zur Startseite
7

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Eine Reise um die Welt in Leipzig
Kunst und Alltag in den Kulturen der Welt


Das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig zeigt in seinen neu gestalteten Räumen im Grassimuseum am Johannisplatz die großen ethnographischen Sammlungen Sachsens aus nahezu allen Kulturen der Welt. Seit dem neunzehnten Jahrhundert sind Kunstwerke und andere Dinge des Alltagslebens hier zusammen getragen worden und gehören heute zu den bedeutendsten Belegstücken des Erbes vieler Kulturen. Die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsens, mit ihren Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden und Herrnhut, haben einen Bestand von mehr als 300.000 Objekten und sind im Leipziger Grassimuseum in einer faszinierenden Auswahl auf mehreren tausend Quadratmetern Ausstellungsfläche vertreten. Das Museum zeigt an Hand von exotischen, kostbaren und zum Teil weltweit einzigartigen Exponaten die Kunst und Lebensformen einer Welt, die durch die Globalisierung näher gerückt, aber dennoch vielfach fremd geblieben ist.

Der Ausstellungs-Rundgang in der ersten Etage ermöglicht spannende Einblicke in die Realität Indonesiens, Indiens, der Tibeter und Mongolen, Chinas, Japans, Europas und des Orients. Ein zweiter Rundgang führt durch Afrika und Amerika; Australien und Ozeanien sollen die Reise um die Welt vervollständigen. Die Ausstellungen sind so konzipiert, dass sie Kunstkenner genauso ansprechen, wie Besucher, die sich für das Leben anderer Kulturen interessieren. Die berühmten Sammlungen des Museums zum sibirischen Schamanismus, zum orientalischen Schmuck oder zu den Kunstwerken des tibetischen Buddhismus sowie der indischen Andamanen und Nikobaren entführen mit ihren exzeptionellen Objekten in sagenhafte Welten.

Das Kennenlernen und Verstehen kultureller Eigenheiten wird dem Besucher durch spezielle Führungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen erleichtert. Die sinnliche Erfahrung mit dem Kunstwerk wie auch das Erleben des normalen Alltags anderswo, der fremden Küchen und ihrer Finnessen, der Feste, der religiösen Zeremonien und Glaubensformen machen einen Besuch des Museums für Völkerkunde zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Um den Einblick in die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsens zu erweitern, ist auch eine Reise nach Dresden und Herrnhut empfehlenswert. In den Völkerkundemuseen dort werden andere, ebenso faszinierende Eindrücke vermittelt.

Das Grassimuseum mit seinen zwei großen Innenhöfen und dem angeschlossenen Johannisfriedhof ist bau- und stadtgeschichtlich ein Unikum in der Stadt-Architektur. Das von den Leipzigern kurz „GRASSI“ genannte Haus war nach seiner Eröffnung im Jahr 1929 eines der letzten großen BAUHAUS-Architekturen in Deutschland. Das im Stil des Art Decó errichtete Gebäude beherbergt heute drei Museen, ein Museumsshop und ein Kaffee.

Kontakt

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen
Johannisplatz 5-11
D-04103 Leipzig

Telefon: +49(0)341/97 31-900
Fax: +49(0)341/97 31-909
E-Mail: mvl-grassimuseum@ses.museum

 

Öffnungszeiten
Di.-So.: 10-18 Uhr
Montag geschlossen
Bewertungschronik

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Ausstellung

Szenen des Lebens

Ein japanischer Paravent und seine Geschichte(n)

Ein japanischer Paravent (»byōbu«) mit der Darstellung »Die Theaterstraße von Kyoto« vom Anfang des 17. Jahrhunderts ist nicht nur zentrales Ausstellungsthema, sondern zugleich dokumentarisches Bildmedium.

Anschaulich und lebensecht zeigt er Tanz- und Theatervorstellungen sowie das Publikum, das das Geschehen auf der Bühne interessiert oder auch gelangweilt verfolgt. Parallel zu den prächtig ausgestatteten Aufführungen ist der pulsierende Alltag auf der Straße dargestellt. Mit einer Auswahl an japanischen Objekten soll dazu eingeladen werden, die Detailvielfalt auf dem historischen »Wimmelbild« zu entdecken.

In der westlichen Wahrnehmung gehören Paravents zu jenen Dingen, die als »typisch japanisch« gelten. Dazu beigetragen haben Souvenirfotografien, die im späten 19. Jahrhundert für Reisende gefertigt wurden. In den inszenierten Studioaufnahmen ist der Paravent ein wichtiges Requisit, vor dem junge Frauen nähend, kochend, tanzend oder sich frisierend »japanisches« Leben vor- oder aufführen. Die exotisierenden Fotografien dieser Zeit spiegeln die Wunschbilder und Fantasien der damaligen Betrachter und Betrachterinnen wieder. Dokumentation versus Inszenierung, das Eigene und das Fremde, privater und öffentlicher Raum – das sind die Themen dieser Präsentation. Der Ausstellung gingen aufwendige technologische Analysen und eine umfangreiche Restaurierung voraus, die zu dieser neuen »Spurenlese« ermuntern.

Szenen des Lebens bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Szenen des Lebens

Ausstellung

Die Weltensammler

150 Jahre Leipziger Völkerkundemuseum

Anlässlich seines 150jährigen Bestehens will das Museum für Völkerkunde zu Leipzig mit einer kleinen Sonderschau den Ursprüngen seiner Existenz nachspüren. Seine Gründung verdankt das Haus Leipziger Bürgern, entstanden ist es in einer Zeit globaler Entdeckungsreisen, als Forscher verschiedener Disziplinen versuchten, die Entwicklung der menschlichen Kulturen in deren Auseinandersetzung mit ihrem jeweiligen natürlichen Umfeld zu ergründen.

Unter der darauffolgenden Kolonialzeit, getragen von den expandierenden westlichen Ländern wurde seitens der Museen mitunter eine aggressive Sammelpolitik gefördert und globale Netzwerke des Handels mit Ethnographica und Naturalien entstanden. Das Leipziger Völkerkundemuseum, das heute zu den größten Einrichtungen seiner Art in Deutschland zählt, war in diese Prozesse einbezogen. Die Aufarbeitung der Kolonialzeit und die damit verbundene notwendige Dekolonisierung der Sammlung begann bereits, wenngleich unter anderer politischer Ägide, während der DDR-Zeit und zählt heute zu den vornehmlichen Aufgaben der Gegenwart. Die Ausstellung spürt einzelnen Sammlern verschiedener Epochen anhand ihrer Biographien nach und stellt Fragen nach dem Selbstverständnis musealer Ethnologie heute.

Die Weltensammler bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Die Weltensammler

Ausstellung

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Skulpturen, Masken, Keramik, Schmuck, Kleidung und Alltagsgegenstände ermöglichen im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig einen Rundgang durch die verschiedenen Teile der Welt: Nach Erdteilen bzw. Regionen geordnet, führt der Rundgang von Asien über die Mongolei und Tibet nach Amerika, Ozeanien und Australien.

Für die Dauerausstellung errichtete ein Baumeister vom Atoll Niutao eines der wohl letzten traditionellen Häuser, eine indische Familie erbaute ein Bunga als Beispiel einer klimaneutralen Bauweise. Daneben stehen auch eine mongolische Jurte und ein sibirischer Balagan stellvertretend für globale Fragen nach Klimawandel, Meeresanstieg, ökologische Ungleichgewichte und wirtschaftliche Verflechtungen und Abhängigkeiten. Einzelne Objekte verkörpern stellvertretend die Lebenswirklichkeiten von Menschen verschiedener Regionen, wie etwa die hölzernen Kareau-Figuren, die Menschen auf der Inselgruppe der zentralen Nikobaren vor negativen Einflüssen und übel gesinnten Geistern beschützen sollten.

Zeitgenössische Kunstwerke und Objekte erzählen von Kontinuität und Suche nach Identitäten. So einzigartig viele Objekte sind, so nachdrücklich stellt sich heute die Frage nach ihrer Herkunft. Wer hat sie einst angefertigt und warum? Aus welchem Material bestehen sie? Und wie kamen sie nach Leipzig? Wurden sie verschenkt, verkauft oder gar ihren ursprünglichen Besitzern während der Kolonialzeit geraubt?

Seit Februar 2019 leitet Léontine Mejer-van Mensch die drei Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden und Herrnhut. Ihr Ziel ist, die Dauerausstellung schrittweise zu modernisieren und um mehr zeitgenössische Objekte zu erweitern.

Zudem sollen global relevante Themen wie Migration, Jugendkultur oder Körperschmuck eine Brücke zwischen Sachsen und anderen Regionen der Welt schlagen und anhand der Objekte allgemeinmenschliche Erfahrungen und Gefühle vergleichbar werden. Dazu kooperiert das Museum mit Künstlerinnen und Künstlern, Geflüchteten und Studierenden der Universität Leipzig. Umfangreiche Rahmenprogramme, Lesungen, Performances und Diskussionsrunden unterstreichen neben den Ausstellungen das Verständnis des Museums als im Heute verankerter, interkultureller Dialogort.

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Führung

Clara Hedwig von Eberstein. Weltreisende und Sammlerin

Sie war eine für das 19. Jahrhundert außergewöhnlich selbstbewusste Frau. Baroness Hedwig von Eberstein ermöglichte mit einer großzügigen Spende den Ankauf der Klemm Sammlung, dem Grundstein des Völkerkundemuseums. Rundgang auf ihrem einstigen Wohnsitz Schloss Schönefeld und anschließendes Gespräch mit Indologin Maria Schetelich.

Eintritt frei

Clara Hedwig von Eberstein. Weltreisende und Sammlerin bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Clara Hedwig von Eberstein. Weltreisende und Sammlerin

Führung

Völkerkundemuseum im Wandel

Kurzführung

Diese Tour gibt Einblicke und klärt Fragen zur Sonderausstellung „Die Weltensammler – 150 Jahre Leipziger Völkerkundemuseum“.

Völkerkundemuseum im Wandel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Völkerkundemuseum im Wandel

Gespräch

GRASSI Woonkamer: Museum der Zukunft

Salongespräch

Direktorin Léontine Meijer-van Mensch spricht mit ihren Mitarbeiter*innen und dem Publikum über neue Perspektiven für das Völkerkundemuseum. Gemeinsam geben sie Einblicke hinter die Kulissen des Museumsalltags und Raum für Kritik und Ideen.

Teilnahmegebühr: Eintritt frei

GRASSI Woonkamer: Museum der Zukunft bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI Woonkamer: Museum der Zukunft

Gespräch

In English, please ...

Dialog in der Ausstellung

One of our Live-Speaker presents our exhibitions “Re:Orient – Die Erfindung des muslimischen Anderen” in English. You find him around - just get in touch, discuss or ask questions.

Teilnahmegebühr: 8/6€

In English, please ... bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte In English, please ...

Familienprogramm

Familien-Winterzeit im Grassi

Familienfest

Familiensonntag in den Ausstellungen und Foyers. Mit vielen Kreativangeboten, Kurzführungen, Klanglabor und Instrumentenbau, Musikprogramm, Spielen und Kinoorgel.

Teilnahmegebühr: Freier Eintritt für Kinder bis 17 Jahre

Familien-Winterzeit im Grassi bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Familien-Winterzeit im Grassi

Führung

Völkerkundemuseum im Wandel

Kurzführung

Diese Tour gibt Einblicke und klärt Fragen zur Sonderausstellung „Die Weltensammler – 150 Jahre Leipziger Völkerkundemuseum“.

Teilnahmegebühr: 8/6€

Völkerkundemuseum im Wandel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Völkerkundemuseum im Wandel

Vortrag

Wahnsinn Kreuzfahrt. Die Schattenseiten eines Booms

Vortrag von Wolfgang Meyer-Hentrich (Autor, Köln)

Geographische Gesellschaft zu Gast im GRASSI

Teilnahmegebühr: 5€, für Mitglieder frei

Wahnsinn Kreuzfahrt. Die Schattenseiten eines Booms bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wahnsinn Kreuzfahrt. Die Schattenseiten eines Booms

Führung

Ronda Rápida – Museo Mundial

Wie unterscheiden sich Recycling und Upcycling? Und was hat die Erderwärmung mit dem Museum zu tun? Diese und viele weitere Fragen zum Thema Nachhaltigkeit und Globales Lernen beantworten wir in unserer spannenden Museumstour. Altersunabhängiges Angebot zum Mitmachen, Gestalten, Lernen und Diskutieren. Begrenzte Platzzahl.

Voranmeldung für Gruppen unter: besucherservice@skd.museum

Eintritt frei

Ronda Rápida – Museo Mundial bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Ronda Rápida – Museo Mundial

Führung

Werkstatt Prolog

Museumstour

Hinter jedem Museumsobjekt verbergen sich individuelle Geschichten und persönliche Schicksale. Doch oft sind diese Geschichten wenig erzählt. Im Rahmen des Rundgangs durch die WERKSTATT PROLOG setzen wir uns mit verschiedenen Facetten von Anonymität, Kolonialzeit, Exotismus und Fremdheit auseinander.

Teilnahmegebühr: Eintrtt frei

Werkstatt Prolog bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Werkstatt Prolog

Führung

Kurzführung: Fragen an ....

150 Jahre Museumsgeschichte in 45 Minuten

Die Kustodin Carola Krebs erzählt aus der bewegten Geschichte des Völkerkundemuseums, über das Sammeln, Bauen und Wandeln von Welten.

Kurzführung: Fragen an .... bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kurzführung: Fragen an ....

Film

Grassi Talks: Now! Film Screening

Pariah (OmU, 2011)

Eine gute Tochter, doch gleichsam eine Ausgestoßene (pariah, amer.-eng.) ihrer Umgebung. Ein spannendes Drama, das die coming out/ coming-of-age Geschichte einer jungen Afroamerikanerin in New York erzählt. Die Regisseurin und Drehbuchautorin Dee Rees thematisiert, teils autobiografisch, die Akzeptanz der eigenen Sexualität entgegen gesellschaftlicher Erwartungen. In Kooperation mit American Space Leipzig und dem Deutsch-Amerikanischen Institut Sachsen (DAIS).

Eintritt frei

Grassi Talks: Now! Film Screening bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Grassi Talks: Now! Film Screening

Kurs

Pop-up-Markt & Laternenfest

Fokus China

Das Konfuzius-Institut Leipzig und die Chinesische Studentengemeinde laden zu einem Themennachmittag mit Kalligraphie-Vorführung, Schriftzeichen-Workshop mit Pinsel und Tusche, Teeverkostungen, Laternenbasteln, Scherenschnitt, China-Quiz, Karaoke, chinesischen Snacks und Produkten sowie Kurzführungen.

Teilnahmegebühr: 3€, Studierende Eintritt frei

Pop-up-Markt & Laternenfest bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Pop-up-Markt & Laternenfest

Führung

Von Außen nach Innen – der andere Museumsrundgang

Rundgang im & um das Museum

In dieser Tour wird das Museum mal von außen betrachtet. Nicht nur Architekturgeschichte und Stadtentwicklung wird beleuchtet, sondern auch einige Insider werden Preis gegeben. Im Anschluss wird ein Blick in das Haus geworfen und die Sammlung des Völkerkundemuseums geschaut.

Treff: Kassenfoyer
Teilnahmegebühr: 6€

Von Außen nach Innen – der andere Museumsrundgang bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Von Außen nach Innen – der andere Museumsrundgang

Führung

Völkerkundemuseum im Wandel

Kurzführung

Diese Tour gibt Einblicke und klärt Fragen zur Sonderausstellung „Die Weltensammler – 150 Jahre Leipziger Völkerkundemuseum“.

Völkerkundemuseum im Wandel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Völkerkundemuseum im Wandel

Film

CHAI – China Filmfestival Leipzig, Film Screening "Inner Landscape"

Fokus China

Zwischen Tradition und Moderne: der Regisseur Frank Scheffer begleitet den Komponisten Guo Wenjing in „Inner Landscape“ (DOK 2019, OmeU) dabei, wie er eine klassische Sichuan-Oper gemeinsam mit dem niederländischen ‘Nieuw Ensemble’ neu aufleben lässt. Einführung durch die Musikethnologin Yu Filipiak, nach dem Film Gespräch mit dem Regisseur.

Teilnahmegebühr: 6,50/5€

CHAI – China Filmfestival Leipzig, Film Screening "Inner Landscape" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte CHAI – China Filmfestival Leipzig, Film Screening "Inner Landscape"

Kurs

Kreativ im Museum mit uns! – Ikebana

Museumstour und Vorführung Kreativtechnik

Mitarbeiter*innen geben Einblicke in kreative Techniken und laden auf eine persönliche Reise ins Museum ein: Ute Uhlemann, Referentin der Presse und Öffentlichkeitsarbeit, präsentiert Ikebana. Nach einem kleinen Rundgang in die Dauerausstellung wird die japanische Kunst des Blumenarrangierens Schritt für Schritt vorgeführt. Nicht nur für Japanfans.

Teilnahmegebühr: 6€

Kreativ im Museum mit uns! – Ikebana bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kreativ im Museum mit uns! – Ikebana

Führung

Wohnzimmer Weltreise

Eine Wohnzimmer-Reise in den Iran

Bei der "Weltreise durch Wohnzimmer" öffnen Menschen, die nicht in Deutschland geboren wurden, für zwei Stunden ihre Wohnungen und erzählen bis zu zehn Gästen von ihrer alten Heimat. Wir laden Sie ein die Welt vor der eigenen Haustür zu entdecken. Das Reiseziel für Februar lautet Iran.

Anmeldung zwingend erforderlich unter: besucherservice@skd.museum oder 0351 / 49 14 2000. Nach Anmeldung erfolgen Informationen zum weiteren Ablauf. Anmeldeschluss ist der 11.02.2020.

Teilnahmegebühr: 10€

Wohnzimmer Weltreise bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Wohnzimmer Weltreise

Führung

Völkerkundemuseum im Wandel

Diese Tour gibt Einblicke und klärt Fragen zur Sonderausstellung „Die Weltensammler – 150 Jahre Leipziger Völkerkundemuseum“.

Völkerkundemuseum im Wandel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Völkerkundemuseum im Wandel

Kinderprogramm

GRASSI 2169 – Die Welt von Übermorgen

Winterferienprogramm: Museumstour & Workshop

Wir schreiben das Jahr 2169: Eine Zeitkapsel die 150 Jahre alt ist wird im Innenhof des Museums gefunden. Was werden die Forscher*innen über die Menschen heute erfahren? Welche Zukunftsvorstellungen werden zu lesen sein? Und wie stellst Du Dir die Welt in 150 Jahren vor? Wir besuchen die Ausstellung und gestalten gemeinsam die Welt von Übermorgen. Begrenzte Platzzahl. Alter: ab 10. Infos unter: besucherservice@skd.museum oder 0351 / 49 14 2000.

Teilnahmegebühr: 1€ mit / 2 € ohne Ferienpass zzgl. 1€ Materialkosten

GRASSI 2169 – Die Welt von Übermorgen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI 2169 – Die Welt von Übermorgen

Kinderprogramm

Museumsdetektive – Die Suche nach dem verlorenen Schatz

Winterferienprogramm: Aktive Museumstour

Oh nein! Ein wertvolles Stück ist aus dem Museum verschwunden. In dieser aktiven Museumstour versuchen wir einer heißen Spur nachzugehen um den sagenumwobenen Schatz zurück zu holen. Komm zur öffentlichen Führung vorbei und löse einen spannenden Fall! Begrenzte Platzzahl. Alter ab 7.

Teilnahmegebühr: 2€ mit / 3€ ohne Ferienpass

Museumsdetektive – Die Suche nach dem verlorenen Schatz bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Museumsdetektive – Die Suche nach dem verlorenen Schatz

Kurs

Kreativ im Museum mit uns! – Objektzeichnen

Museumtour & Kreativworkshop für Erwachsene

Mitarbeiter*innen geben Einblicke in kreative Techniken und laden auf eine persönliche Reise ins Museum ein: Objektzeichenkurs mit Benno Griesel.

Teilnahmegebühr: 6€

Kreativ im Museum mit uns! – Objektzeichnen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Kreativ im Museum mit uns! – Objektzeichnen

Familienprogramm

Taschenlampenperformance mit Alexej Vancl (Theater FIGURO)

Mit der Taschenlampe bis ans andere Ende der Welt

Das Museum ist verschlossen und alles ist dunkel … doch einige Lichter von Taschenlampen schwärmen wie Glühwürmchen in den Ausstellungsräumen umher. Für die theatralische Performance von Alexej Vancl verwandelt sich unsere Dauerausstellung in einen spektakulären Erlebnisraum. Kommt mit auf eine wundersame Reise durch vergangene Zeiten, die von Mythen, Dämonen und Geistern erzählen und Geschichten voller Spannung, Leidenschaft und Trauer mit allen Sinnen erfahrbar machen. Eintritt über Personaleingang Täubchenweg. Empfohlen ab 10 Jahre. Infos & Voranmeldung unter: 0351-49142000 oder besucherservice@skd.museum

Teilnahmegebühr: 6€

Taschenlampenperformance mit Alexej Vancl (Theater FIGURO) bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte Taschenlampenperformance mit Alexej Vancl (Theater FIGURO)

Ausstellung

In English, please ...

Dialog in der Ausstellung

One of our Live-Speaker presents our exhibitions “Die Weltensammler – 150 Jahre Museumsgeschichte” in English. You find him around - just get in touch, discuss or ask questions.

Teilnahmegebühr: 8/6€

In English, please ... bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte In English, please ...

neue Veranstaltung

neue Veranstaltung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte neue Veranstaltung

GRASSI Woonkamer: Das digitale Museum

Salongespräch

Wie können sich museale Einrichtungen digitale Anwendungen zunutze machen, um Menschen kreativ, global und nachhaltig teilhaben zu lassen? Die Direktorin der Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsen, Léontine Meijer-van Mensch, diskutiert über Fragen der Digitalisierung mit Ronny Maik Leder, Direktor des Naturkundemuseums Leipzig.

Teilnahmegebühr: Eintritt frei

GRASSI Woonkamer: Das digitale Museum bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI Woonkamer: Das digitale Museum

Ausstellung

WERKSTATT PROLOG

WERKSTATT PROLOG ist entstanden aus der experimentellen und evolutiven Ausstellung „Prolog #1–10, Erzählungen von Menschen, Dingen und Orten“, die von Dezember 2016 bis April 2018 schrittweise im Museum für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais entwickelt wurde.

Nach dem Abbau im April 2018 wurden mehrere Teile daraus für die WERKSTATT PROLOG im GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig adaptiert und die Werkstatt als Ort für Auseinandersetzung und Experimente im Juni 2018 eingeweiht. Neue Installationen werden peu à peu mit dem Ziel, die heutige Dauerausstellung des Museums, die aus 2007 stammt, neu zu denken und im Raum eine neue Sammlungspräsentation zu konzipieren und vorzubereiten.

Wir laden Sie ein, aktiv mitzudenken und Ihre Wünsche für unsere zukünftige Präsentation zu äußern.

The WORKING SPACE PROLOG was created from the experimental and evolutive exhibition “Prolog #1–10, Stories of People, Things and Places,” which was progressively developed from December 2016 to April 2018 at the Museum für Völkerkunde Dresden in the Japanische Palais.

After it was dismantled in April 2018, several parts of it were adapted for the WORKING SPACE PROLOG at the GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig. There, the working space was inaugurated in June 2018 as a place for discussion and experimentation. New installations are gradually being created with the aim of rethinking the museum's current permanent exhibition, which dates from 2007, and of conceiving and preparing a new concept for presenting the collection in the exhibition space.

WERKSTATT PROLOG bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte WERKSTATT PROLOG

7

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Staatliche Ethnographische Sammlungen Sachsen

Eine Reise um die Welt in Leipzig
Kunst und Alltag in den Kulturen der Welt


Das GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig zeigt in seinen neu gestalteten Räumen im Grassimuseum am Johannisplatz die großen ethnographischen Sammlungen Sachsens aus nahezu allen Kulturen der Welt. Seit dem neunzehnten Jahrhundert sind Kunstwerke und andere Dinge des Alltagslebens hier zusammen getragen worden und gehören heute zu den bedeutendsten Belegstücken des Erbes vieler Kulturen. Die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsens, mit ihren Völkerkundemuseen in Leipzig, Dresden und Herrnhut, haben einen Bestand von mehr als 300.000 Objekten und sind im Leipziger Grassimuseum in einer faszinierenden Auswahl auf mehreren tausend Quadratmetern Ausstellungsfläche vertreten. Das Museum zeigt an Hand von exotischen, kostbaren und zum Teil weltweit einzigartigen Exponaten die Kunst und Lebensformen einer Welt, die durch die Globalisierung näher gerückt, aber dennoch vielfach fremd geblieben ist.

Der Ausstellungs-Rundgang in der ersten Etage ermöglicht spannende Einblicke in die Realität Indonesiens, Indiens, der Tibeter und Mongolen, Chinas, Japans, Europas und des Orients. Ein zweiter Rundgang führt durch Afrika und Amerika; Australien und Ozeanien sollen die Reise um die Welt vervollständigen. Die Ausstellungen sind so konzipiert, dass sie Kunstkenner genauso ansprechen, wie Besucher, die sich für das Leben anderer Kulturen interessieren. Die berühmten Sammlungen des Museums zum sibirischen Schamanismus, zum orientalischen Schmuck oder zu den Kunstwerken des tibetischen Buddhismus sowie der indischen Andamanen und Nikobaren entführen mit ihren exzeptionellen Objekten in sagenhafte Welten.

Das Kennenlernen und Verstehen kultureller Eigenheiten wird dem Besucher durch spezielle Führungen und Veranstaltungen für alle Altersgruppen erleichtert. Die sinnliche Erfahrung mit dem Kunstwerk wie auch das Erleben des normalen Alltags anderswo, der fremden Küchen und ihrer Finnessen, der Feste, der religiösen Zeremonien und Glaubensformen machen einen Besuch des Museums für Völkerkunde zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Um den Einblick in die Staatlichen Ethnographischen Sammlungen Sachsens zu erweitern, ist auch eine Reise nach Dresden und Herrnhut empfehlenswert. In den Völkerkundemuseen dort werden andere, ebenso faszinierende Eindrücke vermittelt.

Das Grassimuseum mit seinen zwei großen Innenhöfen und dem angeschlossenen Johannisfriedhof ist bau- und stadtgeschichtlich ein Unikum in der Stadt-Architektur. Das von den Leipzigern kurz „GRASSI“ genannte Haus war nach seiner Eröffnung im Jahr 1929 eines der letzten großen BAUHAUS-Architekturen in Deutschland. Das im Stil des Art Decó errichtete Gebäude beherbergt heute drei Museen, ein Museumsshop und ein Kaffee.

Öffnungszeiten
Di.-So.: 10-18 Uhr
Montag geschlossen

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Erfahrungsberichte GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Ausstellungen / Museum Staatlische Museen zu Berlin Berlin, Genthiner Straße 38
Ausstellungen / Museum Staatl. Kunstsammlungen Dresden Dresden, Taschenberg 2
Ausstellungen / Museum Deichtorhallen Hamburg Hamburg, Deichtorstr. 1-2
Ausstellungen / Museum Haus der Kunst München München, Prinzregentenstr. 1
Ausstellungen / Museum Rautenstrauch-Joest-Museum Köln Köln, Cäcilienstraße 29-33
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Zürich Zürich, Heimplatz 1
Ausstellungen / Burg Wartburg Eisenach Eisenach, Auf der Wartburg 2
Ausstellungen / Museum Mudam Luxembourg Luxembourg, 3, Park Dräi Eechelen
Ausstellungen / Museum Kunsthaus Zürich Zürich, Heimplatz 1
Ausstellungen / Museum Stiftung Moritzburg Halle Halle, Friedemann-Bach-Platz 5
Ausstellungen / Museum Museum fünf Kontinente München München, Maximilianstraße 42
Ausstellungen / Kulturveranstaltung OK Offenes Kulturhaus Oberösterreich Linz, OK-Platz 1

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.