zur Startseite
10

Nordwestdeutsche Philharmonie

Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen wird die Nordwestdeutsche Philharmonie in vorbildlicher Weise gerecht.

Die Liste prominenter Solisten und Dirigenten ist lang und kennzeichnet die Bedeutung und hohe Qualität des Landesorchesters Nordrhein-Westfalen.

Auch die großen Stars der Oper wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Jose Cura, Placido Domingo, Montserrat Caballé und Luciano Pavarotti sind bei ihren bundesweiten Auftritten von den 78 Musikerinnen und Musikern aus der Stadt Herford begleitet worden.

So hat sich das Orchester seit seiner Gründung vor 60 Jahren eine hervorragende Reputation in der Fachwelt und beim Publikum erarbeitet und braucht den Vergleich mit Klangkörpern aus deutschen Metropolen nicht zu scheuen. Besonders die Jahre unter der künstlerischen Leitung des jungen lettischen Dirigenten Andris Nelsons gaben dem Orchester neue Impulse und bescherten dem Publikum begeisternde und nachhaltige Konzerterlebnisse.

1950 zunächst als Städtebundorchester in Nordrhein-Westfalen gegründet, gibt die Nordwestdeutsche Philharmonie heute den größten Teil der jährlich 120 Konzerte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Erfolgreiche Tourneen führen die Nordwestdeutsche Philharmonie regelmäßig ins benachbarte europäische Ausland. Neben Dänemark, Österreich, Holland, Italien, Frankreich und Spanien sorgte das Orchester auch in Japan und den USA schon für volle Konzertsäle.

Mehr als 200 Schallplatten- und CD-Einspielungen sowie zahllose Rundfunkproduktionen dokumentieren die ungemeine Bandbreite und Brillanz des Orchesterspiels.
Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit setzt die NWD im Bereich der musikalischen Bildung und Erziehung. Ein umfangreiches schul- und konzertpädagogisches Programm erreicht jährlich etwa 15.000 Kinder und Jugendliche.

Kontakt

Nordwestdeutsche Philharmonie
Stiftbergstraße 2
D-32049 Herford

Telefon: +49 (0)5221-98380
Fax: +49 (0)5221-983821
E-Mail: info@nwd-philharmonie.de

Bewertungschronik

Nordwestdeutsche Philharmonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie

1 Konzert

Nordwestdeutsche Philharmonie / Andrew Balio / Jonathon Heyward

Abonnementkonzert

Nordwestdeutsche Philharmonie
Andrew Balio, Trompete
Jonathon Heyward, Leitung


Mieczysław Weinberg: Trompetenkonzert B-Dur op. 94
Sergej Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Der aus Wisconsin stammende Andrew Balio wurde 2001 von Yuri Temirkanov zum Ersten Trompeter des Baltimore Symphony Orchestra ernannt. In der Saison 2014-2015 war er neben seinen Pflichten als BSO Solotrompeter des Oslo Philharmonic Orchestra mit Vasily Petrenko. Vor seiner Ankunft in Baltimore war Herr Balio ab 1994 Solotrompeter des Israel Philharmonic unter Zubin Mehta und seit 1990 des Orquesta Sinfonica del Estado de Mexico in Toluca. Als Solist trat Herr Balio unter anderem mit den Dirigenten Zubin Mehta, Yuri Temirkanov, Gennady Rozhdestvensky, Gunther Herbig, Nicholas McGegan, Markus Stenz, Mario Venzago, Marin Alsop und Hannu Lintu auf. Herr Balio trat solistisch in Litauen, Russland, Norwegen und Brasilien auf und veröffentlichte seine Soloaufnahme des Weinberg-Trompetenkonzerts mit den St. Petersburg Symphony. Sein Solodebüt in der Carnegie Hall gab er mit dem Moskauer Kammerorchester in einem Sonderkonzert für die Opfer des Hurrikans Sandy, von denen viele sowjetische Emigranten waren. Er gründete und startete das Future Symphony Institute, eine Forschungseinrichtung, die die Philosophie und Komplexität untersucht, Symphonieorchester finanziell lebensfähig zu machen und gleichzeitig ihre künstlerische Mission zu bewahren.

Nordwestdeutsche Philharmonie / Andrew Balio / Jonathon Heyward bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie / Andrew Balio / Jonathon Heyward

Kinderkonzert

xplore@nwd – Konzerte für Kinder:
Bootstrip oder Kreuzfahrt? - Eine turbulente Fahrt auf der Moldau

Nordwestdeutsche Philharmonie
Federico Frigo (Jan/Feb) / Annalena Hösel (März), Leitung
Johannes Hofmann, Konzept und Moderation


Der in der Schweiz geborene Dirigent Federico Frigo studierte Orchesterdirigieren bei M° Gilberto Serembe an der italienischen Dirigentenakademie und Komposition bei M° Paolo Tortiglione am Verdi-Musikkonservatorium in Mailand. Seit 2017 sammelte er Erfahrungen bei der Arbeit an einem breiten Repertoirespektrum, darunter Beethoven, Brahms, Dvorak, Schumann, Tschaikowsky und Strawinsky. Außerdem besuchte er Meisterkurse bei Prof. Nicolás Pasquet in Spanien und Bulgarien. Im Oktober 2021 wurde Federico von Daniele Rustioni eingeladen, ihn beim Ulster Orchestra in Belfast zu unterstützen. Im Mai 2022 wurde er als Assistenzdirigent an das Teatro alla Scala für eine Produktion der Ballettakademie eingeladen. In den folgenden Monaten wird er seine Debütkonzerte in Florenz mit dem „Orchestra della Toscana“ und Ettore Pagano sowie in Herford (Deutschland) mit der „Nordwestdeutschen Philharmonie“ geben.

Ihre musikalische Ausbildung begann Annalena Hösel mit sechs Jahren auf der Trompete, wenig später mit dem Klavierspiel. Bereits mit sechzehn Jahren wurde sie als Jungstudentin in die Kapellmeisterklasse von Prof. David de Villiers an der Folkwang-Universität der Künste in Essen aufgenommen und dirigierte Konzerte mit den Bergischen Symphonikern. 2012 nahm sie ihr Bachelorstudium Orchesterdirigieren zunächst in Leipzig und später in Hamburg bei Prof. Ulrich Windfuhr auf und schloss dieses im März 2017 mit Bestnote ab. Sie besuchte Meisterkurse bei Sian Edwards, Alan Gilbert, James Ross, Johannes Schlaefli und Nicolás Pasquet und hatte darüber hinaus die künstlerische Leitung des Hamburger Juristenorchesters sowie der Hamburger Orchestergemeinschaft inne. Von August 2017 bis Dezember 2020 war sie als Solorepetitorin mit Dirigierverpflichtung am Anhaltischen Theater Dessau engagiert. In den letzten Jahren dirigierte Annalena Hösel u.a. bereits die Symphoniker Hamburg, die Jenaer Philharmoniker, das Kurpfälzische Kammerorchester, das Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig, das Philharmonische Orchester Hagen, die Neue Philharmonie Westfalen und das Detmolder Kammerorchester. Schon im Alter von 21 Jahren leitete die junge Dirigentin ihr Operndebüt mit sechs Vorstellungen der Oper „Sancta Susanna“ von Paul Hindemith mit den Symphonikern Hamburg und Studierenden der HfMT Hamburg. In der Spielzeit 2021/22 debütierte sie u.a. beim Beethoven-Orchester Bonn.

Der 2. Klarinettist und Bassklarinettist der Nordwestdeutschen Philharmonie, Johannes Hofmann, hat sein Musikstudium in Detmold absolviert und ist seit 2007 Mitglied in unserem Orchester. Im Sommer 2020 hat Johannes Hofmann außerdem eine halbe Stelle als Musikvermittler angetreten und seitdem zahlreiche Konzerte für Kinder und Jugendliche organisiert und moderiert. Auch Philharmonic Open, ein Orchesterprojekt für begeisterte Laienmusiker*innen aus ganz Ostwestfalen, liegt nun organisatorisch in seinen Händen. Seine Leidenschaft für die klassische Musik möchte er gern an so viele Menschen wie möglich weitergeben – denn klassische Musik ist für alle da!

xplore@nwd – Konzerte für Kinder: Bootstrip oder Kreuzfahrt? - Eine turbulente Fahrt auf der Moldau bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte xplore@nwd – Konzerte für Kinder: Bootstrip oder Kreuzfahrt? - Eine turbulente Fahrt auf der Moldau

Kammerkonzert

Kammerkonzert - Schubert, Schumann, Strauss

Arata Yumi, Violine
Madoka Ito, Klavier


Franz Schubert: Variationen über das Thema von „Trockne Blumen“ D 802
Robert Schumann: Sonate für Violine und Klavier Nr. 3 a-Moll
Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op.18

Kammerkonzert - Schubert, Schumann, Strauss bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kammerkonzert - Schubert, Schumann, Strauss

© noltenhans paderborn
Konzert

Chorkonzert - "Fuoco di Gioia"

Chöre und Szenen aus italienischen Opern

Nordwestdeutsche Philharmonie
Städtischer Musikverein Gütersloh
Vokalsolisten
Thomas Berning, Leitung

Chorkonzert - "Fuoco di Gioia" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Chorkonzert - "Fuoco di Gioia"

Konzert

Nordwestdeutsche Philharmonie / Ekaterina Litvintseva / Vahan Mardirossian

Abonnementkonzert

Nordwestdeutsche Philharmonie
Ekaterina Litvintseva, Klavier
Vahan Mardirossian, Leitung


Dora Pejačević Klavierkonzert g-Moll op. 33
Robert Schumann Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Ekaterina, aufgewachsen in Anadyr im nordöstlichsten Teil Russlands am Beringmeer, hat einen unkonventionellen pianistischen Werdegang hinter sich. Ohne Druck, aber mit leidenschaftlicher Ungezwungenheit hat sie das Klavierspiel in der örtlichen Musikschule erlernt. Mit 15 Jahren ging sie nach Moskau an die Staatliche Chopin-Musikhochschule, die vor allem die emotionale Seite ihres Klavierspiels geprägt hat. Mit dem Wechsel nach Deutschland, zuerst an die HfMT in Köln und anschließend an die HfM Würzburg in der Meisterklasse von Bernd Glemser, lernte sie das Klavierspiel von einer neuen, analytischen Seite kennen und entwickelte mit den Erfahrungen aus Russland ihren höchst individuellen Klavierstil. Eine besondere Prägung erhielt Ekaterina Litvintseva zudem durch den Unterricht bei Robert Kulek, Rudolf Kehrer und Andrzej Jasinski. Ekaterina konzertiert international als Solistin und zusammen mit renommierten Orchestern in Russland, Polen, Deutschland, Italien, Israel und Rumänien. Hervorzuheben sind die Konzerte mit der Klassischen Philharmonie Bonn unter Heribert Beissel, mit denen sie zwischen 2012 und 2017 drei große Tourneen durch die bekanntesten Konzertsäle Deutschlands unternahm und die sie u.a. in die Liederhalle Stuttgart, die Beethovenhalle Bonn, die Meistersingerhalle Nürnberg, das Berliner Konzerthaus und die Hamburger Laeiszhalle führten. Im Jahr 2020 wird sich Ekaterina mit der Nordwestdeutschen Philharmonie auf eine sieben Konzerte umfassende Tournee begeben, in deren Rahmen auch eine Aufnahme des Programms mit Werken von César Franck und Richard Strauss entstehen soll.

Vahan Mardirossian wurde in Armenien geboren und schloss 1996 sein Studium am Pariser Konservatorium mit Auszeichnung ab. Er erfreut sich einer blühenden Karriere als Dirigent und Klaviersolist. Er war viele Jahre Chefdirigent des Caen Symphony Orchestra in Frankreich und Musikdirektor des National Chamber Orchestra of Armenia (NCOA). Ab der Saison 2019/2020 ist er Chefdirigent des City Chamber Orchestra of Hong Kong. Vahan Mardirossian wird regelmäßig als Gastdirigent in Europa und Asien eingeladen. Zu seinen bisherigen Engagements gehören Konzerte mit dem Prague Radio Symphony Orchestra, dem National Orchestra of the Pays de la Loire, dem Armenian Philharmonic Orchestra, dem Prague Philharmonic Orchestra, dem Libanesischen Philharmonic Orchestra, des Toulon Opera Orchestra, der Orchester von Douai und Cannes in Frankreich und des Novosibirsk Philharmonic Chamber Orchestra. Nach einem überaus erfolgreichen Debüt beim Tokyo Philharmonic Orchestra im Jahr 2014 wurde er eingeladen, in der Saison 2014/2015 das NHK Symphony Orchestra und das Japan Philharmonic Orchestra zu dirigieren. In derselben Saison dirigierte er das Prague Radio Symphony Orchestra, das Real Orquestra Sinfonica de Sevilla, die Philharmonie Südwestfalen und das Bulgarische Nationalorchester. 2017 gab er einen Klavierabend in der New Yorker Carnegie Hall, führte die National Philharmonic Society of Ukraine auf einer Tournee durch Japan mit Dvoraks Sinfonie Nr. 9 und kehrte zurück, um das Tokyo Philharmonic Orchestra in der Suntory Hall zu dirigieren.

Nordwestdeutsche Philharmonie / Ekaterina Litvintseva / Vahan Mardirossian bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie / Ekaterina Litvintseva / Vahan Mardirossian

Kinderkonzert

xplore@nwd - Konzert für Junge Leute:
Unter dem Radar - auf musikalischer Entdeckungstour

Nordwestdeutsche Philharmonie
Nadja Wiesemann, Konzept und Moderation
David Preil, Leitung


Im Oktober 2013 schloss David Preil sein Bachelor-Studium im Hauptfach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ in Weimar ab. Während seines Bachelor-Studiums verbrachte David außerdem im Rahmen des ERASMUS-Förderprogramms ein Auslandssemester am Conservatorio „Giuseppe Verdi“ in Mailand bei Vittorio Parisi. Preil dirigierte Konzerte unter anderem mit der Jenaer Philharmonie, der Nordböhmischen Philharmonie in Teplice und dem Karlovy Vary Symphonie Orchestra in Karlsbad. Seit der Spielzeit 2020/2021 ist David Preil an der Sächsischen Staatsoper Dresden als Korrepetitor im Jungen Ensemble engagiert.

xplore@nwd - Konzert für Junge Leute: Unter dem Radar - auf musikalischer Entdeckungstour bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte xplore@nwd - Konzert für Junge Leute: Unter dem Radar - auf musikalischer Entdeckungstour

© R. Klar / S. L. Schrirmer
Konzert

Nordwestdeutsche Philharmonie / Haiou Zhang / Jonathan Bloxham

Abonnementkonzert

Nordwestdeutsche Philharmonie
Haiou Zhang, Klavier
Jonathan Bloxham, Leitung


Jean Sibelius: Karelia Ouvertüre
Sergej Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30
Carl Nielsen: Sinfonie Nr. 2 op. 16 "Die vier Temperamente"

Im Jahr 2022 sahen große Orchester-Debuets von Haiou Zhang in den renommiertesten Spielstätten Deutschlands: im großen Saal der Philharmonie Berlin, in der Elbphilharmonie Hamburg, im Gewandhaus Leipzig sowie in der Meistersingerhalle Nürnberg oder der Philharmonie Essen. Zuvor war er im November 2021 mit seinem Soloalbum „My 2020“ (Label hänssler CLASSIC) für die International Classical Music Awards (ICMA) nominiert. Seine Mozart-CD mit den Heidelberger Sinfonikern unter Thomas Fey wurde als offizieller Soundtrack für die Netflix-Serie "Haus des Geldes" aufgenommen und bekam weltweit große öffentliche Aufmerksamkeit. Weitere Meilensteinen sind Mozarts Klavierkonzerte KV414 und 415 mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin in 2018 und Dvoraks Klavierquintett Op. 81 mit dem Philharmonisches Streichquartett der Berliner Philharmoniker beim Festival Welcome-Back-Woche der Berliner Philharmoniker in 2021. 1984 in Hohhot, China geboren studierte Haiou Zhang zunächst am Zentralkonservatorium Peking, anschließend an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bei Prof. Bernd Goetzke. Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen startete Haiou Zhang 2005/06 seine Karriere mit stürmisch gefeierten Auftritten beim Braunschweig Classix Festival und den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, zudem trat er beim Schleswig-Holstein Musik Festival, beim Kissinger Sommer und anderen Festivals auf.

Jonathon Bloxham, der als Cellist begann, studierte an der Yehudi Menuhin School & Royal College of Music bei Thomas Carroll und an der Guildhall School of Music and Drama bei Louise Hopkins. Seine Karriere als Dirigent begann, als er von 2016 bis 2018 die Position des Assistant Conductor beim City of Birmingham Symphony Orchestra unter Mirga Grazynte-Tyla antrat. Anschließend wurde er von Paavo Järvi eingeladen, ein Sommerkonzert mit der Deutschen Kammerphilharmonie zu dirigieren. Seitdem ist er ein regelmäßiger Gast auf internationaler Ebene und tritt unter anderem mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg, Lausanne Chamber Orchestra und Tapiola Sinfonietta auf.

Nordwestdeutsche Philharmonie / Haiou Zhang / Jonathan Bloxham bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie / Haiou Zhang / Jonathan Bloxham

Kammerkonzert

Kammerkonzert - Heavy MättAL

Heavy MättAL:
Matthias Weiß, Euphonium
Matthias Imkamp, Euphonium
Alexander Kochendörfer, Basstuba
Matthew Segger, Kontrabasstuba


Werke für Euphonium und Tuba u. a. von Henry Mancini, Jan Koetsier, Viktor Ewald, Stephen Bulla, Lennie Niehaus und Jerome Kern

Kammerkonzert - Heavy MättAL bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Kammerkonzert - Heavy MättAL

Konzert

Chorkonzert - Joseph Haydn Die Schöpfung

Nordwestdeutsche Philharmonie
Musikverein Oelde
Capella Loburgensis
Vokalsolisten
Matthias Hellmons, Leitung


Joseph Haydn Die Schöpfung

Chorkonzert - Joseph Haydn Die Schöpfung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Chorkonzert - Joseph Haydn Die Schöpfung

neue Veranstaltung

neue Veranstaltung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte neue Veranstaltung

Online

Carmen - die schönste Kuh aus Spanien

Konzert für Junge Leute – DIGITAL

Musik von Georges Bizet

Hektik in Sevilla. Ein deutsches Fernsehteam hat sich angekündigt, um eine große Show zu produzieren. Tapas, Toreros und spanische Tänze sind gefragt. Carmen, die schönste Kuh aus dem Stall von Bauer José, freut sich auf eine Hauptrolle in der Show. Doch als Carmen erfährt, dass sie nur als schnöde Dekoration dienen soll, sieht Carmen rot ……..

Nordwestdeutsche Philharmonie
Clemens Mohr, Leitung
Konzept und Moderation: Barbara Overbeck
Illustrationen: Maria Luchterhandt (Friedrichs-Gymnasium Herford)
Die Kuh Carmen: Sara-Leonie Hofmann (Max-Planck-Gymnasium Bielefeld)

Freut Euch auf die mitreißende Musik von Georges Bizet und auf eine witzige, abgedrehte Geschichte, in der nicht alles spanisch ist, was Euch spanisch vorkommt!

Carmen - die schönste Kuh aus Spanien bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Carmen - die schönste Kuh aus Spanien

Familienkonzert

Peter und der Wolf als Videoprojekt

Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Konzert für Kinder

Dieses Programm richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Grundschulklassen.

SCHULKONZERTE IN ZEITEN DER PANDEMIE?
»Peter und der Wolf« wird ein Videoprojekt!
Schulischer Musikunterricht wird durch die derzeitigen Pandemiebeschränkungen in der gewohnten Vielfalt und Breite erschwert.
Als Kulturinstitution sind wir davon überzeugt, dass es besonders jetzt gilt, die Perspektiven für musische Bildung lebendig zu erhalten. Daher möchten wir Sie – auch mit diesem Angebot – dazu ermutigen, der Musik weiterhin ihren Platz im Unterricht zu gewähren.

PETER UND DER WOLF
Ein musikalisches Märchen von Sergej Prokofjew
Johannes Hofmann und Marion Thauern, Moderation; Julian Wolf, Leitung

Wer hat denn hier Angst vor Wölfen?
Eines Morgens öffnet Peter die Gartentür und traut seinen Augen nicht: Streitende Tiere, ein besorgter Großvater und eine umherschleichende Katze halten ihn ziemlich auf Trab. Und dann ist auch noch der gefährliche Wolf im Anmarsch …
Freuen wir uns auf ein Konzert, in dem sich sogar die Instrumente „streiten“, und unser Held Peter klug und unbeirrbar sein Ziel verfolgt.

Die Konzertreihe »Peter und der Wolf« wird DIGITAL!
Durch die Schulschließungen und die Coronaschutzverordung des Landes NRW können die Kinder leider in diesem Jahr nicht zu uns in den Konzertsaal kommen.
Daher kommen wir Digital zu Ihnen in die Schule!

Erleben Sie das Konzert mit Prokofjews Peter und der Wolf als Videoprojekt gemeinsam mit Ihren Schüler*innen in der Schule. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren, das Orchester spielt sich warm und wir alle freuen uns darauf, die Kindern im Ihrer Schule zumindest auf diesem Weg zu treffen.

Ab dem 22. Februar wird das Projekt im Theatre Gütersloh aufgezeichnet, und voraussichtlich Anfang März wird das Videoprojekt fertig produziert sein und Ihnen und Ihren Schülern zur Verfügung stehen.

Wenn Sie und Ihre Schule Interesse an diesem Projekt haben, nehmen Sie gern Kontakt zu unserem Musikvermittler Johannes Hofmann auf.

Peter und der Wolf als Videoprojekt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Peter und der Wolf als Videoprojekt

Online

Videos und Streams

Streams und Videos der Nordwestdeutschen Philharmonie.

www.nwd-philharmonie.de/category/streams-und-videos

Videos und Streams bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Videos und Streams

Kinderprogramm

XPLORE@NWD
die NWD macht Schule

Für Kinder und Junge Leute

Die Nordwestdeutsche Philharmonie als Landesorchester Nordrhein-Westfalen für die Region Ostwestfalen-Lippe plant :

- Konzerte für Kinder und Junge Leute
- Proben mit den Profis
- Musiker kommen in die Schule

XPLORE@NWD die NWD macht Schule bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte XPLORE@NWD die NWD macht Schule

10

Nordwestdeutsche Philharmonie

Unverzichtbarer Bestandteil des Konzertlebens in Ostwestfalen-Lippe und attraktiver Kulturbotschafter der Region über die Grenzen Europas hinaus – diesen beiden Ansprüchen wird die Nordwestdeutsche Philharmonie in vorbildlicher Weise gerecht.

Die Liste prominenter Solisten und Dirigenten ist lang und kennzeichnet die Bedeutung und hohe Qualität des Landesorchesters Nordrhein-Westfalen.

Auch die großen Stars der Oper wie Anna Netrebko, Jonas Kaufmann, Renée Fleming, Jose Cura, Placido Domingo, Montserrat Caballé und Luciano Pavarotti sind bei ihren bundesweiten Auftritten von den 78 Musikerinnen und Musikern aus der Stadt Herford begleitet worden.

So hat sich das Orchester seit seiner Gründung vor 60 Jahren eine hervorragende Reputation in der Fachwelt und beim Publikum erarbeitet und braucht den Vergleich mit Klangkörpern aus deutschen Metropolen nicht zu scheuen. Besonders die Jahre unter der künstlerischen Leitung des jungen lettischen Dirigenten Andris Nelsons gaben dem Orchester neue Impulse und bescherten dem Publikum begeisternde und nachhaltige Konzerterlebnisse.

1950 zunächst als Städtebundorchester in Nordrhein-Westfalen gegründet, gibt die Nordwestdeutsche Philharmonie heute den größten Teil der jährlich 120 Konzerte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands. Erfolgreiche Tourneen führen die Nordwestdeutsche Philharmonie regelmäßig ins benachbarte europäische Ausland. Neben Dänemark, Österreich, Holland, Italien, Frankreich und Spanien sorgte das Orchester auch in Japan und den USA schon für volle Konzertsäle.

Mehr als 200 Schallplatten- und CD-Einspielungen sowie zahllose Rundfunkproduktionen dokumentieren die ungemeine Bandbreite und Brillanz des Orchesterspiels.
Einen besonderen Schwerpunkt ihrer Tätigkeit setzt die NWD im Bereich der musikalischen Bildung und Erziehung. Ein umfangreiches schul- und konzertpädagogisches Programm erreicht jährlich etwa 15.000 Kinder und Jugendliche.

Nordwestdeutsche Philharmonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Nordwestdeutsche Philharmonie

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Pierre Boulez Saal Berlin Berlin, Französische Straße 33 D
Konzerte / Konzert Elbphilharmonie Hamburg Hamburg, Platz der Deutschen Einheit 4
Konzerte / Konzert Bielefelder Philharmoniker Bielefeld, Brunnenstraße 3-9
Konzerte / Musik Hochschule Luzern
Bereich Musik
Luzern-Kriens, Arsenalstrasse 28a
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 89
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Festspiele Salzburger Festspiele Salzburg, Herbert von Karajan Platz 11
Aufführungen / Oper Opernhaus Zürich Zürich, Sechseläutenplatz 1
Literatur / Kulturveranstaltung Literaturhaus Salzburg Salzburg, Strubergasse 23
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Ereignisse / Festival Lucerne Festival im KKL Luzern
Ereignisse / Festspiele Salzburger Pfingstfestspiele 17. bis 20.5.2024
Aufführungen / Oper Staatsoper Hannover Hannover, Opernplatz 1
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Familie+Kinder / Theater Junges Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Ereignisse / Festival MDR Musiksommer 2. bis 31.8.2024
Sehenswürdigkeiten / Kirche Berner Münster Bern, Münsterplatz 1
Ereignisse / Festspiele Tiroler Festspiele Erl im Festspielhaus Erl
Ereignisse / Festspiele Bregenzer Festspiele 17.7. bis 18.8.2024
Ereignisse / Festspiele Händel-Festspiele Halle 24.5. bis 9.6.2024
Familie+Kinder / Kinderkonzert Musik im Ohr
Glocke Bremen
Bremen, Domsheide 6-8
Aufführungen / Oper Volksoper Wien Wien, Währingerstraße 78
Ereignisse / Festival Gstaad Menuhin Festival 12.7. bis 31.8.2024
Ereignisse / Festival Höri Musiktage Bodensee 17.2./3.3./24.3.2024
Ereignisse / Blues Blues Festival Basel 17. bis 21.4.2024
Aufführungen / Theater Theater Bonn Bonn, Am Boeselagerhof 1
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Ereignisse / Festival Maerzmusik Berlin 15. bis 24.3.2024
Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39
Ereignisse / Festival Musikfest Berlin 24.8. bis 17.9.2024
Ereignisse / Festival Internationales Musikfest Hamburg 26.4. bis 16.6.2024
Aufführungen / Oper Semperoper Dresden Dresden, Theaterplatz 2
Ereignisse / Festival Bachfest 2024 Münster 17. bis 26.5.2024
Ereignisse / Konzert Psalm Graz 24.3. bis 1.4.2024
Konzerte / Hochschule Hochschule für Musik Nürnberg

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.