zur Startseite
2

Sinfonieorchester Münster

Mit der Gründung des Sinfonieorchesters am 15. September 1919 war ein wichtiger Grundstein für die Entwicklung des Musiklebens im Münsterland gelegt. Unter seinem ersten Generalmusikdirektor, dem Dirigenten, Komponisten und Musikwissenschaftler Fritz Volbach, erlangte der neugegründete Klangkörper schnell überregionale Bedeutung. Bereits im Jahr 1921 konnte mit Hans Pfitzner einer der führenden Komponisten der Zeit als Gastdirigent verpflichtet werden. 1924 dirigierte Richard Strauss seine Tondichtung "Ein Heldenleben" in Münster.

Einen besonders hohen Leistungsstand entwickelte das Orchester vor allem unter dem Generalmusikdirektor Hans Rosbaud, 1937 bis 1941. Nach dem Zweiten Weltkrieg leitete zunächst Heinz Dressel die Geschicke, dann Robert Wagner. 1955/56 folgte Paul Hindemith einer Einladung und dirigierte ein Konzert mit eigenen Werken.

Kontakt

Sinfonieorchester Münster
Theater Münster
Neubrückenstraße 63
D-48143 Münster

Telefon: +49 (0)2 51-59 09-0
Fax: +49 (0)2 51-59 09-202

 

Theaterkasse
dienstags bis freitags 10:00 -19:30 Uhr
samstags 10:00 -14:00 Uhr
Tel.: +49 (0)2 5-59 09-100
Fax: +49 (0)2 5-59 09-205
Bewertungschronik

Sinfonieorchester Münster bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sinfonieorchester Münster

Konzert

Director´s Preview

Ausschnitte aus Werken von Romberg, Moondog, Beethoven u.a.

Golo Berg, Musikalische Leitung
Sinfonieorchester Münster


Sie sind neugierig auf die kommende Konzertsaison und würden schon vorab gern wissen, was gespielt wird? Kein Problem! Auch in dieser Spielzeit gibt es wieder die DIRECTOR’S PREVIEW, die exklusive Vorschau auf Neues, Seltenes, Interessantes und Ungehörtes im Konzertspielplan des Sinfonieorchesters Münster. Dieser kurzweilige Streifzug durch die Saison mit ganz verschiedenen Programmpunkten gibt spannende Ein- und Ausblicke, so beispielsweise auf den Ausklang des Jubiläumsjahres und Highlights im Beethoven-Jahr 2020. Generalmusikdirektor Golo Berg wird nicht nur die musikalische Leitung übernehmen, sondern auch als Moderator durch den Abend führen.

Director´s Preview bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Director´s Preview

Konzert

1. Sinfoniekonzert:
Sinfonieorchester Münster | Berg

Johann Sebastian Bach/Anton Webern, Bernhard Romberg & Johannes Brahms

Sinfonieorchester Münster
Musikalische Leitung, Golo Berg


Johann Sebastian Bach/Anton Webern: Ricercare a 6 voci
Bernhard Romberg: Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 9 h-Moll op. 56
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Waren Fritz Volbach im 20. Jahrhundert und Julius Otto Grimm im 19. Jahrhundert die bedeutendsten Figuren des Musiklebens in Münster, so prägte im späten 18. Jahrhundert eine ganze Familie das musikalische Geschehen der Stadt: die Rombergs. Allen voran legten die beiden Vettern Andreas und Bernhard eine internationale Solistenkarriere hin, die sie durch ganz Europa führte und in Kontakt mit Größen wie Haydn und Beethoven brachte. Bernhard Romberg war sicher der berühmteste Cellovirtuose seiner Zeit, der für sich eine Reihe von Konzerten schrieb. Das ausdrucksvolle späte Konzert in h-Moll wird Shenghzi Guo, Solocellist des Sinfonieorchesters Münster, zu neuem Leben erwecken.

Bis heute setzen sich Komponisten immer wieder mit dem Werk Johann Sebastian Bachs auseinander und schöpfen daraus Inspiration. Anton Webern und Johannes Brahms taten dies ebenfalls jeweils auf eigene Weise. Während Webern das berühmte sechsstimmige Ricercar aus dem MUSIKALISCHEN OPFER in einer raffinierten Orchesterbearbeitung klanglich seziert, macht Johannes Brahms das Bassthema aus einer Kantate Bachs zur Grundlage des gewaltigen Schlusssatzes seiner vierten und letzten Sinfonie und erweist seinem großen Vorbild damit die Ehre. »Atmet beispiellose Energie von a bis z« notierte der Dirigent Hans von Bülow über den bewusst gesetzten sinfonischen Schlusspunkt seines Freundes Brahms.

1. Sinfoniekonzert: Sinfonieorchester Münster | Berg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 1. Sinfoniekonzert: Sinfonieorchester Münster | Berg

Konzert

Gesprächskonzert

Sinfonieorchester Münster
Golo Berg, Musikalische Leitung


Warum gelten Beethovens Sinfonien eigentlich als so revolutionär? Woran hört man die große Meisterschaft in Brahms‘ 4. Sinfonie? Und was verbindet Beethoven mit dem sagenumwobenen Titan Prometheus? Alle diese und noch viele weitere Fragen werden mit dem neuen Format der Gesprächskonzerte beantwortet. Dazu lädt GMD Golo Berg an ausgewählten Terminen in die Martinikirche ein und stellt die Musik persönlich vor, erklärt und vertieft Interessantes und Wissenswertes rund um die jeweiligen Stücke. Das Sinfonieorchester Münster wird die Musik live dazu spielen, so dass interessierte Klassikneulinge und passionierte Konzertbesucher gleichermaßen auf ihre Kosten kommen: Die einen erhalten einen leichten Einstieg, den anderen eröffnen sich ganz neue Perspektiven und Klangeindrücke. Hört hört!

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll

Gesprächskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Gesprächskonzert

Konzert

1. Erbdrostenhofkonzert

Werke für Klavier zu vier Händen

Anna Fontana & Attilio Cremonesi, Fortepiano (Joseph Brodmann, Wien 1828)

Gioachino Rossini (1792-1868): Ouvertüre zu IL BARBIERE DI SIVIGLIA
Franz Schubert (1797-1828): Duo a-Moll Lebensstürme D 947
Carl Czerny (1791-1857): Variationen über die beliebtesten Märsche aus LA DONNA DEL LAGO von G. Rossini
Gioachino Rossini: Ouvertüre zu LA GAZZA LADRA
Johann Nepomuk Hummel (1778-1837): Grande Sonate As-Dur op. 92

1. Erbdrostenhofkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 1. Erbdrostenhofkonzert

Konzert

1. Rathauskonzert

Giacomo Puccini, Luigi Boccherini & Jean Francaix

Mihai Ionescu, Violine
Christian Büscherfeld, Viola
Svenja Ciliberto, Viola
Giedrius Zukauskas, Violoncello
Christian Kiefer, Gitarre
Werner Raabe, Klarinette


Giacomo Puccini (1858-1924): CRISANTEMI für Streichquartett
Luigi Boccherini (1743-1805): Gitarrenquintett Nr. 2 E-Dur
Jean Francaix (1912-1997): Klarinettenquintett

1. Rathauskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 1. Rathauskonzert

Konzert

Sonerkonzert Münsterlandfestival

Moondog: STAMPING GROUND, SYMPHONIQUE 3 und BIRD’S LAMENT

Sinfonieorchester Münster

Das Sinfonieorchester Münster feiert 2019 seinen 100. Geburtstag und auch das Münsterland Festival begeht seine zehnte Jubiläumsausgabe. Gleich mehrere Uraufführungen sind an diesem Abend zu hören: die SINFONIE DES MÜNSTERLANDES von Dr. Volker Leiss aus Steinfurt, eine klangvolle Liebeserklärung an unsere wunderbare Region. Die Zuhörer erwartet eine musikalische Reise zu Burgen und Schlössern, in Websäle und Parklandschaften, und eine Pättkestour führt zur Feier des Westfälischen Friedens.

Eine weitere Uraufführung an diesem Abend ist die »Musik für Violine und Orchester« des Münsteraner Komponisten Thorsten Schmid-Kapfenburg mit Maia Shamugia als Solistin. In der Komposition finden sich Anklänge an münsterländische Liebes- und Schlaf- sowie Lambertuslieder.

Außerdem erklingen Stücke des 1999 in Münster verstorbenen Louis Thomas Hardin alias Moondog, eine höchst eigenwillige, aber deshalb umso interessantere Erscheinung des Musiklebens in Münster. In seiner Jugend erblindet, war er als Obdachloser mit langen Haaren, Rauschebart, Umhang, Sandalen und gehörntem Helm, in der Hand sein Speer, als „Wikinger der 6th Avenue“ eine New Yorker Berühmtheit.

So möchte dieser Abend Einblick geben in die Vielfalt und Qualität der zeitgenössischen Kompositionen aus dem Münsterland.

Sonerkonzert Münsterlandfestival bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sonerkonzert Münsterlandfestival

Konzert

2. Sinfoniekonzert:
Sinfonieorchester Münster | Berg | Holz

Moondog, Heiner Goebbels & Richard Strauss

Sinfonieorchester Münster
Golo Berg / Andreas Hotz, Musikalische Leitung


Moondog: STAMPING GROUND, SYMPHONIQUE 3 und BIRD’S LAMENT
Heiner Goebbels: SURROGATE CITIES (Auszüge)
Richard Strauss: EIN HELDENLEBEN op. 40

Der 1999 in Münster verstorbene Louis Thomas Hardin alias Moondog ist eine höchst eigenwillige, aber deshalb umso interessantere Erscheinung des Musiklebens in der Stadt. In seiner Jugend erblindet, war er als Obdachloser mit langen Haaren, Rauschebart, Umhang, Sandalen und gehörntem Helm, in der Hand sein Speer, als »Wikinger der 6th Avenue« eine New Yorker Berühmtheit. Er war mit Größen wie Leonard Bernstein und Philip Glass bekannt und schuf eine erstaunliche Fülle an Werken, von denen drei ausgewählte Kompositionen sein außerordentliches Talent zeigen.

SURROGATE CITIES entwirft das musikalische Porträt einer imaginären Metropole. Die wandelbare und komplexe Form der Stadt ist in ihrer mal atemlosen, mal lyrischen Architektur, ihren Rhythmen und orchestralen Gesten zu erleben. Die Musik bezieht ihre Impulse aus Texten, Zeichnungen und Strukturen von Stadtplänen, verwendet Sounds aus Berlin und New York, aus Tokio und St. Petersburg. Vokalist David Moss und die Jazzsängerin Jocelyn B. Smith geben den erzählerischen Parts ihre Stimme.

In Kooperation mit dem Osnabrücker Symphonieorchester, das ebenfalls 100. Geburtstag feiert, erklingt außerdem Richard Strauss‘ Tondichtung EIN HELDENLEBEN, von dem es heißt, der Komponist habe sich selbst mit einem riesigen Orchester ein klingendes Denkmal gesetzt.

In Kooperation mit dem Osnabrücker Symphonieorchester

2. Sinfoniekonzert: Sinfonieorchester Münster | Berg | Holz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 2. Sinfoniekonzert: Sinfonieorchester Münster | Berg | Holz

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Klassik Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert concerts Pamplona Kleinmachnow, Johannistisch 34

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.