zur Startseite
14

Tonhalle Düsseldorf

Die Zielgruppe der Tonhalle ist inzwischen so groß wie unsere Gesellschaft. Und es ist nicht nur eine Zielgruppe: Die Tonhalle ist jung, alt, groß, klein, Profi und Amateur. Und sie ist für jeden, der sie betritt, vor allem eines: „Emotion“. Ob sich beim Japan Solidaritätskonzert die Düsseldorfer Symphoniker und das WDR Sinfonieorchester herzlich umarmen, oder beim Karneval der Tiere unser Solocellist im Tutu zum Schwan wird – die Tonhalle ist ein Ort hausgemachter Emotionen, sie bringt das Einzigartige, Unwiederholbare, nicht Transportable. Mit fünf eigenen Ensembles, mit einer der größten Singbewegungen der Welt, mit einem bekennenden Konzertgegner als Konzertmoderator. Neben unserem Chefdirigenten Andrey Boreyko begegnen Stars wie Sir Roger Norrington, Rudolf Buchbinder oder Yuja Wang der großen Tradition unserer Symphoniker: Das alles gibt es nur in der Tonhalle. Und dazu selbstverständlich das Staraufgebot eines internationalen Konzerthauses: von Lang Lang bis David Garrett, vom New York Philharmonic bis zum Ukulele Orchestra of Great Britain.

Im Gesamtprogramm der Tonhalle nehmen die Konzerte der Düsseldorfer Symphoniker einen besonderen Platz ein. Die zwölf Sternzeichen stehen im Zentrum der Saison: Sie begleiten uns durch das Jahr, sie setzen Schwerpunkte, sie führen uns durch die Vielfalt der symphonischen Musik – von der Wiener Klassik bis zur Uraufführung. Immer in der Hoffnung, dass Sie etwas von der Emotion und Leidenschaft fühlen, mit der wir Musiker auf der Bühne sind, mit der die Komponisten ihre Werke gestaltet haben. Ein wirklich lebendiges Gefühl für Musik entwickelt sich jedoch nur im Zusammenspiel unterschiedlicher musikalischer Epochen und Stile, im Aufeinandertreffen von (scheinbar?) Bekanntem und Unbekanntem. Lassen Sie sich anrühren, begeistern, neugierig machen! Und das nicht nur von den Symphoniekonzerten der Düsseldorfer Symphoniker. Auch in den anderen Konzertreihen der Tonhalle, von der „Raumstation RSS“ bis zum „Sonnenwind“: Sie werden immer wieder auf die Musiker Ihres Orchesters treffen.

Kontakt

Tonhalle Düsseldorf

Ehrenhof 1
D-40479 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211-89 96 123
Fax: +49 (0)211-89 29 306
E-Mail: tonhalle@duesseldorf.de

 

Service
Mo-Fr 10.00 - 19.00, Sa 10.00 - 14.00
Telefon TicketService: +49 (0)211-89 96 123
Fax TicketService: +49 (0)211-89 29 306
Abo TicketService: +49 (0)211-89 95 546

Anfahrt mit Bus und Bahn
U-Bahnen: U74, U75, U76 oder U77, Haltestelle Tonhalle (Fahrpläne hängen im Kassenfoyer aus)
Nachtbusse: Linien 809 und 805, Stopps auf der Oberkasseler Brücke
Einzelkarten und Abonnementsausweise berechtigen in der Regel am Konzerttag zur freien Hin- und Rückfahrt im VRR (Hinweise sind auf den Karten aufgedruckt)

www.facebook.com/Tonhalle.Duesseldorf
Bewertungschronik

Tonhalle Düsseldorf bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Tonhalle Düsseldorf

Ballett

Komet:
Der Nussknacker

Das Programm unserer Gastveranstalter

Linksrheinische Compagnie, Tanz
Kinderballett Muchka, Tanz
Yuk Ting Li, Clara
Slavek Muchka, Choreographie


Peter I. Tschaikowsky: Der Nussknacker op. 71

Claras ganze Liebe gilt dem Ballett und dem sehnlichen Wunsch, genauso schön tanzen zu können wie die umschwärmte Zuckerfee, doch keiner nimmt sie ernst. Einzig der geheimnisumwitterte Onkel Drosselmeyer erkennt Claras innigen Wunsch und schenkt ihr zu Weihnachten die heiß begehrten glänzenden Spitzenschuhe. Ihre ersten heimlichen Versuche, mit ihnen zu tanzen, schlagen jedoch kläglich fehl und Clara schläft verzweifelt ein. Sie träumt, das Wohnzimmer wird zum Ballettsaal und Drosselmeyer zu ihrem Ballettmeister. Er führt sie im Traum in die geheimnisvolle Welt des Tanzes und den aufregenden Weg zum Erfolg. Slavek Muchka machte sich nach 10-jähriger Tänzerkarriere an der Deutschen Oper am Rhein als Tänzer und Choreograph selbständig und gründete seine Linksrheinische Compagnie. Auch der Nachwuchs, das „Kinderballett Muchka“, hat in seinen Choreographien einen festen Platz und präsentierte bereits einen Ausschnitt aus dem „Nussknacker“ im ZDF Wintergarten.

Vst.: Ballett Muchka

Komet: Der Nussknacker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Der Nussknacker

Tanz

Komet.
Irish Christmas

Das Programm unserer Gastveranstalter
Songs and Dances from Ireland

Irish Harp Orchestra
Irish Dance Company, Tanzensemble
Janet Harbison, Leitung und Programm


Irische Weihnachten sind ein ausgelassenes Fest der Freude. Das Irish Harp Orchestra und die Irish Dance Company zaubern diese ganz besondere Festtagsstimmung mit Verve und Virtuosität auf die Bühne. Ein himmlisches Harfenensemble sorgt für sphärische Engelsmusik, während Dudelsack und Flöten die Tänzerinnen und Tänzer bei ihren schwindelerregend schnellen Jigs und Reels anfeuern. Mit Musik vom traditionellen Weihnachtslied über den Volkstanz bis zum Konzertstück zeigen die Iren, welch freudenreiche Tradition das Weihnachtsfest auf der Grünen Insel hat.

Vst.: Alegria Konzert GmbH

Komet. Irish Christmas bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet. Irish Christmas

Konzert

Sternzeichen:
Kirill Gerstein

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Kirill Gerstein, Klavier
Jesko Sirvend, Dirigent


George Gershwin: Rhapsody in Blue
Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43 für Klavier und Orchester
Jean Sibelius: Symphonie Nr. 5 Es-Dur op. 82

Drei Werke, die kaum zwanzig Jahre trennen, zeigen drei gleichzeitige Welten: die ewige Sehnsucht nach dem alten Russland des Exilanten Rachmaninow, das amerikanische Hier und Jetzt des russischen Einwandererkindes Gershwin und der eigentümlich sture, bildhauerische Stolz des finnischen Nationalheiligtums Sibelius. Große Musiken, die eine Epoche des Aufbruchs rahmen.

Zusatzveranstaltung: Fr. 13.12.2019 19:00 Uhr StarTalk

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Sternzeichen: Kirill Gerstein bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sternzeichen: Kirill Gerstein

Konzert

Supernova:
x-mas contemporary

Neue und neueste Musik

ensemble unitedberlin
Dietrich Henschel, Bariton
Gabriella Teychenné, Dirigentin


Was bedeutet Dir Weihnachten? - Auf diese Frage haben 12 aus verschiedenen Kulturkreisen stammenden Komponisten sehr unterschiedlich geantwortet. Sie wurden gebeten, für den Sänger Dietrich Henschel Musik zu schreiben, der als Inspiration „Weihnachten“ zu Grunde liegt: Wählt selbst einen Text aus (wenn es eine textbasierte Komposition sein soll) und stellt mit musikalischen Mitteln dar, was Weihnachten für Euch bedeutet. In Zusammenarbeit mit dem ensemble unitedberlin und dem Dirigenten Vladimir Jurowski ist dieses Projekt weiterentwickelt worden und zu einer Koproduktion zwischen dem Konzerthaus Berlin, dem De Doelen Rotterdam, der Tonhalle Düsseldorf und dem Deutschlandfunk gewachsen. In Düsseldorf wird X-MAS CONTEMPORARY nun uraufgeführt!

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Supernova: x-mas contemporary bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Supernova: x-mas contemporary

Konzert

Heinersdorff - Sonderkonzerte:
German Brass

Konzert Theater Kontor Heinersdorff
Christmas around the World

German Brass

„Es ist nicht alles Gold, was glänzt“, heißt es im Volksmund. Klug gesagt, aber keineswegs immer wahr, denn bei German Brass zum Beispiel ist genau das umgekehrte Phänomen zu beobachten: Das Ensemble macht Blech zu Gold! Vor allem in der Weihnachtszeit. Mit vier Trompeten, drei Posaunen, zwei Hörnern, Tuba und Schlagzeug verleiht es allen Liedern und Melodien, die ihm zwischen die Finger kommen, einen festlichen Glanz. Dank der raffinierten virtuosen Arrangements, die sämtlich aus eigener Feder stammen, und der launigen Anmoderationen von Hornist Klaus Wallendorf hat German Brass seit seiner Gründung 1985 neue Standards in der Bechbläserszene gesetzt. Auf technisch höchstem Niveau und zugleich offen für alle Genres und Stile lassen die elf Musiker ihren goldenen Klang in Kirchen und Konzertsäle einkehren – und verleihen so auch dem Dezemberprogramm bei Heinersdorff einen besonders festlichen Glanz!

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Heinersdorff - Sonderkonzerte: German Brass bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Heinersdorff - Sonderkonzerte: German Brass

Konzert

Komet:
Die Höhner

Das Programm unserer Gastveranstalter
Höhner Weihnacht

Die Höhner

Fröhlich und festlich, rockig und melodiös – die „Höhner Weihnacht“ ist ein ganz besonderes Konzert. Denn gemeinsam mit den Fans möchte die Kölner Band die Festzeit auf ihre ganz eigene Höhner-Art begrüßen: nämlich mit kölschem Temperament, wunderbaren Weihnachtstönen und ganz viel Gänsehaut-Jeföhl! Besinnlichkeit, Musik und gute Laune passen auch im Advent hervorragend zusammen; das stellen Henning Krautmacher, Hannes Schöner, Jens Streifling, Micky Schläger, Heiko Braun und Joost Vergoossen mit ihren Weihnachtskonzerten eindrucksvoll unter Beweis. Neben eigenen Songs präsentieren die Musiker klassische Weihnachtslieder, Lieder zum Fest aus aller Herren Länder und natürlich echte Evergreens wie „White Christmas“ oder „Jingle Bells“.

Vst.: Meyer-Konzerte GmbH & Co. KG

Komet: Die Höhner bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Die Höhner

Konzert

Meisterkonzerte II
Bamberger Symphoniker

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Bamberger Symphoniker
Ray Chen, Violine
Jakub Hrusa, Dirigent


Richard Wagner: Vorspiel zu "Lohengrin"
Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Er war gerade einmal zehn Jahre alt, als Ray Chen zum ersten Mal das g-Moll-Violinkonzert von Max Bruch spielte. In einem Alter also, in dem die meisten anderen Geigenschüler froh sind, wenn sie eine schlichte Melodie von Mozart halbwegs fehlerfrei über die Saiten bringen. Den jungen, in Taiwan geborenen und in Australien und Amerika aufgewachsenen Musiker hat diese frühe Auseinandersetzung mit dem tiefromantischen Werk aber so geprägt, dass er es bis heute zu seinen liebsten Stücken zählt – und sich ihm noch näher fühlt, seitdem er in Berlin ein zweites Zuhause gefunden hat. Dass auch Brahms’ 1. Symphonie mit ihrer dramatischen Einleitung und ihren edlen Melodielinien das Zeug zum Lieblingsstück hat, steht außer Frage. Prädestiniert für die Bamberger Symphoniker, die mit ihrem ebenso satten wie sensiblen Klang Experten des romantischen Repertoires sind.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Meisterkonzerte II Bamberger Symphoniker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Meisterkonzerte II Bamberger Symphoniker

Konzert

Komet:
Polizeichor

Das Programm unserer Gastveranstalter

Polizei-Chor Düsseldorf 1958 e.V.
Andrey Telegin, Bass
Alexandra Momot, Klavier
Junge Philharmonie Köln
Eugen Momot, Dirigent


Das traditionelle Weihnachtskonzert des Polizei-Chor Düsseldorf stimmt mit seinem abwechslungsreichen Programm aus Chor-, Solo- und Orchesterwerken festlich auf die Weihnachtszeit ein.

Vst.: Polizei-Chor Düsseldorf 1958 e.V.

Komet: Polizeichor bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Polizeichor

Konzert

Komet:
Wiener Sängerknaben

Das Programm unserer Gastveranstalter

Wiener Sängerknaben
Gerald Wirth, Leitung


Die Wiener Sängerknaben sind der älteste Knabenchor der Welt, der nicht zu einer Kirche gehört. Sie blicken auf eine über 500-jährige Tradition zurück. Von Beginn an waren sie als musikalische Botschafter tätig: Bereits im 15. Jahrhundert begleiteten die ersten Chorknaben Kaiser Maximilian I. auf Reichstage. Nach dem Zusammenbruch der Habsburg-Monarchie übernahm ein gemeinnütziger Verein die Trägerschaft des Chores und beförderte die bis heute anhaltende Tourneetätigkeit. Als Stars von Film- und Plattenaufnahmen unter anderem mit Leonard Bernstein, José Carreras, Placido Domingo oder Zubin Mehta und als Gastchor der Wiener Staatsoper gehören die 10- bis 14-jährigen Knaben vor dem Stimmbruch zu den wenigen Ensembles, deren Bekanntheitsgrad weltumspannend ist. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen werden dem Chor immer wieder zuteil. Der Chor hat so gleich zwei Mal den begehrten Grammy – den „Musik-Oscar“ - erhalten. Das aktuelle Weihnachtsalbum der Wiener Sängerknaben hat innerhalb von 4 Wochen Gold-Status erreicht.Die CD ist eine Anthologie von 18 berühmten Weihnachtsliedern, alten und modernen Klassikern, speziell für die globetrottenden Knaben arrangiert und auf ihren besonderen Klang zugeschnitten. Erweitert durch klassische Werke liegt dieses Konzept auch der Weihnachtstournee in Deutschland zugrunde.

Vst.: Künstler- und Konzertmanagement Preisinger

Komet: Wiener Sängerknaben bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Wiener Sängerknaben

Konzert

Jugendorchester auswärts:
Bach Weihnachtsoratorium

JSO und U16 - Junge Tonhalle
I - III

Jugendsinfonieorchester (JSO) der Tonhalle Düsseldorf
Kantorei der Lutherkirche
Nala Levermann, Dirigent


Johann Sebastian Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248 (Teil I bis III)

Kurz vor Weihnachten darf es natürlich nicht fehlen: Das Weihnachtsoratorium. Bei der Aufführung in der Lutherkirche ist das Publikum dazu eingeladen, mitzusingen. Eigene Noten dürfen mitgebracht oder können vor Ort erworben werden.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Jugendorchester auswärts: Bach Weihnachtsoratorium bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Jugendorchester auswärts: Bach Weihnachtsoratorium

Konzert

Ars Musica:
Festliches Weihnachtskonzert

Klassik Konzert Gesellschaft mit Franz Lamprecht

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Thilo Dahlmann, Bass
Chor der Landesregierung Düsseldorf e.V.
Oratorien-Chor Hilden
Kammerchor Düsseldorf-Urdenbach
Franz Lamprecht, Dirigent und Moderation


Felix Mendelssohn Bartholdy: Herr, der du bist der Gott (Paulus op. 36)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Ja, es sollen wohl Berge weichen (Elias)
Edward Elgar: Pomp and Circumstance. Marsch G-Dur op. 39 Nr. 4
Felix Mendelssohn Bartholdy: Vom Himmel hoch (Eingangschor aus der gleichnamigen Choralkantate)
Edward Elgar: Nimrod (Variation IX aus Enigma-Variationen op. 36)
Georg Friedrich Händel: Merkt auf... Sie schallt , die Posaun (Der Messias, Bearb.: Mozart))
Georg Friedrich Händel: Song of Jupiter (Semele)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Was betrübst Du Dich, meine Seele (Psalm 42 op. 42)
Nikolai Rimsky-Korsakow: Polonaise (Die Weihnacht)
Johann Sebastian Bach: Jesus bleibet meine Freude (Herz und Mund und Tat und Leben BWV 147)
Georg Friedrich Händel: Warum entbrennen die Heiden (Der Messias)

Der Chor der Landesregierung, 1977 von dem Düsseldorfer Dirigenten Franz Lamprecht ins Leben gerufen, veranstaltet seit nunmehr weit über 30 Jahren die Konzertreihe "ars musica" in der Tonhalle. Das Programm umfasst Orchester- ebenso wie Chorkonzerte, darunter die beliebten Weihnachts- und Neujahrsveranstaltungen und die Konzertreihe "Zauber der Melodie".

Vst.: Klassik Konzert Gesellschaft e.V.

Ars Musica: Festliches Weihnachtskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ars Musica: Festliches Weihnachtskonzert

Konzert

Komet:
Die Nacht der 5 Tenöre

Das Programm unserer Gastveranstalter

Plovdiver Symphoniker
Vincenzo Sanso, Tenor
Luigi Frattola, Tenor
Orfeo Zanetti, Tenor
Daniel Damyanov, Tenor
Momtchil Karaivanov, Tenor
Andrea Hörkens, Moderation
Nayden Todorov, Dirigent


Fünf stimmgewaltige Tenöre, die sonst in den renommiertesten Opernhäusern der Welt auf der Bühne stehen, kommen für „Die Nacht der 5 Tenöre“ zusammen, um in Begleitung eines Symphonieonieorchesters ihr Publikum mit bekannten Klassik-Highlights zu verzaubern. Der Schwerpunkt des Repertoires liegt dabei auf Arien aus bekannten Opern wie „Aida“, „Nabucco“, „Tosca“, „Carmen“, „La Traviata“ oder „Der Zigeunerbaron“. Zusätzlich erklingen berühmte italienische Canzone. Unterstützung erhalten Orchester und Tenöre von einer weiblichen Stimme – Andrea Hörkens. Die europaweit gefragte Sopranistin führt moderierend durch die Gala und avanciert mit ihrer charmanten, liebenswerten Art stets binnen kürzester Zeit zum gefeierten Publikumsliebling.

Vst.: RGV Musikproduktionen und Eventgestaltung Inh. Ralf Grefkes

Komet: Die Nacht der 5 Tenöre bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Die Nacht der 5 Tenöre

Konzert

Heinersdorff - Sonderkonzerte:
Silvesterkonzert

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Das Neue Orchester
Chorus Musicus Köln
Yeree Suh, Sopran
Marion Eckstein, Alt
Andreas Karasiak, Tenor
Raimund Nolte, Bass
Christoph Spering, Dirigent


Ludwig van Beethoven: Meeresstille und glückliche Fahrt für Chor und Orchester op. 112
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-moll op. 125

Was für eine schöne Tradition bei den Heinersdorff-Konzerten: das alte Jahr voller Zuversicht zu beschließen und das neue mit Jubelchören zu begrüßen. Wohl kein anderes Werk ist so gut geeignet für ein festliches Konzert zum Jahresausklang wie Beethovens monumentale 9. Symphonie. Sie hat alle Zutaten, die es braucht: mit Schillers “Ode An die Freude” eine geradezu perfekte Textvorlage, dazu schmetternde Trompeten und jubilierende Soprane, aber auch Momente der Besinnung und der Einkehr. Und natürlich wird Christoph Spering auch 2019 mit seinen ausgezeichneten Ensembles Chorus Musicus und Das Neue Orchester alles daransetzen, den „Götterfunken“ überspringen zu lassen auf das feierlich gestimmte Publikum. Als Appetithappen zum Beethoven-Jahr 2020 servieren Chor und Orchester mit „Meeres Stille und Glückliche Fahrt“ vorab eine kleine Kostbarkeit.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Heinersdorff - Sonderkonzerte: Silvesterkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Heinersdorff - Sonderkonzerte: Silvesterkonzert

Konzert

Fixsterne:
Neujahrskonzert Düsseldorfer Symphoniker

Konzerte zu den Festtagen
Tanz das Neue!

Düsseldorfer Symphoniker
Fumiaki Miura, Violine
Alpesh Chauhan, Dirigent


Antonin Dvorák: Slawischer Tanz C-Dur op. 46/1
Antonin Dvorák: Slawischer Tanz c-moll op. 72/2
Antonin Dvorák: Slawischer Tanz C-Dur op. 72/7
Jules Massenet: Méditation aus "Thais"
Maurice Ravel: Tzigane
Alberto Ginastera: Estancia. Ballett-Suite op. 8a
Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 10 (Bearbeitung für Orchester: Johannes Brahms)
Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 1 g-moll
Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 6 D-Dur (Bearbeitung für Orchester)
Pablo de Sarasate: Zigeunerweisen op. 20
Giuseppe Verdi: Ballabili aus "Macbeth"
Zoltán Kodály: Tänze aus Galánta

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Fixsterne: Neujahrskonzert Düsseldorfer Symphoniker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Fixsterne: Neujahrskonzert Düsseldorfer Symphoniker

Konzert

Ars Musica:
Neujahrskonzert

Klassik Konzert Gesellschaft mit Franz Lamprecht

Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg
Michael Siemon, Tenor
Franz Lamprecht, Dirigent und Moderation


Johann (Sohn) Strauß: Auf's Korn!, Marsch
Franz Lehár: Liebste, glaub' an mich aus "Schön ist die Welt"
Johann (Sohn) Strauß: Fledermaus-Quadrille op. 363
Carl Zeller: Wie mein Ahn'l zwanzig Jahr aus "Der Vogelhändler"
Siegfried Translateur: Wiener Praterleben (S
Emmerich Kálmán: Zwei Märchenaugen (Die Zirkusprinzessin)
Johann (Sohn) Strauß: Klipp-Klapp-Galopp
Hans Christian Lumbye: Champagner-Galopp op. 14
Franz Lehár: Weibermarsch (Die lustige Witwe)
Franz Lehár: Gern hab ich die Frau'n geküßt (Paganini)
Emil Waldteufel: Estudiantina. Walzer op. 191
Johann (Sohn) Strauß: Perpetuum mobile. Musikalischer Scherz op. 257
Leroy Anderson: Plink, Plank, Plunk!
Eduard Strauß: Mit Dampf / Polka schnell op. 70
Johann (Sohn) Strauß: Als flotter Geist (Entreecouplet aus «Der Zigeunerbaron»)

Der Chor der Landesregierung, 1977 von dem Düsseldorfer Dirigenten Franz Lamprecht ins Leben gerufen, veranstaltet seit nunmehr weit über 30 Jahren die Konzertreihe "ars musica" in der Tonhalle. Das Programm umfasst Orchester- ebenso wie Chorkonzerte, darunter die beliebten Weihnachts- und Neujahrsveranstaltungen und die Konzertreihe "Zauber der Melodie".

Vst.: Klassik Konzert Gesellschaft e.V.

Ars Musica: Neujahrskonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ars Musica: Neujahrskonzert

Konzert

Komet:
Wiener Johann Strauß Gala

Das Programm unserer Gastveranstalter

Matthias Georg Kendlinger, Dirigent
K&K Ballett
K&K Philharmoniker


Sie ist ein Garant für frisches Lebensgefühl, Vitalität und Sinnenlust: die „Wiener Johann Strauß Konzert-Gala“. Seit 1996 hat Matthias Georg Kendlingers Exportschlager – das Original mit den K&K Philharmonikern und dem Österreichischen K&K Ballett – mehr als eine Million Liebhaber in 19 europäischen Ländern in seinen Bann gezogen: ein musikalischer Jungbrunnen, an dem selbst Könige und Kaiser ihre wahre Freude hätten – Kultstatus inbegriffen!

Vst.: Da Capo Musikmarketing GmbH Niederlassung Leipzig Bürocenter im Lipsia-Haus

Komet: Wiener Johann Strauß Gala bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Wiener Johann Strauß Gala

Konzert

Komet:
God save the Queen

Das Programm unserer Gastveranstalter
The Show goes on – Eine Hommage an den legendären Freddie Mercury

The Queen Revival Band

Queen gilt eine der größten Rockbands aller Zeiten, und ihr einzigartiger Frontmann Freddie Mercury hat bis heute Millionen von Fans. „God Save The Queen“ ist eine Zeitreise in die große Ära von Queen und ihren unvergesslichen Hymnen und lässt die unvergleichliche Atmosphäre eines Queen-Konzertes wieder aufleben: in einer aufwändigen Bühnenshow mit dem einzigartigen Queen-Sound, von einer erstklassigen Band auf originalgetreuen Instrumenten live gespielt und unterstützt von einer Lichtshow. Auch der Sänger und Performer Harry Rose gleicht Freddie nicht nur optisch mit seinen authentischen Outfits haargenau. Seine Stimme ähnelt der des großen Vorbilds in Klang, Umfang und Kraft in verblüffender Weise. Das Resultat ist eine energiegeladene Performance, die mit Charme, Gefühl und Spielfreude den britischen Superstar feiert und wieder auferstehen lässt.

Vst.: Concert- und Eventagentur Platner GmbH

Komet: God save the Queen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: God save the Queen

Konzert

Komet:
ABBA Gold - The Concert Show

Das Programm unserer Gastveranstalter
Knowing me - Knowing you

William Tierney, Björn
Kate Bassett, Frida
Kirsty Cameron, Agnetha
Dale Forbes, Benny


Wenn Glamour-Pop, Ohrwürmer und die Glitzerwelt der 70er und 80er auf erstklassige Künstler und raffinierte Bühnentechnik treffen, da ist ein unvergessliches Konzert-Erlebnis vorprogrammiert! Mit „ABBA GOLD – The Concert Show“ sind Songs und Lebensgefühl der legendären Popband auch live zu erleben: Wenn Welthits wie „Waterloo“, „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Super Trouper“, „Dancing Queen“, „Chiquitita“ oder „Fernando“ die Hallen elektrisieren, wenn eine Video-Show mit Live-Kamera das Bühnengeschehen faszinierend nahebringt und eine Retro-Licht-Show für Glamour-Atmosphäre sorgt – dann ist es da: dieses einzigartige Gefühl der ABBA-Welt, zu der Optik und Sound ebenso gehören wie das enthusiastische Publikum. „ABBA GOLD – The Concert Show“ – „Having the time of your life“!

Vst.: Concert- und Eventagentur Platner GmbH

Komet: ABBA Gold - The Concert Show bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: ABBA Gold - The Concert Show

Show

Komet:
New York Gospel Show

Das Programm unserer Gastveranstalter

Gospel elektrisiert und geht von Auge und Ohr direkt ins Herz! Nach ihrem umjubelten Auftritt im Vorjahr kehren die stimmgewaltigen Sängerinnen und Sänger der New York Gospel Show nach Düsseldorf zurück und feiern mit ihrer hochkarätig besetzten Allstar-Band und dem Publikum das neue Jahr auf besonders mitreißende Art und Weise. Mit Traditionals wie „Amazing Grace“ oder „Swing Down Chariot“ und Welthits wie „Oh Happy Day“, "Hallelujah" oder dem "Earth Song" lassen sie uns erleben, wie der Gospel seine Akteure und Zuhörer stets aufs Neue mit unbändiger Lebensfreude erfüllt.

Vst.: Alegria Konzert GmbH

Komet: New York Gospel Show bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: New York Gospel Show

Klavierkonzert

Piano Solo:
Jan Lisiecki

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Jan Lisiecki, Klavier

Johann Sebastian Bach: Capriccio B-Dur BWV 992
Felix Mendelssohn Bartholdy: Lieder ohne Worte op. 67 (6. Heft)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Rondo capriccioso op. 14
Felix Mendelssohn Barthold: Variations sérieuses op. 54
Frédéric Chopin: Nocturne Des-Dur op. 27/2
Frédéric Chopin: Nocturne E-Dur op. 62/2
Frédéric Chopin: Ballade Nr. 4 f-Moll op. 52
Ludwig van Beethoven: Rondo a capriccio G-Dur op. 129 «Die Wut über den verlorenen Groschen»
Anton Rubinstein: Valse-Caprice Es-Dur op. 118

Dass man diesen jungen Pianisten beobachten muss, stand gleich bei seinem ersten Düsseldorf-Besuch im Jahr 2012 fest. Damals war er 17 und machte allerorts mit seinem frischen Zugang zu Chopins Etüden Furore. Seitdem hat Jan Lisiecki sich mit einer perfekten Mischung aus Ernsthaftigkeit und offensichtlicher Freude am Musizieren einige der größten und schwersten Repertoire-Brocken erarbeitet – darunter Beethovens fünf Klavierkonzerte oder Rachmaninows Zweites, mit dem er zuletzt bei Heinersdorff brillierte. Doch sein Herz schlägt auch für die kleine Form, zu der er in seinen geschickt zusammengestellten Rezitalprogrammen immer wieder zurückkehrt: In dieser Saison kreist alles um das Capriccio – die geistreiche, spritzige, spielerische Form, die Komponisten von Bach bis Rubinstein zu raffinierten kleinen Regelbrüchen animierte.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Piano Solo: Jan Lisiecki bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Piano Solo: Jan Lisiecki

Kinderprogramm

Mittendrin - Schulkonzert

GROßE LAUSCH-PAUSE - Schulprogramm Klasse 5-13

Düsseldorfer Symphoniker
Joana Mallwitz, Dirigentin
Ariane Stern, Moderation


Obwohl es bereits ein großer Moment ist, den Klang eines Orchesters live zu erleben – mittendrin statt nur dabei zu sein, geht unter die Haut und wird unvergessen bleiben. Das Projekt "Mittendrin" ermöglicht Schüler*innen ab Klasse 9 ihren musikalischen "Wow"-Moment. Mit Blick auf den Dirigenten nehmen sie zwischen den Düsseldorfer Symphoniker auf dem Konzertpodium Platz und hören Schulter an Schulter Auszüge aus Franz Schuberts "Unvollendeter".

Dieses Angebot ist kostenfrei.
Für alle ab Klasse 9
Melden Sie sich für dieses Angebot unter musikvermittlung@tonhalle.de an.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Mittendrin - Schulkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Mittendrin - Schulkonzert

Konzert

Sternzeichen:
Schubert Unvollendete

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Vadim Gluzman, Violine
Joana Mallwitz, Dirigentin


Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 op. 129
Franz Schubert: Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete"
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé / Ballettsuite Nr. 2

Zusatzveranstaltung: StarTalk: Fr. 10.01.2020 19:00 Uhr

Was für ein Irrtum. Was für ein Werk! Da feilen Sie monatelang an einem Geburtstagsgeschenk und vertun sich mit dem Datum: So geschehen Dmitri Schostakowitsch mit seinem 2. Violinkonzert, das er David Oistrach zum 60. verehrte. Ein Jahr zu früh… Zwei Sätze zu früh wurde die Unvollendete von Schubert abgebrochen – das musikalische Pendant zur romantischen Burgruine.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Sternzeichen: Schubert Unvollendete bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sternzeichen: Schubert Unvollendete

Konzert

Komet:
Ein Winter auf Mallorca

Das Programm unserer Gastveranstalter

Vladimir Mogilevsky, Klavier
Stefania Adomeit, Diseuse


Frédéric Chopin: Nocturne Es-Dur op. 9/2
Frédéric Chopin: Prélude A-Dur op. 28/7
Frédéric Chopin: Grande Valse brillante Es-Dur op. 18
Frédéric Chopin: Polonaise A-Dur op. 40/1
Frédéric Chopin: Fuge a-moll BI 144
Frédéric Chopin: Prélude es-moll op. 28/14
Frédéric Chopin: Prélude c-moll op. 28/20
Frédéric Chopin: Prélude h-moll op. 28/6
Frédéric Chopin: Prélude e-moll op. 28/4
Frédéric Chopin: Prélude Des-Dur op. 28/15 "Regentropfen-Prélude"
Frédéric Chopin: Romanze. Larghetto aus dem Klavierkonzert Nr. 1 e-Moll op. 11 (arr. Vladimir Mogilevsky)
Frédéric Chopin: Polonaise fis-Moll op. 44
Frédéric Chopin: Prélude Fis-Dur op. 28/13
Frédéric Chopin: Prélude As-Dur op. 28/17
Frédéric Chopin: Nocturne f-moll op. 55/1
Frédéric Chopin: Nocturne cis-moll op. posth. BI 49

Auf die berühmte Mallorca-Reise von Frédéric Chopin, bei der viele seiner schönsten Kompositionen entstanden, wird das Publikum an diesem Abend mitgenommen. Ein stimmungsvolles Konzertereignis, entlang am roten Faden der Lebens- und Landschaftsbeschreibungen der Insel im Winter 1838/39, einfühlsam niedergeschrieben von Chopins Lebensgefährtin und Schriftstellerin George Sand, erwartet den Besucher. Ein geschwächter Gesundheitszustand veranlasste Chopin, George Sand und ihre Kinder zu einem Aufenthalt auf Mallorca, wo sie in dem Kloster zu Valldemossa Aufnahme fanden. Vielleicht nicht zuletzt die Melancholie des Ortes inspirierte ihn zu seinen berühmtesten Werken wie z.B. den Préludes op. 28 mit dem berühmten „Regentropfen-Prélude“, die Polonaisen op. 40, die Mazurken op. 41 und das Scherzo op. 39/3. Den musikalischen Part übernimmt der russische Pianist und Chopin-Spezialist Vladimir Mogilevsky, die Erzählungen die bekannte Diseuse Stefania Adomeit. Dazu erscheinen die Orte und Landschaften, die als Inspiration zu den Werken dienten, auf einer Großleinwand. So entsteht ein poetischer, audiovisueller „Gesamtgenuss“.

Vst.: Gabriel Music Productions

Komet: Ein Winter auf Mallorca bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Ein Winter auf Mallorca

Konzert

Meisterkonzerte I:
Wiener Symphoniker

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Wiener Symphoniker
Rudolf Buchbinder, Klavier und Leitung


Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37

Kaum hat das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 begonnen, schon tritt einer der ganz großen Beethoven- Interpreten an, dem Bonner Komponisten zu huldigen: Rudolf Buchbinder spielt an der Seite der Wiener Symphoniker die berühmten Klavierkonzerte. Und nicht nur das! Wie so oft dirigiert Buchbinder vom Klavierhocker aus das Orchester. „Play & conduct“ wird das in der Fachsprache genannt und stellt den Künstler vor einige Herausforderungen – denen Rudolf Buchbinder natürlich problemlos gewachsen ist. „Es gab Zeiten, da habe ich von Beethoven geträumt“, erzählt der Pianist und spielt damit auf die nun eigentlich schon sein ganzes Leben andauernde Beschäftigung mit dem Klavier-Gesamtwerk des Komponisten an. Zahllose Einspielungen und Konzerte, in denen es nur um Beethoven ging, haben ihn trotzdem nie müde werden lassen, sich für das zu begeistern, was den Komponisten gerade in Bezug auf die Klavierkonzerte zum absoluten Meister seines Fachs macht.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Meisterkonzerte I: Wiener Symphoniker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Meisterkonzerte I: Wiener Symphoniker

Konzert

Meisterkonzerte II:
Wiener Symphoniker

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Wiener Symphoniker
Rudolf Buchbinder, Klavier und Leitung


Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73

Kaum hat das Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 begonnen, schon tritt einer der ganz großen Beethoven-Interpreten an, dem Bonner Komponisten zu huldigen: Rudolf Buchbinder spielt an der Seite der Wiener Symphoniker die berühmten Klavierkonzerte. Und nicht nur das! Wie so oft dirigiert Buchbinder vom Klavierhocker aus das Orchester. „Play & conduct“ wird das in der Fachsprache genannt und stellt den Künstler vor einige Herausforderungen – denen Rudolf Buchbinder natürlich problemlos gewachsen ist. „Es gab Zeiten, da habe ich von Beethoven geträumt“, erzählt der Pianist und spielt damit auf die nun eigentlich schon sein ganzes Leben andauernde Beschäftigung mit dem Klavier-Gesamtwerk des Komponisten an. Zahllose Einspielungen und Konzerte, in denen es nur um Beethoven ging, haben ihn trotzdem nie müde werden lassen, sich für das zu begeistern, was den Komponisten gerade in Bezug auf die Klavierkonzerte zum absoluten Meister seines Fachs macht.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Meisterkonzerte II: Wiener Symphoniker bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Meisterkonzerte II: Wiener Symphoniker

Konzert

Komet:
Rock the Opera

Das Programm unserer Gastveranstalter

Joe Lynn Turner, Vocals
The Symphonic Rock Orchestra
Friedemann Riehle, Dirigent


Mit Rock the Opera gelingt Dirigent Friedemann Riehle das Unmögliche: Eine perfekte Verbindung von Klassik und Rock. Rock the Opera begeistert Rockfans in ganz Europa mit atemberaubenden Übertragungen von Titeln wie "Stairway To Heaven", "Shine On You Crazy Diamond", "The Show Must Go On", "We Are The Champions", "Another Brick in The Wall" ... Riehle konzipierte das Programm ursprünglich für seine Konzerte in der Wiener Staatsoper. Mit dem Orchester katapultiert er Rockmusik in eine neue Dimension und bewahrt zugleich die Atmosphäre und Kraft der originalen Songs.

Vst.: Prague Classics s.r.o.

Komet: Rock the Opera bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Rock the Opera

Konzert

Café-Konzert:
Frau Luna

mit dem Tea-Time-Ensemble (Kaffee inkl)

Tea Time Ensemble

Das Publikum wird auf eine Zeitreise in die Blütezeit der Kur- und Caféhäuser geschickt. Das Tea Time Ensemble präsentiert ein in liebevoller Entdeckungsarbeit zusammengestelltes Repertoire von Melodien, die einst in Caféhäusern weltberühmt wurden. Mit Musik aus Wien bis zum Musical von heute spannt sich ein weiter Bogen der Unterhaltungsmusik auf, in dem ein vielseitiges Repertoire zuhause ist.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Café-Konzert: Frau Luna bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Café-Konzert: Frau Luna

Konzert

Komet:
Blechschaden

Das Programm unserer Gastveranstalter

Bob Ross und die Brass-Band der Münchner Philharmoniker

Das etwas andere Karnevalskonzert

Blechschaden ist neben Weißbier und Bayern München ein weiterer Top-Exportartikel Bayerns: Das Ensemble, auch als „Fremdenlegion der Münchner Philharmoniker“ bekannt, garantiert Musik und Spaß ohne Reue, ausverkaufte Konzertsäle und begeisterte Zuschauer, die sich noch lange nach dem Konzert vor Lachen die Bäuche halten! Was läge da näher, als das „lustige Dutzend“ (elf Blechbläser, ein Schlagzeuger, sechs verschiedene Nationalitäten) im Fasching mal so richtig auf das Publikum „loszulassen“? Und wer hat’s erfunden? Natürlich die „Humor-Blüte der schottischen Highlands“, Erfinder, Dirigent, Entertainer, Moderator und Spezialist für Schottenwitze: Bob Ross. Er selbst wie auch seine Blechschaden-Kollegen sind allesamt Vollblutmusiker und dennoch zu jeder amüsanten musikalischen Schandtat bereit. Was sie auf die Bühne bringen, ist hochklassig, von unnachahmlicher Perfektion, aber vor allem: höchst unterhaltsam. So verbinden sie Jazz und Klassik, Elitäres und Populäres, humorvolle Show und große Spielkultur zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk.

Vst.: Künstler- und Konzertmanagement Preisinger

Komet: Blechschaden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Blechschaden

Konzert

Faszination Klassik:
Janine Jansen

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Janine Jansen, Violine
Antonio Pappano, Dirigent


Ludwig van Beethoven: Ouverture zu «König Stephan» op. 117
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64
Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur op. 38

Spätestens seit Janine Jansen 2016 gemeinsam mit dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia aus Rom ein gefeiertes Album mit den Violinkonzerten von Brahms und Bartók veröffentlicht hat, verbindet die niederländische Stargeigerin und das berühmte italienische Orchester das, was man in der Szene gemeinhin als musikalische Freundschaft bezeichnet.Seinen Anteil an der erfolgreichen Partnerschaft trägt auch Chefdirigent Antonio Pappano, der mit guten Programmierungen nicht nur der Geigerin einen Gefallen tut. Beethovens “König Stephan” zum Beispiel wird selten im Konzert gespielt, dabei urteilte einst Leonard Bernstein über das kurze Stück, das eigentlich als Ouvertüre zu einem längeren Bühnenspiel über den ungarischen König gedacht war: „Schmeichelnd und gleichzeitig kurios – eine Mischung aus Béla Bartók und echter Folklore“. Als Auftakt zum wundervollen Violinkonzert von Mendelssohn, in dem Janine Jansens Solovioline glänzen kann, eignet es sich sicherlich hervorragend.

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Faszination Klassik: Janine Jansen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Faszination Klassik: Janine Jansen

Konzert

Komet:
125 Jahre Närrischer Frieden

Das Programm unserer Gastveranstalter

Große Karnevalsgesellschaft 1890 Düsseldorf e.V., Konzept und Moderation
Allgemeiner Verein der Karnevalsfreunde, Konzept und Moderation


Die Benefizveranstaltung des AVDK und der Großen Karnevalsgesellschaft 1890

1890 wurde der Karnevalsverein Caffeepöttche von bekannten Persönlichkeiten der Düsseldorfer Altstadt gegründet. Wenig später wurde der Vereinsname in Große Karnevalsgesellschaft 1890 Düsseldorf geändert. Dieses nicht nur auf Grund seiner rasant wachsenden Popularität mit über 500 Mitgliedern, sondern auch wegen der Vielzahl von Sitzungen und Bällen, welche sich großer Publikumsnachfrage erfreuten. Das bis dato genutzte Katholische Vereinshaus in Unterbach wurde bald für die Vielzahl der Veranstaltungen zu klein, sodass ein größerer Saal gefunden werden musste. Die größten Veranstaltungssäle in Düsseldorf befanden sich zu dieser Zeit in der Städtischen Tonhalle an der Schadowstraße. Die dortigen Räumlichkeiten wurden exklusiv durch den Allgemeinen Verein der Karnevalsfreunde (AVDK) genutzt. Konkurrierende Karnevalsveranstaltungen insbesondere durch die populäre GROSSE KG 1890 waren nicht erwünscht und sollten durch Einflussnahme bei der Stadtverwaltung verhindert werden. Daraufhin wurde am 2. Dezember 1895 eine offizielle Eingabe für die Nutzung der Tonhallenräumlichkeiten bei der Stadt eingereicht. Zeitgleich wurde das unlautere Vorgehen des AVDK im Düsseldorfer Volksblatt publiziert. Auf Druck der Öffentlichkeit wurde Ende 1895 der Närrische Frieden zwischen beiden Karnevalsgesellschaften geschlossen und mit einem gemeinsamen Foto besiegelt. Am 22. Januar 2020 veranstalten der AVDK und die GROSSE KG 1890 eine Benefizsitzung in der heutigen Tonhalle zu Ehren von 125 Jahren Närrischer Frieden zwischen den beiden Karnevalsgesellschaften. Die Erlöse der Benefizsitzung werden der „Bürgerstiftung Düsseldorf“ und der „Stiftung Düsseldorfer Kinderträume“ gespendet. Für die Unterhaltung konnten viele Künstler geworben werden: Räuber, Guido Cantz, Druckluft, Martin Schopps, Christian Pape, Swinging Funfares, Werner Bendels Big Band, Tanzgarde der Karnevalsfreunde der katholischen Jugend und das Prinzenpaar mit der Prinzengarde Rot-Weiss.

Vst.: Große Karnevalsgesellschaft 1890 Düsseldorf e.V.

Komet: 125 Jahre Närrischer Frieden bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: 125 Jahre Närrischer Frieden

Konzert

Na hör'n Sie mal!

neue Musik

notabu.ensemble neue musik
Mark-Andreas Schlingensiepen, Dirigent


Zusatzveranstaltung: SpaceWalk: Fr. 24.01.2020 19:30 Uhr

Hier gibt es keine Standards, hier ist alles immer neu: In der Kammermusikreihe des notabu.ensemble neue musik mutiert der Helmut-Hentrich- Saal zur Experimentierstube. Mal still und meditativ, mal bombastisch-mitreißend - ganz nah an den Musikern erlebt das Publikum die Grenzenlosigkeit zeitgenössischer Klangsprachen. 30 Minuten vor jedem Konzert gibt es in der Einführungsreihe "Spacewalk" Gelegenheit, die Komponisten und Werke des Programms vorab kennen zu lernen.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Na hör'n Sie mal! bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Na hör'n Sie mal!

Konzert

Komet:
Maria Farantouri

Das Programm unserer Gastveranstalter

Maria Farantouri, Gesang
Assaf Kacholi, Gesang


Maria Farantouri aus Griechenland und Assaf Kacholi aus Israel wollen mit den Liedern aus Theodorakis’ „Mauthausen“-Zyklus ein helles Licht in den Raum finsterer Erinnerungen stellen. 75 Jahre nach der Befreiung der Konzentrationslager Auschwitz, Mauthausen, Buchenwald, Dachau, Bergen-Belsen und vieler anderer erinnern die beiden Künstler an das Leid, aber vor allem auch an die Sehnsucht nach Leben und an die Zukunftsträume von Millionen Menschen, die dieser mörderischen Zeit ausgeliefert waren. Im Gedenken an die Opfer des Holocaust.

Vst.: Greece on Tour

Komet: Maria Farantouri bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Maria Farantouri

Konzert

Komet:
Game of Thrones

Das Programm unserer Gastveranstalter

London Festival Symphonics
Stephen Ellery, Dirigent


Ramin Djawadi: Game of Thrones

Die "Game Of Thrones"-Serie hat einen noch nie dagewesenen, weltweiten Hype ausgelöst, der noch bis Ende 2019 anhalten wird, denn dann wird die 8. und letzte Staffel der berühmtesten aller TV-Serien ausgestrahlt. Um die Wartezeit zu verkürzen, können die Fans der HBO-Serie die ergreifende Musik live erleben. In den USA gab es schon ausverkaufte Konzerte, und auch in Europa lösten die Aufführungen Begeisterungsstürme aus. "Game of Thrones – The Concert Show " ist eine Live-Show der ganz besonderen Art. Dabei wird ein Orchester, ein großer Chor, sowie Solokünstler die Musik aus allen sieben Staffeln der Hit-Serie präsentieren. Leinwand-Animation und visuelle Effekte sollen dabei die "Game of Thrones"-Herzen zusätzlich höherschlagen lassen. Der aus Duisburg stammende Komponist Ramin Djawadi hat mit „Game Of Thrones“ sein Meisterwerk geschaffen! Die Welt von Westeros wird umfassend mit Leben erfüllt, und es gibt nichts Schöneres, als die Begeisterung darüber mit den anderen vielen Fans teilen, und zwar nicht nur in den USA, sondern auch auf anderen Kontinenten.

Vst.: Gabriel Music Productions

Komet: Game of Thrones bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Komet: Game of Thrones

Konzert

Jugendorchester auswärts:
Haydn & Bizet

JSO und U16 - Junge Tonhalle

U 16 - das junge JSO der Tonhalle
Lars Koch, Trompete
Moon Doh, Dirigent


Marc-Antoine Charpentier: Ouvertüre aus dem Te Deum (Eurovisions-Hymne)
Joseph Haydn: Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur Hob VIIe:1
Georges Bizet: Carmen-Suite No. 1 und 2 (Auszüge)

Haydns Trompetenkonzert – geschrieben für die damals neu erfundene Klappentrompete – steht für das Innovative, Frische, das, was zuvor noch niemand gemacht hat. Gerade deshalb passt es besonders gut in ein Programm des U16 – dem jungen JSO der Tonhalle. Mit Lars Koch als Solist und Moon Doh am Dirigentenpult sind neuer Schwung und jugendliche Spielfreude garantiert. Deutlich hörbar natürlich auch bei den bekannten Melodien aus Bizets Carmen-Suiten und der Eurovisions-Hymne, die das vielfältige Konzertprogramm ergänzen.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Jugendorchester auswärts: Haydn & Bizet bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Jugendorchester auswärts: Haydn & Bizet

Konzert

Ehring geht ins Konzert:
Zingsheim in der Wüste

Sonntags um 16:30 Uhr

l'arte del mondo
Al Ol Ensemble
Yair Dalal
Oud, Violine, Gesang
Werner Ehrhardt, Konzertmeister und Dirigent
Martin Zingsheim, Moderation


Wolfgang Amadeus Mozart: Divertimento D-Dur KV 136, daraus: 1. Satz Allegro
Peter I. Tschaikowsky: Nocturne op. 19/4 für Violoncello solo und Streicher (arr. Werner Ehrhardt)
Yair Dalal: Ararat
Edward Elgar: Serenade für Streicher (1. Satz)
Edvard Grieg: Arabischer Tanz (aus: Peer Gynt Suite Nr. 2, arr. Stefan Klieme)
Yair Dalal: Al Ol
Yair Dalal: Perfume Road
Modest Mussorgsky: Goldenberg und Schmuyle (aus: Bilder einer Ausstellung, arr. Stefan Klieme)
Camille Saint-Saëns: Danse bacchanale (Samson et Dalila op. 47)
Gabriel Fauré: Pavane op. 50 (arr. Werner Ehrhardt)
Yair Dalal: Aco Malka

Wenn es eine Ausschreibung gäbe für die Stelle eines Konzert-Conferenciers: Martin Zingsheim wäre der perfekte Kandidat. Auf der Kabarettbühne besticht er als brillanter Analytiker des politischen Geschehens, er ist gleichzeitig gelernter Musikwissenschaftler und promovierte über Karlheinz Stockhausen. Kein Wunder, dass WDR3 ihm eine eigene Radiokolumne angeboten hat, in der er zentrale Werke der klassischen Musik durchleuchtet. In seiner politischen Radioshow „Zingsheim braucht Gesellschaft!“ wiederum stellt er auf beeindruckende Weise seine Spontaneität unter Beweis. So ist Zingsheim wohl der einzige Moderator weltweit, der es jemals geschafft hat, in einem Gespräch Gregor Gysi in Sachen Schlagfertigkeit zu überflügeln. Und das will was heißen.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf gGmbH

Ehring geht ins Konzert: Zingsheim in der Wüste bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ehring geht ins Konzert: Zingsheim in der Wüste

Konzert

Heinersdorff - Sonderkonzerte:
Jonas Kaufmann

Konzert Theater Kontor Heinersdorff

Prague Philharmonia
Jonas Kaufmann, Tenor
Jochen Rieder, Dirigent


"Es ist etwas Urgewaltiges in dieser Stimme. […] Kaufmanns Tenor trifft direkt ins Herz.", schrieb die HAZ im Februar 2018, nachdem der Startenor mit einem raffiniert zusammengestellten Arienprogramm im ausverkauften Kuppelsaal Hannover einmal mehr für Begeisterung gesorgt hatte. Sein neues Programm für den lang ersehnten Heinersdorff-Auftritt in der Tonhalle darf also mit Spannung erwartet werden. Denn in den letzten Jahren konnte Jonas Kaufmann neben seinen Erfolgen auf den internationalen Opernbühnen auch immer wieder durch klug editierte Konzeptalben überzeugen: Mit seinem tiefen Einblick in die deutsche romantische Seele auf dem Album "Sehnsucht" fing alles an, es folgten Ausflüge in die heitere Welt der Operette, ins "süße Leben" Italiens und zuletzt in die dramatischen Sphären der Pariser "Opéra". Und nun liegt ihm im neuen SONY-Album die musikalische Welthauptstadt Wien ganz zu Füßen!

Vst.: Konzert Theater Kontor Heinersdorff GmbH

Heinersdorff - Sonderkonzerte: Jonas Kaufmann bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Heinersdorff - Sonderkonzerte: Jonas Kaufmann

Konzert

Sternzeichen:
Dvorák 7

Die Düsseldorfer Symphoniker im Konzert

Düsseldorfer Symphoniker
Pablo Ferrández, Violoncello
Alpesh Chauhan, Dirigent


Bedrich Smetana: Ouvertüre zu "Die verkaufte Braut"
Antonin Dvorák: Konzert für Violoncello und Orchester h-Moll op. 104
Antonin Dvorák: Symphonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Zusatzveranstaltung: StarTalk: Fr. 31.01.2020 19:00 Uhr

Bedřich Smetana ist der Begründer einer tschechischen Nationalmusik. Dabei begann er erst als 37-Jähriger, ernsthaft tschechisch zu sprechen, schrieb aber drei Jahre später schon die Nationalopern „Die Brandenburger in Böhmen“ und „Die verkaufte Braut“. Der 17 Jahre jüngere Antonín Dvořák setzte sich ins von Smetana gemachte Nest, schrieb, sprach und träumte tschechisch und wurde auch ohne nationalstolze Werke der bedeutendste Komponist seiner Heimat.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Sternzeichen: Dvorák 7 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Sternzeichen: Dvorák 7

Jugendprogramm

Musik aus dem Unterricht live im Konzert

GROßE LAUSCH-PAUSE - Schulprogramm Klasse 5-13

Düsseldorfer Symphoniker
Vadim Gluzman, Violine
Joana Mallwitz, Dirigentin


Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 op. 129
Franz Schubert: Symphonie Nr. 7 h-Moll D 759 "Unvollendete"
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé / Ballettsuite Nr. 2

Für alle ab Klasse 10

Knüpfen Sie an die Themen aus dem Schulunterricht an und setzen Sie Ihre Musikstunde bei uns in der Tonhalle fort! In dieser Saison spielen wir die Musik live im Konzertsaal, die im Kernlehrplan für die Sekundarstufe II zu finden ist. Neben dem Besuch eines Konzertes der Reihe "Sternzeichen" mit den Düsseldorfer Symphonikern haben Ihre Schüler*innen die Chance, sich in einer vorbereitenden Werkstatt praktisch auszuprobieren. In 45 Minuten – vor Ort an der Schule oder bei uns in der Tonhalle – werden die Werke des Konzertes kompakt aufgegriffen und in Form eines partizipativen Workshops vertieft. Mit Franz Schuberts Symphonie Nr. 7, der "Unvollendeten", knüpfen wir an das Thema "Back To The Roots - auf der Suche nach musikalischer Identität" an. Die Terminabsprache für die Werkstatt erfolgt individuell.

Schüler*innen und begleitende Lehrer*innen zahlen 7 Euro pro Ticket.
Melden Sie sich für dieses Angebot unter musikvermittlung@tonhalle.de an.

Vst.: Tonhalle Düsseldorf

Musik aus dem Unterricht live im Konzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Musik aus dem Unterricht live im Konzert

14

Tonhalle Düsseldorf

Die Zielgruppe der Tonhalle ist inzwischen so groß wie unsere Gesellschaft. Und es ist nicht nur eine Zielgruppe: Die Tonhalle ist jung, alt, groß, klein, Profi und Amateur. Und sie ist für jeden, der sie betritt, vor allem eines: „Emotion“. Ob sich beim Japan Solidaritätskonzert die Düsseldorfer Symphoniker und das WDR Sinfonieorchester herzlich umarmen, oder beim Karneval der Tiere unser Solocellist im Tutu zum Schwan wird – die Tonhalle ist ein Ort hausgemachter Emotionen, sie bringt das Einzigartige, Unwiederholbare, nicht Transportable. Mit fünf eigenen Ensembles, mit einer der größten Singbewegungen der Welt, mit einem bekennenden Konzertgegner als Konzertmoderator. Neben unserem Chefdirigenten Andrey Boreyko begegnen Stars wie Sir Roger Norrington, Rudolf Buchbinder oder Yuja Wang der großen Tradition unserer Symphoniker: Das alles gibt es nur in der Tonhalle. Und dazu selbstverständlich das Staraufgebot eines internationalen Konzerthauses: von Lang Lang bis David Garrett, vom New York Philharmonic bis zum Ukulele Orchestra of Great Britain.

Im Gesamtprogramm der Tonhalle nehmen die Konzerte der Düsseldorfer Symphoniker einen besonderen Platz ein. Die zwölf Sternzeichen stehen im Zentrum der Saison: Sie begleiten uns durch das Jahr, sie setzen Schwerpunkte, sie führen uns durch die Vielfalt der symphonischen Musik – von der Wiener Klassik bis zur Uraufführung. Immer in der Hoffnung, dass Sie etwas von der Emotion und Leidenschaft fühlen, mit der wir Musiker auf der Bühne sind, mit der die Komponisten ihre Werke gestaltet haben. Ein wirklich lebendiges Gefühl für Musik entwickelt sich jedoch nur im Zusammenspiel unterschiedlicher musikalischer Epochen und Stile, im Aufeinandertreffen von (scheinbar?) Bekanntem und Unbekanntem. Lassen Sie sich anrühren, begeistern, neugierig machen! Und das nicht nur von den Symphoniekonzerten der Düsseldorfer Symphoniker. Auch in den anderen Konzertreihen der Tonhalle, von der „Raumstation RSS“ bis zum „Sonnenwind“: Sie werden immer wieder auf die Musiker Ihres Orchesters treffen.

Service
Mo-Fr 10.00 - 19.00, Sa 10.00 - 14.00
Telefon TicketService: +49 (0)211-89 96 123
Fax TicketService: +49 (0)211-89 29 306
Abo TicketService: +49 (0)211-89 95 546

Anfahrt mit Bus und Bahn
U-Bahnen: U74, U75, U76 oder U77, Haltestelle Tonhalle (Fahrpläne hängen im Kassenfoyer aus)
Nachtbusse: Linien 809 und 805, Stopps auf der Oberkasseler Brücke
Einzelkarten und Abonnementsausweise berechtigen in der Regel am Konzerttag zur freien Hin- und Rückfahrt im VRR (Hinweise sind auf den Karten aufgedruckt)

www.facebook.com/Tonhalle.Duesseldorf

Tonhalle Düsseldorf bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Tonhalle Düsseldorf

Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert concerts Pamplona Berlin/Hamburg/Bremen
Konzerte / Konzert Internat. Deutscher Pianistenpreis 29. bis 31.3.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.