zur Startseite
2

Sinfonieorchester Münster

Mit der Gründung des Sinfonieorchesters am 15. September 1919 war ein wichtiger Grundstein für die Entwicklung des Musiklebens im Münsterland gelegt. Unter seinem ersten Generalmusikdirektor, dem Dirigenten, Komponisten und Musikwissenschaftler Fritz Volbach, erlangte der neugegründete Klangkörper schnell überregionale Bedeutung. Bereits im Jahr 1921 konnte mit Hans Pfitzner einer der führenden Komponisten der Zeit als Gastdirigent verpflichtet werden. 1924 dirigierte Richard Strauss seine Tondichtung "Ein Heldenleben" in Münster.

Einen besonders hohen Leistungsstand entwickelte das Orchester vor allem unter dem Generalmusikdirektor Hans Rosbaud, 1937 bis 1941. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete zunächst Heinz Dressel die Geschicke, dann Robert Wagner. 1955/56 folgte Paul Hindemith einer Einladung und dirigierte ein Konzert mit eigenen Werken.

Kontakt

Sinfonieorchester Münster
Theater Münster
Neubrückenstraße 63
D-48143 Münster, Westfalen

Telefon: +49 (0)2 51-59 09-0
Fax: +49 (0)2 51-59 09-202

 

Theaterkasse
dienstags bis freitags 10:00 -19:30 Uhr
samstags 10:00 -14:00 Uhr
Tel.: +49 (0)2 5-59 09-100
Fax: +49 (0)2 5-59 09-205
Bewertungschronik

Sinfonieorchester Münster bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfonieorchester Münster

Konzert

FESTAKT MÜNSTERMUSIK

"Außen Stadt Innen Räume" von Daniel Ott & Enrico Stolzenburg

Golo Berg, Dirigent*innen
Solistin Yeonseo Jeong, Klavier


Daniel Ott und Enrico Stolzenburg (UA): AUßEN STADT INNEN RÄUME (Dreiteiliges Auftragswerk des Sinfonieorchesters Münster, der Musikhochschule Münster und der Westfälischen Schule für Musik)
Johannes Brahms: AKADEMISCHE FESTOUVERTÜRE
George Gershwin: RHAPSODY IN BLUE

Teil 1, ab 17.10 Uhr
Musikalische Eröffnung durch Ensembles der freien Musikszene Münsters

In einem Sternmarsch bewegen sich ab 16.45 Uhr fünf den Jubilaren verbundene freie Ensembles auf den Bühneneingang des Theaters Münster zu und gratulieren mit ihrer Musik. Mit dabei: die Bläser der Apostelkirchengemeinde, Mitglieder der Trommelschule Badenya Folia, Sängerinnen und Sänger des Gymnasiums Paulinum, Mitglieder des philharmonischen Chores und des Jugendblasorchesters Albachten.

Teil 2, ab 17.30 Uhr
Klangparcours durch das Theater

Das Kartenkontingent für diesen Teil der Veranstaltung ist begrenzt!
Einlass am Bühneneingang des Theaters

Teil 3, 19.30 Uhr
Festkonzert im Großen Haus

Die drei Jubilare bringen das Theater vor, auf und hinter der Bühne mit einer zusammenhängenden Komposition in drei aufeinander aufbauenden Teilen zum Klingen. Im Vordergrund des musikalischen Happenings steht das Zusammenspiel von Stadt und Theater. Mit vielen Akteurinnen und Akteuren der beteiligten Institutionen wird die Stadt Münster unter dem Motto AUSSEN STADT INNEN RÄUME selbst mit ihren Alltagsgeräuschen zu hören sein. Am Abend wird durch ein gemeinsames Ensemble von Sinfonieorchester Münster, dem Orchester der Musikhochschule und dem Westfälischen Jugendsinfonieorchester mit dem letzten Teil von AUSSEN STADT INNEN RÄUME, der RHAPSODY IN BLUE von George Gershwin und der AKADEMISCHEN FESTOUVERTÜRE von Johannes Brahms im Rahmen eines offiziellen Festakts im Großes Haus des Theaters beschlossen.

FESTAKT MÜNSTERMUSIK bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte FESTAKT MÜNSTERMUSIK

Konzert

JUBILÄUMSKONZERT ZUM 100 JÄHRIGEN BESTEHEN DES SINFONIEORCHESTERS MÜNSTER

Albert Lortzing: Die Himmelfahrt Jesu Christi, Olivier Messiaen: L‘Ascension

Sinfonieorchester Münster
Golo Berg, Musikalische Leitung
Marielle Murphy, Gabriel
Judith Gennrich, Eloa
Youn-Seong Shim, Christus
Filippo Bettoschi, Johannes
Christoph Stegemann, Petrus
Sinfonieorchester Münster
Konzertchor Münster


Olivier Messiaen: L'ASCENSION
Albert Lortzing: DIE HIMMELFAHRT JESU CHRISTI

Im Zentrum des Jubiläumskonzerts des Sinfonieorchesters Münster steht mit Albert Lortzings Oratorium DIE HIMMELFAHRT JESU CHRISTI für Soli, Chor und Orchester ein Werk, das in Münster entstanden und in der Stadt zum ersten Mal gespielt worden ist - und zwar auf den Tag genau vor 191 Jahren, am 15. November 1828. Ein genialer Wurf des jungen Komponisten, der hier alle Register seines Könnens zieht.
Außerdem erklingen Olivier Messiaens vier sinfonische Meditationen unter dem Titel L‘ASCENSION, die die unterschiedlichen Instrumentengruppen des Orchesters wunderbar in Szene setzen und eine eigene, klanglich faszinierende Dimension des Himmelfahrtthemas präsentieren.

JUBILÄUMSKONZERT ZUM 100 JÄHRIGEN BESTEHEN DES SINFONIEORCHESTERS MÜNSTER bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte JUBILÄUMSKONZERT ZUM 100 JÄHRIGEN BESTEHEN DES SINFONIEORCHESTERS MÜNSTER

Konzert

SONDERKONZERT MIT COMPANIA

Compania

Compania ist das Ensemble für Neue Musik des Sinfonieorchesters Münster.

Das Konzept von »Compania trifft...« ist ein Konzert, in dem der geistige und kreative Werdegang eines einzelnen Komponisten dargestellt wird. Von seinen ersten musikalischen Eindrücken über seine Lehrer, Vorlieben und eigenen Werke bis hin zu seinen Schülern. So entstehen Programme, in denen von Monteverdi bis zu den Beatles alles vertreten sein kann in dem Versuch, jemanden musikalisch kennenzulernen.

Nach Bernd Alois Zimmermann steht jetzt Louis Thomas Hardin alias Moondog im Mittelpunkt. Auf den ersten Blick konnte man ihn wegen seines auffälligen Äußeren für ein Kuriosum halten, einen Spinner oder einen Bettler. Dabei war der Obdachlose ein Komponist, der mit Leonard Bernstein, den New Yorker Philharmonikern und Charlie Parker verkehrte; 40-köpfige Orchester spielten seine Stücke. Eine Ikone, von Paul Simon zum Vorbild erhoben, von Janis Joplin gecovert. Ein Perfektionist, der Bach Kompositionsfehler nachwies, und den die Minimal-Music-Väter Philip Glass und Steve Reich als ihren »Leitwolf« feierten.

Nach einem Unfall, der ihn im Alter von 16 Jahren das Augenlicht kostete, schickten ihn seine Eltern auf eine Blindenschule, wo er das Violin-, Klavier- und Orgelspiel erlernte, im Chor sang und Musiktheorie studierte. Bis zu seinem Tod in Münster schrieb er Tausende Lieder, Symphonien und Kanons. Seine Musik ist geprägt von klaren Melodien und ist so minimalistisch wie komplex. Ihr Rückgrat bildeten einerseits die Regeln des barocken Kontrapunkts, die er pedantisch einhielt, andererseits indianische Rhythmen. Zweifellos ist Moondog eine der interessantesten Figuren der Musik im 20. Jahrhundert, den zu entdecken sich unbedingt lohnt.

SONDERKONZERT MIT COMPANIA bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte SONDERKONZERT MIT COMPANIA

Konzert

3. SINFONIEKONZERT

Carl Ueter, Antonín Dvorák, Max Reger & Paul Hindemith

Matthias Foremny, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster


Carl Ueter: Sinfonie Nr. 2 d-Moll
Antonín Dvořák: Konzert für Violine und Orchester a-Moll op. 53
Max Reger: EINE BALLETTSUITE op. 130
Paul Hindemith: SINFONISCHE METAMORPHOSEN

In der Reihe der Münsteraner Komponisten ist Carl Ueter sicher der unbekannteste. Seine Ausbildung erhielt er bei Fritz Volbach und Franz Schreker. Die 2. Sinfonie ist ein kompaktes, vergleichsweise kurzes Werk, das wegen seiner kraftvollen Ausstrahlung als Entdeckung gelten kann.

Das Violinkonzert Antonín Dvořáks bezaubert mit seinen tschechisch-folkloristischen Anklängen. Die Interpretation durch die vielseitige Ausnahmeviolinistin Lena Neudauer verspricht »taufrisch und quicklebendig« (FonoForum) zu werden.

Im Gegensatz zu seinen oft kopflastigen Kompositionen bezeichnete Max Reger seine Ballettsuite op. 130 als »höchst graziös und delikat, etwas für musikalische Feinschmecker erster Güte«. Entsprechend serviert er für ihn untypische leichte und feinsinnige Musik, die durchaus tanzbar ist.

Hindemiths SINFONISCHE METAMORPHOSEN gehört zu seinen erfolgreichsten Kompositionen. Er erstellte eine schillernde Orchesterfassung von Klavierwerken Carl Maria von Webers, die er »leicht gefärbt und schärfer gemacht« hat. Die Leitung hat der Münsteraner Dirigent und Professor Matthias Foremny.

3. SINFONIEKONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 3. SINFONIEKONZERT

Kinderprogramm

1. KINDERKONZERT

DIE VERHEXTE MUSIK – Ein musikalisches Märchen

Thorsten Schmid-Kapfenburg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster
Christian Bo Salle, Sprecher
Kinderchor der Domsingschule
Hartwig Maag & Ilka Roßbach, Konzeption


Musik von Gisbert Näther | Text von Karl-Hans Möller
Für alle ab 6 Jahren / 1. Klasse

1. KINDERKONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 1. KINDERKONZERT

Konzert

NEUJAHRSKONZERT: GO WEST

Mit Götz Alsmann und der Götz Alsmann Band

Sinfonieorchester Münster
Götz Alsmann Band


Es ist längst Kult und ist wie DINNER FOR ONE zu Silvester ein fester Termin im Kalender: Das Neujahrskonzert des Sinfonieorchesters Münster mit Götz Alsmann und seiner Band! Dieses Mal begeben wir uns mit dem Conferencier der alten Schule und unnachahmlichen Wortakrobatiker auf eine Reise nach Amerika. Für Götz Alsmann wird das ein Heimspiel, denn der Doktor der Musikwissenschaft schrieb seine Dissertation über Nichts als Krach: Die unabhängigen Schallplattenfirmen und die Entwicklung der amerikanischen populären Musik 1943–1963. Ein echter Experte für ein amerikanisches Programm also, bei dem man sich jetzt schon auf allerlei Charmantes, Skurriles und Witziges freuen kann.

NEUJAHRSKONZERT: GO WEST bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte NEUJAHRSKONZERT: GO WEST

Konzert

3. ERBDROSTENHOFKONZERT

Johann Sebastian Bach, Franz Schubert & Ludwig van Beethoven

Shengzhi Guo, Violoncello
Ignacio Gonzáles, Fortepiano (Joseph Brodmann, Wien 1828)


Johann Sebastian Bach (1685-1750): Suite C-Dur BWV 1009
in der Fassung von Robert Schumann für Violoncello und Klavier RSW:Anh:O2
Franz Schubert (1797-1828): Arpeggione-Sonate D 821
in der Fassung für Violoncello und Klavier
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Andante Favori F-Dur WoO 57
Sonate A-Dur für Klavier und Violoncello op. 69

3. ERBDROSTENHOFKONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 3. ERBDROSTENHOFKONZERT

Konzert

4. SINFONIEKONZERT

John Corigliano, Dmitri Schostakowitsch & Ludwig van Beethoven

Golo Berg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster


John Corigliano: FANTASIA ON AN OSTINATO
Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 126
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92

Funkensprühender, lebendiger und intensiver kann man das Beethoven-Jahr 2020 nicht einläuten als mit seiner Sinfonie Nr. 7. Auch wenn sie im Zusammenhang mit dem Jubel über die Befreiung von Napoleon gesehen wurde, verweist sie in ihrer ebenso überbordenden Freude wie feierlichen Würde auf menschliche Grunderfahrungen. Der zweite Satz mit seinem ständig wiederholten Grundrhythmus, der schon bei der Uraufführung auf Verlangen wiederholt werden musste, inspirierte den amerikanischen Komponisten John Corigliano zu einer groß angelegten Fantasie, die sich explizit auf den Sinfoniesatz Beethovens bezieht.

Große gesundheitliche Probleme begleiteten Dmitri Schostakowitsch bei der Komposition seines 2. Cellokonzerts, das er für seinen Freund Mstislaw Rostropowitsch schrieb. Es entstand teilweise im Sanatorium und so spricht aus dem Werk viel Enttäuschung, Tragik und Schmerz. Eine Musik, die in ihrer Reduktion der Mittel unter die Haut geht. Der mehrfach preisgekrönte Cellist Wolfgang Emanuel Schmidt kommt erneut nach Münster und widmet sich diesem intensiven Werk.

4. SINFONIEKONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 4. SINFONIEKONZERT

Konzert

GESPRÄCHSKONZERT

Golo Berg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster


Warum gelten Beethovens Sinfonien eigentlich als so revolutionär? Woran hört man die große Meisterschaft in Brahms‘ 4. Sinfonie? Und was verbindet Beethoven mit dem sagenumwobenen Titan Prometheus? Alle diese und noch viele weitere Fragen werden mit dem neuen Format der Gesprächskonzerte beantwortet. Dazu lädt GMD Golo Berg an ausgewählten Terminen in die Martinikirche ein und stellt die Musik persönlich vor, erklärt und vertieft Interessantes und Wissenswertes rund um die jeweiligen Stücke. Das Sinfonieorchester Münster wird die Musik live dazu spielen, so dass interessierte Klassikneulinge und passionierte Konzertbesucher gleichermaßen auf ihre Kosten kommen: Die einen erhalten einen leichten Einstieg, den anderen eröffnen sich ganz neue Perspektiven und Klangeindrücke. Hört, hört!

GESPRÄCHSKONZERT bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GESPRÄCHSKONZERT

2

Sinfonieorchester Münster

Theater Münster

Mit der Gründung des Sinfonieorchesters am 15. September 1919 war ein wichtiger Grundstein für die Entwicklung des Musiklebens im Münsterland gelegt. Unter seinem ersten Generalmusikdirektor, dem Dirigenten, Komponisten und Musikwissenschaftler Fritz Volbach, erlangte der neugegründete Klangkörper schnell überregionale Bedeutung. Bereits im Jahr 1921 konnte mit Hans Pfitzner einer der führenden Komponisten der Zeit als Gastdirigent verpflichtet werden. 1924 dirigierte Richard Strauss seine Tondichtung "Ein Heldenleben" in Münster.

Einen besonders hohen Leistungsstand entwickelte das Orchester vor allem unter dem Generalmusikdirektor Hans Rosbaud, 1937 bis 1941. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete zunächst Heinz Dressel die Geschicke, dann Robert Wagner. 1955/56 folgte Paul Hindemith einer Einladung und dirigierte ein Konzert mit eigenen Werken.
Theaterkasse
dienstags bis freitags 10:00 -19:30 Uhr
samstags 10:00 -14:00 Uhr
Tel.: +49 (0)2 5-59 09-100
Fax: +49 (0)2 5-59 09-205

Sinfonieorchester Münster bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfonieorchester Münster

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert concerts Pamplona Berlin/Hamburg/Bremen
Konzerte / Konzert Internat. Deutscher Pianistenpreis 29. bis 31.3.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.