zur Startseite
1

Philharmonisches Orchester Erfurt

Das Philharmonische Orchester Erfurt ist ein 1894 gegründetes Theater- und Sinfonieorchester. Den Namen „Philharmonisches Orchester Erfurt“ führt es seit 1981. Das Hausorchester des Theaters Erfurt gestaltet pro Saison Sinfoniekonzerte sowie zahlreiche Sonderkonzerte. Vor allem aber durch die Mitwirkung bei Opern, Operetten und Musicals des Theaters Erfurt und den DomStufen-Festspielen in Erfurt prägt das Philharmonische Orchester Erfurt entscheidend das Musikleben der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Nachwuchsarbeit leistet das Orchester in einem umfangreichen musikpädagogischen Programm, das u. a. Kinderopern, Märchen- oder Jugendkonzerte umfasst.

Kontakt

Philharmonisches Orchester Erfurt
Theaterplatz 1
D-99084 Erfurt

E-Mail: info@theater-erfurt.de

 

Besucherservice im THEATER ERFURT
Kartenvorverkauf und Abonnement

Eingang Martinsgasse, D-99084 Erfurt
Telefon +49 (0) 361 22 33 155
Mo-Fr 10 bis 18 Uhr l Sa 10 bis 14 Uhr
sonn- und feiertags geschlossen
Bewertungschronik

Philharmonisches Orchester Erfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Philharmonisches Orchester Erfurt

Konzert

6. Sinfoniekonzert

MDR Sinfonieorchester
Kerem Hasan, Dirigent
Denis Kozhukhin, Klavier


Ludwig van Beethoven: Leonoren-Ouvertüre Nr. 2 C-Dur op. 72
Béla Bartók: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3
Dmitri Schostakowitsch: Sinfonische Suite aus der Oper Lady Macbeth von Mzensk

Musik des 20. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt des 6. Sinfoniekonzerts. Béla Bartók, selbst einer der großen Pianisten seiner Zeit, schrieb 1945 im amerikanischen Exil sein drittes und letztes Klavierkonzert. Es ist zugleich seine letzte vollendete Komposition, die in ihrer Abgeklärtheit einem musikalischen Vermächtnis gleicht. Mit Lady Macbeth von Mzensk schuf Dmitri Schostakowitsch 1932 ein packendes Musikdrama. Das Schicksal der Katerina Ismailowa schildernd, gilt es in der radikalen Darstellung des Sujets und der stilisitischen Vielschichtigkeit als Schlüsselwerk der Gattung.

Dauer: 2 1/2 h
Pause: eine Pause

6. Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 6. Sinfoniekonzert

Kammermusik

5. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Norina Bitta, Flöte
Jens Kaiser, Klarinette
Joachim Kelber, Viola
Carsten Vollmuth, Tuba
Samuel Bächli, Klavier


Extreme – Werke von Bach, Mozart, Ustwolskaja und Schumann

Johann Sebastian Bach: Sonate für Flöte und Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart: Trio für Klavier, Klarinette und Viola - „Kegelstatt-Trio“
Galina Ustwolskaja: „Dona nobis pacem“ für Piccoloflöte, Tuba und Klavier
Robert Schumann Märchenerzählungen für Klarinette, Viola und Klavier

Beginn: 11 Uhr
Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

5. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 5. Philharmonisches Kammerkonzert

Kammermusik

6. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Friederike Beykirch, Sopran
Markus Müller, Oboe
Frederike Rechter, Flöte
Stefanie Appelhans und Gundula Mantu, Violine
Monica Ripamonti, Cembalo
Es spielt das Kammerorchester des Kammermusikvereins Erfurt e.V.


Musik am Köthener Hof – Werke von Johann Sebastian Bach

Doppelkonzert c-moll BWV 1060 für Oboe, Violine Streicher und Basso continuo
Allegro – Adagio - Allegro
5. Brandenburgisches Konzert in D-Dur BWV 1050 für Flöte, Violine, Cembalo und Streicher
Allegro – Affetuoso – Allegro
Kantate Mein Herze schwimmt im Blut BWV 199 für Sopran, Oboe, Streicher und Basso continuo

Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

6. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 6. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert

7. Sinfoniekonzert

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Myron Michailidis
Solist: Cyprien Katsaris, Klavier


Anton Arensky: Fantasie über russische Themen von Ivan Ryabinin op. 48
Gottfried Hasanow: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1
Sergej Prokofjew: Sinfonische Suite op. 60 Lieutenant Kijé
Dmitri Kabalewski: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 D-Dur op. 50

Der Pianist Cyprien Katsaris eröffnet sein zweites Gastspiel in Erfurt mit der virtuosen Ryabinin-Fantasie des russischen Spätromantikers Anton Arensky. Auch die Komponisten der folgenden Generation, Gottfried Hasanow und Dmitri Kabalewski, sind dem Erbe der Romantik verpflichtet. Stilistisch bekennen sie sich in ihren Klavierkonzerten ebenso den Traditionen der dagestanischen wie der russischen Volksmusik. 1933 komponierte Sergej Prokofjew zur satirischen Filmkomödie Leutnant Kijè eine wunderbar passende Musik, die als sinfonische Suite Eingang in den Konzertsaal fand.

Einführung: 19.30 Uhr, Zuschauerraum
Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause

7. Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 7. Sinfoniekonzert

Konzert

Loungekonzert

mit Elektronischer Musik

Sinustöne, Geräusche und Sampling – in einem moderierten Konzert ertönen in ungewohnter Atmosphäre (zwischen golden schimmernden Wänden) Pionierwerke der Elektronischen Musik, darunter Kompositionen wie Karlheinz Stockhausens Gesang der Jünglinge, Luciano Berios Omaggio a Joyce und Fontana Mix von John Cage als klangliches Rundumerlebnis. Ein überraschendes Hör-Abenteuer!

Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause

Loungekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Loungekonzert

Konzert

Lieder von Franz Schubert

Konzert im Rathausfestsaal

Julian Freibott, Tenor
Ralph Neubert, Klavier


Franz Schubert – Ein Liederabend

Die Sterne D939 (1828)
An eine Quelle D530 (1816)
An den Mond D193 (1815)
Heidenröslein D257 (1815)
Versunken D715 (1821)
An den Mond D 259 (1815)Nachstück D 672 (1819)Erlkönig D 328 (1815)
- Pause -
Die Forelle D 550 (1820)
Liebhaber in allen Gestalten D 558 (1817)
Der Traum D 213 (1815)
Der Musensohn D 764 (1822)
Das Zügenglöcklein D 871 (1826)
Jägers Abendlied D 368 (1816)
Nacht und Träume D 827 (1823)
Mitwirkende

Franz Schubert, 1797 als dreizehntes von sechzehn Kindern in Wien geboren, wurde nur 31 Jahre alt und ist eines der tragischsten Genies der abendländischen Musikgeschichte. Er entkam seinem autoritären Vater, der Musizieren und Komponieren für dumme Flausen hielt, darf sich durch Kaisers Gnaden Berühmtheit im Wiener Salon erspielen, und blieb doch ewig einsam, rebellisch und unglücklich verliebt. So schrieb er aus dem tiefsten Herzen über 600 Lieder. Selbst seine scheinbar heiteren Stücke wie Die launische Forelle oder Sah ein Knab ein Röslein stehen, die zu bekannten Volksliedern wurden, sind Zeugen seiner herzzerreißenden Melancholie.

Julian Freibott (Tenor) und Ralph Neubert (Klavier) sind als Liedduo schon zum dritten Mal Gast im Rathaus. Nach dem Zyklus Die schöne Müllerin und einem Streifzug durch die Epochen bringen sie nun eine liebevoll zusammengestellte Auswahl der schönsten Schubertlieder mit. Freuen Sie sich auf eine Premiere, ein Wiedersehen mit alten Bekannten, und kommen Sie mit auf eine Nebelfahrt in musikalische Zwischenwelten, wo ohne High-Tech ganz wie vor dreihundert Jahren „Der Erlkönig“ regiert und „Phantasien und Traumgestalten vorüberfliehn!“

Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: eine Pause

Lieder von Franz Schubert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Lieder von Franz Schubert

Konzert

Vivaldis "Jahreszeiten" mit Diana Tishchenko und den "Philharmonischen Solisten"

Diana Tishchenko, Violine
Philharmonische, Solisten


Vivaldis Vier Jahreszeiten mit Diana Tishchenko und den Philharmonischen Solisten
Eine Reise durch das ganze Jahr, in Musik gesetzt von Antonio Vivaldi! Seine vier Violinkonzerte, die zusammen den Titel Vier Jahreszeiten tragen, sind weltbekannt. Da klappert im Winter die Musik vor Kälte mit den Zähnen, im Frühling erwacht die Natur, und nach dem heißen Sommer stehen im Herbst Ernte und Jagd auf dem Programm. Am 7. März laden Diana Tishchenko und die Philharmonischen Solisten zur gemeinsamen Reise durch die Jahreszeiten. Die junge Geigerin Diana Tishchenko wurde bei ihrem Erfurter Debüt mit Tschaikowskys Violinkonzert im Frühjahr 2019 mit Standing Ovations und nicht unter zwei Zugaben entlassen. Jetzt kehrt sie zum Orchester zurück, denn die Philharmonischen Solisten sind ein Kammerorchester unter der Leitung von Konzertmeisterin Stephanie Appelhans und setzen sich aus Streichern des Philharmonischen Orchester zusammen. Vor Vivaldis Vier Jahreszeiten steht die bekannte Serenade für Streicher e-Moll von Edward Elgar auf dem Programm.

Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause
Info: freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

Vivaldis "Jahreszeiten" mit Diana Tishchenko und den "Philharmonischen Solisten" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Vivaldis "Jahreszeiten" mit Diana Tishchenko und den "Philharmonischen Solisten"

Konzert

7. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Anna Cuchal, Flöte
Jeein Jung, Oboe
Nicola Hatfield, Violine
Corinna Franke, Fagott
Samuel Bächli, Cembalo
Thomas Lenders, Kontrabass


Barockissimo – Werke von Johann Sebastian Bach, Jan Dismas Zelenka und Antonio Vivaldi

Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info: freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

7. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 7. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert

8. Sinfoniekonzert

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Muhai Tang
Solistin: Petra Pogady, Klavier


Nestor Taylor: Pandemonium (Uraufführung)
Franz Liszt: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 A-Dur
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60

„Mein Klavier ist für mich, was dem Seemann seine Fregatte, dem Araber sein Pferd, mehr noch, meine Sprache, mein Leben“ – geradezu symbiotisch war Franz Liszt, einer der brillantesten Pianisten aller Zeiten, seinem Instrument verbunden. Das 2. Klavierkonzert brachte er 1857 in Weimar zur Uraufführung. Ludwig van Beethovens Vierte deutet bereits vielfach romantische Züge an. Das Finale zeigt neue Wege einer Orchestervirtuosität, wie sie erst viel später wieder aufgegriffen werden. Zeitgenössische Klänge eröffnen das 8. Sinfoniekonzert: das Orchesterstück Pandemonium des erfolgreichen griechischen Komponisten Nestor Taylor.

Einführung: 19.30 Uhr, Zuschauerraum
Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause

8. Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 8. Sinfoniekonzert

Konzert

8. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Stephanie Appelhans
N.N., Violinen
Joachim Kelber, Viola
Eugen Mantu, Violoncello


Das Ende der Unschuld – Werke von Arnold Schönberg und Gustav Mahler

Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info: freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

8. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 8. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert

9. Sinfoniekonzert

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Hobart Earle
Solistin: Édua Zádory, Violine


Einojuhani Rautavaara: Isle of Bliss
Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll
Sergej Prokofjew: Sinfonie Nr. 5 B-Dur op. 100

Im Mittelpunkt des Konzertabends steht die 5. Sinfonie von Sergej Prokofjew, entstanden 1944, während der Entscheidungsschlachten des Zweiten Weltkriegs. „Niemals vergesse ich die Aufführung seiner Fünften Sinfonie im Jahr 1945 am Vorabend des Sieges. Plötzlich ertönten Artilleriesalven. Prokofjew wartete und begann nicht eher, als bis die Kanonen schwiegen ...“, erinnerte sich Swjatoslaw Richter an die Uraufführung in Moskau am 13. Januar 1945. Hoffnung, Stolz und Triumph drückt die Musik aus, auch hier mit der für Prokofjew charakteristischen Doppelbödigkeit.

Einführung: 19.30 Uhr, Zuschauerraum
Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause

9. Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 9. Sinfoniekonzert

Konzert

9. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Mirjam Seifert, Flöte
Eva Curth, Harfe der Klassikzeit
Gundula Mantu, Violine
N.N., Viola
Eugen Mantu, Violoncello


Auf historischen Intstrumenten der Klassik-Epoche – Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven

Beginn: 11 Uhr
Dauer: ca. 1 1/2 h
Pause: keine Pause
Info: freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

9. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 9. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert

10. Sinfoniekonzert

Philharmonisches Orchester Erfurt
Dirigent: Samuel Bächli (Abschiedskonzert)
Solistin: Alina Bercu, Klavier


Peter Leipold: Suite aus der Oper Mio, mein Mio
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488
Vier Zugaben

2007 gab Samuel Bächli am Theater Erfurt sein Debüt mit Claudio Monteverdis L’Orfeo, nun lädt der Dirigent zu seinem Abschiedskonzert ein. Auf das Programm setzte er Musik von Wolfgang Amadeus Mozart – keine Überraschung für den Besucher seiner Konzerte in den vergangenen Spielzeiten. Zugleich gibt Samuel Bächli einen Ausblick auf die Zukunft mit der Suite aus der Oper Mio, mein Mio, die 2021 auf der Erfurter Bühne zur Uraufführung kommen wird. Der einige Jahre am Theater Erfurt tätige Dirigent und Komponist Peter Leipold schrieb die Oper nach dem bekannten Kinderbuch von Astrid Lindgren.

Einführung: 19.30 Uhr, Zuschauerraum
Dauer: ca. 2 h
Pause: eine Pause

10. Sinfoniekonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 10. Sinfoniekonzert

Konzert

10. Philharmonisches Kammerkonzert

Konzert im Rathausfestsaal

Stephanie Appelhans, Leitung

Streichoktette – Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy und Dmitri Schostakowitsch

Dauer ca. 1 1/2 h
Pause keine Pause
Info freier Eintritt für Kinder bis 14 Jahre

10. Philharmonisches Kammerkonzert bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte 10. Philharmonisches Kammerkonzert

1

Philharmonisches Orchester Erfurt

Das Philharmonische Orchester Erfurt ist ein 1894 gegründetes Theater- und Sinfonieorchester. Den Namen „Philharmonisches Orchester Erfurt“ führt es seit 1981. Das Hausorchester des Theaters Erfurt gestaltet pro Saison Sinfoniekonzerte sowie zahlreiche Sonderkonzerte. Vor allem aber durch die Mitwirkung bei Opern, Operetten und Musicals des Theaters Erfurt und den DomStufen-Festspielen in Erfurt prägt das Philharmonische Orchester Erfurt entscheidend das Musikleben der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt. Nachwuchsarbeit leistet das Orchester in einem umfangreichen musikpädagogischen Programm, das u. a. Kinderopern, Märchen- oder Jugendkonzerte umfasst. Besucherservice im THEATER ERFURT
Kartenvorverkauf und Abonnement

Eingang Martinsgasse, D-99084 Erfurt
Telefon +49 (0) 361 22 33 155
Mo-Fr 10 bis 18 Uhr l Sa 10 bis 14 Uhr
sonn- und feiertags geschlossen

Philharmonisches Orchester Erfurt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Philharmonisches Orchester Erfurt

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Gürzenich-Orchester Köln Köln, Bischofsgartenstr. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Philharmonie Luxembourg Luxembourg, 1, Place de l'Europe
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik und Tanz Köln Köln, Unter den Krahnenbäumen 87
Konzerte / Musik Hochschule Luzern Luzern, Zentralstr. 18
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 93
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert concerts Pamplona Berlin/Hamburg/Bremen
Konzerte / Konzert Internat. Deutscher Pianistenpreis 29. bis 31.3.2020

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.