zur Startseite
9

Vorarlberger Landestheater

Das Vorarlberger Landestheater trägt mit seiner Arbeit wesentlich zum Erfolg der Kulturmetropole Bregenz bei.

Unser Theater ist ein Raum für Geschichten, ein Ort, an dem Phantasie, Reflektion, Emotion, Wissen sich entfalten können, anschauliches Bild werden. Theater entwickelt seine soziale und gesellschaftliche Kraft aus seiner Widersprüchlichkeit und Unangepasstheit heraus und fordert vom Betrachter, aber auch von denen, die Theater machen Aufgeschlossenheit und Neugierde. Theater wirft Fragen auf, formuliert Hoffnungen und Ängste. Immer wieder erschließt es neue Blickwinkel, andere Perspektiven, sensibilisiert und inspiriert. Deshalb spielt das Theater eine wichtige und unverzichtbare Rolle in der Gesellschaft. Jede Inszenierung stellt die Frage, wie Theater in Gesellschaft und Politik, aber auch in historischen Dimensionen gedacht werden kann. Dieses anschauliche Denken geschieht durch einen kollektiven künstlerischen Prozess. Auf beiden Seiten des Vorhangs ist die gelungene Einlassung entscheidend, die gemeinsame kreative Beteiligung an der sozialen Kunstform Theater. In jedem Stück geht es um das Gelingen dieser gemeinsamen Arbeit, in sozialer und ästhetischer Hinsicht, jede Inszenierung ist der Entwurf eines gelungenen Miteinanders und so - auch - eine soziale Utopie.

Die kontinuierliche Arbeit des Vorarlberger Landestheaters Bregenz leistet durch einen facettenreichen Spielplan mit überregionaler Ausstrahlung einen wichtigen Beitrag innerhalb der reichen Kulturlandschaft der Landeshauptstadt. Das Vorarlberger Landestheater Bregenz bietet hochwertige Produktionen von sowohl klassischen als auch zeitgenössischen Stücken - auch aus dem Musiktheater - die mit der Leistung von größeren Bühnen durchaus Schritt halten und manchmal sogar Maßstäbe setzen. Das ist möglich, weil das Haus bewusst auf die Kooperation zwischen Erfahrung und Wagnis setzt. Dies gilt beim Personal, für Schauspieler, Regisseure, Bühnen-, Kostümbildner, Techniker und Beleuchter. Es gilt für die Auswahl der Stücke, es gilt für gelegentliche Ortswechsel, wenn die Bühne in den Stadtraum wandert, und es gilt für die Rolle des Theaters als Ort der Kommunikation, des Austauschs und Lernens. Verschiedene Veranstaltungsformen und -orte, erfahrene Kräfte und junge Talente, Experiment und Tradition stehen am Vorarlberger Landestheater Bregenz nicht im Konflikt, sondern ergänzen und beflügeln sich gegenseitig. Weithin ausverkaufte Vorstellungen, die sowohl das stetig wachsende, über Abonnements verbundene Stammpublikum als auch sporadische Besucher und Touristen begeistern, sind uns am Vorarlberger Landestheater verpflichtende Realität geworden.

Kontakt

Vorarlberger Landestheater
Seestr. 2
A-6900 Bregenz

Telefon: +43(0)5574 42 870
Fax: +43(0)5574 48 366
E-Mail: info@landestheater.org

 

KARTENBÜRO
Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr & 13.30 bis 17.30 Uhr
Kornmarktplatz
A-6900 Bregenz
Telefon +43(0)5574 42 870–600
Email: ticket@landestheater.org
Bewertungschronik

Vorarlberger Landestheater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Vorarlberger Landestheater

Theater

Geld, Parzival

Joël László

Ab 14 Jahren

Was ist uns heute noch heilig, was ist der Gral, dem wir alle nachjagen, das Ziel, zu dem wir alle streben? Die Frage ist rhetorisch, denn die Antwort kennt jedes Kind: Du bist, was du hast. Besitz verleiht Macht. Reichtum macht glücklich.
Essenzielle menschliche Bedürfnisse wie Wohlbefinden, ein angstfreies Leben, Zufriedenheit sind längst kommodifiziert. Bessere medizinische Versorgung kann man kaufen. Einen sicheren Wohnort muss man sich leisten können. Seelische Gesundheit ist eine Ware, per App optimiert, im praktischen Abo.
Die Bearbeitung des Parzival-Stoffes, die der Dramatiker Joël László als Auftragswerk für das Vorarlberger Landestheater und Theater Marie entwickelt, blickt tief in das Herz unseres besitzgetriebenen Systems, untersucht seine mannigfaltige Wirkung auf die menschliche Seele des Einzelnen ebenso wie auf unser Sozialgefüge in seiner Gänze, erforscht den Einfluss einer hochliberalen Wirtschaftsordnung auf tradierte Werte wie Solidarität, Empathie und Gerechtigkeitsempfinden. Und nähert sich dabei der Vorlage ganz eigensinnig:
„Wolfram von Eschenbachs PARZIVAL lässt sich kaum nacherzählen und schon gar nicht in einigen Zeilen zusammenfassen. Meine Bearbeitung des Stoffs versucht sich mutwillig an dieser Fülle zu orientieren und eine Mitschrift und Überschreibung zu liefern, die sich einem Zuviel an Handlungen und Personal öffnet. Sie visiert dabei eher den Horizont einer Netflix-Miniserie an, als von Anfang an ein neunzigminütiges Kondensat im Auge zu haben“, kündigt László uns an. Wir sind gespannt!

Inszenierung: Olivier Keller

Geld, Parzival bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Geld, Parzival

Theater

Woyzeck

Robert Wilson/Tom Waits/Kathleen Brennan nach Georg Büchner

"Wir arme Leut. Sehn Sie, Herr Hauptmann ... ich glaub wenn wir in Himmel kämen, so müßten wir donnern helfen.“ Mit diesem bitteren Scherz beschreibt der einfache Soldat Franz Woyzeck den schmalen Wert, den die Gesellschaft seinem und seinesgleichen Dasein zumisst. Er gibt sich keinen Illusionen hin, keinen falschen Hoffnungen, selbst im Jenseits erwartet er keine Erlösung von Armut und Standesmakel. Und wir, die wir ihm zuschauen, wissen ohnehin: Jemand wird sterben, aus diesem oder jenem Grund. Schicksal, ein Milieudelikt, was geht es uns an?

Georg Büchners Dramenfragment WOYZECK gibt keine Antworten. Es bleibt so konkret wie rätselhaft, so unmittelbar fassbar wie literarisch anspielungsreich, lässt unendlich viel Spielraum für Interpretation und entzieht sich dabei jeder analytischen Festlegung.

„Ein vielmal vom Theater geschundener Text“, klagte Heiner Müller bereits vor 35 Jahren. Und doch ist WOYZECK bis heute eines der meistgespielten Dramen auf deutschsprachigen Bühnen. Weil sich ihm immer noch Neues entlocken lässt, weil es nie eine Zeit gab, in die es nicht gepasst hätte, weil es immer brisant und relevant ist.

Tobias Wellemeyer, Bregenzer Theaterfreund*innen und bekannt durch seine MISS SARA SAMPSON sowie HOLLENSTEIN, EIN HEIMATBILD, versucht für uns eine wieder ganz neue Perspektive auf WOYZECK zu entwickeln. Die Bearbeitung von Robert Wilson verleiht dem Stoff mit ihren Songs des Wilson-Verbündeten Tom Waits dabei eine auch atmosphärische Wendung ins Heute.

Inszenierung: Tobias Wellemeyer

Woyzeck bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Woyzeck

Theater

Else (Ohne Fräulein)

Thomas Arzt

Wie dehnbar sind die individuellen Grenzen der Moral? Wo endet Loyalität und wo beginnt die Selbstaufgabe? Wie sehr sind auch wir bereit, wenn wir ganz ehrlich sind, unser lang tradiertes Frauenbild zu hinterfragen und neu zu justieren? Arthur Schnitzler stürzte FRÄULEIN ELSE vor beinahe 100 Jahren in Konflikte, die auch heute noch eine Menge unbequemer Fragen aufwerfen.

Thomas Arzt lehnt seine ELSE an Schnitzlers Meisterwerk der Moderne an. Nicht Fräulein ist sie bei ihm, sondern junge Frau, ganz in der Gegenwart, lavierend zwischen medialem Körperkult und Selbstverwirklichung, zwischen dem Streben danach, im Leben wahr- und ernstgenommen zu werden und dem jugendlichen Drang zur Rebellion.

Mit SPIEL von Silvia Costa haben wir bereits unsere Bühnensprache in Richtung Tanz erweitert. Dieses Bestreben treiben wir in dieser Spielzeit weiter, mit Projekten wie SCHLAFES BRUDER ebenso wie mit diesem: Thomas Arzts ELSE (OHNE FRÄULEIN), für ein junges Publikum, mit einer Schauspielerin und einer Tänzerin, in Szene gesetzt von der in Toronto lebenden deutsch-kanadischen Regisseurin Birgit Schreyer Duarte und der Choreographin Silvia Salzmann.

Inszenierung: Birgit Schreyer Duarte

Else (Ohne Fräulein) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Else (Ohne Fräulein)

Kinderprogramm

Pünktchen und Anton

Erich Kästner

Ab 6 Jahren

Schon beinahe 90 Jahre ist es her, dass Erich Kästners PÜNKTCHEN UND ANTON zum ersten Mal Kinderherzen begeisterte – und bis heute hat der Stoff nichts von seiner Aktualität verloren.

Das ist leider keine gute Nachricht. Schließlich geht es in der Geschichte nicht nur um ein großes Abenteuer der Titelheld*innen, um einen Ganoven, einen hinterlistigen Plan und die Wendung zum Guten, sondern auch um das sehr wirkliche Nebeneinander kaum miteinander zu versöhnender Welten: Als Pünktchen, Tochter wohlhabender Eltern, auf Anton trifft, den buchstäblich bettelarmen Sohn einer kranken, alleinerziehenden Mutter, wird die Begegnung zum raren Berührungspunkt zweier Sphären, die auch in unserer Gegenwart noch unvereinbar scheinen. Vielleicht braucht es Kinderaugen, um zu erkennen, dass an diesem Gefüge, das wir als selbstverständlich und unvermeidlich hinnehmen, etwas einfach nicht ganz richtig ist.

Eine Geschichte mit moralischer Botschaft, aber nie moralisierend, mit Tiefgang, aber ohne erhobenen Zeigefinger, dabei so aufregend wie lustig, so spannend wie berührend und liebevoll erzählt. Ein echter Kästner eben. Kein Wunder also, dass PÜNKTCHEN UND ANTON nach wie vor zu den beliebtesten Büchern für ein junges Publikum zählt – und dass Kinder das Schicksal der Figuren ebenso wie ihre aufregende Geschichte selbst so viele Jahrzehnte nach ihrer Entstehung noch begeistert und atemlos verfolgen.

Inszeniert wird die Bühnenfassung von Catharina May, die in der Spielzeit 2019/20 bereits für Shakespeares CORIOLANUS im Rahmen des Großprojekts COLD SONGS: ROM verantwortlich zeichnete.

Pünktchen und Anton bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Pünktchen und Anton

Liederabend

Tom Waits

Liederabend mit Luzian Hirzel und Oliver Rath

Luzian Hirzel und Oliver Rath stellen nach 3x3 bereits ihren zweiten Liederabend vor. Diesmal erkunden sie den reichhaltigen Kosmos der Songs von Tom Waits. Ob melancholisch, kraftvoll, ob zart, ob sehnsuchts- oder schmerzvoll - es kommt aus dem Innersten des Menschseins…

Mit Luzian Hirzel / Oliver Rath

Tom Waits bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Tom Waits

2 Online

Haustheater

... we're not those kids sitting on the couch
Sobald möglich, spielen wir wieder live - und bis dahin digital: HAUSTHEATER. Schauen Sie rein!
Auf ein gesundes Wiedersehen

Haustheater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Haustheater

11.05.20, 10:00, Tanja: Nett die Künstler mal "privat" kennenzulernen.

Nett die Künstler mal "privat" kennenzulernen.

11.05.20, 10:00, Tanja: Nett die Künstler mal "privat" kennenzulernen.

Nett die Künstler mal "privat" kennenzulernen.

Kinderprogramm

Hörbuch online: VEVI

gelesen vom Ensemble des Vorarlberger Landestheaters: Vivienne Causemann, Rahel Jankowski; Felix Defèr, Luzian Hirzel, David Kopp, Tobias Krüger und Nico Raschner

Der poetisch-fantastische Roman erscheint ab Montag, den 6. April, jeweils um 17 Uhr in achtzehn Hörkapiteln, als Fortsetzung mit täglichen Uploads. So wird VEVI zu einem Hörerlebnis für die ganze Familie und bietet Gelegenheit, die wunderbare Sprache wie den Erfindungsreichtum der ganz zu Unrecht in Vergessenheit geratenen österreichischen Autorin Erica Lillegg kennenzulernen und zu genießen.

Wir wünschen viel Freude beim Hören, Lauschen und Mitfiebern: Mitfiebern bei Vevis Abenteuern mit dem Wurzelmädchen und der Mäusefamilie, mit der Dicken Berta, den Kugelrunden Bewohnern des Kugelplaneten und vielen anderen!

Aus Anlass der Theaterpremiere von VEVI im Vorarlberger Landestheater (November 2019) erschien eine Sonderausgabe des Romans VEVI. Das Buch ist exklusiv über das Kassaservice des Vorarlberger Landestheater erhältlich. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: ticket(at)landestheater(dot)org

Hörbuch online: VEVI bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Hörbuch online: VEVI

9

Vorarlberger Landestheater

Das Vorarlberger Landestheater trägt mit seiner Arbeit wesentlich zum Erfolg der Kulturmetropole Bregenz bei.

Unser Theater ist ein Raum für Geschichten, ein Ort, an dem Phantasie, Reflektion, Emotion, Wissen sich entfalten können, anschauliches Bild werden. Theater entwickelt seine soziale und gesellschaftliche Kraft aus seiner Widersprüchlichkeit und Unangepasstheit heraus und fordert vom Betrachter, aber auch von denen, die Theater machen Aufgeschlossenheit und Neugierde. Theater wirft Fragen auf, formuliert Hoffnungen und Ängste. Immer wieder erschließt es neue Blickwinkel, andere Perspektiven, sensibilisiert und inspiriert. Deshalb spielt das Theater eine wichtige und unverzichtbare Rolle in der Gesellschaft. Jede Inszenierung stellt die Frage, wie Theater in Gesellschaft und Politik, aber auch in historischen Dimensionen gedacht werden kann. Dieses anschauliche Denken geschieht durch einen kollektiven künstlerischen Prozess. Auf beiden Seiten des Vorhangs ist die gelungene Einlassung entscheidend, die gemeinsame kreative Beteiligung an der sozialen Kunstform Theater. In jedem Stück geht es um das Gelingen dieser gemeinsamen Arbeit, in sozialer und ästhetischer Hinsicht, jede Inszenierung ist der Entwurf eines gelungenen Miteinanders und so - auch - eine soziale Utopie.

Die kontinuierliche Arbeit des Vorarlberger Landestheaters Bregenz leistet durch einen facettenreichen Spielplan mit überregionaler Ausstrahlung einen wichtigen Beitrag innerhalb der reichen Kulturlandschaft der Landeshauptstadt. Das Vorarlberger Landestheater Bregenz bietet hochwertige Produktionen von sowohl klassischen als auch zeitgenössischen Stücken - auch aus dem Musiktheater - die mit der Leistung von größeren Bühnen durchaus Schritt halten und manchmal sogar Maßstäbe setzen. Das ist möglich, weil das Haus bewusst auf die Kooperation zwischen Erfahrung und Wagnis setzt. Dies gilt beim Personal, für Schauspieler, Regisseure, Bühnen-, Kostümbildner, Techniker und Beleuchter. Es gilt für die Auswahl der Stücke, es gilt für gelegentliche Ortswechsel, wenn die Bühne in den Stadtraum wandert, und es gilt für die Rolle des Theaters als Ort der Kommunikation, des Austauschs und Lernens. Verschiedene Veranstaltungsformen und -orte, erfahrene Kräfte und junge Talente, Experiment und Tradition stehen am Vorarlberger Landestheater Bregenz nicht im Konflikt, sondern ergänzen und beflügeln sich gegenseitig. Weithin ausverkaufte Vorstellungen, die sowohl das stetig wachsende, über Abonnements verbundene Stammpublikum als auch sporadische Besucher und Touristen begeistern, sind uns am Vorarlberger Landestheater verpflichtende Realität geworden.
KARTENBÜRO
Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.30 Uhr
Freitag 8.30 bis 12.30 Uhr & 13.30 bis 17.30 Uhr
Kornmarktplatz
A-6900 Bregenz
Telefon +43(0)5574 42 870–600
Email: ticket@landestheater.org

Vorarlberger Landestheater bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Vorarlberger Landestheater

Aufführungen / Theater Schauspielhaus Zürich Zürich, Rämistrasse 34
Aufführungen / Theater Schauspiel Köln Köln, Schanzenstr. 6-20
Aufführungen / Oper Theater an der Wien Das neue Opernhaus Wien, Linke Wienzeile 6
Aufführungen / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Wuppertal, Kurt-Drees-Straße 4
Aufführungen / Theater Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Aufführungen / Theater Theater Konstanz Konstanz, Konzilstraße 11
Aufführungen / Theater Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Aufführungen / Theater Volkstheater München München, Brienner Straße 50
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Aufführungen / Theater Theater Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39
Aufführungen / Oper Staatsoper Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3
Aufführungen / Musical Ronacher Wien Wien, Seilerstätte 9

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.