zur Startseite
8

Wiener Konzerthaus

Konzerte der Wiener Konzerthausgesellschaft

Das Wiener Konzerthaus zählt zu den bedeutendsten Institutionen des internationalen Musiklebens. Gemeinsam mit Staatsoper und Musikverein bildet es jene prominente Trias, die den weltweiten Ruf Wiens als führende Musikmetropole begründet, und ist dank seiner wohl einmaligen Verbindung von Traditionsbewusstsein und Innovationsfreude längst unentbehrlich für das lebendige kulturelle Klima Wiens.

Kontakt

Wiener Konzerthaus
Lothringerstraße 20
A-1030 Wien

Telefon: +43 1 242002
Fax: +43 1 24200-110
E-Mail: ticket@konzerthaus.at

 

Infotelefon: +43 1 24200-100
Bewertungschronik

Wiener Konzerthaus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wiener Konzerthaus

Konzert

Camerata Salzburg / Renaud Capuçon / Chilemme

Camerata Salzburg
Renaud Capuçon, Violine
Guillaume Chilemme, Konzertmeister, Leitung


Ludwig van Beethoven:
Romanze für Violine und Orchester G-Dur op. 40 (1802 vor)
Romanze für Violine und Orchester F-Dur op. 50 (1802 vor)
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 61 (1806)
Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (1799–1800)

In Feierlaune mit Beethoven
Gemeinsam mit Renaud Capuçon präsentiert die Camerata Salzburg im Beethovenjahr ein festliches Beethoven-Programm, das mit der Ersten Symphonie, dem Violinkonzert und den beiden Romanzen für Violine und Orchester einige seiner populärsten Orchesterwerke bereithält.

Seit 2016 hat die Camerata keinen Chefdirigenten mehr, sondern wird von ihrem Konzertmeister als »primus inter pares« geleitet. Die interpretatorische Gestaltung und die Suche nach dem idealen Klang als gemeinsame Sache aller Musizierender – dieser für ein Orchester immer noch ungewöhnliche Arbeitsprozess hätte womöglich auch die Neugier des Visionärs Beethoven geweckt.

Renaud Capuçon, regelmäßiger Gast bei der Camerata, wird den Solopart in den beiden Romanzen G-Dur op. 40 und F-Dur op. 50 und im Violinkonzert D-Dur op. 61 übernehmen. Anders als die Satztitel suggerieren, war die Entstehungsgeschichte der beiden Romanzen wohl unspektakulär: Ein »Musenkuss«, der Beethoven zu seinen betörenden Violinkantilenen inspiriert haben könnte, von Josephine Gräfin Deym, Antonie Brentano, Gräfin Marie von Erdödy oder gar die geheimnisvolle »unsterbliche Geliebte« ist nicht belegt. In Ermangelung eines geeigneten Titels für die beiden Konzertsätze fiel seine Wahl angeblich ganz pragmatisch auf »Romanze«.

VERANSTALTER & VERANTWORTLICHER
Wiener Konzerthausgesellschaft

Camerata Salzburg / Renaud Capuçon / Chilemme bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Camerata Salzburg / Renaud Capuçon / Chilemme

Klavierkonzert

Klavierabend Elisabeth Leonskaja

"Mozart und die Wiener Schule IV"

Elisabeth Leonskaja, Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate D-Dur K 576 (1789)
Arnold Schönberg: Suite op. 25 (1921)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur K 545 »Sonata facile« (1788)
Fantasie c-moll K 475 (1785)
Sonate c-moll K 457 (1784)

Veranstalter & Verantwortlicher: Wiener Konzerthausgesellschaft

Klavierabend Elisabeth Leonskaja bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Klavierabend Elisabeth Leonskaja

Klassik

Anne-Sophie Mutter & Friends

Anne-Sophie Mutter, Violine
Ye-Eun Choi, Violine
Vladimir Babeshko, Viola
Daniel Müller-Schott, Violoncello


Ludwig van Beethoven: Streichtrio c-moll op. 9/3 (1798)
Jörg Widmann: Studie über Beethoven. 6. Streichquartett (2019) (EA)
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Es-Dur op. 74 »Harfen-Quartett« (1809)

Im Beethovenjahr 2020 erfüllt sich Anne-Sophie Mutter einen Jugendtraum – und dies gemeinsam mit Musizierenden, die aus ihrer Stiftung zur Förderung hochbegabter Streicherinnen und Streicher hervorgegangen sind. Damit beginnt für die Geigerin eine »Reise ins Innerste. Möge es meinen wunderbaren Kollegen und mir gelingen, diese musikalische Expedition eines Tages zu vollenden.«

Die Reisegefährten, die koreanische Geigerin Ye-Eun Choi, der tatarische Bratschist Vladimir Babeshko und der deutsche Cellist Daniel Müller-Schott, gingen alle aus der Stiftung hervor, die Anne-Sophie Mutter vor mehr als 20 Jahren aus einem ganz bestimmten Grund ins Leben gerufen hat: »Musik berührt nur, wenn sie eine Geschichte erzählt. Und heranwachsenden Geschichtenerzählern bin ich auf der Spur.«

Veranstalter & Verantwortlicher: Wiener Konzerthausgesellschaft

Anne-Sophie Mutter & Friends bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Anne-Sophie Mutter & Friends

Konzert

Ars Antiqua Austria / Letzbor

Ars Antiqua Austria
Gunar Letzbor, Barockvioline, Leitung


»Musica Austriaca«

Romanus Weichlein – Komponist und Exorzist

Veranstalter & Verantwortlicher: Wiener Konzerthausgesellschaft

Ars Antiqua Austria / Letzbor bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ars Antiqua Austria / Letzbor

Konzert

Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg / Grubinger / Angerer

Schelmenstücke

Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg
Martin Grubinger, Multipercussion
Hansjörg Angerer, Dirigent


Richard Wagner: Ouverture zu »Die Meistersinger von Nürnberg« (1862–1867)
Martin Grubinger: Percussion Suite
John Williams: The John Williams Special Edition Suite
Richard Strauss: Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28 (1894–1895)

Sämtliche Werke in Bearbeitung für Bläsersymphonik von Albert Schwarzmann

Eine unverwechselbare Klangästhetik entwickelte die Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg unter ihrem Chefdirigenten Hansjörg Angerer. Besonders die auffallende Programmgestaltung des Ensembles wird von Kritik und Publikum durchwegs in den höchsten Tönen gelobt. Auch im Wiener Konzerthaus liefert es ein musikalisches Überraschungspaket: Neben Richard Wagners »Meistersinger«-Ouverture bringt es mit »Till Eulenspiegels lustige Streiche« von Richard Strauss ein melodiös und rhythmisch mitreißendes »Schelmenstück« zu Gehör. Der Höhepunkt ist aber gewiss der Auftritt eines weiteren Salzburgers: Trommelkönig Martin Grubinger, der mit der Bläserphilharmonie quer durch seine Percussion Suite wirbelt. »The John Williams Special Edition Suite«, die zudem auf dem Programm steht, komplettiert einen charmant-vielseitigen Konzertabend.

Veranstalter & Verantwortlicher: Wiener Konzerthausgesellschaft

Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg / Grubinger / Angerer bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Bläserphilharmonie Mozarteum Salzburg / Grubinger / Angerer

Klavierkonzert

Klavierabend Lang Lang

Lang Lang, Klavier

Robert Schumann: Arabeske C-Dur op. 18 (1838)
Johann Sebastian Bach: Aria mit verschiedenen Veränderungen. Clavier-Übung IV BWV 988 »Goldberg-Variationen« (1741–1742)

Wunderkind, Superstar – Lang Lang: mit zwei Händen ein Millionenpublikum zu bewegen, ist für den Pianisten aus der Stadt Shenyang im Nordosten Chinas seit bald 20 Jahren Alltag. Mit seinen 37 Jahren ist der Künstler vielfach zum »Popstar der Klassik« erklärt worden. Ins Wiener Konzerthaus kehrt er mit einem Königswerk der Klavierliteratur zurück: Johann Sebastian Bachs »Goldberg-Variationen«. Kein Pianist, der diese »Aria mit 30 Veränderungen«, wie Bach seine »Klavierübung« bescheiden genannt hat, nicht eingespielt hat. Überliefert ist, dass Bach diese für Hermann Carl von Keyserling verfasst haben soll. Benannt ist das Werk nach dessen Cembalisten Johann Gottlieb Goldberg, ein Schüler von Bachs Sohn Friedemann.

Veranstalter & Verantwortlicher: Wiener Konzerthausgesellschaft

Klavierabend Lang Lang bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Klavierabend Lang Lang

Konzert

Ian McEwan / Angela Hewitt

Ian McEwan, Lesung in englischer Sprache
Angela Hewitt, Klavier


Ian McEwan liest über Johann Sebastian Bachs Pilgerreise zu Dietrich Buxtehude, Angela Hewitt spielt dazu Werke von Johann Sebastian Bach

Verehrtes Genie
Mit Romanen wie »Abbitte« oder »Solar« sicherte sich Ian McEwan den Rang eines der bedeutendsten Erzähler der Gegenwart. Dem Booker-Preisträger ist nicht nur die literarische Muse hold, Inspiration findet er besonders durch Musik. So nimmt es nicht Wunder, dass der Romancier im Wiener Konzerthaus aus eigens für diesen Anlass recherchierten und verfassten Texten über die Reise Johann Sebastian Bachs zu seinem Vorbild Dietrich Buxtehude lesen wird. »Seit meinem 16. Lebensjahr war die Musik von Bach meine stete Energiequelle«, berichtet er in einem Interview. »Bachs Schöpfungen sind so wie der Prozess eines Gedankens vor der Sprache: tief menschlich, ohne dabei etwas zu sagen. Ich denke, dass man in seiner Musik der wahrscheinlich pursten Form von Schöpfergeist entgegentritt.« Die von Bach-Expertin Angela Hewitt gespielten Werke dürften zudem sowohl dem Publikum, als auch Mr. McEwan höchste Glücksgefühle bereiten.

VERANSTALTER & VERANTWORTLICHER
Wiener Konzerthausgesellschaft

Ian McEwan / Angela Hewitt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ian McEwan / Angela Hewitt

Online-Shop

Online-Shop des Wiener Konzerthauses

CDs
DVDs
Bücher
Gutscheine

Online-Shop des Wiener Konzerthauses bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Online-Shop des Wiener Konzerthauses

8

Wiener Konzerthaus

Konzerte der Wiener Konzerthausgesellschaft

Das Wiener Konzerthaus zählt zu den bedeutendsten Institutionen des internationalen Musiklebens. Gemeinsam mit Staatsoper und Musikverein bildet es jene prominente Trias, die den weltweiten Ruf Wiens als führende Musikmetropole begründet, und ist dank seiner wohl einmaligen Verbindung von Traditionsbewusstsein und Innovationsfreude längst unentbehrlich für das lebendige kulturelle Klima Wiens.

Infotelefon: +43 1 24200-100

Wiener Konzerthaus bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wiener Konzerthaus

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern
Bereich Musik
Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert cPAMPLONAcm Berlin/Hamburg/Bremen
Konzerte / Konzert Internat. Deutscher Pianistenpreis 13. bis 15.12.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.