zur Startseite

Landesbühnen Sachsen

Die Landesbühnen Sachsen GmbH ist mit ihren Musiktheater-, Schauspielensembles und ihrer Tanzcompagnie Deutschlands zweitgrößtes Reisetheater mit Stammhaus in Radebeul bei Dresden. Über 200 Mitarbeiter gestalten die über 600 Aufführungen pro Jahr in Sachsen, Mitteldeutschland sowie weiteren Ländern wie Dänemark, Österreich, Polen, England, Kuba, Kroatien und Amerika mit.

Die Landesbühnen Sachsen gibt es seit 1951, seit 1991 befinden sie sich in Trägerschaft des Freistaates Sachsen. Ein Großteil der Theaterarbeit findet außerhalb statt – in Gastspielorten, Schulen und auf Festivals. Das ist auch der kulturpolitische Auftrag der Landesbühnen Sachsen als mobiles Theater für Sachsen. Neben den vier Sparten Schauspiel, Musiktheater, Tanztheater und Figurentheater widmet sich das junge.studio explizit der theaterpädagogischen Arbeit außer Haus.

Von September bis Mai finden auch zahlreiche Vorführungen im Stammhaus Radebeul statt. Ab Mai bis September wird dann die Felsenbühne Rathen, Europas schönstes Naturtheater, bespielt.

Kontakt

Landesbühnen Sachsen
Kasse
Meißner Straße 152
D-01445 Radebeul

Telefon: +49 (0)351-8954214
Fax: +49 (0)351 8954213
E-Mail: kasse@landesbuehnen-sachsen.de

Landesbühnen Sachsen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Landesbühnen Sachsen

Oper

Katja Kabanowa

Oper von Leoš Janáček nach dem Schauspiel

Premiere: 25. Mai 2019

«DAS GEWITTER» von Alexander N. Ostrowski

Neben seiner Affinität zu russischer Literatur war es vor allem ein persönlicher Bezug, der Leoš Janáček für KATJA KABANOWA, uraufgeführt 1921, zu dem Drama DAS GEWITTER aus dem Jahre 1860 hatte greifen lassen: Denn wie seine platonische Geliebte Kamila Stösslová, die als Muse sein gesamtes Spätwerk inspirierte, ist auch Ostrowskis Katja Kabanowa eine verheiratete Frau und gefangen im Korsett gesellschaftlicher Zwänge. Die Opernhandlung führt in die russische Provinz, an die Wolga.

Katja hat vor allem unter dem strengen Regime ihrer Schwiegermutter zu leiden, einem verkleinerten Abbild absolutistischer Zarenmacht, wie Janáčeks Übersetzer Max Brod formuliert, der an der Oper vor allem die «Wucht dieses aus einem Zug hingegossenen Musiksturms» bewundert: Das ganze Werk «hat diesen fortreißenden, unaufhaltsam seinem Ziel zuströmenden Wolga-Charakter», der die Geschichte tragisch enden lässt.

Janáčeks Katja, anrührend in ihrer Sehnsucht nach Freiheit und tief in ihren Empfindungen, gibt sich während einer Reise ihres Gatten heimlich dem Mann hin, den sie wirklich liebt. Ihre Gefühle entladen sich schließlich bei einem Gewitter, das sich über allen aufgestaut hat: Katja gesteht ihren Ehebruch öffentlich! Doch anders als ihre Freundin Barbara, die mit ihrem Geliebten aus der kleinbürgerlichen Misere Richtung Großstadt flieht, zieht es Katja – von allen verlassen – Richtung Wolga.

Elbland Philharmonie Sachsen
Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm
Inszenierung und Licht: Sebastian Ritschel
Ausstattung: Stefan Wiel

Katja Kabanowa bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Katja Kabanowa

Theater

Wer seid ihr

Schauspiel von Oliver Bukowski

Uraufführung

Eine Dorfkneipe in Sachsen. Hierher, in ihr Elternhaus, wird Lisa unfreiwillig zurückgebracht, nachdem sie auf der Straße zusammengebrochen war. An der Ampel, vor den Spoilern der Kraftfahrzeuge, hatte sie keulen- und bänderschwingend linke Brandreden gehalten. Ihre Eltern und Onkel Ralf, der Lisa mit aufgezogen hat, sind stolz auf die aktive Bloggerin, verleiht sie doch auch ihrer Ost-Herkunft eine Stimme, obwohl sie erst ein Jahr nach dem Mauerfall geboren wurde. Aber damit hören die Gemeinsamkeiten auch schon auf, und Lisa fragt sich: Wer seid ihr?, als sie erfährt, dass die Familie, die '89 für ihre Gesinnung auf die Straße gegangen war, für «eben diese Gesinnung» auch jetzt wieder auf der Straße unterwegs ist ...

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften und ernährte nebenbei Frau und Kind mit der Arbeit als Profi-DJ. 1989 begann er, Theaterstücke zu schreiben, anfangs spaßeshalber, neben seinem Doktorat. Sein erstes Stück DIE HALBWERTZEIT DER KANARIENVÖGEL wurde erfolgreich im Juni 1991 an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt uraufgeführt. Seitdem und nach dem Abbruch seines Forschungsstipendiums an der Humboldt-Universität, lebt er als freier Autor in Berlin. Für sein reiches Schaffen als Dramatiker und Hörspielautor wurde Oliver Bukowski mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem «Gerhart Hauptmann Preis», dem «Mülheimer Dramatikerpreis» 1999 und dem «Lessing-Förderpreis des Freistaates Sachsen» 2001. Bukowskis Stärke ist, Geschichten von «kleinen Menschen» zu erzählen, komisch und tragisch zugleich in ihrem Bemühen, mit sich, der Vergangenheit und den Wünschen und Hoffnungen an die Zukunft klarzukommen. Für die Landesbühnen Sachsen schreibt Oliver Bukowskis nun ein Stück, das heutige Themen aufnimmt und in der Region Sachsen spielt.

Inszenierung: Tom Quaas
Ausstattung: Tom Böhm

Wer seid ihr bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wer seid ihr

Liederabend

Guten Abend, Paris!

Chansons, Schlager und Operettenmelodien

Paris! Diesen Sehnsuchtsort ließ sich schon Heinrich IV. eine Messe wert sein. Nun können Sie der Sängerin Gundula Ehret und dem Pianisten Uwe Zimmermann auf eine spannende Entdeckungsreise dahin folgen: Mit Texten u.a. von Victor Hugo, Stephan Hermlin und Ulrich Wickert wird die französische Metropole erkundet und zeigt sich von manch überraschender Seite. Und im Gepäck dabei: Bekannte Schlagermelodien, gewürzt mit einer schönen Portion Musette und natürlich Chansons, die zur Stadt gehören, wie deren Fluß, die Seine.

Gesang: Gundula Ehret
Piano: Uwe Zimmermann

Guten Abend, Paris! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Guten Abend, Paris!

Musical

Im Weissen Rössl

Singspiel von Ralph Benatzky, Fassung «Bar jeder Vernunft»

«Die ganze Welt ist himmelblau» singt die Berliner Urlauberin Ottilie ihrem frisch verliebten Anwalt Otto ins Ohr. Leopold, der in seine Chefin Josepha Vogelhuber verliebte Zahlkellner des Nobelhotels am Wolfgangsee, mahnt dagegen seine Gäste «Wenn es hier mal richtig regnet, ja da regnet es sich ein». Ein Spreeathener Hemdhosenfabrikant erhält das eingeklagte Patent mit der rückwärtigen Knopfleiste gratis als Zugabe zum Anwaltsschwiegersohn und ein reiselustiger aber poetenarmer Gute-Laune-Professor sein herrliches Dampfrossfinale. Kein weißes natürlich – das gibt es für die drei Liebespaare im Rössl, die sich finden, streiten, versöhnen und singen: «Es muß was Wunderbares sein ...»!

Musikalische Leitung: Thomas Gläser / Hans Peter-Preu
Inszenierung: Manuel Schöbel
Ausstattung: Marlit Mosler

Im Weissen Rössl bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Im Weissen Rössl

Operette

Pariser Leben

Operette von Jacques Offenbach

Den 200. Geburtstag Jacques Offenbachs feiern wir 2019 mit PARISER LEBEN. Die Operette zählt neben ORPHEUS IN DER UNTERWELT und der SCHÖNEN HELENA zu den erfolgreichsten Werken des Komponisten, der hier mit seinen Librettisten Henri Meilhac und Ludovic Halévy einen spöttischen Blick wirft auf das Klischee, das die Touristen aller Welt von Paris haben als einer Metropole des Champagner-Rausches und der lockeren Sitten.

Anders als ein reicher Mexikaner, der sein Geld jedes Jahr in der Stadt an der Seine verjubelt, reisen ein wohlhabender schwedischer Baron und seine Gattin aus dem kühlen Norden erstmals nach Paris, um sich – wie sie heimlich planen – durchaus nicht immer gemeinsam zu vergnügen!

Als Fremdenführer bieten sich ihnen die mittellosen Lebemänner Gardefeu und Bobinet an: Um an Geld und die hübsche Schwedin heranzukommen, erklärt Gardefeu kurzerhand seine Wohnung zu einer Filiale des «überbuchten» Grandhotels und einen Tag später verwandelt sich Freund Bobinet in einen «Admiral», um in den Räumlichkeiten einer verreisten Tante ein großes Fest zu geben – mit der verkleideten Dienerschaft als «Hautevollee».

Natürlich fliegt der Schwindel auf, doch schließlich verzichtet der schwedische Baron auf ein Duell mit seinen Gastgebern: Denn wie der Mexikaner seinen Maskenball, hat auch er das «Paris seiner Träume» finanziell mitinszeniert und sich wie alle Beteiligten beim Feiern zur Musik dieser berauschenden Offenbachiade prächtig amüsiert!

Elbland Philharmonie Sachsen
Musikalische Leitung: GMD Florian Merz (Bad Elster), Karl Bernewitz
Inszenierung und Choreografie: Christopher Tölle
Ausstattung: Stefan Wiel

Pariser Leben bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Pariser Leben

Tanz

Romeo und Julia

Tanztheater von Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos nach der Tragödie von William Shakespeare

Musik von Sergej Prokofjew

Zu der großartigen, leidenschaftlichen Musik Sergej Prokofjews erzählen Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos die bekannte Geschichte Romeos und Julias, des berühmtesten Liebespaares der Weltliteratur, mit den Mitteln des Tanzes neu.

Während eines Maskenballs verlieben sich Romeo und Julia unsterblich ineinander. Bestürzt müssen sie erfahren, ihr Herz an den Feind verloren zu haben. Denn Romeo, ein Montague, und Julia, eine Capulet, gehören zwei Familien in Verona an, zwischen denen es immer wieder zu blutigen Machtkämpfen kommt. Beide beschließen, ihre Liebesbeziehung geheim zu halten. Ohne das Wissen ihrer Eltern lassen sie sich von Pater Lorenzo trauen. Als Romeo in einem Kampf Tybalt, den Cousin Julias, tötet, muss er fliehen. Um der Heirat mit einem anderen Mann zu entgehen, täuscht Julia mit Hilfe des Paters ihren Tod vor. Nichtsahnend am «Grab» Julias stehend, getragen von dem Wunsch, mit ihr vereint zu sein, bringt sich Romeo um. Als Julia aus ihrem todesähnlichen Schlaf erwacht und sieht, was geschehen ist, nimmt sie sich mit Romeos Dolch das Leben.

Eine große Liebe scheitert an gesellschaftlichen Umständen. Das ist tragisch, denn ob das Schicksal Einzelner gesellschaftlich etwas bewegen kann, steht heute mehr denn je in Frage.

Choreografie: Carlos Matos und Wencke Kriemer de Matos
Ausstattung: Stefan Wiel

Romeo und Julia bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Romeo und Julia

Essen/Trinken

Kochen kunterbunt

Wir laden herzlich zu unserer Veranstaltung "KOCHEN KUNTERBUNT", einem Begegnungsabend zwischen Geflüchteten und Einheimischen ein. Mitarbeiter der Landesbühnen Sachsen rufen dieses Format ins Leben, um einen konkreten Beitrag zum Miteinander zu leisten und die Möglichkeit des Kennenlernens von Geflüchteten und Einheimischen im Rahmen eines offenen Treffpunktes in den Landesbühnen Sachsen zu bieten. Zu dieser Veranstaltung wird in der alten Kantine des Theaters mit Flüchtlingen aus Radebeul und Umgebung gemeinsam gekocht, gegessen, gequatscht und gespielt: Ein "Kochabend" mit wechselndem kulturellen Programm. Wir richten unsere Einladung ausdrücklich an geflüchtete Menschen, die im Landkreis Meißen untergebracht sind, um ihnen in ihrer näheren Umgebung die Möglichkeit zu geben, mit den Einwohnern vor Ort Kontakte zu knüpfen.

An einem Montag, einmal monatlich, um 17 Uhr.
Refugees are welcome here!

Eine Kooperation zwischen den Landesbühnen Sachsen und dem Bündnis Buntes Radebeul e.V.

Kochen kunterbunt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kochen kunterbunt

Aufführungen / Oper Semperoper Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Aufführungen / Festival Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Aufführungen / Theater Societaetstheater Dresden Dresden, An der Dreikönigskirche 1a
Aufführungen / Theater Kleines Haus Dresden Dresden, Glacisstraße 28
Aufführungen / Kabarett Die Herkuleskeule Dresden Dresden, Schloßstraße 2
Aufführungen / Theater Dresdner FriedrichstaTT Palast Dresden, Wettiner Platz 10
Aufführungen / Theater Theaterkahn Dresdner Brettl Dresden, Terrassenufer an der Augustusbrücke
Aufführungen / Theater Volksbühne Chemnitz Chemnitz, Käthe-Kollwitz-Str. 7
Aufführungen / Tanz TENZA-Schmiede Dresden Dresden, Pfotenhauer Str. 59
Aufführungen / Theater die bühne Dresden, Teplitzer Straße 26
Aufführungen / Theater Dresdner Comedy & Theater Club Dresden, Hauptstr. 13
Aufführungen / Operette Staatsoperette Dresden Dresden, Kraftwerk Mitte 1
Aufführungen / Theater Boulevardtheater Dresden Dresden, Maternistr. 17
Aufführungen / Aufführung JugendKunstschule Dresden, Bautzner Str. 130
Aufführungen / Kabarett Chemnitzer Kabarett e.V. Chemnitz, An der Markthalle 1-3
Aufführungen / Tanz Dance Art Dresden Dresden, Enderstraße 59, Haus B, 2. OG
Aufführungen / Theater Theater Plauen-Zwickau Zwickau, Gewandhausstr. 7
Aufführungen / Theater Landesbühnen Sachsen Radebeul, Meißner Straße 152
Aufführungen / Theater projekttheater dresden e.V. kulturschutzgebiet Dresden, Louisenstr. 47
Aufführungen / Theater Internationales Wandertheaterfestival Radebeul, Altkötzschenbroda
Aufführungen / Tanz Palucca Schule Dresden Dresden, Basteiplatz 4
Aufführungen / Theater Eclectic Theatre e.V. Dresden, Tieckstr. 11
Aufführungen / Kabarett Breschke & Schuch Dresden, Wettiner Platz 10
Aufführungen / Aufführung Robert-Schumann-Haus Zwickau Zwickau, Hauptmarkt 5
Aufführungen / Theater MusenKinder e.V. Dresden Dresden, Rudolf-Leonhard-Str. 24
Aufführungen / Kabarett Kabarett Sachsenmeyer Chemnitz Chemnitz, An der Markthalle 8
Aufführungen / Theater TheaterRuine St. Pauli e.V. Dresden, Königsbrücker Platz
Aufführungen / Theater Hoppes Hoftheater Dresden Dresden, Hauptstraße 35
Aufführungen / Theater Comödie Dresden Dresden, Freiberger Str. 39
Aufführungen / Konzert Kulturbahnhof Radeburg Radeburg, Bahnhofstr.5

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.