zur Startseite
1

Sächsische Staatsoper Dresden

Kontakt

Sächsische Staatsoper Dresden
Staatskapelle Dresden
Theaterplatz 2
D-01067 Dresden

Telefon: +49 (0)351/49 11-0
E-Mail: bestellung@semperoper.de

 

Kartenverkauf:
Schinkelwache am Theaterplatz:
Sächsische Staatsoper Dresden
Besucherdienst
Theaterplatz 2, 01067 Dresden
Fax: 0351/49 11-700
E-Mail: bestellung@semperoper.de

Telefonische Kartenreservierungen:
Tel: 03 51/ 49 11-705

Telefonischer Ansagedienst:
Aktuelle Informationen des Besucherdienstes: 03 51/ 49 11-731
Spielplaninformationen/ Kartenangebote: 03 51/ 49 11-740
Restkartenangebote: 03 51/ 49 11-777
Faxabruf Spielplan: 03 51/ 49 11-750

Sächsische Staatsoper Dresden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sächsische Staatsoper Dresden

Kammermusik

7. Kammerabend

Andreas Börtitz, Kontrafagott
Federico Kasik, Violine
Tibor Gyenge, Violine
Anya Dambeck, Viola
Aleisha Verner, Violoncello
N. N., Kontrabass


Kees Olthuis: Concertino für Kontrafagott und Streichquintett
Ludwig van Beethoven: Streichquartett c-Moll op. 18 Nr. 4

7. Kammerabend bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 7. Kammerabend

Konzert

3. Aufführungsabend.
Staatskapelle Dresden | Popelka | Bock

Schlüsselwerke des 20. Jahrhunderts

Staatskapelle Dresden
Petr Popelka, Dirigent
Christina Bock, Mezzosopran


Arnold Schönberg: »Verklärte Nacht« op. 4 (Fassung für Streichorchester)
Dreimal sieben Gedichte aus Albert Girauds »Pierrot Lunaire« op. 21

Als Teil von kapelle 21 – dem neuen Kammermusik-Label der Sächsischen Staatskapelle für Moderne und Gegenwart – ist der 3. Aufführungsabend zwei Schlüsselwerken Arnold Schönbergs gewidmet. Mit seiner »Verklärten Nacht« zeichnet der Wiener Komponist mit spätromantischen Klängen das gleichnamige Gedicht von Richard Dehmel nach: in einer nächtlichen Waldszene versichert ein Mann seiner Geliebten, das Kind eines Anderen als sein eigenes anzunehmen. Nicht zuletzt aufgrund der bahnbrechenden Verwendung der Sprechstimme gilt Schönbergs »Pierrot lunaire« als Meisterwerk des 20. Jahrhunderts. Orchestermitglied Petr Popelka steht am Pult der Staatskapelle, Ensemblemitglied Christina Bock gibt den Pierrot.

Voraussichtliche Konzertlänge: 95 Minuten inklusive Pause

3. Aufführungsabend. Staatskapelle Dresden | Popelka | Bock bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 3. Aufführungsabend. Staatskapelle Dresden | Popelka | Bock

Konzert

11. Symphoniekonzert: Russische Tanzszenen

Staatskapelle Dresden
Andrés Orozco-Estrada, Dirigent
Anna Vinnitskaya, Klavier


Mit einem russischen Programm kehrt Andrés Orozco-Estrada an das Pult der Sächsischen Staatskapelle zurück. Den Rahmen bilden zwei fulminante Orchesterwerke, deren Plot eine furchterregende Tanzszene in den Mittelpunkt stellt: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« handelt von einem Hexentanz in der Johannisnacht und Igor Strawinskys Ballettmusik »Le sacre du printemps« kulminiert im Todestanz einer dem Frühlingsgott geopferten Jungfrau. Anna Vinnitskaya wird Sergej Prokofjews 2. Klavierkonzert interpretieren.

Modest Mussorgsky: »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« (Bearbeitung von Nikolai Rimski-Korsakow)
Sergej Prokofjew: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 16
Igor Strawinsky: »Le Sacre du printemps«

11. Symphoniekonzert: Russische Tanzszenen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 11. Symphoniekonzert: Russische Tanzszenen

Konzert

Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

Staatskapelle Dresden

Seit 2016 wechselt die Sächsische Staatskapelle für einen Abend die Elbseite und zieht mit mehreren Ensembles von der Semperoper in die Kneipen der Dresdner Neustadt. Dieses Erfolgsformat beweist einmal mehr das leidenschaftliche Engagement der Mitglieder des Orchesters wenn es darum geht, neues Publikum für ihre Kunst zu begeistern. Freuen Sie sich auf Musik unterschiedlichster Genres und Jahrhunderte!

Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ohne Frack auf Tour – Die Staatskapelle in der Neustadt

Konzert

Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

Das Jahr 1905

Staatskapelle Dresden
Sakari Oramo, Dirigent
Kirill Gerstein, Klavier


Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert d-Moll KV 466
Dmitri Schostakowitsch: Symphonie Nr. 11 g-Moll op. 103 »Das Jahr 1905«

Zum alljährlichen Konzert anlässlich der Schostakowitsch Tage Gohrisch kehrt Sakari Oramo an das Pult der Staatskapelle zurück. Schostakowitschs 11. Symphonie »Das Jahr 1905« verarbeitet die tragischen Ereignisse des Petersburger Blutsonntags im Januar 1905, als zahlreiche demonstrierende Arbeiter vor dem Winterpalast von Militärs erschossen wurden. Die Satzfolge zeichnet dies nach: »Der Platz vor dem Palast« – »Der 9. Januar« – »Ewiges Gedenken« – »Sturmläuten«. Zuvor erklingt Mozarts d-Moll-Klavierkonzert mit Kirill Gerstein.

Voraussichtliche Konzertlänge: 110 Minuten inklusive Pause

Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sonderkonzert anlässlich der 10. Internationalen Schostakowitsch Tage Gohrisch

Kammermusik

8. Kammerabend

Jacobus Stainer Quartett:
Henrik Woll, Violine
Paige Kearl, Violine
Christina Biwank, Viola
Simon Kalbhenn, Violoncello
Christoph Berner, Klavier


Béla Bartók: Streichquartett Nr. 5 Sz. 102
Robert Schumann: Klavierquintett Es-Dur op. 44

Voraussichtliche Konzertlänge: 80 Minuten inklusive Pause

8. Kammerabend bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 8. Kammerabend

Konzert

4. Aufführungsabend

Bizets frühe Symphonie

Staatskapelle Dresden
Giedrė Šlekytė, Dirigentin
Tibor Gyenge, Violine


Jukka Linkola: »Winds« für Streichorchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur KV 218
Georges Bizet: Symphonie Nr. 1 C-Dur

Mit »Winds« von Jukka Linkola bringt die litauische Dirigentin Giedrė Šlekytė nordische Musik für ihr Kapelldebüt nach Dresden. Tibor Gyenge, seit 2016 stellvertretender 1. Konzertmeister der Staatskapelle, wird Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert in D-Dur KV 218 interpretieren, bevor Georges Bizets frühe Symphonie in C-Dur erklingt. Die beeindruckende Arbeit des damals Siebzehnjährigen zeugt hinsichtlich Erfindungsreichtum, Formgefühl und Orchesterbehandlung von der großen Begabung des späteren Opernkomponisten.

Voraussichtliche Konzertlänge: 90 Minuten inklusive Pause

4. Aufführungsabend bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 4. Aufführungsabend

Konzert

Klassik Picknickt

Wienerische Sommernacht

Staatskapelle Dresden
Franz Welser-Möst, Dirigent
Frank Peter Zimmermann, Violine


Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200
Bohuslav Martinů: Violinkonzert Nr. 2 H. 293
Otto Nicolai: Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«
Johann Strauß (Sohn): »Aus den Bergen«, Walzer op. 292
Josef Strauß: »Frauenherz«, Polka mazur op. 166
Johann Strauß (Sohn): Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

Das beliebte allsommerliche Freiluftkonzert der Sächsischen Staatskapelle Dresden findet auch in diesem Jahr vor der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen seinen Platz. Bei Sonnenuntergang und im Grün des Großen Gartens entführt Sie das Orchester unter der Leitung des österreichischen Dirigenten Franz Welser-Möst mit Musik von Franz Schubert und der Strauß-Dynastie nach Wien. Freuen Sie sich auch auf das zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů mit unserem Capell-Virtuosen Frank Peter Zimmermann.

Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

Der Ticketverkauf startet zu einem späteren Zeitpunkt.

Klassik Picknickt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Klassik Picknickt

Konzert

12. Symphoniekonzert: Wienerisch

Saisonabschluss

Staatskapelle Dresden
Franz Welser-Möst, Dirigent
Frank Peter Zimmermann, Violine


Franz Schubert: Symphonie Nr. 3 D-Dur D 200
Bohuslav Martinů: Violinkonzert Nr. 2 H. 293
Otto Nicolai: Ouvertüre zu »Die lustigen Weiber von Windsor«
Johann Strauß (Sohn): »Aus den Bergen«, Walzer op. 292
Josef Strauß: »Frauenherz«, Polka mazur op. 166
Johann Strauß (Sohn): Csárdás aus »Ritter Pásmán« op. 441

Nach dem Silvesterkonzert legt Franz Welser-Möst mit Wiener Musik im letzten Symphoniekonzert vor der Saisonpause nach. Mit drei unterschiedlichen Tänzen – Walzer, Polka mazur und Csárdás – führt er die breite musikalische Stilistik der habsburgischen Unterhaltungsmusik vor und eröffnet das Konzert mit der dritten Symphonie von Franz Schubert, die dieser mit 18 Jahren komponierte. Capell-Virtuos Frank Peter Zimmermann wird zudem das 1943 entstandene zweite Violinkonzert des Tschechen Bohuslav Martinů interpretieren.

Voraussichtliche Konzertlänge: 100 Minuten inklusive Pause

Eine kostenlose Konzerteinführung findet 45 Minuten vor Beginn im Opernkeller statt.

12. Symphoniekonzert: Wienerisch bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 12. Symphoniekonzert: Wienerisch

Konzert

1. Symphoniekonzert: Symphonische Vielfalt

Staatskapelle Dresden
Myung-Whun Chung, Dirigent
Yuja Wang, Klavier
Kristīne Opolais, Sopran


Die neue Spielzeit beginnt mit zwei Programmen. Am 31. August und 1. September dirigiert Myung-Whun Chung Rachmaninows drittes Klavierkonzert, das von der chinesischen Pianistin Yuja Wang gespielt wird. Am 2. September erklingen neben Webers »Freischütz«-Ouvertüre Enescus »Sept Chansons de Clément Marot«, die wenige Tage später im Rahmen des Enescu-Festivals in Bukarest neuerlich aufgeführt werden. Es singt die lettische Sopranistin Kristīne Opolais. Brahms’ zweite Symphonie beschließt beide Programme.

Programm 1 (31.8 & 1.9.)
Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Programm 2 (2.9.)
Carl Maria von Weber: Ouvertüre zur Oper »Der Freischütz«
Georges Enescu: »Sept Chansons de Clément Marot« op. 15 für Singstimme und Kammerensemble
Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 D-Dur op. 73

1. Symphoniekonzert: Symphonische Vielfalt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 1. Symphoniekonzert: Symphonische Vielfalt

Konzert

Gustav Mahler Jugendorchester

Blicke mir nicht in die Lieder!

Herbert Blomstedt, Dirigent
Christian Gerhaher, Bariton
Gustav Mahler Jugendorchester


»Das ist Lyrik aus erster Hand«, schwärmt Gustav Mahler über die Dichtkunst von Friedrich Rückert, aus der er fünf Gedichte vertont, die in ihrer verhaltenen Schönheit und intimen Schlichtheit direkt ansprechen. Kombiniert wird Mahlers Liedersammlung mit Bruckners sechster Symphonie, von ihrem Schöpfer einmal als »keck« bezeichnet. Namentlich im Scherzo wird der Wahrnehmung merklich der Boden entzogen. Schroffe Kontraste münden im Finale schließlich in einen prachtvollen Schluss und feiern das Glück der Heimkehr.

Gustav Mahler: »Rückert-Lieder«
Anton Bruckner: Symphonie Nr. 6 A-Dur WAB 106

Normalpreis: 16 € | Jugendliche: 8 €

Gustav Mahler Jugendorchester bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gustav Mahler Jugendorchester

Konzert

2. Symphoniekonzert: "Alles ist musikalisch gesagt"

Staatskapelle Dresden
Daniele Gatti, Dirigent
Sol Gabetta, Violoncello


Camille Saint-Saëns: Violoncellokonzert Nr. 1 a-Moll op. 33
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 5 cis-Moll

»Wie ein Kondukt« setzt die fünfte Symphonie Mahlers an, deren Trompetensignal ihren Ursprung in der habsburgischen Militärmusik haben könnte, die der Komponist in seiner böhmischen Kindheit oft hörte. In diesem umfassenden Werk steigert Mahler die orchestrale Polyphonie drastisch und kontrastiert dissonante Grimassen mit so inniger Musik, wie sie im berühmten Adagietto zu hören ist. Zuvor erklingt Saint-Saëns’ erstes Cellokonzert mit der Capell-Virtuosin Sol Gabetta.

2. Symphoniekonzert: "Alles ist musikalisch gesagt" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 2. Symphoniekonzert: "Alles ist musikalisch gesagt"

Konzerte / Konzert Hochschule für Musik C.M. v. Weber Dresden Dresden, Wettiner Platz 13
Konzerte / Konzert Musik zwischen den Welten Dresden, Am Dölzschgraben 10
Konzerte / Konzert Sächsisches Vocalensemble Dresden, Pillnitzer Landstraße 59
Konzerte / Kirchenmusik Frauenkirche Dresden Dresden, Neumarkt
Konzerte / Kirchenmusik Kreuzkirche Dresden Dresden, An der Kreuzkirche 6
Konzerte / Konzert Elbland Philharmonie Sachsen Riesa, Kirchstraße 3
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Oh, my music! publisher UG & Co. KG Dresden, Prießnitztraße 34
Do, 23.5.2019, 19:30 Uhr
Konzerte / Konzert Camerata Cantorum e.V. Ottendorf-Okrilla, Buchenstrasse 19
Sa, 25.5.2019, 19:30 Uhr
Konzerte / Kirchenmusik Martin-Luther-Kirche e.V. Dresden, Martin Luther Platz 5
Konzerte / Jazz Jazzclub Tonne Dresden, Königstr. 15
Konzerte / Konzert Studentenclub Bärenzwinger Dresden Dresden, Brühlscher Garten 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.