Raimund Theater         Ronacher    

Ronacher

WIENS NEUESTE MUSICALBÜHNE

Historische Bausubstanz trifft modernste Technologie
1872 als „Wiener Stadttheater“ gegründet, sollte das RONACHER eine veritable Alternative zu den kaiserlichen Hoftheatern darstellen und ein vorwiegend bürgerliches Publikum ansprechen. Das Schicksal wollte es anders: Wenige Jahre nach seiner Eröffnung wurde das Haus ein Raub der Flammen. 1886 baute ein gewisser Anton Ronacher die Brandruine wieder auf und ließ das Haus bis in die 1930er-Jahre als klassisches Variété-Theater bespielen.

Auf der Bühne: eine illustre Künstlerschar von Akrobaten bis Zauberern, und mitten unter ihnen Josephine Baker, die dem RONACHER 1932 die Ehre gab. Nach dem Krieg erfüllte das Theater seine ursprüngliche Bestimmung und ersetzte das zerstörte Burgtheater, 1960 übernahm der ORF das Haus als Studio- und Bühnenraum.

Nach vielen wetterwendischen Jahren, in denen das RONACHER nach und nach in Vergessenheit geriet, erweckten es die VBW 1987 mit dem Spielortwechsel der Erfolgsproduktion CATS zu neuem Leben. Auf eine sanfte Renovierung 1993 folgte eine umfassende Funktionssanierung (2005 bis 2008). Heute präsentiert sich das RONACHER, technisch auf dem neuesten Stand, als attraktive Bühne für urbanes Musiktheater.


Don Camillo & Peppome

EIN MUSICAL VON MICHAEL KUNZE UND DARIO FARINA
NACH "IL MONDO PICCOLO" VON GIOVANNINO GUARESCHI
Spielzeit: 27.01.2017 - 25.06.2017

Südländische Leichtigkeit und Romantik

Der unerreichte Klassiker – bekannt durch die Romane von Giovannino Guareschi und die berühmten Verfilmungen mit Fernandel und Gino Cervi – wird im Jänner 2017 als Koproduktion mit dem Theater St. Gallen seine österreichische Erstaufführung im Wiener Ronacher feiern.

„Poetisch, rührend, klug und vor allem urkomisch"

Wer kennt sie nicht, die liebevoll erzählten Geschichten um den streitbaren katholischen Pfarrer Don Camillo und seinen nicht minder schlagkräftigen Kontrahenten Peppone, den kommunistischen Bürgermeister, im kleinen, verschlafenen Dorf Boscaccio des Italien von 1947?

Die ideologischen Grabenkämpfe der beiden Sturschädel, die – trotz aller Meinungsunterschiede – doch beide das Herz am rechten Fleck haben, haben nicht nur durch die Romane von Giovannino Guareschi bis heute ein Millionenpublikum gefunden. Die großartig-stimmigen Verfilmungen bezaubern seit Jahrzehnten vor den Fernsehschirmen eine Generation Zuseher nach der anderen.

Buch und Liedtexte stammen von Grammy-Preisträger Michael Kunze, dem erfolgreichsten deutschsprachigen Musicalautor, Buchautor, Liedtexter und Übersetzer, dessen Werke mit 79 Goldenen und Platin-Schallplatten ausgezeichnet wurden. Die Musik schrieb einer der prominentesten italienischen Komponisten, Dario Farina – vielen bekannt durch seine Kult-Pop-Songs wie „Felicità“ oder durch seine viel beachteten Filmmusiken („Rossini“). Musical Supervision und Orchestration steuert VBW-Musikdirektor Koen Schoots bei. Für die Regie zeichnet der Operndirektor des Salzburger Landestheaters, Andreas Gergen, verantwortlich, der international bereits mehr als 50 Opern, Operetten und Musicals, darunter zahlreiche Uraufführungen, inszeniert hat.

Don Camillo, der Pfarrer von Boscaccio, ist entsetzt. Vorwurfsvoll blickt er zum Kruzifix empor. «Wie konntest du das zulassen?» Jesus antwortet, so sei nun mal die Demokratie, schließlich hätten die Armen Gründe genug, einen kommunistischen Bürgermeister zu wählen. So beginnt die heitere Geschichte über den Pfarrer Don Camillo und seinen Gegenspieler Peppone, den neuen Bürgermeister von Boscaccio.

Wir schreiben das Jahr 1947, und der Ort ist ein Dorf in der norditalienischen Poebene. In dem scheinbar verschlafenen Nest wird ein Streit ausgetragen zwischen den tradierten Werten und den Idealen einer sozialen Revolution. Nicht einmal Jesus kann den aufgebrachten Pfarrer besänftigen. Im zurückliegenden Krieg hat er, anders als andere Kleriker, als Partisan gegen die Faschisten gekämpft. Jetzt will er Peppone und seine Genossen bekämpfen. Notfalls mit dem Gewehr, das er in der Sakristei versteckt hat. Der neue Bürgermeister ist für Don Camillo kein Unbekannter. Im Widerstand gegen die überwundene Diktatur stand er sogar an seiner Seite. Doch Peppones politische Richtung lehnt er entschieden ab. Ähnlich entschieden ist die Haltung seines Gegners. Peppone hält sich für den Repräsentanten einer neuen, besseren Zeit. Er kämpft für eine bessere Welt, auch wenn die Schlagworte der kommunistischen Partei sich im Wortschatz dieses einfachen Mannes seltsam ausnehmen. Die Kirche betrachtet er als finstere Macht, die den Fortschritt aufhält.

So treten sie gegeneinander an: listenreich und wortgewandt der eine, sturköpfig und unnachgiebig der andere. Auf der Seite Don Camillos stehen die reichen Gutsbesitzer und konservativen Kirchgänger, hinter Peppone die armen Lohnarbeiter und die fortschrittliche Intelligenz. Die einen verachten die anderen, und nicht selten wird aus Verachtung blanker Hass. Solange es nur um Worte, Ideen und Ansprüche geht, sorgt der Streit nur für Unfrieden im Ort. Doch bald machen eine verheerende Überschwemmung und die rührende Geschichte zweier Liebender deutlich, dass die bedingungslose Konfrontation das Dorf ins Elend stürzen kann. Und die Kontrahenten müssen zusammenhelfen – ob sie wollen oder nicht.

Ort:

Ronacher

Termine:

Do, 22.6.2017, 19:30 |
Fr, 23.6.2017, 19:30 |
Sa, 24.6.2017, 19:30 |
So, 25.6.2017, 16:30 |

Musical - The Next Generation

Die Stars von morgen

Premiere: 26. Juni 2017, Ronacher

Die Vereinigten Bühnen Wien und die Musik und Kunst Privatuniversität präsentieren am 26. Juni 2017 im Ronacher einen Abend, der ganz den Musicalstars von morgen gewidmet ist. Die AbsolventInnen des diesjährigen Abschlussjahrgangs „Musikalisches Unterhaltungstheater“ zeigen auf der großen Bühne, was sie können.

Zu Gast bei diesem einmaligen Konzert sind VBW – Stars und MUK AbsolventInnen Viktor Gernot, Bettina Mönch, Lukas Perman und Nathan Trent.

Ebenfalls mit dabei sind die Gastgeber VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck und VBW-Geschäftsführer Dr. Franz Patay, durch den Abend führt Werner Sobotka. Mit auf der Bühne ist auch das Orchester der Vereinigten Bühnen Wien unter der Leitung von Peter Uwira sowie die TeilnehmerInnen der VBW – eigenen Musicalklasse MUSIC MOVES (in Kooperation mit Superar).

Ein Abend ganz im Geiste der Nachwuchsförderung – mit den Stars von heute und morgen!

Ort:

Ronacher

Termin:

Mo, 26.6.2017, 19:30 | Premiere |

Tanz der Vampire

Das Kultmusical von Michael Kunze und Jim Steinman
Spielzeit: 30.09.2017 - 18.03.2018

Premiere: 30. September 2017, Ronacher

Die Ewigkeit beginnt heut‘ Nacht

Das Kultmusical kehrt anlässlich des 20jährigen Jubiläums am 30. September 2017 nach Wien an seinen Uraufführungsort zurück. Bereits über acht Millionen Menschen weltweit haben sich gemeinsam mit Professor Abronsius und Alfred auf Vampirjagd begeben.

Folgen auch Sie der Einladung der Untoten zum Mitternachtsball und lassen Sie sich durch großartige Rockballaden und die auf dem Kultfilm von Roman Polanski basierende Geschichte in die Welt der Unsterblichkeit entführen. Seien Sie bereit für eine Reise in die Ewigkeit!

Ort:

Ronacher

Termine:

Sa, 30.9.2017, 19:30 | Premiere |
Di, 3.10.2017, 18:30 |
Mi, 4.10.2017, 18:30 |
Do, 5.10.2017, 19:30 |
Fr, 6.10.2017, 19:30 |
Sa, 7.10.2017, 15:00 |
So, 8.10.2017, 16:30 |
Di, 10.10.2017, 18:30 |
Mi, 11.10.2017, 18:30 |
Do, 12.10.2017, 19:30 |
Fr, 13.10.2017, 19:30 |
Sa, 14.10.2017, 15:00 |
Sa, 14.10.2017, 19:30 |
So, 15.10.2017, 16:30 |
Di, 17.10.2017, 18:30 |
Mi, 18.10.2017, 18:30 |
Do, 19.10.2017, 19:30 |
Fr, 20.10.2017, 19:30 |
Sa, 21.10.2017, 15:00 |
Sa, 21.10.2017, 19:30 |
So, 22.10.2017, 16:30 |
Di, 24.10.2017, 18:30 |
Mi, 25.10.2017, 18:30 |
Do, 26.10.2017, 19:30 |
Fr, 27.10.2017, 19:30 |
Sa, 28.10.2017, 19:30 |
So, 29.10.2017, 16:30 |
Di, 31.10.2017, 18:30 |
Do, 2.11.2017, 19:30 |
Fr, 3.11.2017, 19:30 |
Sa, 4.11.2017, 15:00 |
Sa, 4.11.2017, 19:30 |
So, 5.11.2017, 16:30 |
Di, 7.11.2017, 18:30 |
Mi, 8.11.2017, 18:30 |
Do, 9.11.2017, 19:30 |
Fr, 10.11.2017, 19:30 |
Sa, 11.11.2017, 15:00 |
Sa, 11.11.2017, 19:30 |
So, 12.11.2017, 16:30 |
Di, 14.11.2017, 18:30 |
Mi, 15.11.2017, 18:30 |
Do, 16.11.2017, 19:30 |
Fr, 17.11.2017, 19:30 |
Sa, 18.11.2017, 15:00 |
Sa, 18.11.2017, 19:30 |
So, 19.11.2017, 16:30 |
Di, 21.11.2017, 18:30 |
Mi, 22.11.2017, 18:30 |
Do, 23.11.2017, 19:30 |
Fr, 24.11.2017, 19:30 |
Sa, 25.11.2017, 15:00 |
Sa, 25.11.2017, 19:30 |
So, 26.11.2017, 16:30 |
Di, 28.11.2017, 18:30 |
Mi, 29.11.2017, 18:30 |
Do, 30.11.2017, 19:30 |
Fr, 1.12.2017, 19:30 |
Sa, 2.12.2017, 15:00 |
Sa, 2.12.2017, 19:30 |
So, 3.12.2017, 16:30 |
Di, 5.12.2017, 18:30 |
Mi, 6.12.2017, 18:30 |
Do, 7.12.2017, 19:30 |
Fr, 8.12.2017, 19:30 |
Sa, 9.12.2017, 15:00 |
Sa, 9.12.2017, 19:30 |
So, 10.12.2017, 16:30 |
Di, 12.12.2017, 18:30 |
Mi, 13.12.2017, 18:30 |
Do, 14.12.2017, 19:30 |
Fr, 15.12.2017, 19:30 |
Sa, 16.12.2017, 15:00 |
Sa, 16.12.2017, 19:30 |
So, 17.12.2017, 16:30 |
Di, 19.12.2017, 18:30 |
Mi, 20.12.2017, 18:30 |
Do, 21.12.2017, 19:30 |
Fr, 22.12.2017, 19:30 |
Mi, 27.12.2017, 18:30 |
Do, 28.12.2017, 19:30 |
Fr, 29.12.2017, 19:30 |
Sa, 30.12.2017, 15:00 |
Sa, 30.12.2017, 19:30 |
So, 31.12.2017, 15:00 |
So, 31.12.2017, 19:30 |

Ronacher

Seilerstätte 9
A 1010 Wien

Telefon: +43 1 58885 (Tickets)

Öffnungszeiten Tageskasse
Montag - Samstag 14:00 - 18:00 Uhr
Sonn- und Feiertag an Vorstellungstagen 14:00 - 18:00 Uhr

Sie erreichen uns mit folgenden öffentlichen Verkehrsmitteln:
Straßenbahnlinie 2 | Station Weihburggasse
U1 und U3 | Station Stephansplatz
U4 | Station Stadtpark