zur Startseite
3

Ballettzentrum Hamburg John Neumeier

Das Hamburg Ballett John Neumeier ist weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt. Weltweite Gastspiele machen es zu einem festen Bestandteil der internationalen Ballettszene und zu einem kulturellen Botschafter Deutschlands. Im Zentrum steht Ballettdirektor und Chefchoreograf John Neumeier, der seit 1973 Künstlerischer Leiter der Compagnie ist. Seit 1996 ist er zudem Ballettintendant. 2005 wurde ihm die Position eines Geschäftsführers der Hamburgischen Staatsoper anvertraut. In seinen Werken verbindet er die Tradition des klassischen Balletts mit modernen, zeitgemäßen Formen und schafft damit eine unverwechselbare choreografische Sprache.

In den Ballett-Werkstätten referiert John Neumeier über ballettgeschichtliche Aspekte und spricht über Themen des laufenden Repertoires sowie über technische Besonderheiten des Tanzes. Seit 1975 bilden die Hamburger Ballett-Tage den Abschluss der Saison. Die Festtage werden meist mit einer Premiere eröffnet und enden mit der Nijinsky-Gala, die neben dem Hamburger Ensemble weltweit gefeierte Stars präsentiert.

Die Hamburgische Staatsoper ist die Heimatbühne des Hamburg Ballett John Neumeier. Kreatives Zentrum mit neun Ballettsälen und Trainingsräumen ist das Ballettzentrum in Hamburg-Hamm. Neben dem täglichen Training sind hier seit 1989 zahlreiche Kreationen von John Neumeier und anderen Choreografen entstanden, außerdem wird hier das Repertoire der Compagnie einstudiert und weiter entwickelt. Das Gebäude des Hamburger Architekten Fritz Schumacher beherbergt zudem die 1978 von John Neumeier ins Leben gerufene Ballettschule des Hamburg Ballett mit ihrer Vorschule, acht professionellen Ausbildungsklassen inklusive zweier Theaterklassen. Das Ballettzentrum ist auch Sitz des Bundesjugendballetts, das 2011 von John Neumeier gegründet wurde.

Kontakt

Ballettzentrum Hamburg John Neumeier
Caspar-Voght-Straße 54
D-20535 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 21 11 88-0
Fax: +49 (0)40 21 11 88-88

 

Spielstätte:
Hamburgische Staatsoper
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg
Bewertungschronik

Ballettzentrum Hamburg John Neumeier bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ballettzentrum Hamburg John Neumeier

Kurs

Ballett-Werkstatt

Öffentliches Training ab 11.30 Uhr

Als John Neumeier im Herbst 1973 nach Hamburg kam, war es ihm besonders wichtig, eine Brücke zu bauen: zwischen dem Publikum, ihm selbst als Choreografen und Ballettdirektor sowie den Tänzern der Compagnie. Gleich zu Beginn der ersten Saison stellte John Neumeier seine Art der Arbeit in einer Ballett-Werkstatt vor.

Mit seiner gewinnenden Art nahm er das Hamburger Publikum für sich ein – und erfand nebenbei ein Veranstaltungsformat, das mittlerweile legendär ist: Nach einem öffentlichen Training auf offener Bühne präsentiert John Neumeier in informeller Atmosphäre Auszüge aus dem aktuellen oder historischen Repertoire. Anstehende Uraufführungen großer Handlungsballette waren in der Vergangenheit ebenso vertreten wie Wunschchoreografien der Tänzer oder besondere Jubiläen. Auf weit über 200 Ballett-Werkstätten kann John Neumeier inzwischen zurückblicken. Bewusst hält er die Ticketpreise niedrig, um dieses einzigartige Format für alle Interessierten offenzuhalten. Nur den Vorverkaufsstart sollte man nicht verpassen, denn die Tickets sind im Nu vergriffen!

2 Stunden | keine Pause
Öffentliches Training eine halbe Stunde vor Beginn der Werkstatt

Preise: 4,00 EUR bis 30,00 EUR

Ballett-Werkstatt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ballett-Werkstatt

Ballett

Die Glasmenagerie

Ballett von John Neumeier nach Tennessee Williams

Mit dem Drama "Die Glasmenagerie" legte Tennessee Williams den Grundstein für seinen Ruhm als einer der bedeutendsten US-Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Obwohl der Erfolg dieser Produktion am Broadway für den 33-jährigen Autor völlig unerwartet war, hatte er mit großer Zielstrebigkeit auf die Premiere hingearbeitet. Williams hatte den Anspruch, mit seinem Drama eine neue Form des Theaters zu zeigen. Er wollte das Wesen des Menschen greifbar machen, indem er die Szenen als "Memory Play" aus der Perspektive persönlicher Erinnerungen erzählte.

Musik: Charles Ives, Philip Glass, Ned Rorem und Fragmente der Musik erwähnt in Tennessee Williams' Schauspielen
Choreografie, Bühnenbild, Licht und Kostüme: John Neumeier
Filme: Kiran West

2 Stunden 30 Minuten | 1 Pause
1. Teil: 80 Minuten, 2. Teil: 45 Minuten

Die Glasmenagerie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Die Glasmenagerie

Ballett

Der Nussknacker

Ballett von John Neumeier

Schülervorstellung zum 50-jährigen Nussknacker-Jubiläum

Auf dem Fest zu ihrem 12. Geburtstag war er ihr ein bisschen unheimlich. Aber dann nimmt der Ballettmeister Drosselmeier Marie ins Hoftheater, wo sie auf neuen Spitzenschuhen mit dem Kadetten Günther tanzt, der ihr den schönen Nussknacker geschenkt hat. John Neumeiers Choreografie auf die Musik von Peter Tschaikowsky erzählt vom Abschied der Kindheit, von jenem "zierlichen" Übergang, wenn man aufhört, Kind zu sein, und noch nicht erwachsen ist.

Musik: Peter I. Tschaikowsky
Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

2 Stunden 30 Minuten | 1 Pause
1. Akt: 60 Minuten, 2. Akt: 60 Minuten

Der Nussknacker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Der Nussknacker

Ballett

Dornröschen

Ballett von John Neumeier

John Neumeiers Zusammenarbeit mit dem Kostüm- und Bühnenbildner Jürgen Rose ist legendär. Klingende Ballett-Titel sind daraus hervorgegangen: "Ein Sommernachtstraum", "Die Kameliendame", "A Cinderella Story" – und nicht zuletzt die drei großen Tschaikowsky-Ballette, deren Bedeutung der Ballettintendant einmal mit Wagners "Ring des Nibelungen" verglichen hat. Von ihnen ist "Dornröschen" eine besonders aufwendige Produktion, deren Ausstattung aus dem Jahr 1978 neu konzipiert wird. Um die Choreografie vor dem Vergessen zu bewahren, holt John Neumeier "Dornröschen" als Winterpremiere 2021 nach 14 Jahren zurück ins Hamburger Repertoire. Dies gibt ihm die Möglichkeit, nicht nur die Ausstattung in enger Abstimmung mit Jürgen Rose neu zu durchdenken, sondern auch das gesamte Werk choreografisch ins 21. Jahrhundert zu holen.

Musik: Peter I. Tschaikowsky
Traditionelle Choreografie: Marius Petipa
Neue Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild und Kostüme: Jürgen Rose

3 Stunden 15 Minuten | 2 Pausen
1. Akt: 40 Minuten, 2. Akt: 40 Minuten, 3. Akt: 70 Minuten

Dornröschen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dornröschen

Ballett

Weihnachtsoratorium I-VI

Ballett von John Neumeier

Mit dem "Weihnachtsoratorium" präsentiert John Neumeier ein Ballett, das nicht nur durch seine musikalische Stimmung in die Festtage passt, sondern auch durch seine Thematik. Zu Johann Sebastian Bachs Oratorium choreographierte er eine zeitlose Geschichte über Vertrauen und Zuversicht, über innere Einkehr und universelle Freude, die Bachs Musik und Texte interpretiert und weiterführt.

Musik: Johann Sebastian Bach
Choreografie, Kostüme und Licht: John Neumeier
Bühnenbild: Ferdinand Wögerbauer
Musik vom Tonträger

3 Stunden 15 Minuten | 1 Pause
1. Teil: 80 Minuten, 2. Teil: 75 Minuten

Weihnachtsoratorium I-VI bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Weihnachtsoratorium I-VI

Tanz

Tod in Venedig

Ein Totentanz von John Neumeier nach der Novelle von Thomas Mann

Thomas Manns Novelle als Kult-Ballett: Aschenbach, wohl situierter und etablierter Meisterchoreograf, reist nach Venedig. Angesichts der Schönheit und Jugend des Knaben Tadzio gibt er dort sein Lebenskonzept des gestandenen Mannes auf. Ein alternder Künstler, dessen scheinbar gefestigter Charakter nie gekannte Wandlungen erfährt und schließlich in vollkommener Hingabe mündet: seinem ›Tod in Venedig‹ – choreografiert von John Neumeier.

Musik: Johann Sebastian Bach, Richard Wagner
Choreografie und Inszenierung: John Neumeier
Bühnenbild: Peter Schmidt
Kostüme: John Neumeier und Peter Schmidt
Lichtkonzept: John Neumeier

Klavier und Musik vom Tonträger

2 Stunden 20 Minuten | 1 Pause
1. Teil: 60 Minuten, 2. Teil: 55 Minuten

URAUFFÜHRUNG:
Hamburg Ballett, Hamburg, 7. Dezember 2003

Tod in Venedig bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tod in Venedig

Blog

Hamburg Ballett John Neumeier - Blog

Blog zur Compagnie, zu den Stücken und dem Ballettzentrum.
Videos zu den Stücken.

Hamburg Ballett John Neumeier - Blog bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Hamburg Ballett John Neumeier - Blog

3

Ballettzentrum Hamburg John Neumeier

Das Hamburg Ballett John Neumeier ist weit über die Grenzen der Hansestadt hinaus bekannt. Weltweite Gastspiele machen es zu einem festen Bestandteil der internationalen Ballettszene und zu einem kulturellen Botschafter Deutschlands. Im Zentrum steht Ballettdirektor und Chefchoreograf John Neumeier, der seit 1973 Künstlerischer Leiter der Compagnie ist. Seit 1996 ist er zudem Ballettintendant. 2005 wurde ihm die Position eines Geschäftsführers der Hamburgischen Staatsoper anvertraut. In seinen Werken verbindet er die Tradition des klassischen Balletts mit modernen, zeitgemäßen Formen und schafft damit eine unverwechselbare choreografische Sprache.

In den Ballett-Werkstätten referiert John Neumeier über ballettgeschichtliche Aspekte und spricht über Themen des laufenden Repertoires sowie über technische Besonderheiten des Tanzes. Seit 1975 bilden die Hamburger Ballett-Tage den Abschluss der Saison. Die Festtage werden meist mit einer Premiere eröffnet und enden mit der Nijinsky-Gala, die neben dem Hamburger Ensemble weltweit gefeierte Stars präsentiert.

Die Hamburgische Staatsoper ist die Heimatbühne des Hamburg Ballett John Neumeier. Kreatives Zentrum mit neun Ballettsälen und Trainingsräumen ist das Ballettzentrum in Hamburg-Hamm. Neben dem täglichen Training sind hier seit 1989 zahlreiche Kreationen von John Neumeier und anderen Choreografen entstanden, außerdem wird hier das Repertoire der Compagnie einstudiert und weiter entwickelt. Das Gebäude des Hamburger Architekten Fritz Schumacher beherbergt zudem die 1978 von John Neumeier ins Leben gerufene Ballettschule des Hamburg Ballett mit ihrer Vorschule, acht professionellen Ausbildungsklassen inklusive zweier Theaterklassen. Das Ballettzentrum ist auch Sitz des Bundesjugendballetts, das 2011 von John Neumeier gegründet wurde.
Spielstätte:
Hamburgische Staatsoper
Große Theaterstraße 25
20354 Hamburg

Ballettzentrum Hamburg John Neumeier bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Ballettzentrum Hamburg John Neumeier

Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39
Aufführungen / Theater Thalia Theater Hamburg Hamburg, Alstertor 1
Aufführungen / Theater Thalia in der Gaußstraße Hamburg Hamburg, Gaußstraße 190
Aufführungen / Theater The English Theatre of Hamburg Hamburg , Lerchenfeld 14
Aufführungen / Theater Kampnagel Hamburg, Jarrestraße 20
Aufführungen / Theater Theater Itzehoe Itzehoe, Theodor-Heuss-Platz 1
Aufführungen / Oper Opernloft Junges Musiktheater Hamburg e.V. Hamburg, Van-Der-Smissen-Straße 4
Aufführungen / Theater Theater das Zimmer Hamburg, Washingtonallee 42
Aufführungen / Kabarett Theaterschiff Hamburg Hamburg, Holzbrücke 2 / Nikolaifleet
Aufführungen / Theater Altonaer Theater Hamburg, Museumstraße 17
Aufführungen / Theater monsun.theater Hamburg Hamburg, Friedensallee 20
Aufführungen / Theater Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg, Hudtwalckerstraße 13
Aufführungen / Oper Opernloft
Fr, 3.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
Sa, 4.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
So, 5.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
Sa, 11.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
Fr, 17.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
So, 19.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Oper Opernloft
Di, 28.12.2021, 19:30 Uhr
Aufführungen / Aufführung Die Burg - Theater am Biedermannplatz Hamburg, Biedermannplatz 19
Aufführungen / Theater VB Thalia Hamburg, Maike-Harder-Weg 19
Aufführungen / Operette Hamburger Engelsaal Hamburg, Valentinskamp 40 - 42
Aufführungen / Theater Pantheater Haseldorf, Deichreihe 29
Aufführungen / Theater Galli Theater Hamburg Hamburg, Behringstraße 26-28

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.