zur Startseite

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung widmet sich ausschließlich der deutschen Sprache und Literatur. Ihr gehören namhafte Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer an, ebenso Sprach- und Literaturwissenschaftler, aber auch Juristen und Naturwissenschaftler, deren Arbeit sich durch ein besonderes Interesse an der Sprache auszeichnet. Ihre rund einhundertachtzig Mitglieder kommen nicht nur aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, sondern auch aus vielen anderen Ländern Europas, Amerikas und Asiens. Ihre Aufgabe sieht die Akademie vornehmlich darin:

- Die Sprachentwicklung in der Verbindung von sprachwissenschaftlicher, literarischer und literaturkritischer Kompetenz aufmerksam zu begleiten
- Vergessene oder marginalisierte Literatur durch ihre Veröffentlichungen wieder ins Gespräch zu bringen
- In der Zusammenarbeit mit europäischen Literaturakademien und verwandten Institutionen in Deutschland literarische, sprach- und kulturkritische Themen zu erörtern
- Sich für den freien Austausch der Meinungen in Wort und Schrift einzusetzen und zu einer differenzierten Debattenkultur beizutragen

Auszeichnungen an herausragende Autoren zu vergeben: den Georg-Büchner-Preis für deutschsprachige Literatur, den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay, den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, den Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung und den Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland.

Finanziert wird die Arbeit der Akademie durch die institutionellen Träger – der Bund, die Länder­ge­mein­schaft über die Kulturstiftung der Länder, das Land Hessen und die Stadt Darmstadt – sowie durch private Förderer.

Alle grammatisch männlichen Formen im Text beziehen sich gleichermaßen auf weibliche und männliche Personen.

Kontakt

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Glückert-Haus
Alexandraweg 23
D-64287 Darmstadt

Telefon: +49 (0)6151 4092-0
Fax: +49 (0)6151 4092-99
E-Mail: sekretariat@deutscheakademie.de

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Preisverleihung

VERLEIHUNG DER AKADEMIE-PREISE

PROGRAMM
Begrüßung Ernst Osterkamp
Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Grußwort Ayse Asar
Staatssekretärin im Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay
an Daniela Strigl
Laudatio Lothar Müller
Dankrede der Preisträgerin

Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa
an Thomas Macho
Laudatio Karl-Markus Gauß
Dankrede des Preisträgers

Georg-Büchner-Preis
an Lukas Bärfuss
Laudatio Judith Gerstenberg
Dankrede des Preisträgers

Im Rahmen der Herbstagung der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Eintritt 6 Euro
Kartenvorverkauf ab dem 24.9. über das Staatstheater Darmstadt

(Bild: Lukas Bärfuss, © Stefano de Marchi)

VERLEIHUNG DER AKADEMIE-PREISE bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte VERLEIHUNG DER AKADEMIE-PREISE

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Glückert-Haus

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung widmet sich ausschließlich der deutschen Sprache und Literatur. Ihr gehören namhafte Schriftsteller, Kritiker und Übersetzer an, ebenso Sprach- und Literaturwissenschaftler, aber auch Juristen und Naturwissenschaftler, deren Arbeit sich durch ein besonderes Interesse an der Sprache auszeichnet. Ihre rund einhundertachtzig Mitglieder kommen nicht nur aus Deutschland, der Schweiz und Österreich, sondern auch aus vielen anderen Ländern Europas, Amerikas und Asiens. Ihre Aufgabe sieht die Akademie vornehmlich darin:

- Die Sprachentwicklung in der Verbindung von sprachwissenschaftlicher, literarischer und literaturkritischer Kompetenz aufmerksam zu begleiten
- Vergessene oder marginalisierte Literatur durch ihre Veröffentlichungen wieder ins Gespräch zu bringen
- In der Zusammenarbeit mit europäischen Literaturakademien und verwandten Institutionen in Deutschland literarische, sprach- und kulturkritische Themen zu erörtern
- Sich für den freien Austausch der Meinungen in Wort und Schrift einzusetzen und zu einer differenzierten Debattenkultur beizutragen

Auszeichnungen an herausragende Autoren zu vergeben: den Georg-Büchner-Preis für deutschsprachige Literatur, den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay, den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa, den Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung und den Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland.

Finanziert wird die Arbeit der Akademie durch die institutionellen Träger – der Bund, die Länder­ge­mein­schaft über die Kulturstiftung der Länder, das Land Hessen und die Stadt Darmstadt – sowie durch private Förderer.

Alle grammatisch männlichen Formen im Text beziehen sich gleichermaßen auf weibliche und männliche Personen.

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Literatur / Lesung Literaturhaus Salzburg Salzburg, Strubergasse 23
Literatur / Museum Robert Musil Literatur-Museum Klagenfurt Klagenfurt, Bahnhofstraße 50
Literatur / Wettbewerb Literarischer März Darmstadt Darmstadt, Frankfurter Straße 71
Literatur / Museum Robert Walser-Zentrum Bern Bern, Marktgasse 45
Literatur / Lesung Literaturhaus München München, Salvatorplatz 1
Literatur / Festival Poetry on the road Bremen Bremen, Neustadtswall 30
Literatur / Messe Buch Wien
Literatur Literaturfest Niedersachsen Hannover, Schiffgraben 6-8

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.