zur Startseite
«Looking Forward» - a portrait of Gustavo Gimeno
8

Philharmonie Luxembourg

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben? (Und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...

Kontakt

Philharmonie Luxembourg

1, Place de l'Europe
L-1499 Luxembourg

Telefon: (+352) 26 32 26 32
Fax: (+352) 26 32 26 33

 

Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.
Bewertungschronik

Philharmonie Luxembourg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Philharmonie Luxembourg

Konzert

Jethro Tull

Organisé par Kultopolis GmbH

Jethro Tull bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Jethro Tull

photo: John Rogers
Konzert

Billy Hart Quartet featuring Ethan Iverson

featuring Ethan Iverson

Mark Turner, tenor saxophone
Ethan Iverson, piano
Ben Street, double bass
Billy Hart, drums


Auch wenn er seine Karriere an der Seite von Größen wie Otis Redding oder Wes Montgomery begann, ist Billy Hart weit davon entfernt, der Jazz-Vergangenheit anzugehören. Seit über 60 Jahren zählt er zu den gefragten Side-Men, ist Mitglied namhafter Formationen, wie jener von Herbie Hancock, aber auch passionierter Lehrer. Nun ist der amerikanische Schlagzeuger an der Spitze eines transgenerationellen Quartetts mit dem Saxophonisten Mark Turner, dem Pianisten Ethan Iverson und Ben Street am Kontrabass zu erleben. Am 29.09. kommt er erstmals in die Philharmonie. Bereits um 19:10 bietet die Salle de Musique de Chambre den Rahmen zur Begegnung bei einem Artist talk in englischer Sprache.

Billy Hart Quartet featuring Ethan Iverson bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Billy Hart Quartet featuring Ethan Iverson

photo: Sébastien Grébille
Konzert

Molière et ses musiques – William Christie / Les Arts Florissants

Molière – Lully – Charpentier

Les Arts Florissants
William Christie, direction
Emmanuelle de Negri, Claire Debono, soprano
Cyril Auvity, haute-contre
Marc Mauillon, baryton
Cyril Costanzo, basse
Stéphane Facco, comédie
Marie Lambert-Le Bihan, mise en espace
Hubert Hazebroucq – Compagnie Les Corps Éloquents, chorégraphie
Vincent Boussard, dramaturgie


Extraits musicaux et théâtraux de:
Jean-Baptiste Lully: Georges Dandin
Marc-Antoine Charpentier: Le Malade imaginaire
Jean-Baptiste Lully: La Pastorale comique
Jean-Baptiste Lully: Le Bourgeois gentilhomme
Jean-Baptiste Lully: Le Mariage forcé
Marc-Antoine Charpentier: Intermèdes nouveaux du Mariage forcé
Jean-Baptiste Lully: Monsieur de Pourceaugnac
Jean-Baptiste Lully: Les Amants magnifiques

Anlässlich des 400. Geburtstages von Molière kreieren Les Arts Florissants und ihr Leiter William Christie ein umfangreiches Pasticcio, in welchem sich gesprochene Passagen aus dem OEuvre des gefeierten französischen Bühnendichters mit Musikstücken abwechseln, die von zwei der bedeutendsten Komponisten aus dem Grand Siècle stammen: Jean-Baptiste Lully und Marc-Antoine Charpentier. Einer eigens für diese Produktion ausgearbeiteten Handlungslinie folgend, werden Schauspiel, Musik und Tanz ineinandergreifen, woraus eine Hommage an die Gattung des opéra-ballet entsteht. Vor dem Konzert wird um 19:15 ein einführender Vortrag in französischer Sprache von Laura Naudeix in der Salle de Musique de Chambre angeboten.

Trier-Luxembourg
Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Um Anmeldung wird gebeten unter www.philharmonie-shuttle.lu

Molière et ses musiques – William Christie / Les Arts Florissants bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Molière et ses musiques – William Christie / Les Arts Florissants

Festival

atlântico

Um festival que celebra as tradições musicais lusófonas

Do, 1.9.2022 - So, 9.10.2022 | Festival

Über eine ganze Woche hinweg präsentiert atlântico in zahlreichen Veranstaltungen Musik aus den portugiesischsprachigen Ländern, aus denen ein großer Teil der Bevölkerung Luxemburgs stammt. Neben António Zambujo, der auf dem Line-Up des Eröffnungskonzerts steht, wird die Vielfalt der portugiesischen Szene durch den Jazz-Saxophonisten Rodrigo Amado, die Fado-Sängerin Aldina und das Duo Joana Gama und Luís Fernandes repräsentiert – letzteres bringt Piano und Elektro zusammen; während die Sängerin und Violoncellistin Dom La Nena dem Programm brasilianischen Touch verleiht. Das Festival beschließt der Kapverdier Mario Lucio. Für die Jüngsten gibt es Workshops und eine Performance des Künstlers Victor Gama, der auch eine große Ausstellung selbstgebauter Instrumente realisieren wird.

«INSTRMNTS | Victor Gama»

Victor Gama zeigt, dass Musikinstrumente auch visuell wie Kunstwerke auf uns wirken und in ihrem Design eine Symbolik aufnehmen können. Der in Angola geborene Künstler baut Instrumente mit poetischen Namen wie Tipaw, Tartul oder Vulk. Man kann sie allein oder gemeinsam bedienen, und sie erzeugen durch Berührung die überraschendsten Klänge. Nun bringt Gama seine Schöpfungen nach Luxemburg. Im Foyer der Philharmonie werden sie vom 01. bis 09.10. ausgestellt und können täglich zwischen 12:00 und 14:00 sowie vor und nach den Konzerten individuell bestaunt und zum Klingen gebracht werden. Workshops in Kleingruppen bieten zudem die Möglichkeit, das von Gama erschaffene Instrumentenuniversum noch genauer zu erforschen.

atlântico bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte atlântico

Konzert

João Paulo Piano Solo

atlântico

João Paulo Esteves da Silva, piano
Production Camões - Centre Culturel Portugais en collaboration avec la Philharmoniey


Entrée libre / Freier Eintritt / Free admission

João Paulo Piano Solo bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte João Paulo Piano Solo

Konzert

António Zambujo

atlântico

António Zambujo, vocals, guitar
Bernardo Couto Portuguese, guitar
João Moreira, trumpet
Diogo Costa, double bass


France Inter vermeldete einst: «Das Leben wird unbeschwerter werden, wenn Sie António Zambujo Gehör schenken.» Könnte es eine bessere Anregung geben, um den portugiesischen Sänger am 01.10. bei der Eröffnung des Festivals atlântico erstmals zu erleben oder wiederzuentdecken? Zambujo bewegt sich mühelos, ob einzig von einer Gitarre begleitet oder von einem größeren Ensemble mit Bläsern, ob auf den reinen Fado fokussierend oder im Grenzgebiet der Bossa Nova herumstreifend – im Hinblick auf Letzteres hat Caetano Veloso sogar eine Ebenbürtigkeit mit dem Genrebegründer João Gilberto erreicht. In Zambujos Musizieren findet sich ebenso eine hohe Sensibilität wie ein gutes Maß an Humor. Erleben Sie eine zentrale Figur der lusophonen Musik!

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

António Zambujo bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte António Zambujo

Konzert

Concert-apéritif I

Les Amis de l'OPL

Fabian Perdichizzi, Nelly Guignard, violon
Dagmar Ondrácek, alto
Ilia Laporev, violoncelle
Jean Muller, piano


Antonín Dvořák: Terzetto pour deux violons et alto op. 74
Johannes Brahms: Klavierquartett N° 1

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier

Organisé par Les Amis de l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Concert-apéritif I bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Concert-apéritif I

Konzert

Renaud Capuçon & Friends

Renaud Capuçon, Raphaëlle Moreau, Manon Galy, violon
Paul Zientara, alto
Aurélien Pascal, violoncelle
Guillaume Bellom, piano


Ernest Chausson: Concerto pour piano, violon et quatuor à cordes op. 21
César Franck: Quintette pour piano et cordes op. 14

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:
Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Renaud Capuçon & Friends bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Renaud Capuçon & Friends

Ausstellung

Exhibition «INSTRMNTS | Victor Gama»

playing the game of music
atlântico

Victor Gama, création des instruments, conception
Nora Braun, Véronique Feilen, Laurène Schuller, Frin Wolter, médiation


Im Foyer der Philharmonie führt ein Klangparcours mit dem Ziel der Entdeckung einer neuen musikalischen Welt vorbei an einem bengalischen Tiger, afrikanischen Dinosauriern, Wüstenvögeln, Planeten und fernen Sternen, die in Instrumente verwandelt wurden, um gemeinsam zu spielen und zu musizieren. Jedes dieser faszinierenden Instrumente erzählt die Geschichte seines Ursprungs und lädt dazu ein, mit ihm zu musizieren. Es lässt sich etwa Bekanntschaft mit Tipaw machen, einem Tiger, der aus einem Zoo ausgebrochen ist und sich in einem Museum versteckt hat. Oder mit der Dinosaurierfamilie Dino, die ihre Fußabdrücke auf einem Felsen hinterlassen hat, die nur darauf warten, entdeckt zu werden. Oder mit Acruxon, einer Sternenkonstellation, die am Ende auf das Publikum wartet. Wie klingen diese besonderen Instrumente? Welche Musik lässt sich auf dieser Reise durch die interaktive Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» erzeugen?

Außerdem werden Workshops für Kompetenzzentren und Einrichtungen für Menschen mit besonderen Bedürfnissen angeboten. Auskünfte hierzu gibt die Fondation EME per Email contact@fondation-eme.lu.

En coopération avec la Fondation EME

Freier Eintritt

Exhibition «INSTRMNTS | Victor Gama» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Exhibition «INSTRMNTS | Victor Gama»

Konzert

Midis baroques | «Versailles!»

Anne-Catherine Bucher clavecin, parole (F)

Restauration disponible sur place

Midis baroques | «Versailles!» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Midis baroques | «Versailles!»

© Eric Devillet
Konzert

Lunch concert - «tectonik: TOMBWA»

atlântico

Victor Gama toha, acrux, conception, vidéo, histoire (d'après les notes de recherche de l'anthropologue angolais Augusto Zita N’Gongwenho)
Salomé Pais Matos toha, acrux


Pieces for acrux and toha

Gastronomisches Angebot vorhanden

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Restauration disponible sur place

Lunch concert - «tectonik: TOMBWA» bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Lunch concert - «tectonik: TOMBWA»

Konzert

Aldina - Tudo Recomeça

atlântico

Aldina, vocals
Paulo Parreira Portuguese, guitar
Rogério Ferreira, guitar


Aldina, die manchmal auch als «die portugiesische Barbara» bezeichnet wird, singt klassischen Fado im besten Sinne des Wortes, gänzlich ungekünstelt und mit denkbar starker Erdung.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Aldina - Tudo Recomeça bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Aldina - Tudo Recomeça

Konzert

Teodor Currentzis / Utopia Orchestra

Utopia Orchestra
Teodor Currentzis, direction


Igor Stravinsky: L'Oiseau de feu. Suite (version 1945)
Maurice Ravel: Daphnis et Chloé. 2e suite
Maurice Ravel: La Valse

Bekannt und gefeiert als musikalischer Innovator und Revolutionär, der neue und ungewöhnliche Zugänge ebenso zu populärem wie zu weniger bekanntem Repertoire eröffnet, ist Teodor Currentzis immer für eine Überraschung gut. Mit einer solchen ist der Ausnahmedirigent in die noch junge Saison und auf Tournee gestartet. Utopia Orchestra heißt der von ihm soeben gegründete Klangkörper, an dessen Dirigentenpult er am 04.10. in Luxemburg ein musikalisches Feuerwerk aus Maurice Ravels La Valse und Daphnis et Chloé sowie Igor Stravinskys Dritter Feuervogel-Suite entfachen wird.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Teodor Currentzis / Utopia Orchestra bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Teodor Currentzis / Utopia Orchestra

Konzert

Enrico Di Felice & il Duo Alterno

BRIDGES 2 / Contemporary Bridges

Tiziana Scandaletti, soprano
Enrico Di Felice, flûte
Riccardo Piacentini, piano


Musique de Casti, Lombardi, Palumbo, Petrassi, Piacentini, Terranova

Organisé par Artistes en Herbe asbl

Enrico Di Felice & il Duo Alterno bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Enrico Di Felice & il Duo Alterno

Yoga

Yoga & atlântico - Yin Yoga

atlântico

Nils Kohler, clarinet
Cathy Krier, piano
Amelie Kuylenstierna, yoga instructor


All yoga sessions in English

Basic knowledge of yoga is welcome. Please bring warm and comfortable clothing. Duration of each session (music + yoga): ~80’

Yoga & atlântico - Yin Yoga bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Yoga & atlântico - Yin Yoga

Konzert

Rodrigo Amado The Bridge

feat. Alexander von Schlippenbach, Ingebrigt Håker Flaten & Gerry Hemingway
atlântico

Rodrigo Amado, saxophone
Alexander von Schlippenbach, piano
Ingebrigt Håker Flaten, double bass
Gerry Hemingway, drums


Mit diesem Konzert startet eine neue Serie von Konzerten, die eine Erforschung von Grenzgebieten im Jazz zum Gegenstand haben. Der portugiesische Saxophonist Rodrigo Amado trifft auf den deutschen Pianisten Alexander von Schlippenbach, der zu den legendären Figuren in der Geschichte des europäischen Free Jazz zählt. Obwohl die beiden zwei aufeinanderfolgenden Generationen angehören, ist auf menschlicher wie auf musikalischer Ebene eine überaus fruchtbare Zusammenarbeit zu erwarten.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier

Rodrigo Amado The Bridge bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Rodrigo Amado The Bridge

Yoga

Yoga & atlântico - Yoga Flow

atlântico

Nils Kohler, clarinet
Cathy Krier, piano
Tulsi, yoga instructor


All yoga sessions in English

Basic knowledge of yoga is welcome. Please bring warm and comfortable clothing. Duration of each session (music + yoga): ~80’

Yoga & atlântico - Yoga Flow bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Yoga & atlântico - Yoga Flow

Konzert

Dom La Nena - Tempo

atlântico

Dom La Nena, vocals, cello, electronics

«Die brasilianische Cellistin, Sängerin und Songautorin verzaubert mit ihren minimalistischen, von fröhlichen Rhythmen angetriebenen hybriden Chansons.» (ARD)

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Dom La Nena - Tempo bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Dom La Nena - Tempo

Konzert

Joana Gama & Luís Fernandes - There's no knowing

atlântico

Joana Gama, piano
Luís Fernandes, electronics
Frederico Rompante, scenography
Suse Ribeiro, sound design


Das ursprünglich für eine portugiesische Fernsehserie komponierte Projekt «There’s no knowing» von Joana Gama und Luís Fernandes ist ein großes, spannendes Musikstück von latenter Intensität, in dem das Duo seine klanglichen Erkundungen unternimmt, indem es Klavier und Elektronik nebeneinander stellt.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Joana Gama & Luís Fernandes - There's no knowing bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Joana Gama & Luís Fernandes - There's no knowing

Konzert

Mario Lucio & Os Kriols

with special guests Lura & Nancy Vieira
atlântico

Mario Lucio, vocals, guitar
Ricardo Coelho, percussion, backing vocals
Rui Ferreira, bass, piano, backing vocals
Sofia Portugal, vocals, flute, percussion
Telmo Sousa, guitar, backing vocals
Tiago Manuel Soares, percussion, backing vocals
Special guests:
Lura, Nancy Vieira, vocals


Sänger, Gitarrist, Komponist, Schriftsteller und Denker – Mario Lucio ist all dies zugleich und sogar noch mehr, gerade aus Sicht seiner kapverdischen Landsleute. Als Barde der «Kreolisierung» erweist der kapverdische Künstler diesem für seine Heimat so prägenden Prozess der kulturellen Vermischung seine Reverenz – auf einfühlsame und zugleich leidenschaftliche Weise.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Mario Lucio & Os Kriols bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Mario Lucio & Os Kriols

Konferenz

Conférence avec Mario Lucio:
Le Cap-Vert, berceau de la créolisation

atlântico

Conférence chantée et en français

Organisation Finkapé – réseau afrodescendant Luxembourg dans le cadre du projet KlangKeller en collaboration avec la Philharmonie

Conférence avec Mario Lucio: Le Cap-Vert, berceau de la créolisation bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Conférence avec Mario Lucio: Le Cap-Vert, berceau de la créolisation

Konzert

Krystian Zimerman & Friends

Maria Nowak, violon
Katarzyna Budnik-Gałązka, alto
Yuya Okamoto, violoncelle
Krystian Zimerman, piano


Johannes Brahms: Klavierquartett N° 3
Johannes Brahms: Klavierquartett N° 2

Der polnische Pianist Krystian Zimerman ist für strenge Selbstkritik, deutliche Worte auch über andere und seine Expertise für die Musik des 19. Jahrhunderts bekannt. Mit drei befreundeten Musikerinnen und Musikern gestaltet er nun zwei Klavierquartette von Johannes Brahms. Dem A-Dur-Quartett attestierte Joseph Joachim «Zartheit und Verklärung» an vielen Stellen, ebenso innig in seinem Tonfall ist das c-moll-Quartett, das von der Nachwelt immer wieder als Bekenntniswerk im Hinblick auf Brahms’ komplexe Beziehung zu Clara Schumann gelesen worden ist.

Die Ausstellung «INSTRMNTS | Victor Gama» im Foyer kann bei freiem Eintritt und ohne vorherige Reservierung sowohl vor als auch nach den Konzerten besucht werden.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Krystian Zimerman & Friends bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Krystian Zimerman & Friends

Konzert

Noémie Sunnen / Quatuor de Schengen

Noémie Sunnen, soprano
Quatuor de Schengen
Torsten Janicke, Rose Kaufmann, violon
Sophie Urhausen, alto
Anik Schwall, violoncelle


Pauline Viardot: «Premier Trouble»
Pauline Viardot: «Fleur desséchée» (arr. Noémie Sunnen)
Pauline Viardot: «Hai Luli!» (arr. Noémie Sunnen)
Poldowski: «Narcisse»
Poldowski: «Sérénade» (arr. Noémie Sunnen)
Antonín Dvořák: Le Noir Pressentiment au moment du bonheur (Cyprès)
Antonín Dvořák: Le Doux Pouvoir de tes yeux (Cyprès)
Antonín Dvořák: La Crainte des adieux (Cyprès)
Antonín Dvořák: La nuit de mai et le cœur navré (Cyprès)
Lou Koster: «Chanson dʼautomne» (arr. Noémie Sunnen)
Lou Koster: «Pantomime» (arr. Noémie Sunnen)
Lou Koster: «La Lune blanche» (arr. Noémie Sunnen)
Lou Koster: «En sourdine» (arr. Noémie Sunnen)
Lou Koster: «Chanson lunaire» (arr. Noémie Sunnen)
Lou Koster: «Des cendres encore chaudes» (arr. Noémie Sunnen)
Karl Weigl: Fünf Lieder für Sopran und Streichquartett op. 40
Engelbert Humperdinck: Quartettsatz C-Dur (ut majeur)
Osvaldo Golijov: «How Slow the Wind» pour voix et quatuor à cordes

Organisé par les Solistes Européens, Luxembourg

Noémie Sunnen / Quatuor de Schengen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Noémie Sunnen / Quatuor de Schengen

© Olaf Heine
Konzert

Lang Lang / Paavo Järvi / Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paavo Järvi, direction
Lang Lang, piano


Joseph Haydn: Symphonie N° 96 «The Miracle»
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert N° 3
Johannes Brahms: Symphonie N° 2

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Lang Lang / Paavo Järvi / Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Lang Lang / Paavo Järvi / Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Konzert

Sir John Eliot Gardiner / Monteverdi Choir / OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Monteverdi Choir
Sir John Eliot Gardiner, direction


Johannes Brahms: Nänie op. 82
Johannes Brahms: «Ich schwing mein Horn ins Jammertal» op. 41/1
Johannes Brahms: Fünf Gesänge op. 104
Johannes Brahms: Vier Gesänge op. 17
Johannes Brahms: Gesang der Parzen op. 89
Antonín Dvořák: Symphonie N° 5

Brahms’ Chorschaffen jenseits von Ein deutsches Requiem ist leider kaum bekannt. Sir John Eliot Gardiner rückt nun zu Beginn seiner Residenz in der Philharmonie zusammen mit dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg und seinem Monteverdi Choir mehrere kürzere Chorwerke des Komponisten ins rechte Licht. Die Vielfalt im Hinblick auf Besetzung und Textgrundlagen verspricht einen enorm abwechslungsreichen Abend, der mit der mitreißenden Fünften Symphonie des Brahms-Freundes Antonín Dvořák ausklingen wird. Dem Konzert am 14.10. geht um 19:15 in der Salle de Musique de Chambre ein Einführungsvortrag von Mathias Hansen in deutscher Sprache voraus.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Sir John Eliot Gardiner / Monteverdi Choir / OPL bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Sir John Eliot Gardiner / Monteverdi Choir / OPL

© Mihaela Bodlovic
Konzert

Face-à-Face: Schumann | Mendelssohn | Graham Johnson

«The Autumn Years»

Harriet Burns, soprano
Anna Huntley, mezzo-soprano
Kieran Carrel, tenor
Graham Johnson, piano, commentary (E)


Felix Mendelssohn Bartholdy: «Wanderlied» op. 57/6
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Das Ährenfeld» op. 77/2
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Herbstlied» op. 63/4
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Sun of the sleepless»
Fanny Hensel: «There Be None of Beauty's Daughters»
Johann Friedrich Reichardt: «Das Veilchen»
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Schilflied» op. 71/4
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Frühlingslied» op. 71/2
Fanny Hensel: «Die frühen Gräber» op. 9/4
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Tröstung» op. 71/1
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Auf der Wanderschaft» op. 71/5
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Nachtlied» op. 71/6
Felix Mendelssohn Bartholdy: «An die Entfernte» op. 71/3
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Altdeutsches Frühlingslied» op. 86/6
Felix Mendelssohn Bartholdy: «Scheidend» op. 9/6

In ihrer dritten Spielzeit widmet sich die Reihe «Face-à-Face» erneut einem Komponisten der Romantik: Felix Mendelssohn Bartholdy. Das erste Konzert der Reihe ermöglicht eine Begegnung mit Mendelssohns Liedschaffen. Dieses umfasst rund hundert Stücke, die sich durch eine sonderbar urückhaltende Emotionalität auszeichnen.

Face-à-Face: Schumann | Mendelssohn | Graham Johnson bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Face-à-Face: Schumann | Mendelssohn | Graham Johnson

Konzert

Le Sud en Symphonie

Harmonie Municipale de Dudelange
Young Harmonists
Chœurs d’enfants et ensemble vocal de l’École Régionale de Musique de Dudelange
Chorale de Folschette
Sascha Leufgen, direction
Thomas Zöller, cornemuse
Eric Ewald, présentation


James Barnes: Symphonic Overture
Guido Rennert: Le Sud en Symphonie
Gustav Holst: The Planets. Suite for large orchestra (arr. Christiaan Janssen)
Traditional: «Shenandoah» (arr. Randol Alan Bass)
Traditional: Spirit of Scotland (arr. Guido Rennert)

En collaboration avec l'Harmonie Municipale de Dudelange

Le Sud en Symphonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Le Sud en Symphonie

Konzert

Quatuor Modigliani

Quatuor Modigliani
Amaury Coeytaux, Loïc Rio, violon
Laurent Marfaing, alto
François Kieffer, violoncelle


Ludwig van Beethoven: Streichquartett op. 18/6
Franz Schubert: Streichquartett D 94
Franz Schubert: Streichquartett D 887

Concert en hommage au Docteur Jean-Claude Loutsch

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Quatuor Modigliani bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Quatuor Modigliani

Konzert

SEL / Christoph König

Solistes Européens, Luxembourg
Chœur de Chambre Portavoci
Christoph König, direction
Martin Folz, direction de chœur
Alban Gerhardt, violoncelle


Johann Walter: «Verleih uns Frieden»
Martin Luther: «Christum wir sollen loben schon – Dies sind die heiligen zehn Gebote»
Robert Schumann: Cellokonzert
Psaumes de Heinrich Schütz
Felix Mendelssohn Bartholdy: Symphonie N° 5 «Reformations-Symphonie» / «Réformation»

Organisé par les Solistes Européens, Luxembourg

SEL / Christoph König bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte SEL / Christoph König

Konzert

Semyon Bychkov / Czech Philharmonic – Mahler 7

Czech Philharmonic
Semyon Bychkov direction


Gustav Mahler: Symphonie N° 7

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Semyon Bychkov / Czech Philharmonic – Mahler 7 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Semyon Bychkov / Czech Philharmonic – Mahler 7

Konzert

Tan Dun / Jörgen van Rijen / OPL

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Tan Dun, direction
Jörgen van Rijen, trombone
Han Yan, pipa


Igor Stravinsky: Feu d'artifice
Tan Dun: Concerto pour trombone «Three Muses in Video Game» (commande Orchestre Philharmonique du Luxembourg et Philharmonie, Royal Concertgebouw Orchestra, Seattle Symphony, The Hong Kong Philharmonic Society Ltd)
Tan Dun: Concerto for String Orchestra and Pipa
Igor Stravinsky: L'Oiseau de feu (Der Feuervogel). Suite (version 1919)

Erfolgreicher Grenzgänger in mancherlei Hinsicht, ist Tan Dun für viele der Inbegriff einer zeitgenössischen Musik, in der es keinen Widerspruch zwischen Traditionen und Kulturen gibt. Ganz selbstverständlich werden traditionelle chinesische Modelle und Prinzipien westlicher Avantgardemusik zu sinnlichen Klangerlebnissen verschmolzen.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Tan Dun / Jörgen van Rijen / OPL bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tan Dun / Jörgen van Rijen / OPL

Konzert

Concert-apéritif II

Les Amis de l'OPL

Jean-Philippe Vivier, clarinette
Ilan Schneider, alto
Anastasia Safonova, piano


Carl Reinecke: Trio A-Dur für Klarinette, Viola und Klavier op. 264
Albena Petrovic: I Confini (création)
Jean Françaix: Trio pour clarinette, alto et piano

Organisé par Les Amis de l’Orchestre Philharmonique du Luxembourg

Concert-apéritif II bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Concert-apéritif II

Konzert

Redman / Mehldau / McBride / Blade

«A MoodSwing Reunion»

Joshua Redman, saxophone
Brad Mehldau, piano
Christian McBride, double bass
Brian Blade, drums


Fast 30 Jahre nach dem Erscheinen der Platte «MoodSwing», die mit der Vereinigung vierer damals junger Musiker Jazzgeschichte schrieb, schart der Saxophonist Joshua Redman am 23.10. auf der Bühne des Grand Auditorium abermals Brad Mehldau, Christian McBride und Brian Blade um sich. Jeder der vier kann auf eine Ausnahmekarriere blicken und gehört gleichzeitig zu den unumstrittenen Legenden seines jeweiligen Instruments. Ohne Frage bietet dieser Abend Gelegenheit zur Teilhabe an einem einzigartigen Moment musikalischer und menschlicher Begegnung, auch wenn die vier Künstler sich nie wirklich getrennt haben.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Redman / Mehldau / McBride / Blade bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Redman / Mehldau / McBride / Blade

Konzert

Jonathan Fournel – Winner of the Queen Elisabeth Piano Competition

Jonathan Fournel, piano

Wolfgang A. Mozart: Klaviersonate KV 457
César Franck: Prélude, Fugue et Variation op. 18
Karol Szymanowski: Variations op. 3
Johannes Brahms: Klaviersonate N° 1

Jonathan Fournel – Winner of the Queen Elisabeth Piano Competition bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Jonathan Fournel – Winner of the Queen Elisabeth Piano Competition

Konzert

Anna Prohaska / Nicolas Altstaedt / Francesco Corti

Anna Prohaska soprano
Nicolas Altstaedt, violoncelle
Francesco Corti, clavecin, orgue


John Tavener: «Dante» (Akhmatova Songs) pour soprano et violoncelle
Franz Tunder: «An Wasserflüssen Babylon»
Vincenzo Bonizzi: Passaggiata «Pis ne me peult venir»
Georg Friedrich Händel: «Vo' far guerra» (Rinaldo)
Georg Friedrich Händel: «Author of Peace» (Saul)
Pancrace Royer: La Marche des Scythes (Pièces de clavecin, 1er livre)
Alexandre Tcherepnine: Danse tartare (Chants et Danses op. 84/2) pour violoncelle et piano
Luciano Berio: Abbagnata, Ninna Nanna, Ladata (Naturale)
Wolfgang Rihm: «Gebet der Hexe von Endor» Kantate für Sopran und Violoncello
John Tavener: «Smert» (Akhmatova Songs) pour soprano et violoncelle
Georg Friedrich Händel: «Infernal Spirits» (Saul)
Marin Marais: Le Tourbillon (Suitte d'un Goût Étranger)
Georg Friedrich Händel: «Credete al mio dolore» (Alcina)
Heinrich Scheidemann: Pavana Lachrimae WV 106 für Cembalo
Jörg Widmann: «Schwester Tod» (Babylon)

Überraschende Parallelen und anregende Gegensätze – wenn die Sopranistin Anna Prohaska, der Cellist Nicolas Altstaedt und Francesco Corti an Orgel bzw. Cembalo Vergangenheit und Gegenwart in einen musikalischen Dialog bringen, dann sind eindrucksvolle Entdeckungen garantiert. Mit einem ebenso beziehungsreichen wie tiefgründigen Programm, das den Bogen über Kompositionen von Marin Marais bis Luciano Berio und von Georg Friedrich Händel bis Jörg Widmann spannt, begeben sich die Sängerin und die beiden Instrumentalisten am 26.10. auf eine Reise in transzendentale Klangsphären und auf eine Suche nach den Spuren des Alten Testaments in der Musik.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Anna Prohaska / Nicolas Altstaedt / Francesco Corti bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Anna Prohaska / Nicolas Altstaedt / Francesco Corti

Konzert

Gustavo Gimeno / OPL – Mahler 6

Orchestre Philharmonique du Luxembourg
Gustavo Gimeno, direction


Gustav Mahler: Symphonie N° 6 «Tragische»

Seit seinem Amtsantritt als Chefdirigent des Orchestre Philharmonique du Luxembourg nimmt die Auseinandersetzung mit der Symphonik Gustav Mahlers einen zentralen Platz in der Arbeit von Gustavo Gimeno mit dem Klangkörper ein. In seiner achten Saison in dieser Position kommt am 27.10. die Sechste Symphonie des Komponisten zu Ehren, die – bekannt unter dem Beinamen «Tragische» – zu den seltener gespielten Werken des Mahler’schen Œuvres gehört, obwohl gerade sie zu Lebzeiten des Komponisten bemerkenswerte Resonanz fand. In einem Artist talk in englischer Sprache geben um 19:15 in der Salle de Musique de Chambre Mitglieder der Luxembourg Philharmonic Orchestra Academy Einblicke in ihre Arbeit.

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Gustavo Gimeno / OPL – Mahler 6 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Gustavo Gimeno / OPL – Mahler 6

Konzert

Gregory Porter

Gregory Porter, vocals
Tivon Pennicott, saxophone
Chip Crawford, piano
Ondřej Pivec, organ
Jahmal Nichols, bass
Emanuel Harrold,drums


Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Gregory Porter bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Gregory Porter

Konzert

Chris Thile

Chris Thile mandolin, vocals

Der Mandolinenspieler Chris Thile ist nicht nur führender Kopf der erfrischenden Bluegrass-Band Punch Brothers, sondern auch ein begnadeter Solist. Eine unerschöpfliche Neugier treibt ihn zu musikalischen Pilgerfahrten an, deren Ziele vom Barock bis zum Folk reichen. Im Rhythmus dieser tiefgründigen Entdeckungsreisen geraten sowohl die Saiten seines Instruments als auch seine eigenen Stimmbänder in Schwingung!

Trier-Luxembourg

Bus-Shuttle zur Philharmonie für dieses Konzert:

Um Anmeldung wird gebeten unter
www.philharmonie-shuttle.lu

Chris Thile bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Chris Thile

Yoga

Yoga & atlântico - Yin yoga

Nils Kohler, clarinet
Cathy Krier, piano
Amelie Kuylenstierna yoga, instructor


All yoga sessions in English

Basic knowledge of yoga is welcome. Please bring warm and comfortable clothing. Duration of each session (music + yoga): ~80’

The exhibition «INSTRMNTS | Victor Gama» inside the foyer is open to visitors free of admission and without reservations; it is available for viewing before and after concerts.

Yoga & atlântico - Yin yoga bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Yoga & atlântico - Yin yoga

1 Digital

Online-Konzerte

Über die sozialen Medien präsentiert Ihnen die Philharmonie Konzerte des Orchestre Philharmonique du Luxembourg ebenso wie anderer namhafter Künstler. Live oder zeitversetzt erwarten Sie einzigartige musikalische Erlebnisse.

Entdecken Sie hier unsere digitalen Konzertangebote!

Online-Konzerte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Online-Konzerte

Digital

Musikalischer Yoga-Kurs für Erwachsene und Kinder

Musikalischer Yoga-Kurs für Erwachsene und Kinder bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Musikalischer Yoga-Kurs für Erwachsene und Kinder

Blog

Blog der Philharmonie Luxembourg

Im Blog der Philharmonie Luxembourg finden Sie Hörbeispiele zu verschiedenen Werken.

Blog der Philharmonie Luxembourg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Blog der Philharmonie Luxembourg

Bildung

Education

Für Kinder und Jugendliche
Unsere Reihen und Workshops für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 bis 17 Jahren sowie für Familien

Für Schulen und Lehrer
In mehr als 25 Schulkonzerten in drei Sprachen können junge Menschen Musik erleben und sich in zahlreichen Projekten kreativ mit Musik beschäftigen.

Für Erwachsene
Erweitern Sie Ihren musikalischen Horizont in Konzertformaten fernab des Alltäglichen.

Education bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Education

«Looking Forward» - a portrait of Gustavo Gimeno
8

Philharmonie Luxembourg

Seit ihrer Eröffnung im Jahr 2005 begeistert die Philharmonie in Luxemburg nicht nur die Freunde außergewöhnlicher Architektur mit dem faszinierenden Bauwerk des renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc, sondern sie zeichnet sich auch und vor allem durch die Vielfalt und hohe Qualität der Programmation sowie die konsequent zugänglich gehaltenen Eintrittspreise. Dieser Ort der Begegnung aller Musikfreunde hat sich in kürzester Zeit zu einem festen Bestandteil der nationalen und grenzübergreifenden Kulturszene entwickelt. Die einzigartige Akustik des großen Auditoriums, die intime Atmosphäre im zauberhaft geschwungenen Kammermusiksaal oder die offene Plattform des Espace Decouverte ziehen die unterschiedlichsten Menschen an, quer durch alle Generationen.

Von barock bis experimentell über Jazz und Word Music, wohin Sie auch Ihre Augen schweifen lassen werden, Ihnen werden nur die weltweit besten Künstler angeboten. Und dies zu erschwinglichen Preisen. Wo sonst können Sie die New Yorker oder die Wiener Philharmoniker ab 35 €, Juliette Greco ab 30 €, das Tokyo String Quartet ab 25 €, oder Max Raabe ab 15 € erleben? (Und als Jugendlicher unter 27 Jahren erhalten Sie einen zusätzlichen Rabatt von 40%).

Lieben Sie Musik, so treten Sie ein und versinken in dieser Welt. Sie werden immer gerne wieder kommen ...
Das Kartenbüro ist montags bis freitags von 10:00
bis 18:30 Uhr (werktags) geöffnet. Die Abendkasse
ist eine Stunde vor Konzertbeginn geöffnet.

Philharmonie Luxembourg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Philharmonie Luxembourg

Konzerte / Konzert Tonhalle Düsseldorf Düsseldorf, Ehrenhof 1
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Konzerte / Konzert Wiener Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Konzerte / Konzert Glocke Bremen Bremen, Domsheide 6-8
Konzerte / Konzert Duisburger Philharmoniker Duisburg, König-Heinrich-Platz
Konzerte / Konzert Nordwestdeutsche Philharmonie Herford, Stiftbergstraße 2
Konzerte / Konzert Dresdner Philharmonie Dresden, Schloßstr. 2
Konzerte / Konzert Brucknerhaus Linz Linz, Untere Donaulände 7
Konzerte / Konzert Pierre Boulez Saal Berlin Berlin, Französische Straße 33 D
Konzerte / Konzert Elbphilharmonie Hamburg Hamburg, Platz der Deutschen Einheit 4
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Weimar, Platz der Demokratie 2/3
Konzerte / Musik Hochschule Luzern
Bereich Musik
Luzern-Kriens, Arsenalstrasse 28a
Konzerte / Konzert Gewandhaus zu Leipzig Leipzig, Augustusplatz 8
Konzerte / Konzert Festival Strings Lucerne Luzern, Dreilindenstr. 89
Konzerte / Konzert Philharmonisches Orchester Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Konzerte / Konzert Sinfonieorchester Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Konzerte / Konzert Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin
Konzerte / Konzert SWR Symphonieorchester
Konzerte / Konzert Dommusik St.Gallen Kathedrale St.Gallen
Konzerte / Konzert Philharmonie Leipzig
Aufführungen / Oper Opernhaus Zürich Zürich, Sechseläutenplatz 1
Aufführungen / Oper Wiener Staatsoper Wien, Opernring 2
Ereignisse / Festival Lucerne Festival 18.11. bis 20.11.2022
Ereignisse / Festival SWR Donaueschinger Musiktage 13. bis 16.10.2022
Aufführungen / Theater Staatsschauspiel Dresden Dresden, Theaterstraße 2
Ereignisse / Festival Residenzwochenende München vom 7. bis 16.10.2022
Ereignisse / Konzert Intern. Brucknerfest Linz 4.9. bis 11.10.2022
Aufführungen / Theater Theater Münster Münster, Neubrückenstraße 63
Aufführungen / Theater Volkstheater München München, Tumblingerstraße 29
Ereignisse / Festival Jazztage Dresden 21.10.-20.11.2022
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Aufführungen / Theater Vorarlberger Landestheater Bregenz, Seestr. 2
Aufführungen / Theater Theater im Pfalzbau Ludwigshafen Ludwigshafen, Berliner Str. 30
Ereignisse / Jazz Jazzfest Berlin 3. bis 6.11.2022
Aufführungen / Theater Theater Erfurt Erfurt, Theaterplatz 1
Ereignisse / Festival Mendelssohn-Festtage Leipzig 31.10. bis 6.11.2022
Aufführungen / Oper Staatsoper Stuttgart Stuttgart, Oberer Schloßgarten 3

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.