Gitarre« über den 1967 in Mittweida geborenen FALK ZENKER, der sich vorrangig mit Flamenco (»Trio Romero«), Weltmusik (im Ensemble des Chilen Oscar Andrade), mittelalterlicher Musik (Ensemble »Nu:n«) und elektro-akustischer Musik (»SeaM«) beschäftigt.

Ob als Solist, als Komponist, als Ensemblespieler oder Klangkünstler und international konzertierender Musiker, Zenker ist ein vielbeschäftigter Musiker, der sich als außergewöhnlich kreativer Künstler mit einem unverwechselbaren Stil auf der akustischen Gitarre etabliert hat.

»Falkenflug« heißt passend sein aktuelles Soloalbum, denn seine Musik scheint tatsächlich Flügel zu besitzen, mit denen sie und die Zuhörer nicht nur in ferne Länder, sondern auch in der Zeit reisen können. Und es ist nicht nur seine Fingerfertigkeit, die sein Publikum zum Staunen bringt, sein Spiel ist auch von großer Hingabe geprägt, so dass seine Zuhörer "tief berührt sind von dieser Herzensmusik", so die Augsburger Allgemeine.
Ereignisse / Festival HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Ereignisse / Konzert Staatskapelle Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Ereignisse / Konzert Hochschule für Musik C.M. v. Weber Dresden Dresden, Wettiner Platz 13
Ereignisse / Konzert Sächsisches Vocalensemble Dresden, Pillnitzer Landstraße 59
Ereignisse / Konzert Gottfried-Silbermann-Gesellschaft Freiberg Freiberg, Schloßplatz 6
Ereignisse / Tanz Palucca Schule Dresden Dresden, Basteiplatz 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung CLUB PASSAGE Programmkino Passage Dresden, Leutewitzer Ring 5
Ereignisse / Festival Dresdner Musikfestspiele DRESDEN, An der Dreikönigskirche 1
Ereignisse / Festival Moritzburg Festival Dresden, Maxstraße 8
Ereignisse / Kulturveranstaltung Deutsch-Russisches Kulturinstitut e.V. Dresden, Zittauer Str. 29
Ereignisse / Kulturveranstaltung Institut français de Dresde Dresden, Kreuzstr. 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung erdgas arena Riesa Riesa, Am Sportzentrum 5
Ereignisse / Konzert Martin-Luther-Kirche e.V. Dresden, Martin Luther Platz 5
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kreative Werkstatt Dresden e.V. Dresden, Bürgerstraße 50
Ereignisse / Kulturveranstaltung Sächsischer Künstlerbund e.V. Dresden, Pulsnitzer Str. 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Almuth Grimmer piano zwischen barock und jazz Dresden, Mohnstr.6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Regionalbüro Sachsen des Bundesverbandes Orient. Tanz e.V. Dresden, Bischofsweg 8
Ereignisse / Ausstellung Kulturverein riesa efau Galerie Adlergasse Dresden, Adlergasse 14
Ereignisse / Kulturveranstaltung DGO e.V. Zweigstelle Dresden Dresden, Hohe Str. 35
Ereignisse / Kulturveranstaltung Bürgerstiftung Dresden Dresden, Barteldesplatz 2
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kulturhaus Schloss Großenhain Großenhain, Schlossplatz 1
Ereignisse / Messe MESSE DRESDEN Messehalle 1 Dresden, Messering 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kleines Kurhaus Zentrum für ganzheitliche Gesundheit Dresden, Hosterwitzer Str. 2
Ereignisse / Kulturveranstaltung Stadthalle "stern" Riesa, Großenhainer Straße 43
Ereignisse / Kulturveranstaltung Sächsischer Musikrat Dresden, Berggartenstr. 11
Ereignisse / Kulturveranstaltung Kalahari - Afrikanische Lebensart Dresden, Bischofsweg 28
Ereignisse / Kulturveranstaltung JugendUndKunstSchule Kreativstudio Zschertnitz Dresden, Räcknitzhöhe 35 a
Ereignisse / Kulturveranstaltung Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen Dresden, Schloßstrasse 24
Ereignisse / Kulturveranstaltung DLRG Bezirk Dresden e.V. Dresden, Wilder-Mann-Str. 57
Ereignisse / Kulturveranstaltung Ausländerrat Dresden e.V. Dresden, Heinrich-Zille-Straße 6
Ereignisse / Kulturveranstaltung Medienkulturzentrum Dresden e.V. SAEK Dresden Dresden, Schandauer Straße 64
Ereignisse / Kulturveranstaltung Blaue Fabrik Dresden, Prießnitzstr. 44/48
Ereignisse / Kulturveranstaltung Internationales Forum für Kultur und Wirtschaft Dresden, Lehnertstrasse 8
Ereignisse / Essen/Trinken Schloss Wackerbarth Radebeul, Wackerbarth Str. 1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Second Attempt e.V. Dresden, Bergstraße 4
Ereignisse / Kulturveranstaltung Dresdner Osteuropa Institut e.V. Dresden, Altenzeller Straße 50
Ereignisse / Familienprogramm Restauration Festung Königstein Königstein, Festung Königstein
Ereignisse / Essen/Trinken Kleinkunstkeller "Zur Raspel" Dresden, Mary-Krebs-Str.1
Ereignisse / Kulturveranstaltung Chinesisch-Deutsches Zentrum e.V. Dresden, PF 202727
Ereignisse / Kulturveranstaltung Deutscher Werkbund Sachsen e.V. Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Ereignisse / Kulturveranstaltung Trans-Media-Akademie e.V. CYNETart Dresden, Karl-Liebknecht-Straße 56
Ereignisse / Party Studentenclub Bärenzwinger e.V. Dresden, Brühlscher Garten 1
Ereignisse / Familienprogramm Sophienkeller im Taschenbergpalais Dresden, Taschenberg 3
Ereignisse / Familienprogramm Pulverturm an der Frauenkirche Dresden, An der Frauenkirche 13
Ereignisse / Party Arteum Dresden, Am Brauhaus 3
Ereignisse / Party Alter Schlachthof Dresden, Gothaer Straße 11
Ereignisse / Party Eventwerk Washroom Dresden, Hermann-Mende-Straße 1
Ereignisse / Party PuroBeach Pier 15 Dresden, Leipziger Straße 15 b
Ereignisse / Essen/Trinken Zarenkelller Dresden, Weistropper Straße 2
Ereignisse / Essen/Trinken Merlins Wunderland Dresden, Zschonergrundstraße 4
Ereignisse / Jazz Jazzclub Neue Tonne Dresden, Königstr. 15
Ereignisse / Festival Filminitiative Dresden e.V. Filmfest Dresden Dresden, Alaunstraße 62
Ereignisse / Festival Jiddische Musik- und Theaterwoche Dresden Dresden, Louisenstraße 47
Ereignisse / Kulturveranstaltung Sächsische Mozart-Gesellschaft e.V. Chemnitz, Hartmannstr. 7c
Ereignisse / Kulturveranstaltung Juston Cubano Son's Chemnitz/ Sachsen, Walter-Oertel-Straße 46
Ereignisse / Wettbewerb Int. Instrumentalwettbewerb Markneukirchen Markneukirchen, Am Rathaus 2
Ereignisse / Party Koralle Dresden, Rothenburger Str.
Ereignisse / Party Waterlounge @ Aquarium, Dresden Dresden, St. Petersburger Str. 21