zur Startseite
© ISM / Christian Schneider
3

Stiftung Mozarteum Salzburg

KONZERTSAISON

Als Ergänzung zur Mozartwoche veranstaltet die Internationale Stiftung Mozarteum in der Zeit zwischen Ende September und Juni die Konzertzyklen „Junge Künstler“ und "Kammermusik im Wiener Saal". In diesen Konzerten sind junge, international konzertierende Talente zu erleben, die unter anderem auch im Wiener Musikverein, in der Carnegie Hall New York, der Wigmore Hall London, der Athens Concert Hall, der Kölner Philharmonie oder im Concertgebouw Amsterdam auftreten.

Viele der jungen Künstler debütieren bei diesen Salzburger Konzertzyklen. Andere Künstler kehren nach ihren erfolgreichen Konzerten der vergangenen Saison auf die Bühne des Wiener Saales im Mozarteum zurück.

Kontakt

Stiftung Mozarteum Salzburg
Schwarzstraße 26
A-5020 Salzburg


 

Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg
Theatergasse 2 im Mozart-Wohnhaus
A-5020 Salzburg
Tel: +43 (0) 662 87 31 54
E-Mail: tickets@mozarteum.at

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9 - 17 Uhr, Samstag 9 - 12 Uhr
Bewertungschronik

Stiftung Mozarteum Salzburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Stiftung Mozarteum Salzburg

Stream

Wir spielen für Österreich

Mozart@home

Mit Auftritten von u. a. Rolando Villazón, Rudolf Buchbinder, Marianne Crebassa, Emmanuel Tjeknavorian und Cornelius Obonya

Nach drei erfolgreichen Live-Konzerten in Kooperation mit der Wiener Staatsoper, der Volksoper Wien und den Vereinigten Bühnen Wien aus dem ORF RadioKulturhaus wird die von ORF III initiierte Reihe „Wir spielen für Österreich“ nun mit einem weiteren musikalischen Event der Ext-raklasse fortgesetzt. Unter dem Titel „Mozart@home“ steht am Sonntag, dem 24. Mai 2020, um 20.15 Uhr im Rahmen von „Erlebnis Bühne LIVE“ in ORF III und auf der Klassikplattform fide-lio, ein glanzvolles Konzertereignis in Zusammenarbeit mit der Stiftung Mozarteum Salzburg ganz im Zeichen des weltberühmten Komponisten und seiner Geburtsstadt Salzburg.

Durch den Abend mit Auftritten hochkarätiger Künstlerinnen und Künstler, live-zeitversetzt aus dem prunkvollen Großen Saal des Mozarteums bzw. in Zuspielungen von bedeutenden Mozart-Schauplätzen, führen Startenor und Mozartwoche-Intendant Rolando Villazón (im Konzertsaal) und ORF-Kultur-lady Barbara Rett. Für gesangliche Darbietungen sorgen neben Rolando Villazón u. a. die mit der Mozartwoche und den Salzburger Festspielen eng verbundene französische Mezzosopranistin Marianne Crebassa, der gebürtige Salzburger Bariton Rafael Fingerlos und die US-amerikanische Sopranistin Andrea Carroll sowie der Bachchor Salzburg.

Musikalischen Hochgenuss garantieren u. a. Starpianist Rudolf Buchbinder, Klarinettist Daniel Ottensamer, Hornist Radovan Vlatković, weiters Violinist Emmanuel Tjeknavorian und Pianist Julius Zeman, die gemeinsam auf Originalinstrumenten Mo-zarts spielen werden. Einen besonderen Auftritt hat der Schauspieler und langjährige Salzburger „Jedermann“ Cornelius Obonya, der in Mozarts Geburtshaus aus den berührenden Briefen Mo-zarts an Vater Leopold lesen wird.

Das Konzert wird als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung für sieben Tage als Video-on-Demand weltweit via ORF-TVthek (TVthek.ORF.at) bereitgestellt. Die Klassikplattform fidelio (www.myfidelio.at) präsentiert den Abend ebenfalls live bzw. anschließend auf Abruf in der Klassithek.

Zur Einstimmung auf das Konzert bietet fidelio allen Klassikfans einen umfangreichen Themenschwerpunkt zur Stiftung Mozarteum Salzburg u. a. mit Produktionen von der Salzburger Mozartwoche wie „T.H.A.M.O.S“ (2019) und „Pùnkitititi!“ (2020), aber auch Archivschätze wie etwa Händels Orgelkonzerte mit Karl Richter aus 1971.

In 3sat ist das Konzert am Samstag, dem 8. August, (Uhrzeit wird noch bekanntgegeben) zu sehen.ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber: „Ganz bewusst haben wir uns zu Beginn der Corona-Krise entschieden, trotz schwierigster Bedin-gungen gemeinsam mit unseren Kulturpartnern (Live-)Konzerte für unser Publikum zu produzie-ren und so das Bedürfnis nach dem intellektuellen Grundnahrungsmittel Kultur zu stillen. Der enorme Publikumszuspruch der ersten Konzerte unserer Reihe ‚Wir spielen für Österreich‘ hat ge-zeigt, dass gerade in Zeiten der Krise ein besonders hoher Bedarf an Live-Ereignissen aus Kunst

Den Abend im Großen Saal eröffnen Andrea Carroll, Marianne Crebassa und Rafael Fingerlos mit dem Terzett „Soave sia il vento“ aus dem Mozart-Da Ponte-Klassiker „Così fan tutte“. Bühnen-auftritte folgen außerdem von Pianist Rudolf Buchbinder mit dem 3. Satz aus Mozarts letztem Kla-vierkonzert KV 595 und Marianne Crebassa mit Klarinettist Daniel Ottensamer und der Arie „Parto, parto“ aus der letzten Mozart-Oper „La clemenza di Tito“. Aus einem weiteren Meister-werk der Mozart-Da Ponte-Trias, „Don Giovanni“, singen Rolando Villazón die Arie des Don Ottavio „Il mio tesoro intanto“ sowie Rafael Fingerlos und Andrea Carroll das Duett „La cì darem la mano“. Radovan Vlatković präsentiert einen Satz aus Mozarts Hornquintett KV 407, gefolgt vom 2. Satz aus dem berühmten Klarinettenquintett KV 581 mit Daniel Ottensamer.

Barbara Rett meldet sich u. a. vor dem Wohnhaus Mozarts, in dessen Tanzmeistersaal Emmanuel Tjeknavorian und Julius Zeman mit einer musikalischen Darbietung des Rondos aus der Haffner-Serenade KV 250 auf Mozarts Geige und Hammerklavier aufwarten. Weitere Schauplätze sind das Geburtshaus Mozarts, in dem Schauspieler Cornelius Obonya aus den berührenden Briefen Mo-zarts an Vater Leopold lesen wird, außerdem das Zauberflötenhäuschen im Bastionsgarten des „al-ten“ Mozarteums, das Mozart-Denkmal sowie der Mozartsteg.

Wir spielen für Österreich bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wir spielen für Österreich

Konzert

CHORAGE® #3: Lontano

Bachchor Salzburg
Alois Glaßner (Leitung )


Ko Matsushita (*1962): Jubilate Deo
Trad. Arr. H. Reiter: Sakura
Georgy Sviridov (1915–1998): The mysterious Nativity
Arvo Pärt (*1935): The deers Cry
Trad. Arr. Chen Yi: Arirang
Trad. Arr. V. Chua: Mak Inang
Joseph Twist (*1982): Do not stand at my grave and weep
Heitor Villa-Lobos (1887–1959): Bendita Sabedoria – 6 Stücke für gemischten Chor
A. Piazolla (1921–1992)/ Nestor Zadoff (*1952): La muerte del angel
Robert Ingari (*1962): Ave Maria
Marie Claire Saindon (*1984): Turlutte acadienne montrealaise
Samuel Barber (1910–1981): Let down the bars (komponiert im Salzkammergut/ St. Wolfgang 1935!)
To be sung on the water
Sigvaldi Kaldalóns (1881–1946): Á Sprengisandi
Sveinbjörn Sveinbjörnsson (1847–1927): Lofsöngur
Eric Whictacre (*1970): Leonardo dreams of his Flying Machine

CHORAGE® #3: Lontano bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte CHORAGE® #3: Lontano

Online

#kleinePauseMozart

Mit #kleinePauseMozart meldet sich die Stiftung Mozarteum Salzburg aus dem vielfältigen Mozart’schen Kosmos. Da die beiden Mozart-Museen und Salzburgs schönste Konzertsäle bis auf weiteres geschlossen sind, wird die Stiftung Mozarteum nun verstärkt auf digitalem Weg mit der Faszination Mozart für ein wenig Ablenkung sorgen. Ab sofort bietet die #kleinePauseMozart täglich spannende Berichte, Hintergründe und Informationen rund um Mozart.

#kleinePauseMozart bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte #kleinePauseMozart

Kinderprogramm

#WegezuMozart

Das sind Einblicke und Ausblicke in die Aktivitäten des klangkartons. Hier findet ihr witzige und unterhaltsame Videos, Bilder und vieles mehr, was das Leben lebenswerter machen, graue Stunden versüßen und die Langeweile vertreiben kann: informative Materialien mit Wissenswertem über Mozart, dessen Leben, über Musik und Instrumente allgemein, Bastelideen, Arbeitsblätter oder Ausschnitte aus Konzerten und Videogrüße.

Gerne stehen wir Ihnen unter klangkarton@mozarteum.at für weitere Ideen zur Verfügung.

#WegezuMozart bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte #WegezuMozart

© ISM / Christian Schneider
3

Stiftung Mozarteum Salzburg

KONZERTSAISON

Als Ergänzung zur Mozartwoche veranstaltet die Internationale Stiftung Mozarteum in der Zeit zwischen Ende September und Juni die Konzertzyklen „Junge Künstler“ und "Kammermusik im Wiener Saal". In diesen Konzerten sind junge, international konzertierende Talente zu erleben, die unter anderem auch im Wiener Musikverein, in der Carnegie Hall New York, der Wigmore Hall London, der Athens Concert Hall, der Kölner Philharmonie oder im Concertgebouw Amsterdam auftreten.

Viele der jungen Künstler debütieren bei diesen Salzburger Konzertzyklen. Andere Künstler kehren nach ihren erfolgreichen Konzerten der vergangenen Saison auf die Bühne des Wiener Saales im Mozarteum zurück.
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg
Theatergasse 2 im Mozart-Wohnhaus
A-5020 Salzburg
Tel: +43 (0) 662 87 31 54
E-Mail: tickets@mozarteum.at

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag 9 - 17 Uhr, Samstag 9 - 12 Uhr

Stiftung Mozarteum Salzburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Stiftung Mozarteum Salzburg

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert cPAMPLONAcm Berlin/Hamburg/Bremen
Konzerte / Konzert Internat. Deutscher Pianistenpreis 29. bis 31.3.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.