zur Startseite

Szenenwechsel

°stimm°e°n°
Das Musikfestival "Szenenwechsel" der Hochschule Luzern
vom 27.1. bis 4.2.2023


Musik macht Stimmen hörbar. Einzelne und viele, ganz für sich oder gemeinsam, mitten im Dialog, im Streit, in Harmonie… Vielstimmigkeit lässt sich in der Musik sinnlich erleben, als Bereicherung erfahren, ja geniessen.

Im Szenenwechsel 2023 steht daher nicht die menschliche Stimme im Zentrum. Aus dem Wortstamm «…stimm…» können sich ganz verschiedene Zugänge, vielfältige Programme entwickeln. Sie richten sich an neugierige Menschen, die Musik lieben und in sie eintauchen wollen.

Die Vielstimmigkeit der Hochschule Luzern – Musik kommt im Szenenwechsel zum Klingen. Wir hören °stimm°e°n°. Hören Sie mit!

Kontakt

Szenenwechsel
Hochschule Luzern - Musik
Arsenalstrasse 28a
CH-6010 Luzern-Kriens

Telefon: +41 41 249 26 00
Fax: +41 41 249 26 01
E-Mail: musik@hslu.ch

Szenenwechsel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Szenenwechsel

Klassik

Sinfoniekonzert °stimm°e°n

Junge Philharmonie Zentralschweiz
Luzerner Sinfonieorchester 
Michael Sanderling, Leitung 


Dmitri Schostakowitsch (1906–1975): Kammersinfonie c-Moll op. 110a (orch. Rudolf Barshai)
Johannes Brahms (1833–1897): Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Schostakowitschs Kammersinfonie op. 110a ist eine Bearbeitung seines achten Streichquartetts durch Rudolf Barshai. Die Bearbeitung bewahrt die gattungsspezifische Prämisse des Streichquartetts, die kein geringerer als Johann Wolfgang von Goethe so umschrieb: «Man hört vier vernünftige Leute sich unterhalten». Die Idee des vernünftigen Gespräches beherrscht auch Brahms’ 1. Sinfonie, indem er mit ihr unüberhörbar in einen geistvollen Dialog mit der Geschichte der Sinfonie im Allgemeinen und mit Beethoven im Spezifischen tritt – dem geistigen Übervater für viele Komponistinnen und Komponisten, die sich im 19. Jahrhundert der Sinfonie zuwandten.

Preise: CHF 85 | 70 | 50 | 30
Ermässigung für Studierende und Fördervereinsmitglieder der Hochschule Luzern – Musik sowie HSLU Alumni 
Kartenverkauf: KKL Luzern, T +41 41 226 77 77, kkl-luzern.ch 

18:30 Uhr, Konzerteinführung: Antonio Baldassarre, Valentin Glor und Gäste im Gespräch

Sinfoniekonzert °stimm°e°n bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Sinfoniekonzert °stimm°e°n

Klassik

Tweets aus der Unterwelt

Von Nymphen, Furien und Liebenden

Studierende der Saxofonklassen
Chor des Dirigierseminars
Studierende der Sologesangsklassen
Studierende der Chorleitungsklassen, Leitung
Beat Hofstetter, Stefan Albrecht, Ulrike Grosch, Einstudierung und Gesamtleitung


Christoph Willibald Gluck (1714–1787): Ausschnitte aus «Orfeo ed Euridice»

In Glucks Oper Orfeo ed Euridice kommt dem Chor eine tragende Rolle zu. In diesem Konzert wird das Werk sowohl inhaltlich auch als in der Besetzung in konzentrierter und reduzierter Form, sozusagen als musikalischer Tweet dargeboten. Ein Saxofonquartett übernimmt die Rolle des Orchesters und begleitet die Chöre und Solistinnen.

Tweets aus der Unterwelt bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tweets aus der Unterwelt

Volksmusik

A different kind of nordic voice 2

Freie Improvisation gemischt mit nordischer Volksmusik

Studierende der Hochschule Luzern:
Luca Koch, Gesang
Andrea Küttel, Jodel
Hanna Camenzind, Oboe
Augustin Martz, Violine
Geraldine Fischer, Cello
Dominik Furger, Schwyzerörgeli
Can Etterlin, Klavier
Julia Süss, Gitarre
Jonas Bucheli, E-Bass
Lucas Wohlhauser, Drums
Bénédicte Maurseth, Hardangerfiedel und Leitung


Volksmusik aus Norwegen und freie Improvisation treffen bei der Performance mit Studierenden und der Gastdozentin Benedicte Maurseth aufeinander. Die Norwegerin Benedicte Maurseth ist eine international renommierte Musikerin, Komponistin und Autorin. Mit der Hardangerfiedel erkundet sie seit Jahrzehnten die Grenzen zwischen verschiedenen Genres, wobei Fragmente traditioneller Volksmusik, Klangfarbe, Puls und Rhythmus eine zentrale Rolle beim Improvisieren und Komponieren spielen. Neben norwegischer Volksmusik werden auch Mauerseths eigene Kompositionen gemeinsam mit dem Ensemble zur Aufführung gebracht.

A different kind of nordic voice 2 bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte A different kind of nordic voice 2

Kinderkonzert

Tranquilla Trampeltreu

Holzbläserquintett des Luzerner Sinfonieorchesters
Studierende des Bachelor-Studiengangs Musik und Bewegung
Dominique Regli-Lohri, Konzept und Regie


Ein Konzert zum Zuhören, Zuschauen und Mitfiebern

Gaaaaanz langsam, Schritt für Schritt, ist die Schildkröte Tranquilla Trampeltreu unterwegs. Ob sie es pünktlich zur Hochzeit von Leo dem Achtundzwanzigsten schafft? Studierende des Studiengangs «Musik und Bewegung» erzählen die Geschichte von Michael Ende und zeigen bewegte Bilder. Musiker und Musikerinnen des Luzerner Sinfonieorchesters lassen die verschiedenen Charaktere lebendig werden.

Werke von Jacques Ibert, György Ligeti und Dmitri Schostakowitsch
Text von Michael Ende

Für Menschen ab 4 Jahren
Konzertdauer: 50 Minuten

Tranquilla Trampeltreu bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tranquilla Trampeltreu

Klassik

Intime Erzählungen

Johanna Kulke, Violine Rahel Castelberg, Violine
Catarina Marques, Viola
Colette Brand, Violoncello
Igor Karsko, Dan Dodds, Einstudierung


Joseph Haydn (1732–1809): Streichquartett B-Dur op. 76,4 Hob.III:78 «Der Sonnenaufgang»
Leoš Janáček (1854–1928): Streichquartett Nr. 1 «Kreutzersonate»

Kammermusik «Akzente»

Zwei Quartette mit intimen, mitunter nicht unbedingt eindeutig auflösbaren narrativen Ebenen. Das Streichquartett von Joseph Haydn, das zur Serie der Quartette op. 76 gehört, trägt wegen der im ersten Satz sich über mehrere Stufen aufschwingenden Melodie den Beinamen «Sonnenaufgangsquartett» und Leoš Janáček 1. Streichquartett entstand unter dem Eindruck von Leo Tolstois Erzählung «Kreutzersonate», in welcher bekanntlich die berühmte gleichnamige Sonate für Violine und Klavier von Ludwig van Beethoven von zentraler Bedeutung ist.

Das Kammerkonzert wird durch die Albert Koechlin Stiftung AKS, Luzern unterstützt.

19:15 Uhr, Konzerteinführung: Antonio Baldassarre

Eintritt frei

Intime Erzählungen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Intime Erzählungen

Szenenwechsel

Hochschule Luzern - Musik

°stimm°e°n°
Das Musikfestival "Szenenwechsel" der Hochschule Luzern
vom 27.1. bis 4.2.2023


Musik macht Stimmen hörbar. Einzelne und viele, ganz für sich oder gemeinsam, mitten im Dialog, im Streit, in Harmonie… Vielstimmigkeit lässt sich in der Musik sinnlich erleben, als Bereicherung erfahren, ja geniessen.

Im Szenenwechsel 2023 steht daher nicht die menschliche Stimme im Zentrum. Aus dem Wortstamm «…stimm…» können sich ganz verschiedene Zugänge, vielfältige Programme entwickeln. Sie richten sich an neugierige Menschen, die Musik lieben und in sie eintauchen wollen.

Die Vielstimmigkeit der Hochschule Luzern – Musik kommt im Szenenwechsel zum Klingen. Wir hören °stimm°e°n°. Hören Sie mit!

Szenenwechsel bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Szenenwechsel

Ereignisse / Festspiele Salzburger Festspiele 20.7. bis 31.8.2023
Ereignisse / Festival Lucerne Festival im KKL Luzern
Ereignisse / Festspiele Mozartwoche Salzburg 26.1. bis 5.2.2023
Ereignisse / Festspiele Salzburger Pfingstfestspiele 26. bis 29.5.2023
Ereignisse / Tanz Dresden Frankfurt Dance Company Dresden / Frankfurt
Ereignisse / Festival Maerzmusik Berlin 17. bis 26.3.2023
Ereignisse / Festival Lessingtage Hamburg 25.1. bis 12.2.2023
Ereignisse / Tanz Tanztheater Wuppertal Pina Bausch Opernhaus Wuppertal
Ereignisse / Festival MDR Musiksommer 17.6. bis 2.9.2023
Ereignisse / Festival Höri Musiktage Bodensee 3. bis 13.08.2023
Konzerte / Konzert Berliner Philharmoniker Berlin, Herbert-von-Karajan-Str. 1
Literatur / Kulturveranstaltung Literaturhaus Salzburg Salzburg, Strubergasse 23
Literatur / Wettbewerb Literarischer März Darmstadt am 17. und 18.3.2023
Aufführungen / Aufführung HELLERAU - Europäisches Zentrum der Künste Dresden, Karl-Liebknecht-Str. 56
Konzerte / Konzert Internationale Stiftung Mozarteum Salzburg Salzburg, Schwarzstraße 26
Ausstellungen / Museum GRASSI Museum für Völkerkunde Leipzig Leipzig, Johannisplatz 5-11
Konzerte / Musik Hochschule Luzern
Bereich Musik
Luzern-Kriens, Arsenalstrasse 28a
Aufführungen / Oper Staatsoper Hannover Hannover, Opernplatz 1
Aufführungen / Theater Deutsches Schauspielhaus Hamburg Hamburg, Kirchenallee 39

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.